Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das größte deutschsprachige Korsika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 499

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 7. November 2013, 10:40

Hallo Det,

egal wie schmal die Straßen auf Korsika sind, besonders auf Brücken, der Mittelstrich fehlt selten, da weiß man wenigstens auf welche Seite man gehör


das ist wohl wahr :conduciendo:
»Guenter« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_1484a.JPG (804,24 kB - 58 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juni 2017, 23:17)
  • IMG_1714.JPG (163,03 kB - 47 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juni 2017, 23:18)
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

Det

Korsika Forum Team

  • »Det« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 089

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Det

Wohnort: Nördlingen im Ries

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 7. November 2013, 14:23

Liebe Barbara,
nein die Planung steht natürlich noch nicht, der Wünsch ist der Vater des Gedanken.
Wir arbeiten daran, es schaut nur gerade so aus, im Mai eine Hochzeit und dann kommen wir auf Grund der zu leistenden Wochenenddienste, die wir niemanden aufhalsen wollen, erst in den Pfingstferien weg, die dann schon wieder im Juni sind und wir wollten doch im Mai auf die Insel der Schönheit, na mal sehen. Sardinien im September/ Oktober ist dagegen eher wahrscheinlich, da haben wir von Martin einen Tipp im Süden bekommen. Bei der Gelegenheit, wer kann mir denn sagen wie die Macchia im Juni ausschaut, deretwegen wollten wir doch endlichmal im Mai nach Korsika.

Grüße aus dem Ries

Det

CiaoCorsica

Zwischen Korsika und Sardinien hin und hergerissen

  • »CiaoCorsica« ist weiblich
  • »CiaoCorsica« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Frankreich Italien

Beiträge: 262

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: Barbara

  • Nachricht senden

43

Freitag, 8. November 2013, 10:10

Ciao Hans,

ob Macchia im Mai oder Juni dürfte doch ziemlich egal sein. In den letzten Jahren waren Mai und Anfang Juni auf unseren beiden Lieblingsinsels doch eh so verregnet, dass es dann auch Ende Juni noch supergrün war. So haben wir dieses Jahr jedenfalls Sardinien vorgefunden. Grün + blühend wie nie zuvor! Eine einzige Augenweide! Ich nehme an, dass für Korsika Ähnliches gilt.

LG und schönes Wochenende ins Ries!

Barbara ::)))
Signatur von »CiaoCorsica« Je ne regrette rien! :winking2:

Beiträge: 7

Ich bereise die Insel seit: 2017

Vor- oder Rufname: leo

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 18. Juni 2017, 23:49

Korsika 2017

Hallo Barbara,

nun ist es schon ein Weilchen her, ich bin im Netz auf diese Forum gestoßen und mein Mann Leo hat sich gleich angemeldet. Wir werden dieses Jahr mit drei Kids nach Korsika düsen,

und uns interessieren natürlich die Strecken und Straßen dort genauso wie dich damals. Wie waren deine Eindrücke und Erlebnisse?

LG

Lara

Beiträge: 39

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Stefan

  • Nachricht senden

45

Montag, 19. Juni 2017, 12:23

Hallo Lara,

ich kann natürlich nur meine Erfahrungen weitergeben und die beziehen sich auf die "Hauptrouten" der Insel, Nebenstraßen im Gravona-Tal und von dort gen Skistation Val d´Ese sowie Nebenstraßen im Südwesten der Insel.

- Nationalstraßen: Top ausgebaut, vergleichbar vielleicht mit einer Bundesstraße
- Hauptverbindungen um die Insel herum als auch die Querverbindungen über das Gebirge sind gut ausgebaut. Dass es im Gebirge kurvig und auch mal steil wird, ist klar.
- Küstenstraßen sind gut befahrbar, aber kosten (je nach Abschnitt) auch mal mehr Zeit, da sie sich halt an der (Steil-) Küste entlang schlängeln. Zumindest im Westen ist das so. Insbesondere von Calvi bis Porto ist die Küstenstraße auch nicht ganz so toll ausgebaut. Gut befahrbar, aber zieht sich hin...
- Die Nebenstraßen im Gravona-Tal und Umgebung waren recht schmal und zwischendurch konnte da auch mal ein Stück Schotter warten. Da muss man schon konzentriert fahren, aber dann ist auch das kein Problem.
- Im Südwesten um Propriano/Sartène waren die Nebenstraßen meines Erachtens breiter und generell besser ausgebaut. Selbst unser Haus im Bergdorf auf 800 Meter war problemlos zu erreichen.

