neuer Wanderweg MARE E MONTI LIVANTINU

Liebe Mitglieder und User von Korsika-Forum.info,

 

am 25. Mai 2018 ist die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten.

Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.

Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu ab sofort in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

 

Euer Team von Korsika-Forum.info (Anmerkung: jetzt reicht es:) Diese Information wird am 15.08. gelöscht.)

 

  • Gestern wurde der schon seit Jahren angekündigte Wanderweg mare e monti livantinu offiziell eingeweit.


    Er führt in 7 Etappen von [definition=6]Solenzara[/definition] nach Ghisoni, Etappeneinteilung wie folgt:


    Etappe 1 [definition=6]Solenzara[/definition] - Sari - [definition=6]Solenzara[/definition] Fluß im Bereich der Ferme Auberge A Pinzutella (Gite d'Etape GEPLANT)
    Etappe 2 [definition=6]Solenzara[/definition] Fluß - Bocca di u Saltu - Solaro (Gite d'Etape)
    Etappe 3 Solaro - Bocca di Cateri - Chisa (Gite d'Etape)
    Etappe 4 Chisa - Bocca di Juva - Pietrapola - Isolaccio di Fiumorbo (Gite)
    Etappe 5 Isolaccio di Fiumorbo - Aghjola - Poggio di Nazza (Gite d'Etape GEPLANT)
    Etappe 6 Poggio di Nazza - Lugo - Vecchja Mina oder Sampolo (Standort des Gite NOCH NICHT GEKLÄRT)
    Etappe 7 Vercchja Mina oder Sampolo - Col de la Croix Ghisoni (Hotel/Gite)


    Trotz der offiziellen Einweihung bleibt anzumerken, daß der Weg nicht vor 2018 praktikabel sein wird, da immer noch nicht alle Gites existieren. Obwohl der Weg ist angeblich durchgehend markiert und freigeschlagen sein soll, habe ich zwischen Isolaccio und Aghjola bislang noch keine einzige MArkierung gesehen.


    Wenn er dann wirklich eines Tages richtig fertig sein sollte, bietet er durchaus eine Alternative zu den bestehenden Wegen. Zwischen Solaro und Chisa z.B .einige hameaux abandonnees, ebenso zwischen Poggio und Sampolo, die alte Mine Vecchja Mina, man könnte ihn auch als langen sentier de patrimoine bezeichnen.


    Gruss
    Thomas