Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das größte deutschsprachige Korsika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CiaoCorsica

Zwischen Korsika und Sardinien hin und hergerissen

  • »CiaoCorsica« ist weiblich
  • »CiaoCorsica« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Frankreich Italien

Beiträge: 262

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: Barbara

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. September 2013, 10:22

Straßen auf Korsika kleiner als auf Sardinien???

Ciao liebe KF-Freunde,

bzgl. unseres geplanten Korsika-Urlaubs im Juni 2014 hat mir KARO in einem anderen Thread geschrieben, dass man beachten sollte, dass die Straßen auf Korsika kleiner sind als auf Sardinien. Ist das wirklich so? Als wir in Bonifacio und Ajaccio waren, hatte ich nicht den Eindruck, aber wir haben ja auch noch nicht wirklich viel von Korsika gesehen.

Kann jemand von Euch etwas dazu sagen? Ich kenne die Straßen auf Sardinien besser. In der Ogliastra und in den sardischen Bergen ist's teilweise schon ziemlich schmal und recht abenteuerlich zu fahren, zumal oftmals auch Leitplanken (hinab in die Schlucht!) fehlen.

Würde mich über die ein oder andere Äußerung der Inselkenner freuen!

LG - Barbara ::)))
Signatur von »CiaoCorsica« Je ne regrette rien! :winking2:

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 499

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. September 2013, 11:19

Hallo Barbara,

ich geh jetzt mal davon aus das Deine Frage ernsthaft gemeint ist ::))) ... dazu wurde schon massenweise was gepostet.
Ja, die meisten der Straßen auf Korsika sind sehr schmal. Es gibt eine ganze Reihe neuer bwz. erneuerten Straßen. Die sind breiter oder wurden soweit mögligich verbreitert.
Wenn Ihr aber nicht nur die Ostküste hoch und runter kurvt müsst Ihr mit solchen Sträßchen (Fotos) rechnen.
Absicherung mal mehr, mal weniger c$i/ng
»Guenter« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_1480.JPG (842,72 kB - 173 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Juni 2017, 07:10)
  • IMG_1714.JPG (409,96 kB - 140 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Juni 2017, 07:10)
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

CiaoCorsica

Zwischen Korsika und Sardinien hin und hergerissen

  • »CiaoCorsica« ist weiblich
  • »CiaoCorsica« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Frankreich Italien

Beiträge: 262

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: Barbara

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. September 2013, 11:50

Ciao Günter,

natürlich war das ernst gemeint!

Danke für die Fotos! Die sind schon mal sehr aufschlussreich für mich. Die hast du aber im Hochgebirge gemacht oder findet man solche "Sträßchen" auch in direkter Küstennähe?

Und auf der Straße des 1. Bildes kommt einem dann auch mal ein Bus oder Wohnmobil entgegen, oder eher nicht?

LG - Barbara ::)))
Signatur von »CiaoCorsica« Je ne regrette rien! :winking2:

CiaoCorsica

Zwischen Korsika und Sardinien hin und hergerissen

  • »CiaoCorsica« ist weiblich
  • »CiaoCorsica« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Frankreich Italien

Beiträge: 262

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: Barbara

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. September 2013, 12:34

Ciao Günter,

habe gerade mal die Suchfunktion bemüht und deinen Thread von Mitte August gefunden.

Da schreibst du:

"Aber ... absolut übel th()oo
war die Straße an der Westküste vom Cap Corse. Wir sind zwar nur das
Stück zwischen Pino und Bargogna gefahren ... das hat gereicht. Eine
Straßenhälfte Schotterpiste mit Schlaglöchern ...die andere
Straßenhälfte Asphalt mit Schlaglöchern (oder umgekehrt :vain: )
"

Ich kenne die Strecke ja (noch) nicht, aber würdest du dann vom Befahren mit einem "normalen" Leihwagen abraten? Wir haben ja eine Flugreise geplant und wollten uns eigentlich für die Dauer unseres Urlaubs einen kleinen Peugeot oder Ähnliches mieten. Auf Sardinien sind waren wir bisher mit Fiat Punto oder Panda (dadurch, dass sie auch recht hoch sind) immer gut bedient. Damit hoppelt man halt auch mal über Pisten mit Schlaglöchern ...

Was meinst du?

