Sie sind nicht angemeldet.

Hallo lieber Gast, um das Korsika Forum »Das größte deutschsprachige Korsika Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »joontour« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Ich bereise die Insel seit: first time

Vor- oder Rufname: Jo

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 17:14

Camping Nebensaison - frei stehen ?

Hi,
ich bin neu hier im Forum und werde auch Ende Oktober zum ersten mal nach Korsika fahren - campen,
ich weis natürlich, dass schon viele Campingplätze zu geschlossen sind.
Ich weis auch, dass grundsätzlich das "freie Stehen" (wild campen...) nicht erlaubt ist,
aber wie wird das in der Nebensaison gesehen?
In Sardinien ist man da entspannt;
Erfahrungen oder Tipps in Korsika ?
bon voyage
Jo

Schorschi

Korsika-Kenner

  • »Schorschi« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 115

Ich bereise die Insel seit: 1993

Wohnort: Ostalb

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 18:51

Hallo Jo,

gaaaanz schlechter Einstieg ins Forum, aber da kannst du nichts dafür, du kannst das noch nicht wissen, daß das hier in regelmäßigen Abständen diskutiert wird. So eine Anfrage kann hier einem Stich ins Wespennest gleichkommen... Bemühe mal die Suche nach "Wildcampen" o.ä.

Es wird denke ich keiner die Hand dafür ins Feuer legen, daß Dir, bzw. Deinem Wohnmobil nichts passieren wird. Da fliegen einfach gerne mal diverse Gegenstände, weiches Obst ist dabei noch angenehm. Die einhellige Meinung hier im Forum ist: laß' es lieber bleiben. Nicht nur wegen der Gehafr nächtlicher Übergriffe, sondern einfach deshalb, weil es verboten ist und man durchaus Verständnis für die Form von Selbstjustiz aufbringen könnte, wenn man sich vorstellen würde, daß das andernfalls jeder bzw. noch viel mehr tn würden.

Korsika ist speziell...

Grüße,
Georg

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

joontour (12.10.2017), St.Flo (12.10.2017), robbie-tobbie (12.10.2017), LoveCamping (13.10.2017), sqr1200s (16.10.2017)

wolfgang

Korsika-Forum-Team

  • »wolfgang« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 2 007

Ich bereise die Insel seit: 1986

Vor- oder Rufname: wolfgang

Wohnort: Nähe Heidelberg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:17

@Schorschi:
Gute Antwort!

Gruß
wolfgang
Signatur von »wolfgang« wolfgang, klein geschrieben

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

joontour (12.10.2017)

  • »joontour« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Ich bereise die Insel seit: first time

Vor- oder Rufname: Jo

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 01:03

heißes Eisen ??

ok: danke für deine Einschätzung.
dafür frag ich ja als Neuling.
Anmerkung: anderswo sind die Einheimischen entspannter, klar, wenn nicht Horden vom Womos in der Saison über sie herfallen - dafür gibts ja zu recht dann Campingplätze - offene Plätze in der Saison - aber danach?
Sind die Touristen in Korsika so verhasst - bitte nur in Campingplatzgettos geduldet ??

aber ok. wir sind Gäste und achten die Gebräuche und Bedürfnisse der Bewohner.

Eigentlich hoffe ich, dass der Eindruck, den dein Beitrag mir vermittelt, nicht generell zutreffend ist.

Wir sind ganz friedliche Reisende, die ihren Müll mitnehmen, keinen Lärm machen und einfach nur mal ne Nacht in ihrem Dachzelt schlafen (gern auch auf einem Campingplatz, wenn vorhanden - wenn offen) und dann weiter fahren und Land und Leute kennen lernen wollen.

Bislang haben wir immer viel Gastfreundschaft erfahren, mal schauen wie das die Korsen sehen.

Cornelia

Korsika-Spezialistin

  • »Cornelia« ist weiblich

Beiträge: 621

Ich bereise die Insel seit: 1985

Vor- oder Rufname: Cornelia

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 07:48

Nun, wir haben in 34 Jahren eine enorme Gastfreundschaft erfahren auf Korsika !
Wenn jeder so denkt, mal ne Nacht stehen und dann weiter, was wär da los ?
Wir sind zur Zeit auf Sardinien, auch da ist klar geregelt, wie
lang man stehen kann.
Wir waren gestern Abend an einer tollen Bucht, abseits.
Nach 20 Uhr kamen die Carabinieri und haben nachgeschaut und die Womo s sind weiter.
Salvatore meinte, es wird kontrolliert!!
Hallo, es ist verboten!
Fährst ja auch nicht bei Rot
Über die Ampel wenn keiner kommt .......
Der Eindruck der vermittelt wird, ist zutreffend.
Und hier auf Sardinien sind die Einwohner nicht entspannter, was das betrifft.
Und die Frage, sind Touristen so verhasst , dass sie nur geduldet werden , na, ich glaubs ja nicht.
Machst mit dieser Einstellung besser woanders Urlaub, sorry



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Signatur von »Cornelia« Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

Beiträge: 129

Ich bereise die Insel seit: 2003

Vor- oder Rufname: Robert

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 09:26

Machst mit dieser Einstellung besser woanders Urlaub, sorry

Schorschi hat es doch schon nett, aber klar geschrieben - da sind solche Kommentare wie gerade der von Dir überflüssig wie ein Kropf.
Signatur von »robbie-tobbie« Viele Grüße
Robert

************************************************************************************************************************************************************
Schweigen bedeutet nicht immer Zustimmung. Manchmal hat man einfach keine Lust, mit Anderen zu diskutieren. :pardon:


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

smiti (12.10.2017), andemu (12.10.2017)

Dreamcaster

Korsika-Infizierter

  • »Dreamcaster« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 26

Ich bereise die Insel seit: 1968

Vor- oder Rufname: Luke

Wohnort: 85640 Putzbrunn

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 11:53

Jo wird aber tatsächlich ein Problem haben einen noch geöffneten Campingplatz zu finden, also nicht gleich so harte Geschütze auffahren.

Als ich letztes Jahr im Oktober auf der Insel war, hatte kaum noch ein Platz geöffnet (in Calvi z.B. hat meines wissens nur ein Platz bis Mitte Oktober auf), ich nehme an, dass im November fast alle geschlossen sind.

Was macht man dann? :hmm:

tanja

Korsika-Kennerin

  • »tanja« ist weiblich

Beiträge: 73

Ich bereise die Insel seit: 25 Jahren

Vor- oder Rufname: Tanja

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 11:56

Sorry, aber.......Nee, da Cornelia völlig recht !!
Nach der zweiten Nachfrage, ob das schlafen im Dachzelt OHNE Campingplatz nicht doch "ein kleines bisschen geduldet wäre" reicht es !!
Es ist auf Dauer echt müßig, den Neu-Forianern hier immer und immer wieder erklären zu müssen, daß es verboten ist, auch wenn nicht mehr alle Campings aufhaben, man die Möglichkeit hat, sich vorher zu informieren wo noch einer offen ist und danach die Route grob zu planen.
Ich selber bin vor viiiiielen Jahren auch mal wild gestanden, ja,mit kein Feuer und Müll aufräumen usw. Damit ist es aber heutzutage nicht mehr getan !
Freunde von uns sind dieses Jahr mit Steinen beworfen worden. Nachts, auf freier Strecke auf ein fahrendes Wohnmobil. Zum Glück ist die Frontscheibe nur gesplittert, nicht komplett nach Innen zusammengebrochen, sonst hätte es ganz anders ausgehen können.

So, lieber Jo, willst du auf dieser Insel wirklich noch im Campingplatz geduldet werden ????

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cornelia (12.10.2017), St.Flo (12.10.2017)

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 569

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:03

Seit 2015 ist das freie Stehen in Frankreich untersagt und kann mit einer saftigen Geldstrafe geahntet werden.
Da Korsika jetzt nicht gerade zu den Regionen Frankreichs gehört welche über ein gutes Stellplatzangebot verfügt (was aber nach und nach besser wird) bleibt einem in Zeiten weniger geöffneter CP 's nur die Möglichkeit bei der jeweiligen Gemeinde nachzufragen ob man sich für eine Nacht auf dem Gemeindegebiet hinstellen darf.Oder natürlich auch bei z.B. einer "Ferme" oder .... direkt anfragen
Egal ob man nun frei Stehen darf oder nicht. Diese "Selbstjustiz" mancherorts von Korsen kann in keiner Weise toleriert oder mit Verständnis gesehen werden.
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wolfgang (12.10.2017), Cornelia (12.10.2017), andemu (12.10.2017)

WHans

Korsika-Spezialist

  • »WHans« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 157

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Hans

Wohnort: Buchloe

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:25

Hallo,
hier: Frei stehen & wild campen in Europas liebsten Camping Hot Spots
eine ziemlich informative Seite über das "Freistehen" in Europal :grumble:

Gruß

Hans

PS.: Freistehen in Frankreich kostet bis 1500,00€. Selbstjustiz der Korsen ist also gar nicht nötig, wenn denn die Gendarmerie kontrolliert oder auf Anzeigen reagiert!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wolfgang (12.10.2017)

Schorschi

Korsika-Kenner

  • »Schorschi« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 115

Ich bereise die Insel seit: 1993

Wohnort: Ostalb

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19:00

Stich ins Wespennest
Hab ich's nicht gesagt... :pardon:

Kommt, seid nett zu Jo, was soll der denn denken, wenn er einigermaßen ahnungslos hier eintritt und dann der Shitstorm losbricht!?

