Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das größte deutschsprachige Korsika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 30. Juni 2017, 12:42

Hochzeitsreise - Korsika zum ersten Mal - Wohnmobil zum ersten Mal

Hallo,


wir wollen im Oktober unsere Hochzeitsreise nach Korsika machen :) Dabei werden wir zum ersten Mal mit einem Wohnmobil unterwegs sein...

Leider hat meine bisherige Recherche ergeben dass es auf Korsika ganz und garnicht empfehlenswert ist einfach irgendwo an einem abgelegenen Parkplatz zu übernachten (das war meine romantische Vorstellung ). Da das Wohnmobil und die Fähre aber schon sehr viel von unserem Budget fressen möchten wir ungerbn jede Nacht auf einem Campingplatz verbringen. Die Suche nach Stellplätzen und deren Kosten war bisher nicht befriedigend... auch sonst fehlt mir doch noch einiges an Input, ehrlich gesagt haben wir noch nie so eine große Reise unternommen und ich bin mit der Planung etwas überfordert :golly:

Wir reisen Anfang Oktober für ca. 8-10 Tage mit einem Schäferhund und einem Kleinkind (1,5 Jahre) und nur sehr minimalen Französisch-Kenntnissen...


Ich wäre super froh wenn ich hier Tipps und Hilfe bekommen könnte für:

• schöne Stellplätze fürs WoMo und deren Kosten
• was passiert wenn man doch mal (wegen Übermüdung o.ä.) irgendwo auf einem etwas abgelegeneren normalen Parkplatz übernachtet?
• Buchtipps für Reiseführer? evtl. speziell für WoMo-Reisen?
• was ist zu beachten mit Hund?
• was sollte man unbedingt gesehen haben?
• ist im Oktober noch Saison oder eher nichtmehr (Lokale etc. offen oder geschlossen, wieviel Touris sind auf der Insel etc.)


Auch wenn das hier ein Korsika Forum ist wäre es ja noch möglich, falls die Gegebenheiten für uns nciht so geeignet sind, da Campingplätze zu teuer oder so, unser Reiseziel zu ändern, zB. französisches Festland - Atlantikküste (ist aber wahrscheinlich kälter), Sardinien oder italienisches Festland... Also falls ihr Korsika für WoMo-Anfänger für ungeeignet haltet dann kann das auch gerne geäußert werden :)

Viele Grüße und Danke im Vorraus
Sabrina :winke:

der_Corse

Möchtegern-Korse :-)

  • »der_Corse« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 187

Ich bereise die Insel seit: 1988

Vor- oder Rufname: Jürgen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. Juni 2017, 13:25

Liebe Sabrina,

hier im Forum konnte man schon hie und da von Steinewerfern auf Womos die nicht aufvorgesehenen Plätzen standen, insofern würde ich mich nirgends zur Übernachtung hinstellen wo es nicht ausdrücklich erlaubt und vorgesehen ist.

Bei knappem Budget würde ich die Überlegung anstellen auf dem Festland (z. B. Ligurien) zu bleiben und das eingesparte Geld für die Fähre für ordentliche Campingplätze einzusetzen.

Viele Grüße

Jürgen

guri

Administrator

  • »guri« ist männlich
  • Deutschland Frankreich

Beiträge: 2 210

Ich bereise die Insel seit: 2005

Vor- oder Rufname: Gunther oder Guri

Wohnort: Hofheim i. Ufr.

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Juni 2017, 14:35

Hallo Sabrina,

es ist nicht böse gemeint aber wild campen (auch übermüdet auf irgendeinem Parkplatz) ist auf Korsika nicht nur nicht empfehlenswert sondern schlicht verboten! Wenn die Reise unbedingt nach Korsika gehen soll dann solltet Ihr auf jeden Fall ungefähr 30 Euro pro Übernachtung auf Campingplätzen ins Budget einrechnen. Übernachtungen ohne Campingplatz solltet Ihr von Anfang an ausschließen und kostenlose Stellplätze für Wohnmobile gibt es auf der Insel praktisch keine! Dazu kommt noch, dass es ab Mitte Oktober bei einer Rundreise auch schwierig werden kann jeden Abend einen offenen Campingplatz zu finden. Anfang Oktober ist die Situation aber noch entspannter. Vor Touristenmassen müsst Ihr im Oktober keine Angst mehr haben, im Gegenteil, manchmal ist es fast schon zu ruhig. Aber bitte nicht falsch verstehen, im Oktober (mit seinen herbstlichen Farben) kreuz und quer mit dem Wohnmobil über die Insel zu fahren ist wunderschön, bedarf jedoch im Bezug auf die Übernachtungspunkte etwas mehr Vorbereitung als zum Beispiel Ende August/Anfang September.