LG - Barbara h/%
Signatur von »CiaoCorsica« Je ne regrette rien! :winking2:

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 499

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. September 2013, 12:49

Hallo Barbara,

zu Deinen Fragen:

- die schmale Sträßchen hat es auch in Küstennähe
- Bus, Womo's können Dir entgegenkommen. Es gibt allerdings Straßen welche für z.B. Womo und Gespanne gesperrt sind (das 1. Foto zeigt die Straße bei Chiatra ...D17 ... ins Hinterland. Diese ist meiner Kenntnis nach für Womos nicht gesperrt. Es kam uns auch aber keines entgegen
- zum Deiner Frage bezüglich Thread vom August. Dieser Streckenabschnitt war in absolut üblen Zustand (wegen diversen Bauarbeiten die sich wohl noch hinziehen) ... aber natürlich befahrbar. Macht nur keinen Spaß, trotz der herrlichen Aussicht, diesen Streckenabschnitt zu befahren. Wenn dann sollte man Meerseitig fahren, heißt ... das Cap gegen den Uhrzeigersinn. Die meerseitige Straßenseite ist vom Belag etwas besser. Übrigens ... die Ostküstenstraße vom Cap ist bestens zu befahren.Was unser Eindruck war, wir sind gut 1600km auf der Insel gefahren, das die meisten Sträßchen, wenn auch schmal gut zu fahren sind. Mit einem Schlagloch oder Ruppelbelag muß man immer mal rechnen.
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

Suse

Korsika-Infizierte

  • »Suse« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 8

Ich bereise die Insel seit: 1996

Vor- oder Rufname: Susanne

Wohnort: Bei Untergruppenbach

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. September 2013, 12:49

Hallo Barbara


Solche Straßen findet man nicht nur in den Bergen, sondern durchaus auch an der Küste (Calanche / Cap Corse...) Und Gegenverkehr kann es natürlich auch geben, das sind keine Einbahnstraßen! Aber mit vorsichtigem Fahren kann man auch das meistern. Manchmal kann es auch vorkommen, dass man vielleicht bei Gegenverkehr ein Stück rückwärts fahren muss. Habe Bilder angehängt, wie Gegenverkehr aussehen kann.

Viele Grüße Susanne
»Suse« hat folgende Dateien angehängt:
  • DSCN1270.JPG (3,75 MB - 113 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Juni 2017, 07:09)
  • DSCN1271.JPG (3,68 MB - 102 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Juni 2017, 07:09)

CiaoCorsica

Zwischen Korsika und Sardinien hin und hergerissen

  • »CiaoCorsica« ist weiblich
  • »CiaoCorsica« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Frankreich Italien

Beiträge: 262

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: Barbara

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. September 2013, 13:02

Ciao Suse,

tja, das sieht recht abenteuerlich aus. Mir ist in den Bergen Sardiniens mitten in einer Kurve mal ein Linienbus entgegengebrettert gekommen, der ÜBER die Mitte fuhr und rechts von mir war ... NUR NOCH DER ABGRUND! Damals dachte ich wirklich, unser letztes Stündlein hätte geschlagen ... aber es hat gerade so gepasst. Und da ich leider die einzige Autofahrerin bin, muss ich wissen bzw. versuchen einzuschätzen, ob ich mir das "antun" will. Denn "Survival"-Urlaub wollte ich eigentlich nicht machen.

LG - Barbara ::)))

******************************

Ciao Günter,

vielen Dank auch noch mal für deine ergänzenden Infos. Jetzt sehe ich schon WESENTLICH klarer. Es ist ja nicht so, dass ich ein Führerscheinneuling bin, ich fahre seit 30 Jahren und dann am liebsten auch schöne Bergstrecken, Serpentinien & co. Aber nach meinem letzten Erlebnis auf Sardinien (s.o.) bin ich etwas ängstlicher geworden ...

