Seit dem letzten Firefox-Update gibt es Probleme mit Telekom-Modems und HTML5 (z.B. mit Youtube)

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe das mal unter dieses Thema hier eingestellt, ein besserer Ort dazu ist mit nicht eingefallen!
    Vor ca. 2 Wochen wurde ein Update für Firefox angeboten.
    Dieses Update zieht mindestens 2 Nachteile mit sich:


    - Telekom-Modems "Speedport":
    diese Modems sind via FF evtl. nicht mehr erreichbar zur Konfiguration!! w)acko
    "Status" geht noch, dann ist aber schon Ende ... und heftige DSL-Aussetzer sind/waren zu beobachten ...
    Die "T-offline-Hotline" empfiehlt zur Änderung der Konfiguration die Verwendung eines anderen Browsers (z.B. IE - darauf waren + sind die Speedports wohl optimiert) - Opera 30 geht aber auch (meine Empfehlung). Ich hatte schon einen massiven HW-Down bei meinem Modem vermutet ... wollte nur das PW ändern.


    - HTML5 geht evtl. nicht mehr - falls noch ADOBE-Leichen vor Ort sind!
    FF ist wie viel andere Browser natürlich HTML5-fähig!
    Aus historischen Gründen hatte ich noch einen ADOBE Flash-Player bei mir an Bord von FF - allerdings nur als Fallback-Option.
    Seit diesem o.g. Update verwirft der FF die Priorität "HTML5" und nutzt plötzlich trotz allem den ADOBE-Schrott!! :lol_1:
    Eine Entfernung aller Flash-Dingensda-Plugins wirkt da Wunder!
    FF ist dann plötzlich wieder Youtube-fähig ...


    LG Ernest


    Siehe auch:
    Links auf YouTube-Videos für Abspielgeräte OHNE Adobe Flash-Player