Neulinge ohne Auto auf Korsika - Bitte um Camping-/Wander-/Strandtipps

  • Liebe Korsika-KennerInnen,


    mein Freund und ich werden im September (3. bis wahrscheinlich 17.) nach Korsika über Nizza fahren. Da wir noch nie vor Ort waren, ergeben sich einige Fragen.


    1. Welche Fähr-"Firmen" fahren nach Korsika? Auch stellt sich uns noch die Frage, WO wir anlegen sollen ?? Denn...


    2. .. .noch ist offen, in welchem Gebiet wir uns vorwiegend aufhalten werden. Wir sind ohne Auto/Fahrrad unterwegs und suchen eine schöne Gegend zum Wandern (aus gesundheitlichen Gründen keine hardcore Tour... also nicht mehr als 5-max. 6h/Tag, kein Klettern; die Luft sollte auch nicht allzu dünn werden) für ca. 4-5 Tage am Stück (schöne Landschaft, nette Dörfer und Plätze, wo man das Zelt aufschlagen kann bzw. einfache Unterkünfte auf dem Weg), anschließend..
    3. ... möchten wir die restliche Zeit am Strand verbringen. Kein allzu großes Remidemi und Trubel wäre schön; kein Strand mit Strandliegen und Sonnenschirmen aneinander klebend und lauter Musik von den Strandcafés, sondern eher ruhige Naturstrände und schöne Rückzugsorte, falls es das dort gibt. Außerdem bräuchten wir für diesen Ort einen Campingplatz. Schön wäre es natürlich, wenn es unweit Einkaufsmöglichkeiten (Lebensmittel) gäbe und ein Restaurant oder Café im Ort. Ansonsten ist uns Ruhe und Entspannung wichtig.


    Ist dieses Wunschpaket möglich ohne Auto?


    Was sagen eure Erfahrungen zum Wetter im September? Wie stehen die Chancen für Wärme, Sonne und Baden zu dieser Zeit?


    Vielen lieben Dank schonmal im Voraus für Eure Antworten. Ich freue mich und bin schon ganz gespannt auf unseren Urlaub!
    Liebe Grüße
    Susi

  • Hallo Susi und herzlich Willkommen im Forum!


    viele gute Fragen, die Du da stellst. Als ersten Tipp möchte ich Dir Martins Homepage unter Korsika - der grosse und umfassende Reiseführer über Korsika ans Herz legen. Dort gibt es das wohl beste Campingplatzverzeichnis, viele Tipps und Erklärungen und einen kostenlosen Reiseführer zum Download.


    Von Nizza aus könnt Ihr mit den Fähren von Corsicaferries oder [definition=9]SNCM[/definition] fahren. Regelmäßige Preisvergleiche auf den Buchungsportalen der Fährgesellschaften lohnen sich. Eine Übersetzungshilfe für die Buchung bei [definition=9]SNCM[/definition] gibt es hier: Übersetzungshilfe für Buchungen bei SNCM . Die meisten Fähren kommen in [definition=1][definition='3','0'][/definition][/definition] an, weitere in Ajaccio, [definition=25][definition='4','0'][/definition][/definition] und Ile Rousse. In allen diesen Städten gibt es einen Bahnanschluß, somit ist ein Weiterkommen auf der Insel zunächst mal kein größeres Problem.


    Remidemi und Trubel werdet Ihr im September kaum noch erleben, viele Campingplätze sind aber noch geöffnet wobei oft schon Pools, Läden und Restaurants auf den Plätzen geschlossen sind.


    Für die Strandwoche käme für Euch evtl. der Campingplatz "de la plage" in Algajola/Aregno Plage in Frage. Das ist zwar ein recht großer Platz und in der Hauptsaison ist dort sicher der Teufel los, im September gibt es aber einige ruhige Ecken um sein Zelt aufzuschlagen. Der Strand ist o.k. und gleich über der Bahnlinie gelegen. Der Campingplatz hat den Vorteil, dass er seine eigene Bahnhaltestelle hat und damit ist er ohne Auto super zu erreichen und man kann von dort aus auch Ausflüge zum Beispiel nach Ile Rousse oder [definition=25][definition='4','0'][/definition][/definition] machen. Der einzige Campinplatz auf dem selbst wir 3 Tage keinen Meter mit dem Auto gefahren sind.


    In Algajola gibt es einige nette Restaurants und natürlich auch Einkaufsmöglichkeiten, die man in wenigen Minuten zu Fuß erreichen kann.


    In der Balagne kann man sicher auch schön wandern, vielleicht Teile des Mare e Monti? Mare e monti


    Das Wetter ist im September in der Regel noch sehr warm und angenehm, Baden ist auf jeden Fall noch möglich. Ein kleines Risiko besteht jedoch, dass es auch schon mal einige Tage am Stück regnet. Dabei wird es aber nicht zu kalt.