Sie sind nicht angemeldet.

Hallo lieber Gast, um das Korsika Forum »Das größte deutschsprachige Korsika Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

domise

Korsika-Kenner

  • »domise« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 132

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Marco

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 26. Juli 2016, 07:35

@testa mora:

Hallo Bobby,

da wir nun jahrelang immer in den ersten 3 Wochen der Sommerferien BW da waren ist das einfach zu sagen.
Also-Ende Juli bis Mitte August
Cavu + Solenzara

@all

Die Kasse hat die erste Untersuchung 2015 übernommen und auch die jetzige 2016 - ohne Symptome
Blut abnehmen lassen und fertig !
Signatur von »domise« Gruß Marco
Home - villa-domises Webseite!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cornelia (26.07.2016), piucore (26.07.2016)

Cornelia

Korsika-Spezialistin

  • »Cornelia« ist weiblich

Beiträge: 621

Ich bereise die Insel seit: 1985

Vor- oder Rufname: Cornelia

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 26. Juli 2016, 11:43

@piucore:
Liebe flussbadende -- watende -- Eva.
Lass Dich testen !!!!!!!!
Grüßle :winke:
Signatur von »Cornelia« Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

piucore (26.07.2016)

cinto

Amie de Corse

  • »cinto« ist weiblich

Beiträge: 1 184

Ich bereise die Insel seit: 1971

Vor- oder Rufname: Helen

Wohnort: Linguizzetta/Bravone/Corse

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 26. Juli 2016, 12:40

@domise:

hallo Marco,

habt ihr ober- oder unterhalb der Pont Marion gebadet?
Ansonsten alle guten Wünsche für die Tochter.

viele Grüße
Helen

domise

Korsika-Kenner

  • »domise« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 132

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Marco

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 26. Juli 2016, 13:51

@cinto:

Ponte de Marion also die große Steinbrücke über den Cavu
Beides- nachdem es uns davor mit den Jahren zu voll wurde gingen wir ein ganzes Stück weiter nach hinten
Vom Kletterpark bis weit hinter der Brücke im tiefen Dschungel alles dabei

Werde die Wünsche weitergeben-sie hat heute die 3te und letzte Tablette genommmen :ill:

Noch 11x schlafen :appl:
Signatur von »domise« Gruß Marco
Home - villa-domises Webseite!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cinto (26.07.2016)

cinto

Amie de Corse

  • »cinto« ist weiblich

Beiträge: 1 184

Ich bereise die Insel seit: 1971

Vor- oder Rufname: Helen

Wohnort: Linguizzetta/Bravone/Corse

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 26. Juli 2016, 18:06

danke für die Info!
Wir haben 2014 weit nach der Pont Marion. also flußaufwärts auch mal gebadet. Haben uns aber ebenfalls testen lassen und es war glücklicherweise negativ. Wir hatten den Cavu erst ziemlich spät (nach ca. 12 Jahren) erstmals besucht, da es uns immer schon zu voll dort erschien. Die Badebecken sind ja traumhaft. Noch besser wirds im Oberlauf.
Wir sind dorthin mit Rad und zu Fuß und hatten den Fluß dann für uns alleine.
Aber auch damit ists jetzt leider sicherheitshalber vorbei. Ein echtes Elend!

viele Grüße
Helen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

piucore (27.07.2016)

badesalzman

Korsika-Tourist

  • »badesalzman« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 18

Ich bereise die Insel seit: 1990

Vor- oder Rufname: tommi

Wohnort: am schönen Elm

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 3. August 2016, 01:15

Habe von 2003 bis 2014 im Cavu gebadet

Also ich habe jedes Jahr seit 2003 im Cavu gebadet, auch im August 2013, ich bin der Meinung, dass es sich bei der befallenen Stelle sicherlich um den unteren Bereich des Cavus handelt, also um die Gegend beim Camping Platz in der Nähe von Saint Lucie de Porto Vecchio , ich habe mich nach den Meldungen 2015 auf Bilharziose ausgiebig untersuchen lassen mit negativem Befund. In diesem Jahr ist der Cavu wieder frei gegeben, bin aber auch dieses Jahr nicht in den Cavu gegangen, bin mit meiner Family nach U Furu bei Muratello gefahren und auf dem dortigen FKK Gelände in den Furcone Bach gegangen (man kann dort auch als Tagesgast gegen einen Eintritt von 3,5 Euro pro Person rein). Ansonsten kann ich den Fango im Nordwesten der Insel nur empfehlen, tolle Badegumpen, warmes Wasser (26 Grad) und man kann auch noch ein Stück des GR 20 dabei wandern.

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 546

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 3. August 2016, 08:08

s es sich bei der befallenen Stelle sicherlich um den unteren Bereich des Cavus handelt, also um die Gegend beim Camping Platz

...es gab eine Karte mit den Befundstellen. Der Cavu wurde ja systematisch nach dem Erreger untersucht. ich hatte die karte damals auch hier ins Forum verlinkt (wurde von der Gemeinde Zonza veröffentlicht). Der Link ist mittlerweile nicht mehr aktiv.
Wenn ich mich recht entsinne gab es zwei Stellen im Cavu an denen der Erreger gefunden wurde. Ich meine ein Stelle war oberhalb der Ponte Marion. Eine weitere unterhalb Tagliu Rosso.
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

Lindo

Korsika-Infizierter

  • »Lindo« ist männlich

Beiträge: 8

Ich bereise die Insel seit: 2010

Vor- oder Rufname: Dirk

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 3. August 2016, 14:35

Hallo Guenter,

war dieses: index.php?page=Attachment&attachmentID=4760 die besagte Karte?

Viele Grüße

Lindo

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 546

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 3. August 2016, 14:52

Hallo Lindo,

nein, diese Karte habe ich nicht gemeint. Kann aber sein das diese auch Bestandteil der Recherche war.
Es gab einen schriftlicher Teil in welchem die Fundstellen untersuchten Flussstellen beschrieben waren + Befund und dazu eine Karte.Bei der Karte die Du jetzt verlinkt hast geht es nur um das Vorkommen der Wirtsschnecke.
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 546

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

90

Mittwoch, 3. August 2016, 15:08

Es gibt auch diese Karte welche Fundstellen (an Tarco, Osu und Cavu) der Wirtsschnecke zeigt
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

sinucello

Korsika-Infizierter

  • »sinucello« ist männlich
  • Deutschland Niederlande

Beiträge: 19

Ich bereise die Insel seit: 1997

Vor- oder Rufname: Sacha

Wohnort: Herzogenrath bei Aachen

  • Nachricht senden

91

Samstag, 13. August 2016, 18:17

Es hat sich ein Verein gegründet, der neue Wanderwege in der Region erschließt auch um den Touristen Alternativen zum Baden anzubieten, damit der Cavo nicht überlastet wird. Hier ist eine aktuelle Info zur Bilharziose mit verlinktem Artikel des CM :
L'article Corse-Matin du 18/07/2016 sur la bilharziose et "A Punta Bunifazinca"

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cinto (13.08.2016), piucore (13.08.2016), wolfgang (13.08.2016)

britzise

Korsika-Infizierte

  • »britzise« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 65

Vor- oder Rufname: Britzise

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 16. August 2016, 14:35

Infotafel kletterpark

Hallo, da ja hier mal die Frage nah den infotafeln vor Ort war hier ein Update von "vor Ort":
Vor dem kletterpark tyroliana, also wirklich so etwa 100 m vor dran, am Straßenrand an einem Baum findet sich ein ca DIN A3 großes Blatt mit fast rein Text in frz und engl. Es ist nicht erkennbar, dass es wichtig ist und ih h abe es nur gefunden weil ih Ausschau hielt. Kurz besagt es, dass es eine Gefährdung gab und dass man sich als badender in 2013 bis 2014 oder so untersuchen lassen sollte.
Nun sei die Gefahr gebannt, damit das so bleibt sollte man nicht rein urinierend es gäbe Klos am Park.
Zu den WC am Park: das ist das widerlichste Klo selbst für frzsische Verhältnisse, dass ich hier gesehen habe und niemand der bei klarem Verstand ist würde es benutzen. (Fragen mich zwar wie es dann so dreckig werden konnte). Und es baden auch weiter kleine Kinder. Also pinkelt m.e. Sicher wieder jemand rein. Und es haben sich jedoch offenbar eine Vielzahl von Leuten als wiederholungurlauber oder regionale infiziert. Also ich finde es nicht gut wie dieses Doch erhebliche Risiko so nachlässig behandelt wird von der Gemeinde oder wem auch immer Der zuständig ist. Wenn ich mich infizieren würde (was nicht geht da wir nicht in Flüsse gehen), aber theoretisch wäre ich sehr wütend.
Weiß übrigens jmd. Wie die Gefährdung in den binnen flach Gewässern ist, die Zufluss von Flüssen und Meer haben ? Ich denke schenken gäbe es sicher nicht, aber vielleicht gelangen zerkarien rein? Aber ih kann mir nur meins denken und vielleicht hat jmd. eine fundierte Aussage dazu?

Beste Grüße

Sandra P.

Korsika-Touristin

  • »Sandra P.« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 4

Ich bereise die Insel seit: 1995

Vor- oder Rufname: Sandra Paulik

Wohnort: Wetschen

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 21. August 2016, 10:46

Hallöchen!

Wir waren dieses Jahr Ende Juni Anfang Juli auf Korsika.Wir waren in der Restonica,Solenzara und im Ascotal baden.Woher weiss man so genau das dort nichts ist.? Wenn ich mir so mit meinem Laienhaften Verstand vorstelle,das es vielleicht viel mehr infizierte Menschen gibt die das garnicht wissen und fahren das Jahr drauf wieder nach Korsika,vielleicht an einen andren Fluss und pullern da rein,und es gelangen die Eier in den Fluss.Wenn es dort auch diese Schnecken gibt,geht der Kreislauf von vorne los.Oder seh ich das zu laienhaft?
::,,II8 LG Sandra

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

St.Flo (21.08.2016), Klaus (21.08.2016)

Beiträge: 3

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Ulli

  • Nachricht senden

94

Freitag, 30. September 2016, 10:50

Weiter Bilharziose-Gefahr im Cavu

Hallo,
ich bin neu in diesem Forum. Wir waren diesen Sommer das zweite Mal auf Korsika.
Diesmal im Süden der Insel in der Nähe von Porto Vecchio .
Gleich am Anfang waren wir im Cavu baden.
Leider habe ich mich erst im Nachhinein erinnert, etwas über Würmer in Flüssen auf Korsika gelesen zu haben.
Dann begann ich zu recherchieren.
Jedenfalls sind wir nun zurück und ich habe mich direkt testen lassen.
Der Befund auf Bilharziose-Antikörper ist positiv.
Nun wird die ganze Familie (2 Kinder, mein Mann und ich) im Tropeninstitut untersucht.
Ich kann wirklich nicht verstehen, warum dieser Fluss nicht dauerhaft gesperrt wird

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wolfgang (30.09.2016), Det (01.10.2016)

wolfgang

Korsikaner

  • »wolfgang« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 963

Ich bereise die Insel seit: 1986

Vor- oder Rufname: wolfgang

Wohnort: Nähe Heidelberg

  • Nachricht senden

95

Freitag, 30. September 2016, 15:56

@CaliFamily: Hallo Ulli,
na ja, das dürfte sicher auch mit der Tatsache zusammenhängen, dass man eine Lawine lostreten würde. Man müsste konsequenterweise alle (?) oder zumindest benachbarte Flüsse sperren. Dies wiederum würde international bekannt werden und durch bestimmte Medien (mittlerweile gibt es leider kaum noch Ausnahmen) sensationsgeschwängert ausgeschlachtet werden. Ganz klar kommen dann weniger Touristen aus Angst, dass man evtl. sogar vom Küssen schwanger Äh infiziert wird.
Man könnte dieses Verbot ja vor Ort nicht überwachen, also müsste man massiv informieren.

So, also wird eben nur brav abgewiegelt und ein Schild aufgestellt. Damit wären die vorerst aus der Nummer raus. So ist das leider überall, auch bei uns, nur eben mit anderen Inhalten.
Das denke ich.
Blöd sind die französischen/korsischen Behörden nämlich sicher nicht.

ICH jedenfalls werde vorerst sicher nicht mehr im Fluss baden, weil ICH den Aussagen von Instituten und Behörden zur Sicherheit etc. schon lang nicht mehr traue. Auch bei uns nicht, denn dazu ist immer zuviel Politik und Korruption im Spiel.

Es ist sicher auch Aufgabe unseres Forums sachlich über dieses Thema zu informieren. Jeder muss selbst enstcheiden ob er/sie das Risiko eingehen möchte. Dann sich aber auf Kosten der Allgemeinheit hinterher behandeln zu lassen (Krankenkasse) ist schon unfair.

Seitens der Admin (@Klaus: @Det: die anderen weilen grad nicht hier) könnte man z.B. dieses Thema bitte eher anpinnen als das des CP Cote des Nacres , welches ja nun langsam ausgelutscht ist.

