Sie sind nicht angemeldet.

Forenkalender 2018

Um eine Tendenz zu der benötigten Gesamt-Bestellmenge für den Kalender zu erkennen benötigen wir Eure Mithilfe!

Bitte macht unter dem folgenden Link bitte schon Eure Vorbestellung für die Kalender.

Der Kalender wird rechtzeitig vor Weihnachten noch geliefert - also ein tolles und individuelles Weihnachtsgeschenk

HIER VORBESTELLEN

Hallo lieber Gast, um das Korsika Forum »Das größte deutschsprachige Korsika Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Klaus

Administrator

  • »Klaus« ist männlich
  • »Klaus« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 115

Ich bereise die Insel seit: 1978

Vor- oder Rufname: Klaus

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Dezember 2012, 13:54

Korsika mit Baby / Kindern

Beitrag aus altem Korsika-Forum (2012):


Hallo liebe Korsika-Fans,

wir wollen unseren Urlaub dieses Jahr von Ende Mai bis Mitte Juni (16 Tage) auf Korsika verbringen.
Wir haben ein 9-monate altes Baby und reisen mit einem T4 Bus California.
Nachdem wir schon viel Gutes über Korsika gehört haben reizt uns die
Insel sehr. Dennoch stellen sich für uns vorab folgende Fragen und wir
würden uns sehr über Antworten mit Tipps/Erfahrungen/Ideen von euch
freuen.
- Hat jemand von euch schon Erfahrungen gesammelt, ob die lange
Fahrt mit einem Säugling überhaupt gut machbar ist bzw. wenn ja,
wieviele Zwischenstationen sollten wir einplanen?
- Lohnt sich die Mitnahme von Fahrrädern inkl. Fahrradanhänger, wenn
man berücksichtigt, dass die Radltouren mit Kleinkind sicher und nicht
allzu steil sein sollten?
- Wir wollen bei unserem 1. Besuch auf der Insel nicht so viel mit
dem Auto durch die Gegend fahren - insbesondere wegen unseres kleinen
Jungen. Deshalb dachten wir an maximal 2 Orte mit jeweils etwa 1 Woche
Aufenthalt und kurzen Tagesausflügen.
Wir suchen nach Plätzen, die besonders für Kleinkinder (< 1 Jahr) gut geeignet sind.
Habt ihr dazu vielleicht Tipps, welche Campingplätze/Orte ihr besonders empfehlen könnt?

Vielen Dank schon im Voraus für euere Hilfe!

Lena und Tobi
Signatur von »Klaus«
Liebe Grüße Klaus

Klaus

Administrator

  • »Klaus« ist männlich
  • »Klaus« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 115

Ich bereise die Insel seit: 1978

Vor- oder Rufname: Klaus

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. Dezember 2012, 13:56

Beitrag aus altem Korsika-Forum (2012):


Hallo Lena und Tobi,

Unsere Paula war mit 3 Monaten das erste mal auf Korsika. Wir kommen
aus Bremen und sind damals mit einem VW-Bus über Nacht bis nach Genua
gefahren. Ist also alles machbar!

Also natürlich könnt ihr auch auf Korsika mit dem Fahrrad Touren
machen. Ich würde die Fahrräder aber eher zuhause lassen. Erstens gibt
es kaum Radwege, zweitens ist es ganz schön bergisch und drittens
ziemlich warm.

Welche Region ist am ehesten für euch geeignet
Grundsätzlich könnt ihr mit eurem Jungen überall auf Korsika hinfahren.
Wir fahren in diesem Jahr auf den CP Cote des Nacres in Solenzara . Von
dort kann man schöne Touren ins Bavella oder in den Süden Richtung
Bonifacio, Porto Vecchio und zu den Palombaggia-Stränden machen. Der CP
ist direkt am Strand gelegen. Zusätzlich bildet die Solenzara am CP
einen schönen kleinen See mit kristallklarem Süsswasser, hier könntet
ihr mit eurem Sohn schön im Wasser planschen.

Oben in der rechten Spalte findet ihr einen link auf Martin Lendis
Korsika-Seite Paradisu. Das ist der beste Online-Reiseführer den es im
Web gibt.
Signatur von »Klaus«
Liebe Grüße Klaus

Klaus

Administrator

  • »Klaus« ist männlich
  • »Klaus« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 115

Ich bereise die Insel seit: 1978

Vor- oder Rufname: Klaus

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Dezember 2012, 13:58

Beitrag aus altem Korsika-Forum (2012):


Hallo, CP für Kleinkind geeignet:

Meine Empfehlung wäre der CP Villata Camping Villata und den CP California Camping Corse Porto Vecchio : Le california - corsica an der Ostküste Nähe Pinarellu. Sehr schöne Buchten mit flachen Strandbereichen. Oder auch den CP Golfo di Sognio Camping Golfo di Sogno à Porto-Vecchio en Corse dann ein paar Kilometer weiter Richtung Porto Vecchio .