"Entlegene" Strände sind - wie es der Name schon sagt - kaum mit normalem PKW zu erreichen. Ich habe es einmal versucht (theoretisch war da ein Weg), habe aber nach 1 km abgebrochen. Das war es uns nicht wert. Es gibt genügend Strände, die leicht zugänglich sind und zu den anderen muss man halt laufen, wenn man das möchte. Man kann definitiv schlechtere Spaziergänge unternehmen!

Generell: Mit normalem PKW kommt man auf allen Straßen (die auch welche sind) zurecht. Ein souveräner Fahrer hat auf Korsika keine Probleme. Einheimische (meist in weißen Lieferwagen) fahren auch mal schneller und sollten einfach vorbeigelassen werden. So oft kommt das zumindest bei mir gar nicht vor. Was man aber immer bedenken sollte: Auf Korsika kommt man - mit Ausnahme der Nationalstraße - nicht so schnell voran. Geht es in die Berge, kann man schon mal einige Zeit brauchen und auch der ein oder andere Küstenabschnitt im Westen zieht sich. Man sollte sich also nicht zu weite Strecken vornehmen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

leo (19.06.2017)

Beiträge: 7

Ich bereise die Insel seit: 2017

Vor- oder Rufname: leo

  • Nachricht senden

46

Montag, 19. Juni 2017, 19:39

Hallo Pablo,

Vielen Dank!

Wir werden von Bastia nach Ajaccio fahren, die Nationalstrasse und wollten von dort aus verschiedene Tagestouren machen, wie z.b. hoch nach Calvi und auch mal runter nach bonifacio, unsere Ferienwohnung ist in Ajaccio. Ins tiefste Gebirge wollten wir gar nicht, überwiegend Strände und die Städte. Also sind jeweils 3 Stunden Autofahrt ( einfach) zu viel?
Die korsische Eisenbahn wollten wir auch mal nutzen, gibt es dazu Tips und Kosten?

Danke für die Infos.

LG

Lara

der_Corse

Möchtegern-Korse :-)

  • »der_Corse« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 153

Ich bereise die Insel seit: 1988

Vor- oder Rufname: Jürgen

  • Nachricht senden

47

Montag, 19. Juni 2017, 20:07

Hallo Lara,

Infos zu Fahrplan und Kosten findest du hier: Eisenbahn auf Korsika - Fahrplan der korsischen Eisenbahn

Noch ein Hinweis zu eurem Vorhaben von Ajaccio nach Calvi und nach Bonifacio zu fahren. Gerade diese Strecken sind anstrengend und fordernd, aber eben, insbesondere die Fahrt nach Calvi , von herausragender Schönheit.

Viele Grüße

Jürgen
»der_Corse« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_2042.PNG (191,29 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juni 2017, 23:17)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

leo (19.06.2017)

Mufflon

Adoptiert

  • »Mufflon« ist männlich

Beiträge: 22

Vor- oder Rufname: Martin

Wohnort: Corsica seit 1999

  • Nachricht senden

48

Montag, 19. Juni 2017, 20:40

Hallo lara,

ergänzend zu Jürgen:

rechnet etwa mit 45km die ihr in einer Stunde schaffen könnt,
als Inselpauschale.
Ajaccio - Bonifacio 140km? RN (Route National) müsst ich jetzt nachsehen...
macht 3,5 h da die Strasse sehr gut ausgebaut ist, sprich man kann auch mal überholen,
vielleicht etwas weniger.

Bastia -Ajaccio rechnet auch mit 3,5 h.

Achtet auf eure GPS Einstellungen,
wenn ihr da "kürzeste" Strecke programmiert habt, könnte es lustig werden....

Mit dem Motto, der Weg ist das Ziel, macht ihr nichts verkehrt.


Zug fahren ist sehr günstig, doch fahren nicht all zu viele.

Wünsche euch schönen Aufenthalt und
verbringt nicht so viel Zeit im Auto!

