Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das größte deutschsprachige Korsika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Det

Korsika Forum Team

  • »Det« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 186

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Det

Wohnort: Nördlingen im Ries

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 31. Juli 2014, 08:43

Ah ja, jetzt ja..............
Das is aber auch was mit euch.


Grüße Det

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wolfgang (31.07.2014)

Juergen

Korsika-Infizierter

  • »Juergen« ist männlich
  • Österreich

Beiträge: 28

Ich bereise die Insel seit: 2013

Vor- oder Rufname: Jürgen

Wohnort: Lustenau

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 3. August 2014, 08:54

Ich persönlich nehme heuer mit dem Wohnwagen die Fähre ab Genua . Die Entscheidung welche Fähre ich fälle ich zu einem großen Teil aufgrund der Kosten , aber eben nicht nur. Letztes Jahr schifften wir mit den Motorrädern in Savonna ( Corsica Ferries ) ein , heuer darf uns Moby Lines auf die Insel bringen.
Da letztes Jahr nur 2 Erwachsene reisten entschieden wir uns für eine Überfahrt am Tag , damit ich meiner Freundin das Schiff fahren etwas schmackhaft machen konnte. Wir kamen dann eben erst am Abend an unserem ersten Campingplatz an. Ich persönlich finde den Zeltaufbau am Vormittag angenehmer , aber wenn nur Erwachsene reisen , geht's auch am Abend.
Dieses Jahr reisen wir mit den Kindern einem relativ großen Wohnwagen . Deshalb habe ich mich für Genua entschieden. wir fahren gemütlich im Lauf des Tages nach Genua , schlafen am Schiff in einer Kabine und erreichen unseren Campingplatz am frühen Vormittag.
Da haben dann die Kinder die Gelegenheit den CP zu erkunden während die Erwachsenen entspannt das Vorzelt aufbauen . :prost_03:
Signatur von »Juergen« :bandera blanca: Schöne Grüße aus Vorarlberg
Jürgen d%$c)4

Armin

Korsika-Kenner

  • »Armin« ist männlich

Beiträge: 67

Ich bereise die Insel seit: 1994

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 3. August 2014, 17:34

Wer in diesen Tagen nach Savona fährt und wie ich mit dem Gedanken gespielt hat über Varese zu fahren, sollte dies vielleicht nochmal überdenken.

Zitat

Italien erlebt bislang einen völlig verregneten Sommer. Im Norden gab es
doppelt so viel Niederschlag wie um diese Jahreszeit üblich. Varese im
Nordwesten
steht seit Tagen unter Wasser. Am Abend verlagert sich die
Schlechtwetterfront nach Mittelitalien, in die Toskana und nach Umbrien.
aus: Heftige Unwetter in Italien: Tödliche "Wasserbombe" bei Treviso | tagesschau.de


Gruß Armin

Hohue

Korsika-Spezialist

  • »Hohue« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 283

Ich bereise die Insel seit: 1989

Wohnort: Hügelsheim

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 3. August 2014, 19:48

Nicht mehr von Genua aus

Genua kommt für uns nicht mehr in Frage. Die Gründe habe ich bereits in einem anderen Fred dargelegt
(Kein Übernachten im Hafen, laut, dreckig, stickig....).
Angebote von Moby Lines sind für uns ebenfalls nicht mehr atraktiv genug.

Wir fahren von Livorno aus nach Bastia . Wir haben einen Tag Zeit für die Anfahrt und wollen im Hafen mit
dem Womo übernachten.

Rückfahrt nach Savona. Da kommen wir gg. 13.30 Uhr an. Sofortige Abfahrt in den Südwesten Deutschlands,
da wir am nächsten Tag wieder arbeiten. Savona ist mit Ausnahme von Genua der nächste Hafen von zu Hause.

Viele Grüße aus dem Kalifornien Deutschlands


Uwe

45

Freitag, 4. August 2017, 01:00

Wo hin mit Gespann 12m

Hallo
Alle guten Dinge sind drei (oder mehr)
Wir fahren zum dritten mal nach Korsika. Diesmal haben wir aus Kostengründen Genua verwischt.
Wir reisen aus dem Süden Deurschland an, haben rund 700 km vor uns bis zum Hafen.
Werden wenn wir durchfahren gegen 24 Uhr dort ankommen. Unsere Fähre geht um 8 Uhr los.
Jetzt unsere Frage wo kann ich die Zeit bis zum Einchecken hin mit unserem Gespann ?
Wir sind mit Auto und Wohnwagen unterwegs ca. 12 m.
Im Forum habe ich nichts aktuelles gefunden. Wäre schön wenn ihr den ein oder anderen Tipp hättet.
Anreise ist von Freitag auf Samstag.
Gruß

Kai und Melanie

Beiträge: 35

Ich bereise die Insel seit: 1994

Vor- oder Rufname: Micha

  • Nachricht senden

46

Freitag, 4. August 2017, 09:42

Hallo Melanie und Kai,
seit Ihr aus dem Raum HD/KA? Denn wir haben auch die 700 km bis Genua. Direkt in / um Genua sieht es schlecht aus. Für uns ist bei Abfahrt / Ankunft in Genua der kostenfreie Camperstellplatz in Ovada DIE Option. Die Adresse Piazzale Caduti Nassirya in 15076 Ovada. Mit einem Gespann ist die Strecke auch wesentlich entspannter zu fahren.
Rechnet für die Fahrt von Ovada zum Fährhafen ca. eine Stunde. Am Abend erreicht Ihr aber auch Ovada früher.