Wenn das Budget so klein ist würde ich Euch auch eine Rundreise auf dem französischen Festland empfehlen (die Fährkosten für ein Wohnmobil sind ja auch schon höher als z.B. mit einem PKW). Ich nenne mal die Region Ardèche/Cèze/Tarn, die Cevennen, die Mittelmeerregion und die Seealpen (Verdon). Landschaftlich ist es dort auch sehr anspruchsvoll und teilweise durchaus mit Korsika vergleichbar. Auf dem Festland gibt es durchaus Wohnmobilstellplätze und auch überall kleinere Camping Municipal wo man für eine Übernachtung oft weniger als 20 Euro bezahlen muss. WIr haben zum Beispiel letzte Woche für 9 Übernachtungen in Goudargues (Wohnwagen, 2 Personen, Strom) nur 170 Euro bezahlt.

Deine Frage nach offenen Lokalen ist auch berechtigt. Im Oktober ist es in den Touristengebieten auf Korsika wie auf dem Festland nicht immer einfach ein offenes Restaurant zu finden.

Der wichtigste Link zum Thema Korsika, Campingplätze, was muss man sehen, Reiseführer etc. ist wohl Martins Seite Korsika - der grosse und umfassende Reiseführer über Korsika.

Und hast Du schonmal in unseren FAQ Bereich geschaut? Da gibt es auch Links zum Thema Hund usw. http://www.korsika-forum.info/index.php?page=FAQList

Wohnmobilstellplätze in Frankreich (inkl. Korsika) mit Preisen und Öffnungsperiode: https://www.campercontact.com/de/frankre…|&cnt=40&prv=59

Wir freuen uns auf weiter Fragen von Dir!
Signatur von »guri« Gruß

 

Gunther

 


Cornelia

Korsika-Spezialistin

  • »Cornelia« ist weiblich

Beiträge: 555

Ich bereise die Insel seit: 1985

Vor- oder Rufname: Cornelia

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. Juni 2017, 14:52

Ihr fahrt das erste Mal Wohnmobil ?
Vielleicht ne blöde Frage, aber a Bisserl sollte man schon rangieren können und sich generell auskennen.
Auch im Oktober sind die Fähren teilweise knallvoll ( es fahren ja nicht mehr so viel.
Es kann schon hektisch werden- manche mussten rückwärts raus ...
Hab im Oktober schon tolle Sachen gesehen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Signatur von »Cornelia« Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

5

Freitag, 30. Juni 2017, 16:32

Vielen Dank Schonmal für die ersten Tipps. Durch die verlinkten Beiträge werde ich mich heute Abend mal durchwühlen :)

Ja wir fahren das allererste Mal Wohnmobil, allerdings hat mein Freund einen LKW Führerschein und von daher sollte das Rangieren unser kleinstes Problem sein... ;)

Ich müsste mich also für jede Übernachtung am besten vorher festlegen wo wir schlafen wollen, und spontan ist nicht sinnvoll? Das würde den Reisespaß natürlich ziemlich einschränken... :( und dass es kaum günstige oder gar kostenlose Stellplätze gibt hatte ich befürchtet. Dann müsste ich doch die Kosten für den Campingplatz nochmal durchkalkulieren...
Soo eng ist unser Budget nicht, aber das hatte ich einfach nicht eingeplant (unerfahren halt).

Eventuell wäre das französische Festland aber dennoch eine Alternative, die Atlantikküste würde mich da am meisten reizen, und ich habe da auch schon ein paar kostenfreie/günstige Stellplätze gefunden... allerdings bin ich unsicher wie das Wetter da ist Anfang Oktober?

Da muss ich wohl nochmal genau vergleichen...Korsika hatte ich schon lang auf meiner Wunschliste, allerdings liest sich jetzt vieles eher abschreckend als interessant... zumindest das mit der Aggression gegen Camper. Wobei ich natürlich nicht vor habe gegen Gesetze zu verstoßen!

6

Freitag, 30. Juni 2017, 17:19

Hallo,
als langjährige Wohnmobilnutzerin und Korsikaerfahrene ( ohne Womo) kann ich eigentlich davon nur abraten.
Folgende Optionen würde ich ins Kalkül ziehen: Wenn Womo, dann Festland - am besten Frankreich. Bei France Passion So funktionierts
bekommst du für 29€ die Möglichkeit, in ganz Frankreich kostenlos zu stehen. Das ist schon etwas Besonderes und die Auswahl ist sehr groß.

Im Oktober ist Nebensaison und die Ferienwohnungen sind auch auf Korsika wieder günstiger. Ansonsten haben wir im Oktober schon öfter 2 Wochen in Spanien (Costa Brava) - mit dem Auto machbar- günstig verbracht.

Be weiteren Fragen kannst du mich gerne anmailen.
LG Gunhild

guri

Administrator

  • »guri« ist männlich
  • Deutschland Frankreich

Beiträge: 2 210

Ich bereise die Insel seit: 2005

Vor- oder Rufname: Gunther oder Guri

Wohnort: Hofheim i. Ufr.

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. Juni 2017, 17:42

Zitat

Ich müsste mich also für jede Übernachtung am besten vorher festlegen wo wir schlafen wollen, und spontan ist nicht sinnvoll?
Hallo Sabrina,

so überspitzt möchte ich es jetzt nicht sehen. Bei Paradisu gibt es eine Campingplatzübersicht wo bei vielen Plätzen auch vermerkt ist wann sie im Herbst schließen. Ich würde mir hier für jede Region einige Plätze raussuchen, die im Oktober noch geöffnet haben. Evtl. bei den wichtigsten Plätzen noch per Mail anfragen ob die Informationen noch aktuell sind.

Mit so einer Liste ausgestattet kann man dann doch noch recht spontan unterwegs sein.

Zitat

allerdings liest sich jetzt vieles eher abschreckend als interessant...
Ich empfehle Euch, Euch von so einem Gefühl nicht abschrecken zu lassen. Korsika ist eine Insel die landschaftlich süchtig macht und wenn Ihr mal per Wohnmobil unterwegs seit dann werdet Ihr auch bald die Vorzüge von Campingplätzen zu schätzen wissen. Auch wenn das Wohnmobil eine gewisse Freiheit garantiert freue ich mich auf dem Campingplatz immer über anständige Duschen und Toiletten, die Möglichkeit Brot fürs Frühstück zu bestellen, evtl. über eine Bar oder ein Restaurant direkt am Platz. Ich kenne einige Wohnmobilstellplätze am Atlantik, die praktisch wie ein großer Parkplatz mit Schranke und Bezahlautomat ausgestatt sind und frage mich immer wie man zigtausende von Euro für ein Mobil ausgeben kann um dann den Urlaub auf einem Parkplatz zu verbringen.

Wenn es also das Budget zulässt - dann auf nach Korsika! Und im Oktober unbedingt einige Tage für das südliche Inland von Corte über Quenza und Zonza etc. einplanen. Und natürlich einen Ausflug in die Castagniccia machen. Die herbstlichen Wälder sind einfach der Hammer.

Zitat


Eventuell wäre das französische Festland aber dennoch eine Alternative, die Atlantikküste würde mich da am meisten reizen
Ich war im Alter von 2 Jahren das erste Mal an der Atlantikküste und es ist bis heute meine zweite Heimat. Aber im Oktober ist dort direkt am Strand der Hund begraben. Das ist natürlich schon schön mit den weitläufigen fast leeren Stränden aber leider ist auch die komplette touristische Infrastruktur im Oktober nicht mehr vorhanden. Das Klima ist auch rauher. Beim Festland im Oktober würde ich die Regionen aus meinem oberen Beitrag bevorzugt empfehlen.
Signatur von »guri« Gruß

 

Gunther

 


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hensmen (30.06.2017)

Det

Korsika Forum Team

  • »Det« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 153

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Det

Wohnort: Nördlingen im Ries

  • Nachricht senden

8

Samstag, 1. Juli 2017, 06:15

Servus Sabrina,
mir geht es so wie meinem Freund Guri, der Atlantik ist auch meine zweite Heimat, allerdings die Normandie, aber ab Oktober würde ich dort auch nicht mehr Urlaub machen wollen.
Jetzt bringe ich hier mal eine ganz andere Idee ins Spiel, tausche doch einfach die die beiden Nachbarinseln aus und mach Urlaub auf Sardinien, im Oktober sind dort noch einige Campingplätze offen, es gibt mehr Womostellplätze als auf Korsika und freies stehen wird dort weitgehend geduldet. Ich selbst fahre von mitte September bis mitte Oktober nach Sardinien, weil eben der Sommer dort noch etwas länger ist und auch noch mehr CPs offen haben. Die Abfahrthäfen sind die gleichen und der Preis für die Überfahrt auch. Moby und Corsica Sardinia Ferries fahren sowohl als auch, aber es gibt noch zwei andere GNV und Tirrenia. Das Leben ist etwas günstiger auf Sardinien, der cafe ist besser, die Landschaft ist nicht ganz so aufregend, dafür sind die Strände größer, aber nicht schöner. Wer auf Sardinien Sehnsucht nach Korsika hat, fährt in die Ogliastra auf den CP Camping Ferienanlage am Meer, Strand von Orrì, Ogliastra Sardinien es kann sein, dass ich ab Oktober dort bin.
So Sabrina und wenn ich Dein Interesse geweckt habe, dann schick mir eine Mitteilung, oder besuch mal das mit dem KorsikaForum befreundete Sardinienforum vom Peter Höh, der auch einen WoMoführer im Reise Knowhow herausgibt und da stehen alle freien Stellplätze drin.

Grüße aus Nördlingen
Det

Cornelia

Korsika-Spezialistin

  • »Cornelia« ist weiblich

Beiträge: 555

Ich bereise die Insel seit: 1985

Vor- oder Rufname: Cornelia

  • Nachricht senden

9

Samstag, 1. Juli 2017, 07:49

Hallo Sabrina,
Zu unserer Verwunderung ist die Überfahrt nach Sardinien . gleiche Gesellschaft, gleiches Schiff, Kabine , Abfahrtstag Hafen und Auto um 100 Euro billiger als nach Korsika. Beides Nebensaison !!
Vor 2 Wochen gebucht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Signatur von »Cornelia« Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

Beiträge: 107

Ich bereise die Insel seit: 2003

Vor- oder Rufname: Robert

  • Nachricht senden

10

Samstag, 1. Juli 2017, 08:51

Hallo Sabrina,

erstmal: wenn Ihr Euer Vorhaben durchsetzt, Eure Flitterwochen auf Korsika zu verbringen, haben wir schon mal was gemeinsam. Haben unsere Hochzeitsreise (allerdings schon vor 14 Jahren) auch auf Korsika verbracht, natürlich mit dem Wohnmobil :appl:

Dass die Campingplätze im Oktober 30€ kosten, halte ich schon für etwas übertrieben. Sind selber immer in der Vor- oder Nachsaison unterwegs, die teuersten Plätze lagen bei ca. 25€, haben aber oft auch teils unter 20€ bezahlt. Und Campingplätze gibt es ÜBER 180 auf der Insel, da sollte schon der ein oder andere passende Platz für Euch zu finden sein n///briid

Offizielle WoMo-Stellplätze gibt es tatsächlich nur eine Handvoll auf der Insel, wenn gewünscht, kann ich da noch ein paar Details zu rauskramen. Vom frei stehen würde ich aber auch generell abraten.

Wie hier schon geschrieben finde ich die Idee, als Reiseziel alternativ Sardinien anzusteuern, auch nicht die schlechteste. Dort hat es wesentlich mehr WoMo-Stellplätze, und im Oktober ist -mit etwas Feingefühl- auch frei stehen möglich. Wenn Ihr Euch dazu entschließen solltet, schaut doch mal im befreundeten Nachbarforum sardinienforum.de rein. (Allerdings dort besser nicht das Thema "frei stehen" ansprechen, da reagieren einige sehr sensibel drauf). Dort habe ich auch irgendwo bereits eine Liste mit Stellplätzen veröffentlicht, die um diese Jahreszeit geöffnet haben sollten. Wenn Du weitere Infos brauchst, kannst Du mich auch gerne direkt ansprechen.

Hier habe ich vor einiger Zeit mal einen Korsika-WoMo-Reisebericht von uns eingestellt, vielleicht könnt Ihr da ja auch ein paar für Euch interessante Dinge ableiten.

Viel Spaß weiterhin bei der Planung, wo immer es dann auch hingehen wird :pardon:
Signatur von »robbie-tobbie« Viele Grüße
Robert

************************************************************************************************************************************************************
Schweigen bedeutet nicht immer Zustimmung. Manchmal hat man einfach keine Lust, mit Anderen zu diskutieren. :pardon:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

guri (01.07.2017)

11

Samstag, 1. Juli 2017, 09:04

:appl: Sardinien hatte ich mir auch schon überlegt... aber irgendwie wollt ich schon immer mal nach Korsika :D Mhh jetzt hab ich ein paar Optionen. Muss ich mich nochmal durchwühlen. In der einen Liste mit Plätzen von Guri hab ich schon ein paar interessante entdeckt... Vielen Dank! Ich Meld mich dann wieder.

Eine Frage grade noch, wieviele Tage würdet ihr mindestens für Korsika oder auch Sardinien mindestens einplanen? Wir haben insgesamt rund 2 Wochen, aber es gibt ja auch die Möglichkeit die hin- und Rückfahrt etwas zu unterbrechen damit man nicht in einem Rutsch durchfahren muss.

Cornelia

Korsika-Spezialistin

  • »Cornelia« ist weiblich

Beiträge: 555

Ich bereise die Insel seit: 1985

Vor- oder Rufname: Cornelia

  • Nachricht senden

12

Samstag, 1. Juli 2017, 09:09

Woher kommt Ihr??


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Signatur von »Cornelia« Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

13

Samstag, 1. Juli 2017, 10:21

Grüss dich Sabrina,
wenn Korsika das Ziel ist, ist dort das Ankommen der Hauptpunkt. Eurem Kind und Hund das Meer zu präsentieren das Wichtigste.
Nehmt euch nicht zu viel vor und plant eine gemütliche An und Abreise. Wenn ihr dann auf der Insel angekommen seid relativiert sich alles. Nehmt die Westküste und genießt jeden Sonnenuntergang.
Klar wollt ihr viel sehen aber im Oktober werden die Tage schnell kürzer und ihr kommt vielleicht abends in Zeitnot. Wenn ihr Budgettechnisch rechnen müsst, dann überlegt wie teuer euch eine Fahrt an die Atlantikküste kostet, auch wenn ihr dort durch Freistehen etwas einspart, ihr seid einfach nicht im wärmeren Süden und vor allem nicht auf Korsika. Macht das Wohnmobil mit allem voll was ihr braucht und düst in den Süden, vielleicht hat das Geschoss schon eine Vignette sonst fahrt gemütlich die Landstrassen bis zur Fähre.
Hauptsache die Hochzeitsreise wird schön und ihr infiziert euch mit dem Virus, die Inselspezialitäten laufen euch nicht weg sondern bleiben erhalten.
Wir haben so viele kennengelernt, die sich treiben ließen und mit einem unbändigen Hunger auf mittlerweile " ihre " Insel zurückgekehrt sind und nun am Entdecken sind.
Gerade mit Kind und Hund, kommt ihr so schnell mit den Menschen ins Gespräch und vielleicht ergibt sich dann ja die Möglichkeit eines freien übernachtens, in jedem Fall, fahrt hin und freut euch.
Liebe Grüsse vom Hans

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Capitella (01.07.2017)

Det

Korsika Forum Team

  • »Det« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 153

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Det

Wohnort: Nördlingen im Ries

  • Nachricht senden

14

Samstag, 1. Juli 2017, 11:41

ok ihr kennt meine Meinung, mit dem Flugzeug sind 14 Tage ok, mit dem WoMo / WoWa nicht unter 3 Wochen, da ist der Preis für die Überfahrt nicht rentabel genug.