Gruß
martin
Signatur von »Mufflon« Gruß
Martin

... verwirren sie mich nicht mit Tatsachen,

meine Meinung steht fest!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

leo (19.06.2017)

Moriani

Korsika-Liebhaber

  • »Moriani« ist weiblich

Beiträge: 205

Ich bereise die Insel seit: 1982

Vor- oder Rufname: Franziska

Wohnort: Moriani Plage und Wiesbaden

  • Nachricht senden

49

Montag, 19. Juni 2017, 23:06

Hallo @leo: , Lara,

ich kann mich den vorigen Beiträgen nur anschließen, gebe aber noch zu bedenken, daß man auf
Korsikas Strassen nach wie vor auch immer mit Tieren rechnen muß :golly: , d.h. es kann mal eine Ziegen-
oder Schafherde die Strasse kreuzen, und oft sind auch Kühe oder Schweine dort unterwegs. Dies zwar
weniger auf den Nationalstrassen, aber trotzdem immer im Hinterkopf behalten. newatt%%%

Laßt es gemütlich angehen, Ihr seid in Urlaub.

LG Franziska

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

leo (19.06.2017)

Beiträge: 7

Ich bereise die Insel seit: 2017

Vor- oder Rufname: leo

  • Nachricht senden

50

Montag, 19. Juni 2017, 23:17

Vielen Dank an Alle:-)

@jürgen: "anstrengend und fordernd" , sollte man es mit Kids im Gepäck lieber nicht riskieren? Hab ehrlichgesagt ja schon etwas bammel davor.... und was meinst du mit diesem Bild: Corse

@martin: was meinst du mit: wenn ihr da die kürzeste Strecke programmiert im Navi?

@Franziska: danke, das meinte mein Mann auch....wir werden im Urlaub sein und genug Zeit haben....trotzdem habe ich etwas Angst mit den Kids in der Pampa zu landen:-)

Was bedeuten eigentlich diese D und T Strassen?

Beiträge: 39

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Stefan

  • Nachricht senden

51

Montag, 19. Juni 2017, 23:18

Da haben wir nun ja einige Infos. Solltet ihr in Ajaccio selbst wohnen, braucht es schon mal einige Zeit, bis ihr aus der Stadt heraus seid. Nach Calvi hoch müsst ihr einfach sicher 3 Stunden ab Verlassen von Ajaccio rechnen, eher mehr!

Nach Bonifacio geht es schneller. Über die Nationalstraße ist das in 2,5 Stunden zu machen. Sagen wir mal drei Stunden...die Straße ist wirklich gut ausgebaut.

Solltet ihr wirklich mitten in Ajaccio wohnen, zieht sich die Ausfahrt aus der Stadt. Müsst ihr mal schauen, wie lange das dauert. Vielleicht gibt es gute Tipps vom Vermieter.

Die Berge solltet ihr nicht auslassen. Die Zugfahrt nach Corte soll toll sein und bietet erste Einblicke. Im Gravona-Tal (Nationalstraße gen Corte ) gibt es kurze, einfache Wanderungen. Richjusa-Schlucht und Cascades des Anglaises z.B. Ist auch nicht so weit. Calanches dürfte eh klar sein. Paar der Kurzwanderungen und dann irgendwo südlich von Piana an den Strand (Strand Nähe Camping-Platz).

Ich weiß halt nicht, wie alt und wanderfest eure Kids sind, aber die Wanderung zu den Bergeries de Pozzi (Start Skistation Val d'Ese) oder auch zum Monte San Petru (Start Col de Velica) sind in einer guten Stunde zu erreichen, nicht schwer und absolut lohnend. Die Wanderung zum San Petru ist kürzer und entsprechend einfacher.

Ich wünsche euch viel Spaß!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

leo (19.06.2017)

Beiträge: 7

Ich bereise die Insel seit: 2017

Vor- oder Rufname: leo

  • Nachricht senden

52

Montag, 19. Juni 2017, 23:35

Danke Pablo, unser Kids sind 16, 14 und fast 6
Die beiden jüngeren machen alles mit:-). Der älteste ist vom Verhalten sehr schwierig und findet alles doof was die Eltern so machen....weshalb er sich im schlimmsten Fall Zuhause aufhalten darf und wir mit den beiden Jüngeren solche kleine Wanderstrecken machen würden. Deshalb sind wir für jeden Tipp sehr dankbar :-)

Ach und noch was, bei unserer Ferienwohnung haben wir von Privat eine kleine Anzahlung gemacht und den Rest zahlen wir vor Ort. Ich hoffe die Dame wird uns nicht über den Tisch ziehen, so dass wir bei Ankunft ohne Wohnung da stehen werden. Vertrag und Adresse etc hat sie zwar alles zugeschickt, aber ich bin da immer misstrauisch, gerade im Ausland, wo man sich nicht so auskennt:-)* lach*