Schöner Urlaub
Michael

Det

Korsika Forum Team

  • »Det« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 186

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Det

Wohnort: Nördlingen im Ries

  • Nachricht senden

47

Freitag, 4. August 2017, 09:50

Grüß Dich Kai, wir kommen aus dem Ries und sind ähnlich unterwegs wie ihr. Unsere Route geht über den Bernardino und dann so langsam nunter, allerdings nehmen wir nur noch Nachtfähren, schon weil Ankommen im Hafen zwischen 24:00 und dem Morgengrauen einfach nur ungschickt ist.
Nehmen wir mal Genua, ansich keine große Sache, ich gehe davon aus ihr fahrt mit Moby und dann schaust Du Dir mal den Anfahrtsplan bei Moby an ist nicht schwer zu finden. Es gibt in Genua nicht wirklich eine gute Abstellmöglichkeit für ein Gespann, auf einem Autobahnparkplatz wollte ich jetzt auch nicht warten. Der Anleger ist in dem runden Teil des Hafens und da muss man durch eine Art Tunnel in dem die Abfertigungsschalter sind. Wenn ihr die langezogene Scheilfe (auf dem Plan nach dem Kreis) fahrt, links halten unter das Terminalgebäude (Tunnel) und ganz nach hinten durchfahren nur das Gate ist offen, die anderen sind zu und jeder meint ist noch nicht offen und stehen planlos im Weg rum. Ob man da wirklich die halbe Nacht verbringen will/ kann weiß ich nicht, manche sagen danach nie mehr Genua. Ich weiß jetzt nicht welche Strecke Du fährst und wo genau Du wohnst, aber nicht zu früh im Hafen ankommen wäre von Vorteil, vielleicht kannst Du das so rechnen, dass Du um 5:00 im Hafen bist, das wäre ok.

Du kannst mich auch anmailen Kai, vielleicht wohnen wir ja garnicht weit entfernt von einander.

Det

der_Corse

Möchtegern-Korse :-)

  • »der_Corse« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 236

Ich bereise die Insel seit: 1988

Vor- oder Rufname: Jürgen

  • Nachricht senden

48

Freitag, 4. August 2017, 10:37

Unsere Route seit vielen , vielen Jahren (Gotthard-Tunnel ist für uns ein no go!) :
Stuttgart - Konstanz - Chur - Splügen (nach ca. 340km wird da Pause gemacht) - St. Bernardino-Tunnel - Chiasso - Mailand - Savona. Sind recht genau 680km und die Fahrzeit (inkl. Pausen) beträgt recht genau 8h.

Viele Grüße

Jürgen
»der_Corse« hat folgende Datei angehängt:

LoveCamping

Korsika-Touristin

  • »LoveCamping« ist weiblich
  • Österreich

Beiträge: 16

Ich bereise die Insel seit: gut 2 Jahren. Vor gut 10 Jahren über den Sommer in Calvi gearbeitet.

Vor- oder Rufname: Barbara

  • Nachricht senden

49

Freitag, 4. August 2017, 12:24

Wir machens wie Jürgen.
Für uns der einzig sinnvolle Anfahrtsweg für Italien generell.
Wohnen in Vorarlberg.
Signatur von »LoveCamping« Tschaui,
Barbara

Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
***MARK TWAIN***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der_Corse (04.08.2017)

50

Freitag, 4. August 2017, 20:10

Danke

vielen Dank für die schnellen Antworten.
Da wir aus der Gegend um Karlsruhe sind wollen wir nicht wirklich über Stuttgart und den Fernpass fahren.
Wir nehmen den direkten Weg nach Süden.

WHans

Korsika-Spezialist

  • »WHans« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 149

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Hans

Wohnort: Buchloe

  • Nachricht senden

51

Samstag, 5. August 2017, 10:51

vielen Dank für die schnellen Antworten.
Da wir aus der Gegend um Karlsruhe sind wollen wir nicht wirklich über Stuttgart und den Fernpass fahren.
Wir nehmen den direkten Weg nach Süden.


Hallo, den Fernpass hat jetzt hier auch wirklich niemand vorgeschlagen! ::,,II8
Du könntest Dir vielleicht mal die Karte, die Jürgen (Beitrag 48) eingestellt hat, ansehen!

Gruß

Hans

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der_Corse (05.08.2017)

der_Corse

Möchtegern-Korse :-)

  • »der_Corse« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 236

Ich bereise die Insel seit: 1988

Vor- oder Rufname: Jürgen

  • Nachricht senden

52

Samstag, 5. August 2017, 13:36


den Fernpass hat jetzt hier auch wirklich niemand vorgeschlagen!
Ich hab's mir auch gedacht, @WHans: ;-)

53

Sonntag, 6. August 2017, 06:16

Sorry,
War etwas verrutscht mit meiner Geographie.
Waren letztes Mal Richtung Chur gefahren und hatten den Fernpass genommen.
Deswegen hing ich da. :cabezazo:

54

Freitag, 18. August 2017, 18:32

Anreise nach Genua

Hallo und guten Tag,

kurze Vorstellung.....ich bin 50+ komme aus der Nähe von HH und bin mit Frau,Hund und einem Wohnmobil (demnächst) unterwegs.

Da wir aus Norddeutschland starten, wäre ich auf der Fahrt nach Süden relativ flexibel in der Wahl meiner Route.
Was mein Ihr, ist es besser durcg A oder CH zu fahren.In Sachen Maut tun die beiden Varianten sich sicherlich nicht mehr viel-oder??

Danke und Gruß
woskarl

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks