Korsika - Familie - halbe Rundreise

Liebe Mitglieder und User von Korsika-Forum.info,

 

am 25. Mai 2018 ist die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten.

Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.

Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu ab sofort in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

 

Euer Team von Korsika-Forum.info

 

  • Hallo Zusammen,


    ich wollte mich eigentlich durch die FAQs klicken, leider kriege ich da immer eine Fehlermeldung :( Kurze Vorstellung, ich war als Kind mit 6 und 10 Jahren, zweimal auf Korsika. Damals ging Wildcampen noch. Nach etlichen anderen Reisen, zuletzt mit dem Bulli und unseren zwei Kindern (3,5 und 7) auf Sardinien gewesen (auch dort war ich als Kind), möchten wir dieses Jahr nach Korsika. Ein wenig wandern, etwas mehr Strand, dazu Badegumpen und was halt sonst noch anfällt. Beim planen sind bei uns jetzt einige Fragen aufgetaucht und ich dachte, vielleicht kann mir in diesem kompetenten Forum ein wenig geholfen werden. Leider sind wir wegen der Ferien auf mitte Juli und Anfang August angewiesen und haben inkl. An- und Abreise 26 Tage.

    1. Durch Sardinien bin ich nun in den letzten Jahren viermal die Strecke über die Alpen gefahren. Der alte Bulli kommt ins schwitzen, ich noch viel mehr. Darum würde ich gerne über Marseille nach Korsika fahren. Spricht irgendetwas dagegen? Es ist von Hamburg aus etwas weiter, aber eben nicht über die Alpen und durch den eher langsamen Bulli zeitlich fast gleich.


    2. Als Kind habe ich die Westküste, vor allem im Norden als sehr felsig in Erinnerung und die "Kotzschüssel" war mein bester Freund. Daher würden wir, auch wegen der begrenzten Zeit den Teil auslassen. Ich würde gerne daher von vom Süden Porto-Vecchio bis nach L'Île-Rousse fahren. Spricht etwas dagegen? Oder lieber umgekehrt?


    3. Mit Hinblick auf die Kinder und stöbern im Internet würde ich im Süden gerne noch nach Bonifacio und eigentlich auch gerne zum Plage de Roccapina. Da bin ich als Kind zum Löwen geklettert und an dem Strand habe ich schwimmen gelernt. Die Frage ist jetzt ob das zeitlich Sinn macht und ob es dort in der Nähe Campingplätze gibt?

    Für den Süden hatte ich jetzt folgende Campingplätze als Startpunkt in der Auswahl: Golfo di Sogno, Camping Pinarellu, Camping California und Camping La Rondinara. Oder macht es mehr Sinn wenn man im Süden Lust auf Baden hat z.b. im Camping Bella Vista einen Platz zu mieten um dann mit dem Bus kurz zu den Stränden Santa Guila und Palombaggia zu fahren weil die so schön sind?


    4. Auf dem Weg nach Norden an der Ostküste entlang, was würde sich dort in Strandnähe für Kinder eignen um da das "Lager" aufzuschlagen? Vielleicht zwei Stops? Arinella Bianca? Camping Domaine Tohapi Anghione?


    5. Abschluss sollte dann oben in Calvi sein. Da habe ich zwei Campinplätze gefunden. Welcher ist besser?

    6. Aktivitäten. Auch wenn das Wandern auf Korsika toll ist, müssen wir auf unseren dann vierjährigen ordentlich Rücksicht nehmen. Bisher in Planung im Süden:


    • Wasserfall/Wanderung Cascade de Bujia (San Gavino)
    • Gumpe Bucatoggio
    • Kajaktour zur Ile de Pinarellu und Besuch des Genusesenturm


    Ich hoffe das war jetzt nicht zu erschlagend. Da wir das erste Mal in der Ferienzeit unterwegs sind und die Campingplätze wohl vorher buchen müssen, bin ich, der das eigentlich eher immer spontan gemacht hat, etwas überfordert ::,,II8Daher auch meine Anfrage zu den Stops...

    Liebe Grüße aus dem Norden,

    Christian

  • zu 1.

    spricht überhaupt nix dagegen


    zu 2.

    die Westküste ist eigentlich ( für mich zumindest ) das schönste an der Insel, dazu gehört auch ganz klar der Norden

    das mit der Kotzschüssel versteh ich jetzt nicht so recht ::,,II8


    zu 3.


    Bonifacio ist wunderschön, auch Campingplätze gibts dort in der Umgebung genügend


    so am Rande bemerkt die Straßen sind mit früher in leinster Weise mehr zu vergleichen, ... fast alles gut ausgebaut

  • ich wollte mich eigentlich durch die FAQs klicken, leider kriege ich da immer eine Fehlermeldung :(

    Hallo Christian,


    und herzlich Willkommen im Forum!


