Korsika - Fototripp

  • Liebe Profis,


    ich plane, Anfang Oktober (voraussichtlich 2. bis 9. Oktober) mit einem Kumpel eine Fotoreise auf Korsika zu machen.
    Bisher waren wir zum Beispiel jeweils 7 bis 11 Tage in Mittelitalien, Nordspanien und Island auf solchen "Reisen". Wer's mir nicht glaubt - http://www.wimair.at.
    "Reisen" in Anführungszeichen weil das meist recht anstrengend ist - also Aufstehen weit vor Sonnenaufgang, tagsüber die eventuellen Fotospots auskundschaften und Abends wieder "ernsthaft" fotografieren, bestenfalls gleich die Milchstraße um Mitternacht mitnehmen :)


    Hier also mal meine Ideen & Fragen, ich hoffe auf Korrektur oder Verbesserungsvorschläge eurerseits:

    • Reisen per Mietwagen und 2 bis 3 Hotels als "Homebase" buchen, von dort die jeweiligen Spots anfahren? Oder:
    • Reise per kleinem Wohnwagen? Das würde allerdings voraussetzen, dass man an den "Spots" (Parkplätze bei Wanderwegen, Tankstellen, Parkbuchten) im Auto schlafen darf. Ich rede nicht von Grillen oder Zelt aufschlagen, einfach nur Parken und Schlafen
    • Wir möchten viel "Abwechslung", hoffen zum Beispiel auf Schnee in den Bergen - allerdings fürchte ich, dass es "unten" sehr dürr und trocken ist. Wie ist eure Erfahrung Anfang Oktober? Gibt es den "europäischen bunten Herbst" im Normalfall auch auf der Insel?
    • Habt ihr Hotelltips? Eines im Norden, eines im Südosten eines im Westen, oder so?
    • Habt ihr Tipps zum Wohnwagen / Mietwagen mieten? Start/Ende des Tripps ist lt. aktueller Flugsuche Ajaccio.
    • Habt ihr "[definition=56]Geheimtipps[/definition]" für schöne Landschaftsfotos (Orte, nicht wie mit der Kamera umgeht n///briid)
    • Folgende interessante Orte habe ich in ein paar Stunden Recherche mal rausgesucht: https://www.google.com/maps/d/edit?mid=zKlDKKa9Xrog.klW9nHwMETcU&usp=sharing

    Als Dankeschön für die Hilfe kann ich euch leider nur die entstandenen Fotos anbieten. Vielen Dank schonmal und liebe Grüße aus dem warmen Graz,
    Bernhard

  • Hallo Bernhard,


    ich hoffe dein Post ist nicht als reine Werbeveranstaltung für diene Webseite gedacht......


    zu deinen Fragen:


    - mit Wohnmobil irgend wo "frei" in der Pampa stehen wird auf Korsika gar nicht gerne gesehen & haben schon einige zu spüren bekommen => Gewalt gegen Wohnmobile / Außerdem ist es in vielen Bereich verboten. Also wenn WoMo dann nur auf den [definition=7]CP[/definition] oder den extra angelegten Übernachtungsplätze.
    Besser ist dann wahrscheinlich ein Mietwagen. Dieser kann über die gängigen Portale vorab gebucht und Vorort (Flughafen) abgeholt werden.
    - Anfang Oktober werdet Ihr zu 99% keinen Schnee sehen. Außer vielleicht bei einem massiven Wetterumschwung und auf über 2000M. In der Regel hat es aber einen "Herbst" mit bunten Wäldern.....aber eher etwas später als Anfang Oktober & außer in der Castaniggia dann eher im Inselinneren & auf (ab) 500 bzw. 1000m. Auch in Deutschland war der (bunte) Herbst zum Beispiel letztes Jahr erst Mitte / Ende Oktober....
    - Allgemein würde ich erst mal recherchieren was Korsika landschaftlich bietet (Korsika - der grosse und umfassende Reiseführer über Korsika).....landschaftliche Hotspots für Kameramotive gibt es nämlich unzählige auf Korsika......und in einer Woche muss man sich da schon sehr beschränken.
    Ein paar der touristischen und landschaftlichen Hotspots hast du ja schon aufgelistet, wobei es deren viele (auch unbekannte) gibt (siehe meinen Avatar)....[definition=56]Geheimtipps[/definition] in Bezug auf solche Hotspots gebe ich aber keine Preis.....die muss man sich schon selber erarbeiten......
    Empfehlungen für Hotels kann ich keine geben. Eine andere Möglichkeit wären aber die Mobilehomes auf den [definition=7]CP[/definition] oder Pensionen / Gites


    Gruß Chris

  • Wie kommst du darauf? Wäre ich zu Propagandazwecken da würde ich vermutlich nicht um Infos und Tipps fragen :)


    Okay, vielen Dank! Dann wird's wohl ein Mietwagen werden. Ich persönlich habe keine Probleme, die GPS Daten meiner Fotos herzugeben, auch wenn ich dafür 4 Stunden durch Sturm und Regen gelatscht bin - darum hab ich gefragt. Aber ich verstehe natürlich, dass einem das womöglich nicht so recht ist, danke trotzdem.