Det

15

Samstag, 1. Juli 2017, 16:47

Atlantikküste im Oktober???

Willkommen bei den Sch´tis r4%/


16

Samstag, 1. Juli 2017, 22:40

Danke Hans für deinen ermunternden Beitrag :D

Ich hab leider grade wenig Zeit, werde mir aber die Tipps und links hier nochmal in Ruhe durchlesen. Das womo werde ich nächste Woche Schonmal buchen und dann wäre das Ziel ja immernoch variabel. Bringt es bei der Fähre eine große ersparnis früh zu buchen oder spielt das keine Rolle?

Beiträge: 68

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Stefan

  • Nachricht senden

17

Samstag, 1. Juli 2017, 22:44

Hallo Sabrina,

ihr scheint zeitlich flexibel zu sein. Daher würde ich euch hinsichtlich Kostenersparnis empfehlen, mal das Top Deal Angebot von corsica ferries anzuschauen. Gibt es nur auf der französischen Seite (.fr oder einfach auf französische Sprache wechseln). Das könnte sich richtig lohnen. Im Oktober wäre die Auswahl an Passagen sicher vielfältig...

18

Samstag, 1. Juli 2017, 22:54

Danke Hans für deinen ermunternden Beitrag :D

Ich hab leider grade wenig Zeit, werde mir aber die Tipps und links hier nochmal in Ruhe durchlesen. Das womo werde ich nächste Woche Schonmal buchen und dann wäre das Ziel ja immernoch variabel. Bringt es bei der Fähre eine große ersparnis früh zu buchen oder spielt das keine Rolle?

Ich hab jetzt mal bei Corsica ferries das günstigste gesucht , das wären insgesamt 260€ für hin und zurück. Hin ist abends, zurück nachts. Ohne essen und ohne Kabine. braucht man eine Kabine bei der nachtfahrt oder darf man sich im WoMo aufhalten? Oder ist das nicht empfehlenswert? Ich hab keine Ahnung, sorry ;) der Hund darf ja bestimmt nicht in die Kabine?

Beiträge: 68

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Stefan

  • Nachricht senden

19

Samstag, 1. Juli 2017, 23:01

Hi Sabrina,

schau mal, ob für die Größe eures WoMo Top Deal angeboten wird...würde dann etwa 140 Euro kosten...

vara330

Korsika Mopedler

  • »vara330« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 10

Ich bereise die Insel seit: 1992

Vor- oder Rufname: Jürgen

Wohnort: Schwendi

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 2. Juli 2017, 09:16

Hi Sabrina,

während der Überfahrt mit der Fähre besteht keine Möglichkeit, wie in eurem Fall, im Fahrzeug zu bleiben.

Ob eine Kabine sinnvoll ist kommt auf euch an, wollt ihr eure Ruhe haben, ein Bett, ne Dusche usw. oder ist es euch egal im öffentlichen Bereich zu schlafen wo
doch einige Leute sind, evtl. keine Ruhe ist usw.

Wir sind immer gottfroh eine Kabine zu haben. Bei der letzten Tagesüberfahrt habe ich - warum auch immer - eine Kabine gebucht und zuerst dachte ich oh Mann (du Pfeife) und
jetzt werde ich es wieder machen. Ist deutlich entspannter, kurz schlafen oder auch nur entspannen, unter die Dusche.

Nachts steht für mich die Kabine ausser Frage, der Urlaub oder gar die Hochzeitsreise geht richtig los!

Wir machten 2013 unsere Hochzeitsreise ebenfalls nach Korsika, mit dem Mopedle :moto_2:


Viel Spass
Signatur von »vara330« :moto_2:

73+55 ! Gruß aus Oberschwaben

Jürgen

:moto_1:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Camping, Hund, Kind, Stellplätze, tipps, Wohnmobil

Social Bookmarks