LG - Barbara ::)))
Signatur von »CiaoCorsica« Je ne regrette rien! :winking2:

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 499

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. September 2013, 13:12

Hi Barbara,

dann hat es noch diese Zeitgenossen
»Guenter« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_1340.JPG (767,25 kB - 102 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Juni 2017, 07:09)
  • IMG_1713.JPG (798 kB - 88 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Juni 2017, 07:09)
  • IMG_1477.JPG (772,79 kB - 86 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Juni 2017, 07:10)
  • IMG_1446.JPG (780,42 kB - 89 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Juni 2017, 07:10)
  • IMG_1443.JPG (664,54 kB - 87 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Juni 2017, 07:10)
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U Liamone (13.09.2013)

Mila

Korsika Forum Team

  • »Mila« ist weiblich

Beiträge: 1 985

Ich bereise die Insel seit: 2001

Vor- oder Rufname: Mila

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. September 2013, 15:03

Hallo Barbara,

mach Dir mal nicht allzu viele Sorgen! Ich fand eigentlich immer das, was ich über die Straßen gelesen hatte, schlimmer als das, was man dann vor Ort vorfand. Die einzige Stelle, an der ich wirklich ins Schwitzen gekommen bin, war vor ein paar Jahren im Restonica-Tal auf dem Weg vom Camping Tuani nach Corte , wenn uns (im VW-Bus) ein Wohnmobil entgegenkam. Das wurd dann wirklich eng. Aber ansonsten war's wirklich nicht so schlimm!

Liebe Grüße

Mila

guri

Administrator

  • »guri« ist männlich
  • Deutschland Frankreich

Beiträge: 2 199

Ich bereise die Insel seit: 2005

Vor- oder Rufname: Gunther oder Guri

Wohnort: Hofheim i. Ufr.

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. September 2013, 15:05

Hallo Mila,

das kann ich bestätigen. Im Restonica-Tal hab ich auch schon geschwitzt. Aber ansonsten machen mir die Straßen auf Korsika so richtig Spaß! :copiloto rallye:
Signatur von »guri« Gruß

 

Gunther

 


CiaoCorsica

Zwischen Korsika und Sardinien hin und hergerissen

  • »CiaoCorsica« ist weiblich
  • »CiaoCorsica« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Frankreich Italien

Beiträge: 262

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: Barbara

  • Nachricht senden

11

Freitag, 13. September 2013, 12:41

Ciao,

@Guenter: Ja, solche "Verkehrshindernisse" sind mir von Sardinien und Kreta auch bekannt. Besonders gerne halten die sich direkt hinter Kurven auf, dann ist die Überraschung größer!

@ Mila und Guri: Danke für eure tröstenden Worte. Ich werde es dann vermutlich wagen ...
LG - Barbara ::)))
Signatur von »CiaoCorsica« Je ne regrette rien! :winking2:

12

Freitag, 13. September 2013, 16:13

Hallo Barbara ! Ich kenne nun beide Inseln sehr gut . In Sardinien war ich schon sicher auch 20x , und ich kann Dich beruhigen . Ich finde es ist kaum einen Unterschied zwischen Korsika und Sardinien . Die Durchzugsstrassen ( Nationalstrassen )sind da und dort gut ausgebaut , wobei in Sardinien noch eine Autobahn hat . Kommt man da oder dort ins bergige Hinterland ist absolut kein Unterschied. Vorsicht ist da und dort geboten . Die Bilder die hier gezeigt werden , sind meistens sehr abseits. Nach Korsika mit dem Auto ist sicherlich kein Wagnis.
Signatur von »Walter« Gruß Walter

13

Freitag, 13. September 2013, 16:16

Im Restonica-Tal hab ich auch schon geschwitzt



Hallo Gunther , da sind einfach zu viele Touristen unterwegs auf dieser Strasse. Ansonsten ist sie sehr gut befahrbar . Und Du mit Deinen kleinen Autos ist das sicherlich kein Problem
Signatur von »Walter« Gruß Walter

guri

Administrator

  • »guri« ist männlich
  • Deutschland Frankreich

Beiträge: 2 199

Ich bereise die Insel seit: 2005

Vor- oder Rufname: Gunther oder Guri

Wohnort: Hofheim i. Ufr.

  • Nachricht senden

14

Freitag, 13. September 2013, 18:50

Hallo Walter,

das war mit dem Ford Galaxy, mit dem 500er Fiat mit 18 PS und Anhänger ist mir Korsika zu bergig. Das ist dann für Auto und Fahrer sehr anstrengend. :conduciendo:

Hab hier ein Filmchen zum Restonicatal gefunden:

Signatur von »guri« Gruß

 

Gunther

 


Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 499

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

15

Freitag, 13. September 2013, 18:55

Hallo Walter,

wobei in Sardinien noch eine Autobahn hat . Kommt man da oder dort ins bergige Hinterland ist absolut kein Unterschied. Vorsicht ist da und dort geboten . Die Bilder die hier gezeigt werden , sind meistens sehr abseits


so abseit ist es gar nicht nötig um auf schmale Straßen zu kommen. Nach Linguizetta z.B. oder einfch das nächste Sträßchen von der Küste ins Hinterland ... und die Korsen haben doch jetzt eine Autobahn ::)))
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

CiaoCorsica

Zwischen Korsika und Sardinien hin und hergerissen

  • »CiaoCorsica« ist weiblich
  • »CiaoCorsica« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Frankreich Italien

Beiträge: 262

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: Barbara

  • Nachricht senden

16

Samstag, 14. September 2013, 09:52

Ciao Walter und Guri,

jetzt habt ihr mir aber wirklich Mut gemacht. Vielen Dank auch für das Filmchen vom Restonica-Tal. Sooooo schlimm sieht's mir dort gar nicht aus. Ich bin mir sicher, dass meine "Fahrkünste" dafür ausreichen. Sämtliche Zweifel ausgeräumt! Danke!!! :amiguitos:

LG - Barbara

P.S.: @Walter: Genau wie auf Korsika gibt es auch auf Sardinien KEINE AUTOBAHN (so viel nur zur Info für die Sardinien-Interessierten unter euch)!
Signatur von »CiaoCorsica« Je ne regrette rien! :winking2:

17

Samstag, 14. September 2013, 22:57

P.S.: @Walter: Genau wie auf Korsika gibt es auch auf Sardinien KEINE AUTOBAHN (so viel nur zur Info für die Sardinien-Interessierten unter euch)!

Ich bin überrascht Barbara über diese Aussage. Hier die Information: Strada europea E25 - Wikipedia
Strada statale 131 Carlo Felice - Wikipedia

und dazu noch mautfrei , bin die Strecke von Porto Torres bis in den Süden schon ein paarmal gefahren. Ist übrigens mautfrei
Signatur von »Walter« Gruß Walter

Mila

Korsika Forum Team

  • »Mila« ist weiblich

Beiträge: 1 985

Ich bereise die Insel seit: 2001

Vor- oder Rufname: Mila

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. September 2013, 23:26

Hallo Walter,

ich habe neugierigerweise mal auf Deinen Link geklickt. War zwar noch nie auf Sardinien und kenne mich auch nicht sooo gut mit dem italienischen Straßensystem aus, aber beim Abschnitt auf Sardinien steht doch neben dem Zeichen, das ich eigentlich als Autobahn-Zeichen interpretieren würde, "SS 131". Und das bedeutet doch, soweit ich weiß, "Strada statale". Die wiederum sind doch "nur" autobahnähnlich, so wie hier in Deutschland vielleicht die Kraftfahrstraßen (Ich weiß leider nicht, ob die in Österreich auch so heißen). Oder sehe ich das falsch?

Liebe Grüße

Mila

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Walter (14.09.2013)

CiaoCorsica

Zwischen Korsika und Sardinien hin und hergerissen

  • »CiaoCorsica« ist weiblich
  • »CiaoCorsica« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Frankreich Italien

Beiträge: 262

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: Barbara

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 15. September 2013, 10:59

Ciao Walter und Mila,

Mila hat Recht. Es handelt sich um eine "Strada Statale", eine Staatsstraße. Dies entspricht bei uns in D einer Bundesstraße oder in F den Routes Nationales. Die können auch mal zweispurig sein, was bei dieser Straße auf Sardinien auch der Fall ist. Dort, wo zweispurig ausgebaut, darf man teilweise 110 km/h fahren, ansonsten 90 km/h.

Strada statale 131 Carlo Felice - Wikipedia

Das Autobahnzeichen in dem von dir verlinkten Wikipedia-Artikel ist eindeutig falsch. Sorry.

LG - Barbara ::)))
Signatur von »CiaoCorsica« Je ne regrette rien! :winking2:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

soleil (15.09.2013), Ribellu (15.09.2013)

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 499

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

20

Montag, 16. September 2013, 18:02

... und die Korsen haben doch jetzt eine Autobahn

... ich glaube eigentlich nicht das diese Umgehung unter Autobahn läuft ... egal ... aussehen tut sie mal so
»Guenter« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_1910.JPG (289,02 kB - 105 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Juni 2017, 07:10)
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder und 1 Besucher

gsxkatana, Melly85

Ähnliche Themen

Social Bookmarks