    Falls wir uns entscheiden, es eher ruhig anzugehen: Welchen Teil der Insel kann man denn am ehesten auslassen?

  • Welchen Teil der Insel kann man denn am ehesten auslassen?


    ... böse Frage ::))) .... da gibt es ganz wenig ... vielleicht grob gesagt der Küstenabschnitt zwischen [definition=1]Bastia[/definition] und Aleria (Küstenabschnitte ... nicht Hinterland)
    Deswegen ist es ja so schwer jemanden einen konkretenTipp zu Highlights zu geben. Es gibt deren viele ... und jede mit unterschiedlichen Charakter.
    Sicher meist nicht so spektakulär wie z.B. ein Grand Canyon oder ... . Die unteschiedlichen Landschaften machen den Reiz aus und natürlcih der richtige Blick des Fotografen für die Motive.

  • Vielen dank auch.
    Wenn's uns wirklich gut gefällt können wir theoretisch ja auch mal im Winter runterfliegen und uns eher auf die Scheefotos konzentrieren :)

  • Wimair : Tach Bernhard,
    Na ja, wenn man Laubfärbung fotografieren möchte, sollte man nicht z.B. ins Bavella fahren. Laubwälder sind da geeigneter. :winking2:
    Schnee kannste abhaken zu der Zeit.


    Wie schon jemand sagte, solltest Du zur Foto-Reiseplanung vorab ein wenig recherchieren und danach konkrete Fragen stellen. Ist echt schwierig so allgemein "Spots" zu nennen. Du willst ja sicher nicht die üblichen Touristen-Motive.
    Der Reiz einer Foto-Tour ist doch das Selbstentdecken, oder?
    Schau mal die Bilder unseres Kalenders 2014 an oder die von Desjobert, dort findest Du Anregungen. Also schnüffel gerne in Kalendern und schaue dann, wo sich das Motiv befindet. Diese Gegend inspiziere ich dann genauer.
    Eine einzige Woche ist aber wirklich sehr kurz, da solltest Du Dich beschränken.
    Mietwagen halte ich für absolut notwendig. Aber abends nicht wild campen, OK?
    Von Hotels habe ich, wie auch die Mehrheit hier, keine Ahnung.


    Grüße
    wolfgang

  • Mir ist noch eine Frage eingefallen:


    Muss man eurer Erfahrung nach Anfang Oktober Hotels im (wochenlang) im Voraus buchen oder würde es reichen, ein oder zwei Tage vor anreise zu buchen? So wären wir spontaner.

  • m Voraus buchen oder würde es reichen, ein oder zwei Tage vor anreise zu buchen?


    kurzfristige Buchung ist Anfang Oktober kein Problem ... es sollte auch kein Problem werden unabhängig direkt vor Ort zu buchen

  • Danke Günter, Danke Wolfgang - werde ich mir mal anschauen, die Homepage bzw. auch den KAlender.
    Vielleicht gehen sich ein paar Tage mehr aus, sonst muss ich halt etwas auslassen.

  • Salute Bernhard, Das ist L'Escalier du Roi d'Aragon in Bonifaziu. Hat man schon [url='http://www.tripadvisor.fr/Attraction_Review-g612416-d1755244-Reviews-Escalier_du_Roi_d_Aragon_King_Aragon_Steps-Bonifacio_Corse_du_Sud_Corsica.html']unzählbare Male fotografiert[/url]... und es sind immer wieder tolle Bilder! Ciao, Marilena
  • Na dann wünsche ich Dir, dass Du einen Moment erwischt, in dem Du alleine bist. Obwohl, Anfang Oktober gehts.
    Steht aber in jedem Reiseführer drin.


    Musst erst die Treppe runter und dann immer weiter am Fels entlang. Haste Oberschenkel? Grins! Danach schon!


    Gerade in Bonifacio am Meer lassen sich tolle Bilder machen. Hab gesehen, das Du viel mit langer Belichtungszeit spielst. Da könnten Dir die Wellen und das Schroffe dieser Gegend entgegenkommen. Ebenso wie die Täler mit ihren wunderbaren Flüssen, ...


    Sonnenuntergang in Bonifacio ist der Hammer, also ich meine das Licht, nicht die Sonne selbst!