    Die Fehlermeldungen sind leider momentan noch da. Das liegt daran, dass wir seit Anfang Dezember eine neue Forensoftware im Einsatz haben und die FAQ Beiträge von unserem Admin Teemitrum noch in mühsamer Handarbeit neu verlinkt werden müssen. Bis dahin einfach Fragen stellen, das hast Du ganz richtig gemacht!!

  • Hallo Eppingen : Kalle,

    die Fährpreise kannst Du auf den jeweiligen Seiten erfahren.

    Bevor Du konkrete Vorschläge erwarten kannst, rate ich Dir, Dich ein wenig vorzustellen. So mit Begrüßung, Infos zum Plan und so. Magst Du es bitte tun?:winking2:

    Außerdem ist es der Thread des Christian mit dementsprechenden Fragen. s.o.

    Also eröffne ein neues Thema auf Dich bezogen, ja?


    Grüße

    wolfgang

  • Hallo Christian,


    ihr müsst natürlich eine Route wählen, die euren Vorstellungen von Urlaub entspricht. Wenn es eher seichte Strände sein sollen, dann ist die Ostküste die richtige Wahl. Es ist auch nicht so kurvig. Dafür ist in der Hauptsaison natürlich die Hölle los und Stau keine Seltenheit.


    Die Westküste würde ich nicht auslassen. Ihr habt doch einige Tage und es gibt gute Möglichkeiten, die Insel über die Berge zu queren. Dann sieht man auch gleich die "Hauptattraktion" der Insel aus der Nähe. Ich würde auch einen Stopp auf einem Campingplatz im Landesinneren empfehlen. Ist vielleicht mal ganz entspannend bei all dem Trubel an der Küste. Es gibt ja tolle Badegumpen und in der Höhe kann man darin wohl noch bedenkenlos baden.


    Queren könnte man über den Bavella-Pass oder die Nationalstraße via Corte. Beides landschaftlich herausragend und gut zu fahren, auch wenn der Buli schwitzen wird;-)


    Die Calanche sollte meines Erachtens einfach dabei sein, allerdings weiß ich nicht, ob ich das auch in der Hauptsaison so sehen würde.


    Auch an der Westküste gibt es toĺle Sandstrände!


    Du merkst schon: Ich bin ein Fan der Westküste und des Landesinneren;-) Natürlich kann man nicht alles haben, aber mit ordentlich Zeit auf der Insel würde ich es zumindest für eine Woche einbauen.


    Roccapina ist von Bonifacio übrigens gut zu erreichen. Im Süden verläuft die Straße sehr breit und gerade. War eine ganz neue Erfahrung;-) Bis Roccapina schlängelt es sich dann noch etwas. Infos zu Campingplätzen und überhaupt so ziemlich allem (Strände, Fluss-Badestellen, Wanderungen mit brauchbarer Einschätzung und vieles mehr) findest du auf Paradisu.de.


    Der Corse

    Der Bericht zur Rundreise ist (auch) dahingehend interessant, dass eine recht ehrliche Einschätzung der Straßen erfolgt. Bedenkt man dann noch, dass es Nebensaison war, sollte man sich so manche Route in der Hauptsaisonvielleicht sparen. Für einen Buli sollte es aber keine Probleme geben, Christian.


    Viel Spaß beim Planen!

  • Als Kind war ich auf Korsika mit einem luftgekühltem T2 - gefahren wurden Strecken aus dem Rally--Katalog :D Mein Vater war als Jungsound halt ein Wahnsinniger ;)

    Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten. Ich habe auch etwas Panik vor der Hauptsaison. Aber da müssen wir leider durch. Wenn man keine "Hütte" haben möchte, sollte man trotzdem bei den Campingplätzen reservieren oder? Das macht mich eigentlich am meisten verrückt. Jetzt schon die Route durchplanen und Campingplätze vorbuchen. Das habe ich noch nie gemacht. Eine grobe Reise geplant, immer... aber so im Detail das man schon wusste welchen Tag man wo steht?! Und am Ende ist es da dann auch noch fürchterlich :/

    Ein bissl Berge und Landesinnere soll schon sein, ich will ja auch zur Nordküste.

    Die Links zur Rundreise gucke ich mir an. Die Website Paradisu.de habe ich durch das Forum schon gefunden und sie hat mir sehr geholfen.

  • also vorbuchen würde ich , selbst in der HS, nicht

    da geht doch die ganze Flexibilität verloren


    mit dem Bulli findest immer ein Platzerl


    wie du vllt ahnst , .. ich fahr selber nen Bulli :phat:



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von St.Flo ()