Woanders auf der Welt geht das mit dem Wildcampen bzw. irgendwo frei mit dem Wohnmobil stehen oder wird zumindest toleriert. Daher ist die Frage eigentlich ja erstmal nicht ungewöhnlich bzw. verwerflich. Daß das auf Korsika und in gleichem Maße hier im Forum - auch wenn hier weder Obst noch Steine fliegen (fehlt da etwa noch der passende Smiley?) - ein heißes Eisen ist, kann man ja nicht unbedingt ahnen.

Grüße
Georg

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wolfgang (12.10.2017), Dreamcaster (13.10.2017), robbie-tobbie (13.10.2017)

rinaldu

Korsika-Kenner

  • »rinaldu« ist männlich

Beiträge: 36

Ich bereise die Insel seit: 1978

Vor- oder Rufname: rinaldu

Wohnort: Sagone

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 21:10

Ich habe viele Jahre davon gelebt, dass die camping-caristes bei mir durchs Tor gefahren sind und nicht etwa auf der Strasse die Nacht verbracht haben und eben deshalb habe ich mich auch mit der frz. Rechtslage diesbezüglich vertraut gemacht.
Für ein "stationnement nocturne" auf einer öffentlichen Strasse oder Parkplatz gelten für alle Fahrzeuge gleich der "code de la route" (etwa die Straßenverkehrsordnung) und der code de l'urbanisme. Damit ist das stehen, parken, abstellen von Fahrzeugen überall dort erlaubt, wo es
-nicht (durch Ausschilderung) verboten ist
-nicht gefährlich oder objektiv störend ist (das fameuse stationnement gênant)

L?gislation Stationnement Liens F?d?ration Clubs Associations Camping Car

http://www.ffaccc.fr/files/circulaire_Octobre_2004.pdf


Mich würde eine Quelle interessieren für das Verbot seit 2015, auf der verlinkten deutschen Internet-Seite wird es
auch einfach nur behauptet, nicht aber belegt. Ich habe nie davon gehört.

Natürlich gibt es einen Unterschied zwischen "stationner" (nächtliches Parken und dabei im Auto sein bzw. schlafen) und "camper" (Keile anbringen, Markise ausfahren etc), dies wird hier genannt:
Camping-cars: stationner ou camper, quelle différence? - Réglementation - Camping Car


Das ministère de l'Intérieur hält seit jeher die Gemeinden dazu an, keine Sonder-Einschränkungen für bestimmte
Fahrzeuggruppen zu machen.
Les mairies ne peuvent pas interdire le stationnement aux camping-cars, mais... - Réglementation - Camping Car


hier ein circulaire des Innenministeriums zum Thema:
http://www.lemondeducampingcar.fr/downlo…isterielle.pdft


Dort wo es Sonderregelungen für camping-cars gibt, entweder durch Zonenschilder angezeigt (wenn Sie für ein Gemeindegebiet
gelten) oder für einzelne Parkplätze oder auch (tages)zeitlich begrenzte Verbote etc, sind diese natürlich einzuhalten. Auf Korsika gibt es aber unzählige Plätze, wo keine Sonderregelungen gelten.

Da die Gesetzgebung keinen Unterschied darüber macht, ob ein Auto leer oder "bewohnt" ist, ist kurz gesagt ein Schlafen im Auto (egal ob Kombi, fourgon oder camping-car) überall dort auf einem angemessenen Platz einer öffentlichen Strasse erlaubt,
wo kein Schild das Gegenteil ausweist bzw. wo man sich nicht in einem speziell geschützten Schutzgebiet befindet.

Ob man ein Recht nun aber für sich ausnutzt oder nicht, das sollte trotzdem unbedingt dem eigenen gesunden Menschenverstand anheim gestellt werden - gerade auch, weil man dieses Recht nachts einem aufgebrachten Anwohner (es gibt auch Choleriker außerhalb Korsikas) schwerlich plausibel machen kann.
Signatur von »rinaldu« C'est pas l'homme qui prend la Corse, c'est la Corse qui prend l'homme.

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schorschi (12.10.2017), wolfgang (13.10.2017), robbie-tobbie (13.10.2017), Guenter (13.10.2017), hensmen (13.10.2017), andemu (13.10.2017), sqr1200s (16.10.2017)

WHans

Korsika-Spezialist

  • »WHans« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 157

Ich bereise die Insel seit: 1999

Vor- oder Rufname: Hans

Wohnort: Buchloe

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 22:31

Hallo,
jo spricht von "frei stehen" (wild campen). Man kann jedes Verbot in Europa theoretisch durch die Parkregelungen bzw. "ausruhen/schlafen zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit" umgehen. Das Problem ist nur, wie ich z.B. in Kroatien, wo frei stehen grundsätzlich verboten ist, dem kroatischen Polizisten auf kroatisch beibringe, das ich hier ja nur ausruhe!! Genauso kann ich das den Korsen nachts um drei, wenn die Steine werfen, nicht beibringen. Soll ich da auf französisch/korsich eine Diskussion anfangen?
Jo hat nach Erfahrungen gefragt. Da kann die Antwort nur heißen: Lass es!!!

Hans

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 569

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 23:33

.. ich eürde da Rinaldu grundsätzlich beistimmen. Ich war eigentlich auch der Meinung das man auch in Frankreich problemlos eine Nacht stehen kann ( Schutzzonen oder Beteiche mit ausfrücklichen Vetbot ausgenommen). In D darf man z.B mit dem WoMo (meine ich) 10 Std. stehen.. Man darf jedoch keine Campingstühle aufstellen bzw. den Eindruck eines "Lagerplatzes" erwecken.Gleich hab ich es auch für Frankrfich angenommen. Der Gesetzgebung nach etscheint mir dies aber nicht so ???
Demnach würde sich jeder der auf der Durchreise durch F ist und z.B. aus Müdigkeit sein Fahrzeuc abstellt und darin fin Schläfchen hält, sicv strafbsr machen???. Hab jezh nur das Handy vor mir. Muss mir morgen mal in Ruhe das von Rinaldu ausgesagte anschauen. Scheint mir soweit schon fundiert.
Das jetzt mal ganz unabhängig ob als Womo -Lenker gezielt geplant oder nur aus einer (Müdigkeits-)Notwendigkeit heraus.
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

robbie-tobbie (13.10.2017)

15

Freitag, 13. Oktober 2017, 00:37

Das Problem scheint mir zu sein, dass die Verbote von den Gebietskörperschaften, also von den Gemeinden oder - was im Falle Korsika wohl zutrifft - den Departements erlassen werden. Auf staatlicher Ebene ("Paris") gibt es wohl kein allgemeingültiges Verbot, auf regionaler / kommunaler Ebene aber offenbar flächendeckend. Der ADAC fasst das z.B. so zusammen, dass Übernachten grundsätzlich erlaubt ist, aber einer Genehmigung (durch die Kommune) bedarf. Und die gibt es nicht.

Zum Quellenstudium müsste man wohl die kommunalen Amtsblätter durchsuchen.

Abgesehen davon rate ich immer dazu, den eigenen Menschenverstand einzuschalten. Und der besagt mir, dass man in Korsika in den touristischen Gebieten nicht frei steht, da dies den Interessen der lokalen Geschäftsleute und der Wohnbevölkerung widerspricht. Und in der freien Natur (wenn man da überhaupt mal einen schlafgeeigneten ebenen Platz in den Bergen findet...) steht man aus Naturschutzgründen nicht frei. Von daher erübrigt sich die Rechtsgrundlage. Selbst wenn es erlaubt wäre, wäre es unangemessen frei zu stehen. Weil es den Prinzipien der Rücksichtnahme und der Anpassung an die lokalen Gegebenheiten widerspricht.

Und erzähl mir niemand, dass man ja der einzige wäre, überhaupt nicht auffällt und sowieso keinen Grashalm umknickt. Das geht vielleicht noch in der Sahara, Sibirien oder im australischen Outback. Aber nicht in Mitteleuropa und schon gar nicht auf einer touristisch erschlossenen Insel wie Korsika.

Beste Grüße
Christian

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WHans (13.10.2017), LoveCamping (13.10.2017)

  • »joontour« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Ich bereise die Insel seit: first time

Vor- oder Rufname: Jo

  • Nachricht senden

16

Freitag, 13. Oktober 2017, 00:47

frei stehen - frei reisen

Eure Beiträge find ich ja toll ! Anfangs hab ich als Frischling ja gedacht "was hast du da losgetreten" ?
neben den konkreten Infos (danke) sind die Einschätzungen und Einstellungen spannend;
also wenn man differenziert das Thema - Spannungsfeld: Massentourismus auf Rädern versus selbstbestimmt Reisen behandelt, kann man Bücher schreiben.
Mir ging und geht es hier darum, speziell für Korsika (kenn ich noch nicht) Erfahrungen zu lesen. Nun sammele ich auch Meinungen, oft typisch deutsche.
Meine Erfahrungen werd ich jetzt hier machen, mit Kind und Kegel in Korsika.
Reisen ist für mich nicht "nur" Urlaub, es ist kennenlernen von Menschen in anderen Ländern, einander respektieren und miteinander zurecht kommen, meinen Kindern andere Länder und Gebräuche zeigen.
Desshalb mag ich auch das Wort "wild campen" gar nicht.
Wir werden Korsika nicht nur besuchen im Sinne konsumieren sondern versuchen, uns darauf einzulassen.

Eine Spitze kann ich mir nicht verkneifen: nur auf den Paragrafen rum zu reiten, so wichtig sie sind, greift zu kurz. Natürlich mus man sie kennen, aber auch angemessen anwenden (in Deutschland nennt man das Ermessensspielraum, und das ist gut so) Beispiel: uns haben die Carabenieri auf Sardinien je eine Nacht stehen lassen ( nur Übernachten, nicht campen)
Eine neue Dimension für mich hier sind die Berichte "Gewalt gegen Camper" also so ne Art Selbstjustitz ? auf Korsika - da müssen ja ne Menge Camper vor uns ziemlichen Mist gebaut haben (oder machts nur die Menge - Masse?)

Schlussatz: ich hab in meinem Leben schon Orte bereist, deren Namen kaum jemand kennt und ich bin immer ohne demoliertes Fahrzeug zurück gekommen.
Mit den Jahren wird man ruhiger, nun Europa, jetzt mal nach Korsika schauen.
so, das musste ich mal feststellen, bin optimistisch
Jo on Tour

ps
die Welt ist groß Cornelia, wir müssen uns da nicht treffen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

robbie-tobbie (13.10.2017)

Beiträge: 129

Ich bereise die Insel seit: 2003

Vor- oder Rufname: Robert

  • Nachricht senden

17

Freitag, 13. Oktober 2017, 08:44

Nach der zweiten Nachfrage, ob das schlafen im Dachzelt OHNE Campingplatz nicht doch "ein kleines bisschen geduldet wäre" reicht es !!


Mhm, Du bist ja selber noch recht "frisch" hier im Forum - sooo oft wirst DU wohl bisher kaum Fragen nach "frei stehen" beantwortet haben. Also bleib mal locker. Konstruktive Kritik wird sicher gerne gelesen, aber gehaltloses Rumgemecker hilft keinem.
Signatur von »robbie-tobbie« Viele Grüße
Robert

************************************************************************************************************************************************************
Schweigen bedeutet nicht immer Zustimmung. Manchmal hat man einfach keine Lust, mit Anderen zu diskutieren. :pardon:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der_Corse (13.10.2017)

Beiträge: 129

Ich bereise die Insel seit: 2003

Vor- oder Rufname: Robert

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. Oktober 2017, 08:47

die Welt ist groß Cornelia, wir müssen uns da nicht treffen


t&&)( t&&)( t&&)(

@rinaldu: danke für den sehr informativen Beitrag.
Signatur von »robbie-tobbie« Viele Grüße
Robert

************************************************************************************************************************************************************
Schweigen bedeutet nicht immer Zustimmung. Manchmal hat man einfach keine Lust, mit Anderen zu diskutieren. :pardon:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der_Corse (13.10.2017)

Guenter

Korsika-Urgestein

  • »Guenter« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 569

Ich bereise die Insel seit: 1979

Vor- oder Rufname: Günter

Wohnort: Hessisches Ried

  • Nachricht senden

19

Freitag, 13. Oktober 2017, 08:55

Hier was relativ aktuellesszum Thema Wohnmobil und "parken" /"campen" in Frankreich.
Nur auf Französisch. Vielleicht kann @rinaldu: dazu mehr sagen
Signatur von »Guenter« Gruß Günter

20

Freitag, 13. Oktober 2017, 09:29

Bitte ernst zu nehmen:

Wir möchten unsere User auf Grund der uns bekannten Vorfälle auf Korsika, ungeachtet der rechtlichen Situation davor warnen, jenseits von Camping- bzw. ausgewiesenen Stellplätzen zu übernachten. Hier droht real die Gefahr, Opfer eines Übergriffs zu werden, der im günstigsten Fall nur zu Sachschäden führt!!!
Signatur von »Forum-Team« Viele Grüße vom
Korsika-Forum-Team

Den Korsika-Forum-Aufkleber findest du hier!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der_Corse (13.10.2017), tanja (13.10.2017), tizian (13.10.2017)