Gruß und Danke für den Bericht
wolfgang
Signatur von »wolfgang« wolfgang, klein geschrieben

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Guenter (30.09.2016), Klaus (01.10.2016)

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 546

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

96

Freitag, 30. September 2016, 16:18

So wirklich verstehe ich das Verhalten der Behörde mittlerweile nicht mehr >>> ...damit meine ich jetzt die französische Gesundheitsbehörde. Warum wird kein striktes Badeverbot ausgesprochen .. die Entscheidung, unter Vorgabe von Auflagen, jedoch der örtlichen Kommune überlässt. Das Verhalten der örtlichen Kommune? Klar, man hat Angst um das Ausbleiben von Touristen. Und was für eine Rolle spielt der Adventurepark? Dieser hält sich "vornehm" zurück. Die Bilharziosekondimination ist ja im übrigen nicht nur bei den nationalen Gesundheitsinstituten bekannt und untersucht worden sondern auch von ausländischen Instituten.
Ist auch schwer nachvollziehbar das man der Ursache noch nicht die Spur kam. Meines Wissens wurde bei den Anwohnern bereits ein Screening (kann man dies so ausdrücken in diesem Zusammenhang ???? ) durchgeführt und es wurden auch Weidetiere untersucht (ohne Ergebnis).
Man geht mit hoher Sicherheit davon aus das die dauernde Kondimination per Mensch erfolgt. Wobei mir dies mittlerweile zweifelhaft erscheint. Die Anfangskondimination in den Fluss ... ja In weiter Folge können ja auch Tiere infiziert werden die durch den Fluss waden und dann erneut als Überträger fungieren. Dann ist die Ausbreitung in weitere Flüsse ja lediglich eine Frage der Zeit.
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cinto (01.10.2016)

Cornelia

Korsika-Spezialistin

  • »Cornelia« ist weiblich

Beiträge: 621

Ich bereise die Insel seit: 1985

Vor- oder Rufname: Cornelia

  • Nachricht senden

97

Freitag, 30. September 2016, 16:33

Was uns eingefallen ist: wir haben am Cavu oft Militär getroffen. Sind ja viele Nationen dabei. Die haben dort gecampt und gebadet.
Wäre vielleicht ne Überlegung wert.
Ja steht da ein Verbotsschild oder nicht???!!!
Wenn da keins ist, hat die Commune ihre Sorgsamspflicht verletzt und kann verklagt werden. Wenn eins steht........ Geht man wohl nicht rein. Oder ??


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Signatur von »Cornelia« Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

neuenbaumer

Gelegenheits-Korse

  • »neuenbaumer« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 182

Ich bereise die Insel seit: 2012

Vor- oder Rufname: Bernd

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

98

Freitag, 30. September 2016, 16:46

Was uns eingefallen ist: wir haben am Cavu oft Militär getroffen. Sind ja viele Nationen dabei. Die haben dort gecampt und gebadet.


Das, finde ich, ist ein sehr interessanter Ansatz. In Zentral-Afrika ist der Erreger ja sehr stark verbreitet (am Victoria-See wurde ich z.B. gewarnt, mit dem Wasser in Berührung zu kommen)und wenn regelmäßig Soldaten mit z.B. afrikanischer Herkunft (gibt ja doch noch einige "französisch affine" Länder dort), dann sollte man das meiner Meinung nach verfolgen.
Ich denke, Korsika muss daran interessiert sein, die Ursache zu finden und da wäre ein entsprechender Tipp an die örtlichen Behörden sicher eine gute Sache.

Gruß
Bernd

Cornelia

Korsika-Spezialistin

  • »Cornelia« ist weiblich

Beiträge: 621

Ich bereise die Insel seit: 1985

Vor- oder Rufname: Cornelia

  • Nachricht senden

99

Freitag, 30. September 2016, 17:04

Da gibt's doch ja auch noch die US Basis bei Solenzara.
Ich erzähle es mal meiner Dani in Porto Vecchio. Die kennt sich da mit den Behörden aus.
Korsische Badegrüssle


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Signatur von »Cornelia« Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

100

Freitag, 30. September 2016, 18:23

www.ars.corse.sante.fr

Hallo,
ist wohl die zuständige Behörde, natürlich nur in French :closed:

Info von ARS zum Thema --> Telecharger Dokument

d%$c)4
Signatur von »U Liamone« Grüße Andy

Ähnliche Themen