Cornelia

Korsika-Spezialistin

  • »Cornelia« ist weiblich

Beiträge: 530

Ich bereise die Insel seit: 1985

Vor- oder Rufname: Cornelia

Wohnort: Nürtingen

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 20. Juni 2017, 07:37

Hallo @leo:

Mach Dir keinen Gedanken, wegen der Vermieterin.
Wir buchen seit Jahrzehnten immer so - ohne Probleme !
Und viele sind ja drauf angewiesen, zu vermieten !
Also keinen Stress !
Grüßle :winke:
Signatur von »Cornelia« Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

wolfgang

Korsikaner

  • »wolfgang« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 813

Ich bereise die Insel seit: 1986

Vor- oder Rufname: wolfgang

Wohnort: Nähe Heidelberg

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 20. Juni 2017, 07:47

Moin @leo: Lara,
ich schließe mich meinen "Vorschreibern" an. Man kann die Fahrtzeiten auf Korsika nur schwer vorab berechnen. Jedenfalls muss man immer davon ausgehen, dass es länger dauert. Was aber meist weniger an verkehrsbedingten Verzögerungen liegt als an freiwilligen Stopps, weil man fotografieren möchte und MUSS. :winking2: Gerade die Fahrt nach Calvi wird streckenweise toll und Du wirst aus dem Anhalten gar nicht mehr rauskommen. Calvi selbst wird in der HS voll sein und weniger lohnenswert als die Fahrt dorthin. Ihr seid ja aber dann Ajaccio gewohnt und euch wird eh nix mehr schocken was Verkehr angeht. w§§§l/ng

Was @Mufflon: Martin mit "kürzeste Strecke" meinte: Das Navi lässt einen doch immer wählen zwischen "Schnellste und kürzeste Strecke". Wenn Du "Kürzeste" eingibst, dann führt sie Dich durch jedes Dorf und jede Gasse. Das wäre dann ziemlich lustig, allerdings nicht für die Insassen. Ich empfehle aber trotzdem die Verwendung einer klassischen Karte von Michelin, da hat man den Streckenverlauf immer im Blick und wird nicht "geleitet". Kleine Abstecher sind so immer möglich. Das Navi würde einen ja nur ans eingetippte Ziel führen, egal was am Rande passiert!

Insgesamt meine ich, dass Du das Ganze locker angehen solltest. Die Ausflüge werden super werden, wenn ihr zeitig loskommt und euch nicht unter Zeitdruck setzt. In den Calanches ist die Wanderung am Tete du Chien zum Chateau korsika.fr: Les Calanches de Piana, kurvenreiche 13 Kilometern durch phantastische Felsformationen oder Wanderungen durch die Calanche sehr empfehlenswert und ist gut zu schaffen. Bitte nehmt genügend zu Trinken mit, Sonnenschutz und gute Schuhe, glaub mir.
Kleines Filmchen, wobei ich meine besser finde (Grins) : Calanches de Piana Château Fort - YouTube

Ein eigener Fotoapparat für die Kids und Fotografierfreiheit ohne Deckelung hat sich bewährt! Echt! t===& Man glaubt gar nicht, was da aus dem Quatschgeknippse für tolle Bilder (Erinnerungen) entstehen!!! Also grabt eure Digitalkameras aus. Am Laptop kann man abends ja ausmisten und die Karte für den nächsten Tag freiräumen.

Was die Kids angeht, kann ich die Spezialsituation bzgl. des Ältesten guuuuut verstehen. Wir hatten auch schon jemanden auf der Rückbank sitzen, die nahezu den kompletten Urlaub mit Kopfhörer verbrachte und die Stimmung eher dämpfte. :fie: ::,,II8 Zur Beruhigung: Nun, 3 Jahre später, fährt sie selbst und freiwillig nach Korsika! GRINS! t&&)(

Dein Kinder werden es Dir später danken, wenn ihr sie dorthin mitgenommen habt, denn es wird viele Erlebnisse und Begebenheiten geben, die sie nicht vergessen werden.

Grüße
wolfgang
Signatur von »wolfgang« wolfgang, klein geschrieben

Beiträge: 39

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Stefan

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 20. Juni 2017, 09:38

Das Thema haben wir nun etwas entfremdet, aber das ist sicher mal ok;-)

Ich habe zwei Reiseberichte geschrieben. Der eine "Reisebericht aus der Erinnerung" beinhaltet die Calanches und Touren, die nicht weit von ajaccio entfernt sind. Der andere Bericht "Korsikas Südwesten im Herbst 2015" beinhaltet u.a. Bonifacio, aber auch die Tour zum San Petru.

