Plauder-Thread

  • das meist fotografierte haus der bretagne.

    Ja, das ist sicher das meist-fotografierte Haus der Bretagne, aber meist stehen ein bis zwei Autos davor, da das ein normal bewohntes Haus ist. Ich habe die Autos kurzerhand weggeparkt 😉


    Die Bretagne ist sehr vielfältig. Im Westen und norden teils spektakuläre Steilküsten wie Irland/Norwegen, im Osten mitunter wie Dänemark, im Süden teils mediteranes Flair. Grüne Küsten und Felsküste wechseln sich ab. Der Süden und Südosten sind touristisch vermutlich am frequentiertesten (Quiberon, Carnac, La Baule, Concarneau etc.), da wärmer (Luft und Wasser) und weniger rauh. Hochgebirge aber Fehlanzeige, größte Erhebung Menez Hom mit 330m, aber schönem Weitblick und vielen Schmetterlingen beim Hilltopping.


    Ein Problem der Küsten ist der teils hohe Stickstoffeintrag durch die intensive Viehwirtschaft. An manchen Flussmündungen ist zeitweise das Baden verboten, weil verrottende Algen tödlichen Schwefelwasserstoff bilden, der sich in Bodennähe sammeln kann. Die Gemeinden begegnen diesem Problem durch schnelles Einsammeln solcher Ansammlungen toter Algen.


    Ich war vor zwei Jahren erstmals in der Bretagne (vorher waren wir sehr häufig in der Aquitaine unterwegs, und ein zweimal auf Korsika, was den französischsprachigen Raum betrifft), im Jahrhundert-Sommer, da hat es in der Bretagne sieben Woche nicht geregnet und es brannte an verschiedenen Stellen. Eine Woche im Norden, eine Woche im äußersten Westen, eine Woche im Süden. Von dort aus haben wir fast alles an der Küste abgegrast. Fahrzeiten etwas geringer als auf Korsika, aber nicht wirklich viel schneller, wenn es an der Küste längs geht.


    Das größte Handicap für den Tourismus ist vermutlich die Wassertemperatur. Wäre die zehn Grad höher, dann wäre die Bretagne vermutlich überlaufen, meine Meinung. So muss man sich meist mit 14-16° anfreunden, im Süden an den flachen Sandstränden je nach Tide auch mal 20°.


    Wenn man nicht unbedingt immer Sonne erwartet und Temperaturen über 25° im Sommer, dann ist die Bretagne ein vielseitiges Ziel.


    Und was die Fahrzeit angeht, unterscheidet sich die nicht von Korsika. Aus dem Raum Stuttgart sind es je nach Ziel knapp 1000 bis 1250 km. Wenn ich die Fährfahrt mitrechne, dann bin ich schneller in der Bretagne als auf Korsika. Mit dem Zug war mein Sohn in gut 8 Stunden von Stuttgart in Lorient, Umstieg in Paris eingerechnet.


    In der Bretagne wird keine Autobahnmaut erhoben, bis dahin schon.


    Das Pietra der Bretagne heißt Cidre.


    Wenn das zu viel Bretagne im Plauder-Thread ist, dann gliedert es doch im Bistro unter ein Thema wie „Andere Ziele neben Korsika“ oder so aus.


    Gruß


    Bernd

  • dem plauderfred tut doch ein wenig leben gut. wenn das thema ausgegliedert wird läuft es sich in zweieinhalb stunden tot.


    die politischen grossköpfe waren auch grad in der nachbarschaft zur d-day zeremonie in der normandie. joe biden hat einigen veteranen die hand geschüttelt hat, die den eindruck machten unwesentlich älter als er selbst aber in wesentlich besserer verfassung zu sein.

  • Ja, das ist sicher das meist-fotografierte Haus der Bretagne, aber meist stehen ein bis zwei Autos davor, da das ein normal bewohntes Haus ist. Ich habe die Autos kurzerhand weggeparkt 😉

    ja genau.

    ich wollt eigentlich bei ploumanac‘h des zweitwohnsitzschloss von didi hallervorden fotografieren. aber der war grad im garten beim heckenschneiden und wollte partout nicht aus dem bild raus.

  • bei mir ist Didi grad mal aus dem Bild


    und dann die cote de granit rose:                     


    bin dort viele Strecken an der Küste entlang gewandert. z. B. Tregastel - Perros-Guirec. Treguir - Plougrescant , etc. Paimpol Kann ich nur empfehlen..

    Grüße

    Helen

  • ... hab ich keine kosten und mühen gescheut um selbst ein paar eindrücke vom cap frehelschen Teil....

    Dann bleibt mir in gut zwei Wochen ja nur noch, den Fakten-Check zu machen um sicherzustellen, dass hier keine KI am Werk war...


    ... hab ich keine kosten und mühen gescheut um selbst ein paar eindrücke vom cap frehelschen Teil....

    Dann bleibt mir in gut zwei Wochen ja nur noch, den Fakten-Check zu machen um sicherzustellen, dass hier keine KI am Werk war...

    Einmal editiert, zuletzt von neuenbaumer () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von neuenbaumer mit diesem Beitrag zusammengefügt.

Zur Forenübersicht

Bitte diesem Link zur Forenübersicht folgen. Hier können auch neue Themen gestartet werden.