Korsika im TV - Tipps, Infos, Sendetermine

  • ... und am Freitag, 05.08. von 20:15 bis 21:00 auf HR: "Korsika - Wilde Insel im Mittelmeer", Dokumentation, D, 2022


    Zudem bin ich gerade über ein schönes Kundenbeispiel / Fototagebuch Korsika bei einem großen Foto-Dienstleister "gestolpert".... wenn der Link hier fehl am Platze ist bitte löschen!

    https://www.cewe-community.com/global/example/reisetagebuch-corsica-66852?cref=cew_newsl_x_x_x_KEDE20221773007NL04


    Grüße aus HH


    Barbara

  • salute,

    das ist zwar ein sehr schönes Fotobuch, aber da wir gerade die Diskussion in einem anderen Thread haben mit dem "Freistehen in der Natur", lässt auf allen Bildern vermuten, daß sie nicht auf Campingplätzen waren. Insbesondere S. 56 Aleria, da zeigen sie den Übernachtungsplatz in freier Natur.


    liebe Grüße

    Helen

  • Hmm, hatte deshalb auch 'ne Weile überlegt, ob ich diesen Link überhaupt poste... wollte damit nicht wieder Öl ins Feuer gießen bzw. die leidige Diskussion auch in diesen thread tragen.

    Gebe aber zu bedenken, dass die Reise Anfang April stattgefunden hat (weiß nicht, ob dann wirklich die meisten Campingplätze noch geschlossen sind, bin keine Camperin) und die Problematik wohl auch bekannt war (s.S.11)....

    Ich fand nur viele der Fotos und Stimmungen sehr schön und ansehenswert ....

    Pardon:bandera blanca: und viele Grüße

    Barbara

    • Offizieller Beitrag

    Hmm, hatte deshalb auch 'ne Weile überlegt, ob ich diesen Link überhaupt poste... wollte damit nicht wieder Öl ins Feuer gießen bzw. die leidige Diskussion auch in diesen thread tragen.

    Gebe aber zu bedenken, dass die Reise Anfang April stattgefunden hat (weiß nicht, ob dann wirklich die meisten Campingplätze noch geschlossen sind, bin keine Camperin) und die Problematik wohl auch bekannt war (s.S.11)....

    Ich fand nur viele der Fotos und Stimmungen sehr schön und ansehenswert ....

    Pardon:bandera blanca: und viele Grüße

    Barbara

    Alles gut, Barbara!

    Das Buch enthält schöne Bilder. Inwieweit Bilder wie diese je gerade zu dem beitragen, dessen sich viele Länder und Regionen erwehren, steht woanders.

    Wenn ich so ein Buch machen würde, versuchte ich auch möglichst einsame und stimmungsfördernde Plätze anzusteuern. Für die Bilder war es förderlich, für das Bewusstsein vieler Menschen vielleicht weniger.

    Aber Danke für den Post, ich gucke mir gern sowas an!

  • Der Rucksack bleibt mittlerweile wohl leer bzw. dient zwischenzeitlich vor allem der Zierde.


    War etwas enttäuscht von der Reportage, die gezeigten Orte und die gegebenen Infos finden sich in jedem Reiseführer an vorderster Stelle.


    Ok, schöne Bilder waren dabei.


    Grüße

    Georg

  • Ja, hat mich auch gewundert, dass die immer fröhliche Tamila Kallert ihren roten Rucksack 🎒 nur spazieren getragen hat.

    Aber die Bilder von „unserer“ Insel waren wieder echt toll!

    Die Konditorei in Ile Rousse ist zwar sicherlich auch kein Geheimtipp mehr, aber der Blick hinter die Kulissen war schon interessant.

    Habe das Ganze passend beim Packen meines Koffers geguckt😎

    Grüße

    Chris

  • Also ich habe es auch sehr gern geguckt und hatte ganz selige Vorfreude dabei :)

    War etwas enttäuscht von der Reportage, die gezeigten Orte und die gegebenen Infos finden sich in jedem Reiseführer an vorderster Stelle.

    Das hingegen sehe ich genau umgekehrt: wenn Korsika schon so ins Rampenlicht gezogen wird, dass es als Reiseziel immer "konventioneller" wird, dann bin ich froh, dass es nur wenige Ort betrifft, die dann alle ansteuern, weil ihre Nennung in Reiseführern und -magazinen sich weiderholt. Dann bleibt nämlich mehr von der Insel übrig für diejenigen, die keine Lust auf diese Art von Tourismus haben. Ich bin z.B. auch sehr froh, dass immer vor den kleinen Straßen im Inland gewarnt wird, denn das hält die weißen Dickschiffe an der Ostküste usw. Oder das alle, die mal "das Inland" sehen wollen, zum Melosee hoch rennen, in Flipflops und Sneakers, bedeutet zwar nichts Gutes für diese, aber dafür angenehme Leere bei anderen Touren. Aber für die Gastro freut es mich, wenn sie gut beworben und besucht wird, denn von Campingplätzen mit mitgebrachten Lidl Konserven alleine können die Kors*innen nicht leben...

  • dann bin ich froh, dass es nur wenige Ort betrifft, die dann alle ansteuern,

    Es wird überall auf Teufel komm raus gebaut, auch im Inselinneren. So jedenfalls meine Wahrnehmung der letzten Jahre und vor allem dieses Jahres.

    Ich habe auch noch mie so oft "complet' gelesen wie dieses Jahr.

  • Wir haben uns die Sendung gestern Abend angeguckt und hatten einen Punkt, der uns ganz besonders genervt hat. Als wir dann im Familienkreis nachgefragt haben (bei denen die Altersmässig gerne mal nen Reisebericht in den dritten Programmen schauen), scheint das aber in vielen Folgen dieser Reihe Standard zu sein.


    Die deutschsprachigen Ansprechpartner!!!  :blah:


    Natürlich findet sich ein österreichischer Bergführer, schwäbischer Tauchlehrer und eine deutsche Reiseführerin die mit ihrem französischen Mann auf die Insel gezogen ist. :dash:

    Das Bild was vermittelt wird „Sch*** egal, du kannst egal wohin fahren, du findest immer nen deutschsprachigen Ansprechpartner.“

    Daraus ergeben sich dann meckernde und nervende Touristen die nicht verstehen, warum sie niemand versteht. Habe ich letzte Woche noch in ner Bäckerei in Aléria erlebt.


    Informationen, dass man ohne französische Sprachkenntnisse nicht unbedingt sehr weit kommt wären schon hilfreich. Pinzuti

  • habe mir gerade REISEN:Korsika- wilde Insel im Mittelmeer in der ARD Mediathek angeschaut.....vielfältig in den Themen.... muss jeder selber sich seine Meinung bilden- auf jeden Fall werde ich heute mit Immortelle Duft ins Bett gehen.....der Schluss des Berichtes kam aus San Nicolao- Bordeo Farm- Familie Keyserlingk.....ich war dort- weil ich Kräuter liebe....der Betrieb ist klein, familiär geführt , das machts aus- mir gefiel es dort.....dufte Grüße :winking2:

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Ich kann Keyserlink, Moriani Plage, ebenfalls sehr empfehlen. Ich kaufe mir dort immer das Rasierwasser. Da rieche ich zwischendrin immer nach Korsika!

    Das Immortellespray roch bei mir muffig wie fauliges Heu. Ein Jahr später durfte ich es zurückgeben, weil sie mir sagten, wenn ich eh vorbeikomme, wäre es so schlauer. Klasse Nummer.

    Ich kaufte dann als Ausgleich auch noch das Eau de toilette Corsica. Grins!