Das Foto zeigt einen Teil der Bucht des CP Villata. Im Hintergrund
links kommt man vom CP California. Über den Buckel liegt die Bucht von
Pinarellu



Gruß Günter
Signatur von »Klaus«
Liebe Grüße Klaus

Klaus

Administrator

  • »Klaus« ist männlich
  • »Klaus« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 115

Ich bereise die Insel seit: 1978

Vor- oder Rufname: Klaus

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. Dezember 2012, 13:58

Beitrag aus altem Korsika-Forum (2012):


Hallo Lena und Tobi,

ich finde es toll, dass ihr mit dem Baby nach Korsika wollt. Wir
haben zwei Söhne mit denen wir auch im Baby-Alter in einem alten
Daimler-Bus campen waren.
Die Anfahrten waren immer gut. Immer dann fahren, wenn Babys
schlafen. Und da die Kinder sowieso ein höheres Schlafbedürfnis haben
ist das unproblematisch.
Auf der Fähre bitte alles fürs Kind mitnehmen! Der Laderaum indem
sich das Fahrzeug befindet wird abgeschlossen und man kommt nicht mehr
dran.
Was das Fahrrad betrifft verweise ich auf die Ausführungen von
Klaus. Will man sein Gefährt allerdings einige Tage stehen lassen ist es
von Vorteil wenn mann zumindest einen Gummihirsch dabei hat, um ins
Einkaufen zu fahren.
Die großen CP an der Ostküste bieten alles für kleine Kinder von
flachen Stränden über Spielplätze bis zu Kinderplanschbecken. Wobei Euer
Baby ja erst 9 Monate alt ist.
Ach ja, geht die Standheizung? Wenn nicht, dann noch ein kleines
Heizlüfterchen mitnehmen. Es kann schon mal noch regnen oder kühl
werden. Dann wärs für das Baby nicht schlecht warm zu haben.

Viele Grüße aus dem Kalifornien Deutschlands

Uwe
Signatur von »Klaus«
Liebe Grüße Klaus

Klaus

Administrator

  • »Klaus« ist männlich
  • »Klaus« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 115

Ich bereise die Insel seit: 1978

Vor- oder Rufname: Klaus

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Dezember 2012, 13:59

Beitrag aus altem Korsika-Forum (2012):


Hallo Lena und Tobi,

wie Klaus schon schreibt, Fahrräder zu hause lassen! Korsika ist nicht die Niederlande
Solltet ihr in einem der Feriendörfer in Borgo/Biguglia am Lido de
la Marana sein, da gibt es einen langen Fahrradweg, aber da kann man
sich auch mal Räder ausleihen.
Auf den Strassen ist es viel zu gefährlich mit dem Fahrrad. Eigentlich schade, denn ich radel auch gerne....

Schönen Urlaub

LG Caren
Signatur von »Klaus«
Liebe Grüße Klaus

Klaus

Administrator

  • »Klaus« ist männlich
  • »Klaus« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 115

Ich bereise die Insel seit: 1978

Vor- oder Rufname: Klaus

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. Dezember 2012, 14:00

Beitrag aus altem Korsika-Forum (2012):


Hallo Lena und Tobi

Wir waren schon zweimal mit Kleinkindern auf Korsika - einmal 2008
mit unserer damals 1,5 Jahre alten Tochter, einmal 2011 mit unseren
beiden Kindern; damals 3,5 und 1,5 Jahre alt....
Das erste Mal waren wir an der Ostküste und haben von da aus diverse
Sachen unternommen. Letztes Jahr waren wir im Norden (Camping Clos des
Chènes, Belgodère) und hatten da auch die Fahrräder mit. In der
Nebensaison war es herrlich in der Balagne per Rad herumzukurven. Nur
ganz selten begegneten wir Autos und konnten so per Rad die Gegend viel
genussvoller erkunden, als dies per Auto möglich gewesen wäre.
Die Ostküste hingegen ist zum Radeln wohl eher eintöniger, da es
dort flach ist und man von den Nebensträsschen im Hinterland keine
grossartige Aussicht auf die Landschaft rundherum hat.
Campingplätze: mit Kleinkindern eher auch Plätze anfahren, die einen
Swimmingpool haben. Unsern Kindern war das Meer zu gross; in Buchten
war es für sie angenehmer poolähnlicher; die Weite des Meeres an den
offenen Stränden konnten sie nicht einordnen und wollten nicht ins
Wasser, obwohl sie sonst grosse Wasserratten sind.
Zur Fahrt mit Kleinkindern: Zur Schlafenszeit der Kinder losfahren
(seis fürs Vormittagsschläfchen, Mittagsschlaf oder auf die Nacht
hin....) - Für alle Fälle genügend Zeit für grosse Pausen und
Unvorhergesehenes einplanen. Lieber 30 km vor dem Hafen noch irgendwo
ein bisschen Zeit am Strand verbringen oder sich ein Gelati gönnen als
auf die Fähre hetzen müssen.
Für Pausen mit Kleinkindern lohnt sich auch von der Autobahn runter
zu fahren, Spielplätze oder andere Grünflächen zum
herumkrabbeln/herumtollen suchen (unsere Plätzchen: Capolago am Südende
des Lago di Lugano oder Berceto am Ciso-Pass)

Noch mehr Fragen: meldet euch einfach!

Liebe Grüsse

Nina
Signatur von »Klaus«
Liebe Grüße Klaus

Klaus

Administrator

  • »Klaus« ist männlich
  • »Klaus« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 115

Ich bereise die Insel seit: 1978

Vor- oder Rufname: Klaus

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

7

Freitag, 14. Dezember 2012, 14:01

Beitrag aus altem Korsika-Forum (2012):


Hallo Lena und Tobi,

grundsätzlich ist es kein Problem mit einem Baby auf Korsika.
Wir waren immer mit unseren Kids auf der Insel. Allerdings waren Sie älter (Sohn war 14 Monate, Tochter knapp 2 Jahre)
Jetzt hat ein 9 Monate altes Baby noch keine besonderen Ambitionen in Sachen Sightseeing.
Wichtig ist es einen schattigen und windgeschützten Stellplatz zu belegen.
Die vielerorts flachen und nicht ganz so den Wellen ausgesetzten
geschützten Buchten / Strandbereichen an der Ostküste eignen sich für
Kleinkinder optimal. Unbeaufsichtigt können diese ja eh nicht bleiben.
Und natürlich diverse Flußbadestellen mit seichten sandigen Bereichen
... z.B. wenn Ihr in der Ecke Porto Vecchio seit am Cavu.

Ein Problem kann eher die ungewohnte Umgebung sein. Da kann es schon
mal eine Weile mit dem Einschlafen am Abend dauern. Das durften wir
erfahren.

Günter
Signatur von »Klaus«
Liebe Grüße Klaus

Klaus

Administrator

  • »Klaus« ist männlich
  • »Klaus« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 115

Ich bereise die Insel seit: 1978

Vor- oder Rufname: Klaus

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. Dezember 2012, 14:02

Beitrag aus altem Korsika-Forum (2012):


Hallo Lena und Tobi,

auch wir waren mit unseren Kindern schon im Babyalter campen. In der
Regel war das kein Problem. Beim Einschlafen schon, die Kids wollten
absolut nicht im Bus einschlafen. Dafür aber umso lieber im Kinderwagen,
wenn es auf den ja nicht immer glatten Wegen auf dem Campingplatz so
richtig schön ruckelte. Sie haben das nach einer Weile als ihr festes
Ritual angesehen und regelrecht verlangt. So ging's dann prima.

Was sich sehr bewährt hat, war eine Plastikkiste (wie wir sie eh
beim Camping dabei haben), um darin auch am Platz drin zu plantschen
(auch wenn ein Pool da ist oder Strand, vor allem aber natürlich, falls
nicht). Oder aber auch als Badewannen/Duschersatz. Unsere Kinder hatten
lange Zeit Angst vor den Duschen, da hat man sie nicht reinbekommen,
aber die Kiste war immer sehr beliebt. (Viele Plätze haben auch
Babywannen, aber eben nicht alle.)

Wahrscheinlich werdet Ihr auch recht schnell irgendwelche Dinge finden, bei denen Ihr irgendwie "tricksen" müsst.

Falls Ihr gerne wandert, könnte eine Kiepe was für Euch sein (wobei
ich nicht mehr genau weiß, ab wann genau die Kinder da rein können).

Einen schönen Urlaub mit Baby, liebe Grüße

Mila
Signatur von »Klaus«
Liebe Grüße Klaus