    Aber ernsthaft, wir erwarten hier nach Deinem Urlaub auch Bilder, OK????? Grins!


    Grüße
    wolfgang

  • Hallo Berrhard,wenn du gerne in den Norden möchtest ist Das Hotel Le Saint Jean eine super Adresse,oben in Ersa direkt an der RN 80,ein kleines Boutiqehotel mit ca10 individuell eingerichtete Zimmer.
    Schau dir die website FOTOGRAFICASA Magnasuttana an,hier sind 2 der besten Fotografen Frankreichs..Rita Scaglia(Corsin) und Pasqual Dolimieux aus Paris!
    Sie wohnen in einem alten Patrizerhaus und sind unheimlich nett und machen mehrmals jählich auch verschidene Masterclassses.
    viel Spass und auf das Ergebniss bin ich sehr gespannt
    Pace et Salute Bea

  • Vielen Dank liebe Leute, das hilf mir schon gut weiter :)


    Mir fallen im Zuge meiner Recherchearbeiten sicher noch einige Fragen ein, meine "interessante Orte" Karte auf G*Maps ist schon sehr gut gefüllt - die Ostküsten werden wir vermutlich großteils auslassen um den Rest besser abgrasen zu können.


    Bilder kommen natürlich dann, sobald alles "erledigt" ist.

  • Flug ist gebucht! ::)))
    3. bis 10 Oktober, Ankunft am Abend des 3. Oktobers, Abflug Abend des 10. Oktober.


    Nun habe ich einen Plan aufgestellt, bitte gebt mir bescheid, ob das eurer Meinung nach sinnvoll ist oder ob das in hundert Jahren nichts wird ::)))
    Bitte zu beachten: Wir wollen keine "Tourisachen" ansehen, wir fahren die im Vorhinein markierten Spots ab und checken, ob der Spot zum Sonnenuntergang (oder Aufgang) "funktioniert". Wir sind 100% zum Fotografieren auf der schönen Insel, weder zum Baden noch zum Museen ansehen (wobei das sichernicht ausgeschlossen ist, das Baden). Geschlafen wird vermutlich 50% nachts, 50% tagsüber da wir auch die Milchstraße und diverse Sterne fotografieren wollen.


    Habe den "Plan" in 4 Zonen eingeteilt, die wir vermutlich so anfahren wollen:

    • 3. Oktober (Zone A) - Ankunft in [definition=1]Bastia[/definition], Abfahrt vom Flughafen in Richtung Norden gegen 20 Uhr. Dort wird dann noch etwas die Milchstraße fotografiert und vermutlich in Macinaggio geschlafen.
    • 4. Oktober (Zone A - Fahrt zu Zone B) - Zum Sonnenaufgang wollen wir Bettolace (das im Idealfall von der Sonne rot angeleuchtet wird) fotografieren. Ab da ist der Plan noch ungenau, wie gesagt - Spots abfahren und eventuell gleich eine Position für den Abend/Morgen suchen.
    • 5. Oktober (Zone B) - Norden der Zone B, schlafen in oder um [definition=25]Calvi[/definition]. Wieder Spots abfahren und eventuell gleich eine Position für den Abend/Morgen auskunfschaften.
    • 6. Oktober (Zone B) - Westen der Zone B, also an der Küste. Schlafen in oder um Piana. Wieder Spots abfahren und eventuell gleich eine Position für den Abend/Morgen auskunfschaften.
    • 7. Oktober (Zone B - am Abend/Nachts Fahrt zu Zone C) - da werden wir schauen, ob wir noch etwas an der Westküste fotografieren wollen (am Abend, vermutlich die Türme westlich von Ajaccio), gegebenenfalls erst danach weiter in Richtung Süden.
    • 8. Oktober (Zone C) - Süden. Auf alle Fälle Bonifacio zum Sonnenuntergang, da die Sonne im perfekten Winkel untergeht.
    • 9. Oktober (Zone C bzw. D) - da wollen wir uns um Corse bewegen bzw. den Melasee am Abend und Nachts geben, dort oben muss die Milchstraße bzw. müssen Sterne sehr gut zu fotografieren sein.
    • 10. Oktober (Zone D - eventuell nochmal Zone C oder, je nach Ausbeute, auch nochmal Zone B. Abflug gegen 18:30 Uhr von [definition=1]Bastia[/definition].


    Ist es vielleicht sinnvoller eher einen Tag mehr in "Zone C" dazuzunehmen? Wie seht ihr das?


    Mir ist schon klar, dass das sehr viel Programm auf einmal ist, leider hat der Tag nur einen Morgen und einen Abend, wir werden also recht penibel entscheiden, welcher Spot es "Wert" ist, um 5 Uhr aus den Federn zu kriechen ::)))


    Tausend Dank!