Anfahrt Camping U Paradisu

  • Hallo,


    Wir haben eine Frage:


    Wir wollen dieses Jahr Camping machen auf dem Platz "[definition=59]U Paradisu[/definition]" in Korsika.
    Wir haben einen VW Golf 6, können wir mit diesem Auto unbesorgt diesen Campingplatz anfahren?
    Der Weg soll sehr ausgefahren und schlecht zu befahren sein. Wer kann uns raten bzw. kennt die Zufahrt zu diesem Campinplatz.


    Wie ist dieser Campingplatz sonst so?
    Wir fahren als Paar, ohne Kinder.


    Danke im Vorraus
    Bettina

  • Hallo Bettina,


    wenn Du im Forum den Begriff "[definition='59','0']Saleccia[/definition]" in die Suchmaske eingibst, findest Du einige Einträge zum Zustand der Piste. Es sind insgesamt zu viele Infos zum Zusammenfassen, daher nur der Hinweis auf die Suche. Ob auch Beschreibungen des Campings dabei sind, weiß ich leider nicht.


    Liebe Grüße


    Mila

  • Hallo Bettina,


    der Campingplatz [definition=59]U Paradisu[/definition] ist am Plage de [definition='59','0']Saleccia[/definition] natürlich wunderschön gelegen und für die eine- oder andere Übernachtung auch ganz ok.


    Für einen kompletten Campingurlaub ist der Platz aber eher nicht zu empfehlen. Ich habe zwar keine aktuellen Informationen zum Zustand der Piste aber selbst wenn sie dieses Jahr besser als bei unserem Besuch sein sollte (Renault Megane vor uns hat nach wenigen hundert Metern den Versuch abgebrochen bis zum Strand weiter zu fahren) dann muss man sich immer bewusst sein, dass man nicht eben mal zum Einkaufen oder Abendessen fahren kann. Einmal hin und wieder zurück mit dem Allrad-SUV machen zwar noch Spaß aber man muss für jede An- oder Abfahrt von der Hauptstraße in etwa eine Stunde in Staub und Hitze einplanen.


    Auf dem Campingplatz selbst wird der Strom mit einem großen Dieselaggregat erzeugt und ich bin mir nicht sicher ob es Steckdosen für Camper gibt. Warmes Wasser gibt es nur durch Solartanks auf dem Dach der einfachen Sanitärhäuschen. Durch das sumpfige Gebiet zwischen Campingplatz und Strand wurden wir bei unserem Besuch regelrecht von den Moskitos aufgefressen. An ein Abendessen oder Frühstück vor dem Zelt war gar nicht zu denken. Gemütliches Camping stell ich mir anders vor.


    Da wir nicht viel Ansprüche an einen Campingplatz haben könnte ich es mir gut vorstellen in einer moskitofreien Saison einige Tage auf dem [definition=59]U Paradisu[/definition] zu verbringen. Die Landschaft und der Strand ist natürlich absolut sehenswert. Ausflüge in die Zivilisation würde ich jedoch in diesen Tagen nicht machen. Das Restaurant auf dem Platz ist sehr gut und war bei unserem Besuch die einzige moskitofreie Zone auf dem Platz.


    Ich möchte es mal so formulieren, es gibt erholsamere Campingplätze auf Korsika.

  • Hallo,


    danke für die wirklich umfassende Antwort. Wir denken, dass wir daraufhin unsere Planung nochmals überdenken werden. Stimmt, andere Plätze sind auch wunderschön!


    Lieben Gruß von Bettina

  • Bei You Tube sollte irgendwo ein Video von der Anfahrt von Casta zum Camping drin sein.


    Danach würde ich mir gut überlegen, mit einem recht neuen Fahrzeug ohne Allrad dort runter zu fahren.


    Hab schon nen Clio da gesen, gehen tut alles.... nur ob es MUß, musst du wissen.... ;-)



    Viel Spaß !



    tanja

  • Das Thema gab es vor einiger Zeit schon einmal. Mein Beitrag dazu ist hier zu finden. Der Einfachheit halber zitiere ich ihn noch einmal:


    Der Zustand der Piste von Casta nach [definition='59','0']Saleccia[/definition] umfasst - abhängig von Regenfällen und durchgeführten Reparaturarbeiten - die Bandbreite von "normal schlecht" über "extrem schlecht" bis "unpassierbar".


    Wenn man Glück hat und die Piste wurde - so wie vor der Saison 2010 - umfassend ausgebessert, ist sie auch mit einem PKW relativ problemlos zu bewältigen. Im "Normalzustand" stellt sie für ein Auto ohne entsprechende Bodenfreiheit und für einen Fahrer ohne gute Nerven immer eine Herausforderung dar, sei es durch ausgewaschene Felspassagen, tiefe Spurrinnen oder nicht zu unterschätzende Wasserlöcher. Bei sehr starken Regenfällen - die nicht nur im Winterhalbjahr, sondern auch im Frühjahr und selbst im Sommer möglich sind - kann die Piste durchaus für mehrere Tage - auch für Allradfahrzeuge (!) - unpassierbar sein, so wie ich es selbst mehrfach erlebte.


    Ein Geländefahrzeug ist natürlich immer im Vorteil, doch mein Bulli-Campingbus, der die Piste seit 1978 wie seine Westentasche kennt, hat sie bisher immer geschafft, auch wenn es gelegentlich grenzwertig war und entsprechende Adrenalinschübe beim Fahrer ausgelöst wurden.


    Ich will euch nicht abschrecken, doch ein kleines (oder auch größeres) Abenteuer bleibt die Piste nach [definition='59','0']Saleccia[/definition] fast immer.


    Zum Zeitpunkt als ich jetzt im Juni in [definition='59','0']Saleccia[/definition] war, würde ich den Zustand der Piste als normal bezeichnen. Einige Abschnitte waren problemlos zu befahren, doch gab es auch mehrere Teilstücke, die keinen Spaß machten. Mit einem PKW ohne entsprechende Bodenfreiheit würde ich sie mir nicht antun.


    Um gezielte Informationen zum Campingplatz "[definition=59]U Paradisu[/definition]" geben zu können, wäre noch interessant zu wissen, wann ihr eventuell dorthin möchtet.