Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das größte deutschsprachige Korsika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wolfgang

Korsikaner

  • »wolfgang« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 961

Ich bereise die Insel seit: 1986

Vor- oder Rufname: wolfgang

Wohnort: Nähe Heidelberg

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 4. Juli 2017, 07:01

@Cash1001: Sabrina, sorry aber ein wenig verpeilt biste manchmal schon, oder? Grins. :winking2: Verpeilt ist vielleicht das falsche Wort, ich meine was anderes. w&&((k
Mila hat doch nur verstanden, dass Du täglich AN einem anderen Strand stehen möchtest. Sie geht davon aus, dass dies schlecht geht, wenn man auf nem CP steht. Und da dürfte sie evtl. Recht behalten.
Aber egal, Du planst ja. Vielleicht wiorst Du merken, dass tägliches Umziehen mit Familie was anderes ist, wie allein. Trotzdem gibt es Leute, die das tun.

Nachricht an Deinen Freund: Das mit der Fähre ist kein Problem und er soll locker bleiben (werden?). Mensch Sabrina, da sind schon ganz andere Leute nach Korsika gefahren, da wird er doch wohl auch noch die Rampe hochkommen, oder? t&&)(
Info: Im August fährt meine 18-jährige Tochter, macht sich zwar jetzt schon ins Hemd aber fährt! Da bin ich wohl deutlich weniger entspannt bei dem Gedanken...

Euer Plan ist umsetzbar bedarf aber einer guten Planung. Welche CP haben im Oktober geöffnet? Das dürfte die zentrale Frage sein.
Denkt bitte daran, dass es im Oktober nicht zwingend durchgehend heiß/warm sein muss. Da kann es durchaus auch regnen und kühl sein. Warme Kleidung etc. dabeizuhaben ist da Pflicht.

So! Entscheidung Tagfähre ist also getroffen, da brauchen wir ja nun nicht mehr diskutieren. Nun steht die Frage an, wohin ihr am ersten Tag fahren wollt, und wann ihr ankommt auf Korsika.
Du kannst ja mal nach der "Oktober-wer-hat-auf-Recherche" eine "Rundreise-CP -Idee-Liste" hier posten. Wir können gerne unseren Senf dazu geben, wenn Du magst. Jeder von uns kennt den ein oder anderen Platz und kann z.B. auch sagen wie er für kleine Kinder ist, obwohl mit 1,5 Jahren und bei eurem Vorhaben es weniger eine Rolle spielen dürfte.

@unimog2101: Florian, welcher CP ist das auf dem Bild? Und den Baum von @cinto: hast ja auch dabei. Die Bilder sind super!

Grüße
wolfgang
Signatur von »wolfgang« wolfgang, klein geschrieben

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mila (04.07.2017), KARO (04.07.2017)

42

Dienstag, 4. Juli 2017, 07:39

Ja planlos bin ich momentan noch... sorry dafür. Mein Freund ist da echt schwierig, fliegen will er gar nicht, die Fähre ist unser Kompromiss damit ich mal etwas weiter weg komme :D

Tagfähre scheint mir dann am sinnvollsten zu sein...




Hab heute Nacht nochmal alle Alternativen Ziele durchdacht, aber in Skandinavien ist es wohl einfach zu kalt Anfang Oktober und in Irland zu nass und am Atlantik zu stürmisch :P



Also mal zum Preisvergleich die vielleicht einfachere Variante mit festem Wohnsitz?!


Hat jemand nen Tipp für eine schöne günstige FeWo, wenn möglich in idyllischer Lage? Eine im Norden und eine im Süden der Insel? Ein Hotel würde auch gehen.

Die mobile homes sagen mir da bisher nicht so zu...




Dann kann ich beide Varianten vergleichen und mich dann hoffentlich entscheiden:o



Sorry für das hin und her, und Danke für eure Geduld ;)



Beiträge: 119

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Stefan

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 4. Juli 2017, 08:47

Hi Sabrina,

die FeWo- bzw. Hausgeschmäcker sind verschieden. Es gibt eine recht große Auswahl. Im Oktober dürfte es auch noch Einiges und zu moderaten Preisen geben. Soll es idyllisch sein, kann es schon schwieriger werden, denn hoch solllte es im Oktober nicht liegen! Am Meer wird es halt wieder teurer. Vielleicht hat hier jemand DEN Tipp, aber da wirst du wohl selbst schauen müssen. Wir haben immer "oben" gewohnt und Einsamkeit/ Ausblick (Idylle;-) den Vorzug gegeben. Da wird es abends aber frisch!

Gute Seiten: Fewo-direkt, airbnb und gites-de-frances
Letztere Seite kann man ja übersetzen lassen. Tipp: Nicht ins Deutsche sondern ins Englische übersetzen lassen. Das funktioniert besser.

Noch ein letzter Tipp: Liegt ein Haus Luftlinie 3 Km von der Küste entfernt, kann das schon arg hoch sein und die Fahrt dauert entsprechend!

44

Dienstag, 4. Juli 2017, 08:58

Hab schon einiges gefunden, allerdings sehr viel was deutlich mehr als 100€ die Nacht kostet, also teurer als das Wohnmobil :o

Wenn es günstig ist dann immer etwas oberhalb, ist von der Sicht her sicher toll aber wie du sagst von den Temperaturen am Abend evtl. nicht ganz optimal. Irgendwas relativ nah am Strand fände ich super, da hab ich bisher aber noch nichts entdeckt... Vielleicht hat ja zufällig jemand den ultimativen tipp, ansonsten schau ich nebenbei ja weiter. Dann werd ich einfach mal beide Alternativen (WoMo und FeWo) komplett durchrechnen und entscheiden was am besten ist...

45

Dienstag, 4. Juli 2017, 22:24

Hallo Wolfgang, der Campingplatz ist der Camping Campoloro. Das Bild mit dem Sonnenaufgang am Strand ist auch von dort. Wir waren dort schon mehrmals. Die kinder finden es super, wegen Poolanlage und der Rutschen. Der Platz ist aber auch insgesamt schön. Auch sehr gepflegt. Er gehört zu yelloh.
Es gibt auch ein tolles Restaurant direkt am Strand, Güße
»unimog2101« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_3147.JPG (1,92 MB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. September 2017, 21:43)
  • IMG_3183.JPG (1,23 MB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. September 2017, 21:44)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wolfgang (04.07.2017)

Ralph-Peter

Korsika-Infizierter

  • »Ralph-Peter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 55

Ich bereise die Insel seit: 1992

Vor- oder Rufname: Ralph-Peter

Wohnort: Aerzen

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 5. Juli 2017, 10:22

Wir haben das eine Jahr mehrfach in Blockhütten übernachtet. ca. 1,5 km oberhalb von Porto beim Campingplatz gegenüber hatten wir eine große Hütte für ca. 50 Euro die Nacht. Da war alles drinn was man braucht. Auch bei Campomoro haben wir in einer Hütte übernachtet. Auch für 50 Euro. War Super. Top moderne Ausstattung,super bad, Microwelle, Küche, Fernseher, Grill und Liegestühle vor der Tür. 300m bis zum Strand. Müßte ich genauer raußsuchen, wenn das in Betracht kommt. Reisezeit war September-Oktober. Im Oktober wird es aber schon etwas kühler und die Tage echt kurz. Wir fahren fast nur noch an die Westküste, weil uns die Landschaft dort besser gefällt.
Gruß
Ralph-Peter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wolfgang (06.07.2017)

47

Montag, 17. Juli 2017, 13:42

Also Korsika in 2 Wochen mit nem WoMo komplett zu umrunden halte ich persönlich für totalen Blödsinn. Wenn dann noch CP Suche dazu kommt, Abstellen, kochen, bezahlen, etc. Und an den Strand möchte man ja evtl. auch noch. Nicht zu vergessen, das man sich auch mal verfährt XD Wir uns zumindest.
Wir haben für eine halbe Cap Corse Umrundung schon einen Tag gebraucht und das mit nem normalen PKW...
So ein Unterfangen ist doch purer Stress th()oo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CostaSerena (17.07.2017)

Det

Korsika Forum Team

  • »Det« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 209

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Det

Wohnort: Nördlingen im Ries

  • Nachricht senden

48

Montag, 17. Juli 2017, 18:18

Der Guido, mit 19 Beiträgen doch noch recht jung in unserer Gemeinde und er hat vernünftige Ansichten, das gefällt mir. Ja Leute so siehts aus, Korsika in 14 Tagen einmal rund, kann man machen........
Gibt aber noch eine Steigerung Guido es hat schon mal jemand angefragt, ob man Korsika und Sardinien in 14 Tagen umrunden könnte. Solche Leute treffe ich im Hafen und die erzählen mir dann, ja gut Korsika, aber eigentlich war es nix besonderes.

Ich kann ja verstehen, wenn jemand das erste Mal auf der Insel ist, möchte er möglichst viel reinpacken, um dann das nächste Mal geziehlt eine Lieblingsgegend zu haben. Vielleicht sollte ich die Empfehlung aussprechen, fahrt einfach drauf los und wenn es euch gefällt dann bleibt ihr einfach da und versumpft und das nächste Mal und es wird ein nächstes Mal geben, macht ihr wieder ein Stück. Ja so machen wir das immer, wir nehmen uns den ersten CP vor und dann hören wir mal was die anderen Camper so wissen und so erfahren wir oft Dinge, die nicht im Forum stehen, so haben wir den CP Chez Antoine kennen gelernt. Jeden Tag wo anders hat was von auf der Flucht sein, wir haben Irland in 4 Wochen fast umrundet, ja das hatte was von auf der Flucht sein.

Ich wünsche euch was, Det

Beiträge: 119

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Stefan

  • Nachricht senden

49

Montag, 17. Juli 2017, 18:21

Auf der einen Seite sehe ich das zumindest ähnlich, habe andererseits hier gelernt, wie verschieden die Leute ticken. Die einen wollen täglich etwas (Neues) erleben und verbringen dafür auch viel Zeit im Auto/ WoMo, die anderen liegen größtenteils am Strand oder auch am Pool/ dem Haus, dem Camper rum, während wieder andere das Ganze mixen und an einem Tag auf Wanderschaft gehen, um am nächsten Tag eher zu chillen. Solange mich niemand nervt, ist mir alles recht;-)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

St.Flo (17.07.2017), wolfgang (18.07.2017)

50

Montag, 17. Juli 2017, 23:51

Lieber Det, dies kam jetzt ganz tief aus dem Herzensgrund, aus unserem nämlich.
Wir waren dieses Jahr auf der Insel und hatten so wenig " Strecke " gemacht wie nie zuvor. Trotzdem hatten wir einem jungen Korsika Novicenpärchen, die Insel unglaublich schmackhaft gemacht.
Wir mussten die quasi weiterscheuchen weil wir dachten, zum ersten mal auf der Insel und die müssen echt noch mehr davon sehen.
Die Beiden blieben auf ihrer Rückreise noch zwei Tage in unserer Villa Kunterbunt und wir ließen den jeweiligen Urlaub auf der Insel nochmal Revue passieren.
Für uns war dieser entschleunigte Urlaub genau richtig, weil auch wir neue Plätze kennen gelernt hatten und uns freuten, den beiden Plätze gezeigt zu haben, die für sie unbekannt waren aber genau passten.
Zum Beispiel machten wir in der Früh Druck um ohne Stress mit Wohnwagen und Motorradgespann durch die Calanche zu eiern, ja wir waren die Deutschen, die dreimal umgedreht hatten, im Gespann, um Bilder zu machen mit jeweils anderen Beifahrern.
Dabei waren wir niemandem im Weg und freuten uns einfach an grinsenden Gesichtern und erhobenen Daumen, einzig die Begegnung zweier Reisebusse gaben uns einen Hauch Erkenntnis, was da wohl auch los sein könnte. Aber wer fährt schon im Wohnmobil bis an die Kasse von Neuschwanstein, um Eintrittskarten zu kaufen.
In jedem Fall war es den zweien ganz arg, weil sie dachten, sie hätten uns in dem Urlaub von etwas abgehalten.
So ist halt alles relativ und wir wissen, daß wir in den Novicen einen Samen zum Wachsen gebracht haben, der ewig währt. So soll es doch sein und viele von uns sind sogar ganz alleine auf diesen Trichter gekommen.
Danke Det, meist siegt halt doch die Vernunft und die Vorsicht mit der manche Urlaubsgebiete behandelt werden.
Grüßt der Hans aus RT

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wolfgang (18.07.2017)

Det

Korsika Forum Team

  • »Det« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 209

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Det

Wohnort: Nördlingen im Ries

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 18. Juli 2017, 08:07

Ja klar ihr Lieben, jeder hat so seine Vorlieben im Urlaub. Ich finde nur man sollte von Anfang an nicht zu viel reinpacken, manches ergibt sich und dann sollte man Zeit haben das geschehen zu lassen.
Camping ist wie Leben daheim, nur unter erschwerten Bedingungen, soweit so gut. Urlaub hingegen sollte auch in den Tag hinein Leben zu können beinhalten, dann klappt das auch mit der Erholung.

Det

    Deutschland

Beiträge: 69

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: Michael

Wohnort: Süddeutschland

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 18. Juli 2017, 09:57

Und dann gibts noch manche, die haben nach 20 Jahren nur ein Viertel der Insel gesehen und sind damit mehr als glücklich.
Schön, dass dort jeder seine Ecken finden kann.
Signatur von »Pinarello« Viele Grüße

Michael

TommyCat

Korsika-Infizierter

  • »TommyCat« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 46

Ich bereise die Insel seit: 2007

Vor- oder Rufname: Christian

Wohnort: walmsburg

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 18. Juli 2017, 10:25

Emtschleunigt wird man auf Korsika doch alleine schon durch die Straßen, oder? Wo kann man denn sonst so herrlich viele Kurven fahren?? Wir waren dieses Jahr zum 9. Mal auf Korsika - und 2007 war das erste Mal . Der kürzeste Trip war EIN Tag auf der Insel, 3000km Autofahrt dafür(mussten zurück wegen des Elbhochwassers 2013). Wir kommen nicht los von Korsika, sagen inzwischen nur noch "á la prochaine" . Und nehmen uns nie zuviel vor, lassen uns treiben und genießen!

Gruß
TommyCat

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Det (18.07.2017), St.Flo (18.07.2017), CostaSerena (18.07.2017), hensmen (18.07.2017), wolfgang (18.07.2017)

54

Freitag, 21. Juli 2017, 09:17

Hallo zusammen,

jetzt muss ich mich doch nochmal melden :winke:

Also der Zwischenstand ist:
WoMo gebucht – ein größeres als gedacht, was eine Zwischentür hat, damit wir vorallem abends (wenn es Anfang Oktober evtl nichtmehr soo warm ist h/% ) drinnen noch entspannt sitzen und reden können während der kleine schon schläft... Der Aufpreis für die Fähre war dafür sehr überschaubar. Diese hab ich noch nicht gebucht aber 2 Tages-Überfahrten konkret im Blick... Wahrscheinlich werde ich die am Wochenende buchen. Wir tendieren momentan dazu auch für die Tagesüberfahrten eine Kabine zu nehmen, einfach damit man sich mit Kind und Hund auch irgendwo zurückziehen kann. Das wurde hier ja auch schon empfohlen. Wobei ich ein kleiner Geizhals bin und das nicht unbedingt nötig finde, mein Freund aber schon :D

Auf dem Hinweg wollen wir vermutlich einen Schlenker und Zwischenstop am Gardasee machen für eine Nacht, da uns das Fahren in einem Rutsch irgendwie zu stressig ist (kennen wir zur Genüge von unseren Ligurien Urlauben...). Die Fahrtzeit wird dadurch um ca. 2 Std erhöht. Evtl. käme auch der Comer See oder sonst irgendein See in Betracht (weniger Umweg), das muss ich mir nochmal überlegen... Die angedachte Fähre legt um 14 Uhr in Livorno ab...

Dann wären wir 12 Tage auf der Insel - klar war der Ursprungsgedanke diese einmal zu umrunden. Dabei würde ich dann eher mal einen "Fahr-Tag" einlegen und dann wieder 2-3 Tage am selben Platz bleiben... Aber das ist kein Muss. Wir waren ja noch nie allein mit dem WoMo unterwegs - damals mit meinen Eltern haben wir in 3 Wochen nach/in Norwegen bestimmt 5-6000km verfahren, für mein Empfinden war das nicht stressig, aber ich musste ja auch nicht fahren mit 13 :winking2:
Auf jeden Fall hab ich mir bereits eine Karte ausgedruckt auf der ich die noch geöffneten Campingplätze dann markieren werde, so dass wir immer eine Anlaufstelle haben. Ob wir diese dann wirklich anfahren oder nicht kann man ja noch sehen... Falls wir rausfinden dass wir auf die Fahrerei garkeine Lust mehr haben nach der Anreise dann bleiben wir einfach etwas länger an einem Ort und bereisen am Ende nur die halbe Insel. Das lassen wir einfach auf uns zukommen. Ich hab ohnehin noch keine genauen Wunsch-Ziele ausgesucht. Auf jeden Fall möchten wir ein bißchen wandern und ein bißchen am Strand das Leben genießen... Die Westküste mit der kurvigen Küstenstraße wollen wir als Motorradfahrer unbedingt sehen, auch wenn wir wegen Kleinkind leider nicht mit dem Motorrad reisen können. "Kultur" in Form von Stadtbesichtigungen sind nicht soo unser Ding, gehören aber ja auch irgendwie dazu... Wir sind aber lieber in der Natur unterwegs. Wenn man hier so liest ist ja die ganze Insel ein Erlebnis, es wird schwer werden da ein paar Dinge rauszupicken (für Tipps bin ich offen ::))) ). So von den Bildern möchte ich Bonifacio eigentlich unbedingt sehen... allerdings sind die Fähren jetzt immer nach Bastia - von daher wäre eine Fahrt quer über die Insel so oder so nötig :D Einen Reiseführer wollt ich zum Zweck der "Ausflugsplanung" noch kaufen, allerdings weiss ich nicht welchen?? Was ist denn empfehlenswert?

Rückfahrt wäre so wie es aussieht nach Nizza oder Toulon. Da die Fährverbindungen ab Anfang Oktober dann wirklich sehr eingeschränkt sind wenn man keine Nachtfähre nutzen will... Die Überfahrten nach Savona oder Livorno sind dann plötzlich auch unbezahlbar w)acko Die Rückfahrt sollte dann wieder mit einem nächtlichen Zwischenstop sein, wo der ist hängt noch ab von der Fähre, es gibt eine die Mittags am Festland ankommt und eine erst abends, da bin ich noch unsicher.


Naja, 3 Monate sind ncoh Zeit, abgesehen von den Hochzeitsvorbereitungen... werde ich es dann schon noch schaffen das einigermaßen zu planen.

    Deutschland

Beiträge: 69

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: Michael

Wohnort: Süddeutschland

  • Nachricht senden

55

Freitag, 21. Juli 2017, 09:50

Eine Möglichkeit die Kabinensituation zu lösen wäre: auf der Hinfahrt (k)eine Kabine buchen und schauen, wie man damit zurechtkommt. In der Regel (immer?) kann man bei Tagesfahrten nämlich Kabinen an der Rezeption vor Ort buchen. Ihr könntet also auch erstmal eure Erfahrungen machen und dann auf der Rückreise reagieren. Und für die sehr vielen Korsika-Urlaube, die in den nächsten Jahrzehnten noch kommen werden, habt ihr dann schon eine Erfahrung mehr und nehmt am Ende doch die Nachtfähre n///briid

Liebe Grüße
Signatur von »Pinarello« Viele Grüße

Michael

56

Freitag, 21. Juli 2017, 10:14

Wenn man das spontan buchen kann könnte ich ja auf dem hinweg eine buchen und für den Rückweg es noch offen lassen... An der Rezeption wäre dann erst auf dem Schiff? Oder am Hafen?

Ihr mit eurer Nachtfähre, mir wäre das ja wurst, aber bei meinem Freund bin ich froh dass ich ihn überhaupt auf ein Schiff bekomme ;) Daher auch die kürzeste mögliche Hinfahrt von Livorno aus...

Mufflon

Adoptiert

  • »Mufflon« ist männlich

Beiträge: 269

Vor- oder Rufname: Martin

Wohnort: Corsica seit 1999

  • Nachricht senden

57

Freitag, 21. Juli 2017, 12:15

Auf dem Hinweg wollen wir vermutlich einen Schlenker und Zwischenstop am Gardasee machen für eine Nacht
...
diese Idee hatte ich letztes Jahr auch.
Zumal ich noch nostalgische Erinnerungen hatte
an meine "Windsurfkarriere". (vor 36 Jahren)

ich habe die Autobahn verlassen und ab da ging es 1,5 h im
Schneckentempo teilweise nur Stop and go nach Torbole/Riva.
Dies war Ende August.... w)acko

index.php?page=Attachment&attachmentID=5674

Der See ist immer noch schön,
alles andere habe ich nicht wieder erkannt
Signatur von »Mufflon« Gruß
Martin

... verwirren sie mich nicht mit Tatsachen,

meine Meinung steht fest!

58

Freitag, 21. Juli 2017, 12:19

oh wie ätzend. Danke für den Tipp... Ende September dürfte das ja evtl. besser sein, zumal wir dort an einem Mittwoch wären. Ich würde mich dann aber zuvor nochmal genau über die Verkehrslage informieren, Wir sind ja einigermaßen flexibel, brauchen nur einen Campingplatz für die Nacht :)

Beiträge: 119

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Stefan

  • Nachricht senden

59

Freitag, 21. Juli 2017, 12:55

Ihr mit eurer Nachtfähre


n///briid

Die vier Stunden ab Livorno bekommt ihr locker hin. Auf deinen Erfahrungsbericht pro/contra Kabine bin ich schon gespannt!

Der Gardasee ist natürlich schön, aber ob er den Umweg für eine Nacht wert ist? In der Region Comer See gibt es doch auch tolle Flecken!

    Deutschland

Beiträge: 69

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: Michael

Wohnort: Süddeutschland

  • Nachricht senden

60

Freitag, 21. Juli 2017, 12:56

Genau, so könntet ihr Buchen. Ich hab es selbst noch nie gemacht, wenn dann ist es aber auf dem Schiff an der Rezeption möglich. Vielleicht kann jemand mit einschlägiger Erfahrung hierzu etwas sagen.
Signatur von »Pinarello« Viele Grüße

Michael