Wir waren nicht zur Hauptsaison auf Korsika. Die Fahrzeiten könnten sich tatsächlich nochmal erhöhen. Aber was für einen lange Fahrten sind, ist schließlich subjektiv. Zuletzt gab es im forum einen Reisebericht (glaube von Melly), da wurde jeden Tag mit Spaß quer über die Insel gefahren. Ich würde euch von zu weiten Fahrten abraten. Tour bis Galeria statt bis Calvi wäre auch schon weit, aber landschaftlich reizvoll. Bonifacio ist zwar gut zu erreichen, aber das ist halt schon weit. Vielleicht früh starten und Zwischenstopps einplanen (Roccapina z.B.). Da die Calanches nicht fehlen darf, könnt ihr die ja zu Beginn anfahren. Dann bekommt ihr schon ein recht gutes Gefühl für die Fahrzeiten und hinter Porto wird es sicher nicht besser;-)

Zum Abschluss meine persönliche Meinung: Das wirklich reizvolle an Korsika ist die Natur. Schaut euch vorrangig diese an und nicht nur aus dem Auto heraus. Die Städte sind nicht die Hauptattraktion, wobei Bonifacio schon was Besonderes ist. In der Hauptsaison dürfte Bonifacio aber aus allen Nähten platzen! Ob sich die lange Anfahrt lohnt, muss jeder für sich wissen. Corte könntet ihr gut auf der Zugfahrt einbauen.

der_Corse

Möchtegern-Korse :-)

  • »der_Corse« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 153

Ich bereise die Insel seit: 1988

Vor- oder Rufname: Jürgen

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 20. Juni 2017, 09:51

... und was meinst du mit diesem Bild: Corse
Hallo Lara, ich wollte dir damit nur aufzeigen dass es weder nach Calvi (ca. 3h einfach) noch nach Bonifacio 2,5h einfach) ein Katzensprung ist. Du bist also minimum 5...6 Stunden auf der Strasse. Mir persönlich wäre es das nicht wert. Ich wünsche dir eine gute Entscheidung.

Viele Grüße

Jürgen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

leo (20.06.2017)

Det

Korsika Forum Team

  • »Det« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 089

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Det

Wohnort: Nördlingen im Ries

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 20. Juni 2017, 12:17

Aus aktuellem Anlass, möchte ich doch mal etwas zur Thementreue sagen.

In diesem Fall hat sich das Thema entwickelt und so ist es über die Zeit wohl kein Problem auch mal richtig vom Thema abzuweichen. Wenn ein Thema eigentlich durch ist, wäre das wohl auch kein Problem.
Wenn jetzt ein neues Thema sofort zerredet wird, ist das sicher nicht glücklich und das sollte auch vermieden werden, nur sind persönliche Angriffe dann auch keine Lösung. Leute wir sind ein Forum, dass auch zur Unterhaltung dient und da möchte ich das alles nicht so eng sehen.

Viel Spaß im Forum, Det

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wolfgang (20.06.2017)

der_Corse

Möchtegern-Korse :-)

  • »der_Corse« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 153

Ich bereise die Insel seit: 1988

Vor- oder Rufname: Jürgen

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 20. Juni 2017, 13:08

Wenn jetzt ein neues Thema sofort zerredet wird, ist das sicher nicht glücklich und das sollte auch vermieden werden,
Wenn wir also beim Reisebericht starten und beim Gulasch enden, dann haben wir den Salat ;-)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cinto (20.06.2017), wolfgang (20.06.2017)

Beiträge: 7

Ich bereise die Insel seit: 2017

Vor- oder Rufname: leo

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 20. Juni 2017, 23:59

Hallo zusammen,

vielen Dank! Ihr habt uns mit euren Infos sehr geholfen :-)

Liebe Grüße

Lara und Leo

Det

Korsika Forum Team

  • »Det« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 089

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Det

Wohnort: Nördlingen im Ries

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 21. Juni 2017, 11:36

Komm jetzt Jürgen, ein Reisebericht ohne Verpflegung, wäre mir jetzt auch nicht recht.

Aber gerade die Reiseberichte, wenn die abgeschlossen sind, dann ist das doch nicht schlimm wenn wir etwas vom Thema abkommen, da haben sich schon tolle Unterhaltungen ergeben und auch davon lebt ein Forum.

Det

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der_Corse (21.06.2017), leo (21.06.2017)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks