Sie sind nicht angemeldet.

Hallo lieber Gast, um das Korsika Forum »Das größte deutschsprachige Korsika Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. Juni 2017, 23:27

Camping U Ponte Grossu oder Camping U Rosumarinu

Hallo Insider,


in zwei Wochen geht es nach 15 Jahren zum ersten Mal wieder nach Korsika, Damals hatten wir mit unserem kleinen Mercedes-Bus eine Rundtour gemacht. Inzwischen ist aus dem Bus ein Alkoven geworden in dem wir zu viert herumreisen. Das Fahren wird sicherlich etwas anspruchsvoller....
In diesem Jahr möchten wir ein paar Tage in die Solenzara . Dort gibt es die beiden Campingplätze U Ponte Grossu und U Rosumarinu . Sollen sehr spatanisch sein. Welcher wird von euch bevorzugt?
Alternativ zur Solenzara , soll die Fangoschlucht sein. Dort gibt es auch einen einfachen Campingplatz. Was empfiehlt ihr?

Über eine Antwort wäre ich euch dankbar.

Gruß aus der sonnigen Pfalz
Stefan

Sinalefreak

Korsika-Touristin

  • »Sinalefreak« ist weiblich

Beiträge: 21

Vor- oder Rufname: Sina

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Juni 2017, 14:19

Hallo Caotulus,

ich kann dir nicht wirklich helfen, mag mich aber gerne mit dranhängen. Wir stehen im September vor der selben Entscheidung.
An beiden sind wir schon vorbeigefahren und von aussen betrachtet gefallen mir beide sehr gut!

Lieben Gruß Sina

Mufflon

Adoptiert

  • »Mufflon« ist männlich

Beiträge: 271

Vor- oder Rufname: Martin

Wohnort: Corsica seit 1999

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Juni 2017, 16:07

Hallo Stefan,

nach 15 Jahren sträflichen Fernbleibens,
wirst du staunen was sich alles verändert hat.
Vor allem die Strasse von Solenzara bis hoch zum Col de Bavella.

Diese ist jetzt sehr gut ausgebaut.
Hat aber den nervenaufreibenden Charme verloren.

Den Camping Rosumarino kenne ich nicht als Camper, war aber
trotzdem viele male dort zu "Besuch".
Er ist nach wie vor seriös organisiert.
Mit dem Klettersteig und dem ParcAventure vor der Nase eine super Sache.

Den anderen Camping kenne ich nur vom vorbeifahren.
Beiden ist eines gemein: kein/kaum Schatten!

Da die Campings sehr nahe beieinander liegen, könnt ihr euch
vor Ort leicht ein Bild machen.

Allerdings, habe ich da noch keine großen Wohnmobile gesehen.
Wobei groß natürlich relativ ist.
Für Korsika ist so ein Schiff nicht immer die beste Wahl....
das wisst ihr denke ich....

Die Gegend ist auch zur großen Spielwiese der Cayoning-Agenturen geworden.
Das hat den Vorteil, dass ihr quasi vor Ort (an beiden Campings) eine Tour buchen könnt
und den Nachteil, dass die Flüsse Purcaraccia, Vacca und Pulischeddu
mittlerer Weile Freibadatmosphäre haben. (keine Angst, Pommesbuden gibts noch keine
und ihr seid noch vor der Hauptsaison hier)

Die Gegend mit und um das Bavella ist natürlich atemberaubend geblieben
und eine hervorragender Ausgangspunkt für viele Aktivitäten.

Zu bedenken:
2017 wird bereits mit dem heissen Sommer von 2003 verglichen....
Ich persönlich würde mich so hoch wie möglich begeben :bergheil:

eine Anmerkung habe ich noch:

Viele (nicht alle!!) Wohnmobil-Touristen vor allem die großen Fahrzeuge sind
bei einigen Korsen in Ungnade gefallen.
Ihnen geht der Ruf voraus, dass sie alles von zu Hause mitbringen,
keine Umsätze generieren und obendrauf noch die Strassen blockieren.
Dies führte zu einer Anzahl von Beschädigungen an diesen Wohnmobilen.
Keine Einzelfälle! (Zeitungsberichte)
Seit 2 Jahren ist Ruhe und vielleicht könnt ihr auch dazu beitragen,
dass der Ruf sich bessert und die Korsen (verallg.) nicht so mürrisch
schauen wenn ein großes WoMo auftaucht. :womo_01: h/%


Zum Fangotal habe ich keine aktuellen Tipps


wünsche gute Fahrt und schönen Urlaub
Signatur von »Mufflon« Gruß
Martin

... verwirren sie mich nicht mit Tatsachen,

meine Meinung steht fest!

4

Dienstag, 20. Juni 2017, 16:08

Habe die Ehre,

ich kann euch gerne etwas zum U Rosumarinu sagen. Wir waren vor 1,5 Wochen für sechs Tage am Platz. Mittlerweile war das jetzt schon das dritte mal für uns. Ich denke, alleine diese Tatsache spricht für diesen Platz.

Weitere Punkte, die aus meiner Sicht für den Platz sprechen:

- die Solenzara : direkt am Platz sind 3 große Badebecken. Das Wasser ist herrlich klar und erfrischend, aber auch nicht zu kalt um sich längere Zeit im Fluss zu vergnügen. Sollten einem die Badegumpen direkt am Platz zu voll werden, geht man einfach dem Flussverlauf 5 Minuten weiter und erreicht verlassene, aber ebenso schöne Badeplätze.

- das Bavella-Massiv: in maximal 30 Minuten Autofahrt ins Gebirge erreicht man super viele schöne und/oder auch anstrengende Wanderungen. Dazu empfehle ich den Wanderführer von Rother. Dort sind viele Wanderungen auf Korsika beschrieben. Wir haben 3 Wanderungen daraus im Bavella-Gebirge gewählt und waren sehr angetan. Wer weniger als 30 Minuten mit dem Auto ins Gebirge fährt (15 Minuten) kann zwei andere Wanderungen wählen. Zum einen gibt es da eine Wanderung zu einem super schönen Wasserfall und zum anderen eine Flusswanderung. Da folgt ihr dem Flussverlauf und kommt an diversen Badegumpen vorbei, die zum verweilen einladen. Die letztgenannte Wanderung ist mit etwas Kraxelei und auch einigen Sprüngen aus geringer Höhe verbunden. Alles sehr gut machbar und absolut lohnenswert. Highlight auf dieser Tour ist eindeutig ein sehr großes Badebecken, das durch einen Wasserfall gespeist wird. Traumhaft, und aufgrund der nicht ganz so einfachen Anreise auch nicht überlaufen.

Kommen wir zum Platz selbst: Ich persönlich mag diesen Platz. Die Abgeschiedenheit und das Nicht-vorhandensein von Strom sorgen doch für einen idealen Urlaubseinstieg. Auch der Handyempfang ist nicht sonderlich gut. Für mich trägt das alles zur Entschleunigung bei. Wer dennoch nicht auf sein Handy verzichten mag, kann es an der Rezeption laden. Kostet dann nen Euro.

Die sanitären Anlagen, nun ja, spartanisch. Es gibt ca 6-7 WCs und 5 Duschen. (So in etwa) Sauber waren sie alle, aber im Vergleich zu anderen Campingplätzen halt wesentlich spartanischer. Aber alles nicht im negativen Sinne. Ich musste weder für Toilettengänge noch fürs Duschen anstehen. Das kommt in der Rush-Hour am Abend sicherlich mal vor, aber dann duscht man halt 10 Minuten später. Man ist ja nicht auf der Flucht, sondern im Urlaub.

Die Stellplätze sind allesamt gut abgeteilt und haben verschieden Größen. Bei Ankunft setzt der Platzbetreiber euch in ein Golfcar und zeigt euch die freien Plätze. Ihr dürft dann wählen, welcher euch zusagt. Alle Plätze sind eben, manche etwas weniger schattig.

An den Platz angeschlossen befindet sich ein Restaurant. Leider keine Einkaufsmöglichkeit. Diese ist in etwa 20-25 Minuten zu erreichen. Baguette und Croissants werden allerdings täglich geliefert.

Ansonsten fällt mir momentan nichts mehr ein. Solltet ihr weitere Fragen haben, her damit.

Sonnige Grüße aus Algajola. Sven

5

Dienstag, 20. Juni 2017, 16:28

Da es gerade in der vorherigen Antwort angesprochen wurde:

Der Klettersteig und ParcAventure waren während unseres Aufenthaltes geschlossen. Warum das so war, weiß ich leider nicht. Vor zwei Jahren waren wir zur selben Zeit da, da war er geöffnet.

Zu empfehlen ist er auf jeden Fall. Vor zwei Jahren sind wir den Klettersteig gestiegen, da war er noch weiter ausgebaut als bei meinem ersten Aufenthalt. Es wurde eine schwierigere Passage eingebaut, die man aber abkürzen kann. Wer sich dennoch für die erweiterte Tour entscheidet (trés difficulté), sollte ne ordentliche Portion Kraft und Ausdauer mitbringen.

Schorschi

Korsika-Kenner

  • »Schorschi« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 115

Ich bereise die Insel seit: 1993

Wohnort: Ostalb

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Juni 2017, 16:39

Hallo Stefan,

im Fangotal gibt es zwei Campingplätze. Einer ganz am Anfang des Tals bei Galeria (Les deux Torrents/Casa di Luna) und einer weiter oben (L'Alzelli - Tuarelli). Durch den am Tuarelli bin ich letztes Jahr mal gelaufen. Seeehr überschaubar und familiär, hat aber einen wirklich idyllischen Eindruck gemacht. Kleine Pizzeria dabei. Für ein WoMo könnte es dort aber aus der Erinnerung heraus eng werden. Zum unteren Platz kann ich nichts sagen...

Grüße,
Georg

Mufflon

Adoptiert

  • »Mufflon« ist männlich

Beiträge: 271

Vor- oder Rufname: Martin

Wohnort: Corsica seit 1999

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Juni 2017, 16:59

Da es gerade in der vorherigen Antwort angesprochen wurde:

Der Klettersteig und ParcAventure waren während unseres Aufenthaltes geschlossen. Warum das so war, weiß ich leider nicht. Vor zwei Jahren waren wir zur selben Zeit da, da war er geöffnet.
ja, das kann gut sein.
Ist gerade jetzt die Zeit, in der Korsika den Sommerbetrieb aufnimmt.

(waas? schon wieder Sommer? hab´ mich gerade erst vor 7 Monaten hingelegt und muss nun schon wieder arbeiten? :fie: )
War gerade einkaufen und man spürt schon deutlich, dass nun die Saison beginnt.
Signatur von »Mufflon« Gruß
Martin

... verwirren sie mich nicht mit Tatsachen,

meine Meinung steht fest!

8

Freitag, 23. Juni 2017, 16:48

Hallo Stefan,

Wir waren erst immer am U Rosumarinu aber seit wir einmal am Ponte Grossu waren, ist dieser nun unser bevorzugter Platz.
Bei beiden steht man eng, der Ponte ist aber nicht so voll. Gerade wenn man nur zwei Nächte bleibt wird einem beim Rosumarinu ein nicht so toller Platz zugewiesen.

Viel Spaß auf jeden Fall dort!

Stefan

    Deutschland

Beiträge: 60

Ich bereise die Insel seit: 2012

Vor- oder Rufname: Børner

Wohnort: Wuppertal

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. August 2017, 22:36

Hallo allerseits,

wir stehen gerade vor der selben Entscheidung, sind derzeit auf dem CP La Morsetta und werden übermorgen an den Solenzara reisen.
Hat denn jemand noch besondere Erfahrungen in den letzten Monaten gesammelt?
Im Vergleich der beiden Plätze liest man in verschiedenen Quellen die verschiedensten Meinungen so dass wohl auch uns nur die Selbsterfahrung weiter helfen wird.
Wir steuern erst mal den U Rusmarinu an und sehen dann weiter.
Werde dann bei Gelegenheit mal berichten...
Signatur von »Børner« Viele Grüße,
Børner

Mila85

Korsika-Touristin

  • »Mila85« ist weiblich

Beiträge: 5

Ich bereise die Insel seit: 2017

Vor- oder Rufname: Ariane

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 24. August 2017, 12:37

Hallo allerseits,

wir stehen gerade vor der selben Entscheidung, sind derzeit auf dem CP La Morsetta und werden übermorgen an den Solenzara reisen.
Hat denn jemand noch besondere Erfahrungen in den letzten Monaten gesammelt?
Im Vergleich der beiden Plätze liest man in verschiedenen Quellen die verschiedensten Meinungen so dass wohl auch uns nur die Selbsterfahrung weiter helfen wird.
Wir steuern erst mal den U Rusmarinu an und sehen dann weiter.
Werde dann bei Gelegenheit mal berichten.
Das wäre prima, da wir auch vor der Entscheidung stehen.

11

Donnerstag, 24. August 2017, 14:57

Ich war noch nicht da, aber in meinem Reiseführer (Müller) steht:

Mein Tipp: u Ponte grosso:)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mila85 (24.08.2017)

    Deutschland

Beiträge: 60

Ich bereise die Insel seit: 2012

Vor- oder Rufname: Børner

Wohnort: Wuppertal

  • Nachricht senden

12

Freitag, 25. August 2017, 20:11

Das meinte ich mit den verschiedenen Quellen und Meinungen. ::)))
Velbinger empfiehlt den Rosmarinu, "Korsika mit Kindern" tendenziell auch.
Im Paradisu Reiseführer sowie hier im Forum liest man auch beide Meinungen.

Wir sind jedenfalls heute auf dem Rosmarinu angekommen und absolut zufrieden, kein Strom und somit keine Womos und Caravans verpasst dem ganzen einen sehr angenehmen Flair. Einzig die zu 90% durch Deutsche erfolgte Belegung ist etwas gewöhnungsbedürftigt, aber ich trage ja selbst dazu bei... :crazy:
Würde den Platz auf jeden Fall weiter empfehlen, kenne den anderen allerdings aber nu auch nicht.

Wir waren übrigens um 11:30 Uhr hier (gar nicht so einfach wenn man vom Nord-Westlichen CP La Morsetta kommt r9Z6& ) und haben einen der letzten Plätze ergattert. 20min später hieß es "complet". Früh aufstehen kann sich also auch im Urlaub lohnen. c))l
Signatur von »Børner« Viele Grüße,
Børner