Sie sind nicht angemeldet.

Hallo lieber Gast, um das Korsika Forum »Das größte deutschsprachige Korsika Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Lars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Lars

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Mai 2017, 23:38

Strand am Militärflughafen bei Solenzara öffenlich zugänglich?

Hallo zusammen,

wir wollen in unserem diesjährigen Korsika-Urlaub per Kajak und SUP die eine oder andere Tour von Ghisonaccia nach Süden Richtung oder bis Solenzara
unternehmen.
So kommen wir dann auch auf die Höhe des Militärflughafens.

Ist der Strand dort gesperrt oder normal zugänglich?
Allzu weit weg vom Strand wollen wir uns bei der Tour aus Sicherheitsgründen nicht entfernen.

Kennt sich jemand mit diesem Strandabschnitt aus?

Danke und liebe Grüße aus dem heutigen Hitzepol Europas,
Lars

2

Dienstag, 30. Mai 2017, 07:03

Hallo,
ich war an diesem Strandabschnitt schon mal Fußläufig unterwegs, du kannst überall anlanden, die eingezäunten Militäranlagen befinden sich heute hinter dem Strand.

Etang de Palu

Dank nochmal an @Giacchetto: für den Damaligen Tipp und das Rätsel dazu t&&)(
Signatur von »U Liamone« Andy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lars (30.05.2017)

Giacchetto

Montagnard

  • »Giacchetto« ist männlich
  • Deutschland Frankreich

Beiträge: 1 144

Ich bereise die Insel seit: 1980

Vor- oder Rufname: Thomas

Wohnort: Corse

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Mai 2017, 08:21

@Lars:

in Travu biegt ein kleines Sträßchen links (von Ghisonaccia kommend) von der RN in Richtung Meer ab (Schild "plage"). Man erreicht einen großen Parkplatz an der Mündung des Travu-Flusses.
Ab hier zu Fuß weiter. Am Strand nördlich haltend, zunächst auf Flußsteinen, später auf einer gut begehbaren etwas sandigen Piste, vorbei an einigen alten militärischen Befestigungsanlagen bis zur embouchure (Verbindung des Etang de Palu zum Meer). Jedenfalls ist der Strand öffentlich zugänglich.
Schöner Blick auf die Bergkette von der Alcudina bis zur Capella.
Wies vom Seekajak her aussieht ...? Wahrscheinlich auch spannend, ob unter der Wasseroberfläche alte militärischen Sperranlagen lauern weiß ich nicht. Auf alle Fälle kommt ihr unterwegs an dem noch immer sichtbaren Wrack eines ehemaligen Schmugglerschiffs vorbei, das dort schon seit vielen Jahrzehnten vor sich hin rostet. Paddelnd auf dem Brett ists aber ganz schön weit, wenn ihr in Ghisonaccia startet...

Viel Spaß
Thomas
»Giacchetto« hat folgende Datei angehängt:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lars (30.05.2017)

  • »Lars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Lars

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Mai 2017, 23:36

Hallo,
ich danke Euch beiden für die schnelle Antwort!
Dann müssen wir ja nichts befürchten...
@Thomas:
Wie weit wir tatsächlich kommen wird sich zeigen, ich bin allerdings der mit dem Kajak und somit bequemer unterwegs als mit nem SUP.
Das mit dem Wrack eines Schmugglerschiffs hört sich spannend an, da hätten wir ja schonmal ein Ziel.
Ich werde dann nach dem Urlaub berichten und ein zwei Fotos posten...

Danke nochmal,
Lars

5

Mittwoch, 31. Mai 2017, 10:40

Wies vom Seekajak her aussieht ...? Wahrscheinlich auch spannend, ob unter der Wasseroberfläche alte militärischen Sperranlagen lauern weiß ich nicht. Auf alle Fälle kommt ihr unterwegs an dem noch immer sichtbaren Wrack eines ehemaligen Schmugglerschiffs vorbei, das dort schon seit vielen Jahrzehnten vor sich hin rostet. Paddelnd auf dem Brett ists aber ganz schön weit, wenn ihr in Ghisonaccia
Hallo,
danke für die Beschreibung des Zugangs zu der Stelle. Soweit ich das sehen kann (Gockel Maps), liegt das Wrack ca. 150m vom Strand entfernt im Flachwasser.
Lohnt sich ein Schnorchelausflug dorthin? Ich bin nächste Woche ohne schwimmbaren UNtersatz dort in der Nähe.

Viele Grüße

Ralf

Giacchetto

Montagnard

  • »Giacchetto« ist männlich
  • Deutschland Frankreich

Beiträge: 1 144

Ich bereise die Insel seit: 1980

Vor- oder Rufname: Thomas

Wohnort: Corse

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 31. Mai 2017, 13:46

@iceinsel:

Dazu kann ich leider nichts konkretes sagen. Allerdings wird sich am/in diesem Wrack wie überall in solchen Schiffsruinen das ein oder andere Meeresgetier niedergelassen haben.

@Lars:

mit dem Seekajyk sollte die Strecke kein Problem sein. Eventuell etwas aufpassen auf Strömungen im Bereich der Mündungen von Fiumorbo und Abatescu.
die direkte Ansprache funktioiniert übrigens mit @benutzername: also Giacchetto anstelle von Thomas..

Gruss
Thomas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

iceinsel (31.05.2017)

  • »Lars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Ich bereise die Insel seit: 2014

Vor- oder Rufname: Lars

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. Mai 2017, 23:50

@Giacchetto:
Danke für den Hinweis.

Das Wrack sieht ganz schön groß aus...da paddeln wir auf jeden Fall hin!

Viele Grüße,
Lars

tanja

Korsika-Infizierte

  • »tanja« ist weiblich

Beiträge: 66

Ich bereise die Insel seit: 22 Jahren

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. Juni 2017, 12:39

Hmmmm,
hab nur ein Foto von so einem kleinen "Böötchen" gefunden ::,,II8
Hast Du mir nen Link oder eine andere Beschreibung, damit wir das Schmugglerschiff ggf auch finden ?

Liebe Grüße

Tanja

:.k

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U Liamone (01.06.2017)

9

Freitag, 2. Juni 2017, 10:51

Öhm ... hier?

[url='''''https://www.google.de/maps/place/41%C2%B058'39.0%22N+9%C2%B026'01.8%22E/@41.977497,9.4322929,408m/data=!3m2!1e3!4b1!4m5!3m4!1s0x0:0x0!8m2!3d41.977497!4d9.433842''''']Link[/url] zu Gockel Maps .. nicht vergessen auf Sat umzustellen.

Aber vielleicht ist das auch garnicht das gemeinte Wrack. Es sieht wirklich sehr lang aus. Ist aber von Menschenhand gemacht, das Ding.
Jetzt wo ich mir das so nochmal gebau anschaue .... eigentlich zu lang.

Grüße

Ralf

PS: Irgendwie funzt das nicht mit dem automatischen Link, weil da einfache Anführungszeichen drin sind.Und wenn ich das Tag nehmen, siehts so aus. Bitte den Link einfach in die Adresszeile kopieren - das geht.

guri

Administrator

  • »guri« ist männlich
  • Deutschland Frankreich

Beiträge: 2 199

Ich bereise die Insel seit: 2005

Vor- oder Rufname: Gunther oder Guri

Wohnort: Hofheim i. Ufr.

  • Nachricht senden

10

Freitag, 2. Juni 2017, 11:42

Einfach den kleinen Kompass oben anklicken und die Koordinaten 41.977663, 9.433831 eintragen.

Signatur von »guri« Gruß

 

Gunther

 


11

Freitag, 2. Juni 2017, 12:07

@iceinsel: @tanja:

Hallo

das scheint schon das besagte Wrack der NIAGARA zu sein, Grösse und Abstand zum Strand würden passen.

Hier hat es etwas Info (französisch) und einen kleinen Tauch-Film. Die Schmuggler haben offenbar das Schiff aufgegeben, worauf die Marine Nationale das Schiff versenken sollte, damit es nicht strandet, das ist allerdings misslungen, das Schiff wollte nicht absaufen...

Hermann

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U Liamone (22.06.2017)

tanja

Korsika-Infizierte

  • »tanja« ist weiblich

Beiträge: 66

Ich bereise die Insel seit: 22 Jahren

  • Nachricht senden

12

Freitag, 2. Juni 2017, 12:53

@iceinsel

wow!!

Vielen lieben Dank !
So weit nördlich hatte ich nicht mehr gesucht.
Schaut schon nicht klein aus, aber wie ein bisschen auseinandergebrochen...
Schreib doch mal, wenn Du da warst.

Liebe Grüße

Tanja

xx§§2

13

Sonntag, 4. Juni 2017, 21:54

Das kann ich gerne machen.
Sitze gerade in Pinarellu und genieße den Wein :appl:
LG
Ralf

14

Montag, 5. Juni 2017, 19:22

Danke für die Details. Richtig großer Pott.
Bin sehr gespannt ob es klappt
Lg

Ralf

15

Donnerstag, 15. Juni 2017, 23:17

Hallo
@tanja:

Ich war heute dort mit 2 Kindern zum Schnorcheln. Wasser pupswarm und leider sehr dreckig.
Aber das Wrack war es wert. Ca 250m zu schwimmen. Man kann noch sehr viel erkennen. Das Haupttrümmerfeld ist auf der Ostseite, vom Ufer aus hinter dem Wrack. Sehr spannend. Allerdings gabs ausser den Kormoranen kein besonderes Highlight was die Fische so angeht.
Für uns war es ein Abenteuer ... wo kommt man sonst so leicht an ein so großes Wrack?
Ich hänge noch Bilder an.
LG
Ralf

16

Donnerstag, 15. Juni 2017, 23:31

Hier die Bilder
»iceinsel« hat folgende Dateien angehängt:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U Liamone (16.06.2017), Virutal (16.06.2017), Godot (17.06.2017), Lindo (18.06.2017), domise (20.06.2017)

Beiträge: 1

Ich bereise die Insel seit: 2015

Vor- oder Rufname: Daniel

  • Nachricht senden

17

Gestern, 13:46

habe etwas gesucht und folgendes zum Wrack gefunden:

Es handelt sich um das Schiff "Lord Niagara", 1983 bei einer Verfolgungsjagd mit der Küstenwache von Zigaretten-Schmugglern verlassen und in Brand gesetzt. Aus irgendeinem Grund wurde sie danach noch bombardiert. Die Bergung schlug fehl, seither liegt sie vor Solenzara .

Foto des Schiffs (noch unter dem Namen "Fort Niagara": FORT NIAGARA | cargo bananier L:113m l:15m moteur diesel oxf… | Flickr
Geschichte des Schiffs (französisch): Il s
Eintrag (englisch) auf Wrecksite.eu: http://www.wrecksite.eu/wreck.aspx?95520

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U Liamone (22.06.2017), wolfgang (22.06.2017), Godot (23.06.2017)

Social Bookmarks