Sie sind nicht angemeldet.

Forenkalender 2018

Um eine Tendenz zu der benötigten Gesamt-Bestellmenge für den Kalender zu erkennen benötigen wir Eure Mithilfe!

Bitte macht unter dem folgenden Link bitte schon Eure Vorbestellung für die Kalender.

Der Kalender wird rechtzeitig vor Weihnachten noch geliefert - also ein tolles und individuelles Weihnachtsgeschenk

HIER VORBESTELLEN

Hallo lieber Gast, um das Korsika Forum »Das größte deutschsprachige Korsika Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

crimsonskies

Korsika-Infizierter

  • »crimsonskies« ist männlich
  • »crimsonskies« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 72

Ich bereise die Insel seit: 1992

Vor- oder Rufname: Marcus

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Juni 2017, 21:27

Bipandgo Zahlsystem fr.Autoroute

Wir fahren Ende Juli zum x-ten mal die Route de Soleil von Luxemburg nach Toulon. Neu ist diesmal für uns das automatische Bezahlsystem Bipandgo welches wir abonniert haben. Wir haben uns für das flexibele Abo entschieden, so dass wir nur dann und das an Maut bezahlen was wir auch tatsächlich brauchen.
Kern der Frage: hat jemand hier Erfahrungen sammeln können wie gut das klappt vor den automatischen Schranken? Wir reisen mit Bootstrailer der max 2.40m hoch ist... so dass wir keinesfalls durch die normale PKW Spur von 2.00m Höhe passen... auch hierzu die Frage wie gut die höhere Durchlasshöhe zu sehen ist von weiter weg... oder laufen wir des öfteren Gefahr kurz vorher erste die Höhenbegrenzung zu erkennen?
Tipps wären hilfreich... ;) :)

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
Signatur von »crimsonskies« Gruß
Marcus

guri

Administrator

  • »guri« ist männlich
  • Deutschland Frankreich

Beiträge: 2 287

Ich bereise die Insel seit: 2005

Vor- oder Rufname: Gunther oder Guri

Wohnort: Hofheim i. Ufr.

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Juni 2017, 13:27

Hallo Marcus,

wir haben schon seit einigen Jahren den Autobahn Badge, allerdings von der Autobahngesellschaft APRR direkt.

Ich habe mich mit Wohnwagen bisher immer rechts gehalten und bin hinter den LKWs durch die Spuren gefahren. Wichtig ist eben, dass die Spuren mit dem schwarzen T auf orangenem Grund für télépeage gekennzeichnet sind.

Im den letzten beiden Jahren wurden aber auch immer mehr Zahlstellen mit einer LKW 30km/h Spur links nachgerüstet. Dort muss man nur aufpassen, dass man keine Spur mit Höhenbegrenzung erwischt. Das sieht man aber auch aus der Ferne gut, erstens weil die orangenen Schilder tiefer hängen und darunter so orangene, bewegliche "Fähnchen" hängen.



Was ich meine beobachtet zu haben ist, dass wenn man mit Anhänger unterwegs ist, der Scanvorgang des Fahrzeugs manchmal etwas länger dauert und die grüne Ampel später aufleuchtet als mit dem Solo PKW.
Signatur von »guri« Gruß

 

Gunther

 


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Klaus Scha. (13.08.2017)

crimsonskies

Korsika-Infizierter

  • »crimsonskies« ist männlich
  • »crimsonskies« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 72

Ich bereise die Insel seit: 1992

Vor- oder Rufname: Marcus

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17:48

...hauptsache es wird überhaupt "grün".... :eek: :thumbup:
Signatur von »crimsonskies« Gruß
Marcus

4

Sonntag, 13. August 2017, 11:44

Urlaub 2017

Hallo zusammen, ich bin neu im Forum, möchte mir BIPANDGO für Frankreich und Spanien bestellen. Die Bereitstellungs- und Aktivierungsgebühren u.s.w. sind mir klar. Was mich interessiert sind die prozentualen Kosten der anteiligen Autobahngebühren. Von BIPANDGO bekomme ich schon seit Monaten keine Antwort. Danke für Eure Hilfe, Grüße Susanne + Klaus

guri

Administrator

  • »guri« ist männlich
  • Deutschland Frankreich

Beiträge: 2 287

Ich bereise die Insel seit: 2005

Vor- oder Rufname: Gunther oder Guri

Wohnort: Hofheim i. Ufr.

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. August 2017, 13:48

Hallo Klaus,

so ganz verstehe ich Deine Anfrage nicht.

Du bezahlst die Einrichtung von 10 Euro und die Versandkosten von 10 Euro ins Ausland. Dafür bekommst Du den Badge nach Hause geschickt.

Danach bezahlst Du beim "A la carte" Angebot ausschließlich in den Monaten in denen Du den Badge nutzt für Frankreich 1,70 Euro und für Spanien 2,50 Euro Grundgebühr. In den ungenutzten Monaten bezahlst Du nichts.

Die gefahrenen Strecken werden anschließend abgerechnet und abgebucht. Die Rechnung kann man monatlich im Onlineportal runterladen. Einen Rabatt für Badgenutzer gibt es nicht. Wenn man aber eine Strecke sehr oft und regelmäßig fährt (z.B. Weg zur Arbeit und zurück) kann man dafür eine Einstellung vornehmen und bekommt dafür einen Rabatt.

Man hat mit dem Badge also keinen finanziellen sondern nur einen Zeit- und Komfortvorteil. Im Gegenteil, man bezahlt die 1,70 bzw. 2,50 Euro mehr als Barzahler.
Signatur von »guri« Gruß

 

Gunther

 


6

Dienstag, 15. August 2017, 20:30

Hallo zusammen,

ich will gerne noch ergänzen und ins Bewusstsein rufen, dass man 10€ in Rechnung gestellt bekommt, wenn man das Badge 1 Jahr lang nicht nutzt. (Habe ich selbst nicht gewusst und wurde damit überrascht - steht auch im Kleingedruckten).
Ansonsten ist das Ding sein Geld m.E. auf jeden Fall Wert. Gerade wenn etwas mehr los ist, ist der Zeitvorteil zum Teil recht hoch.

Viele Grüße,
Fabe