Ab 1. Juli 2018 noch langsamer in F unterwegs

  • Eric

    In erster linie kommt es auf die Herstellerangaben vom Anhänger an. Da steht irgendwo was die gewährleistete Höchstgeschindigkeit ist. Die darf nicht überschritten werden auch wenn es das Gesetz zulassen würde.


    Beispiel mein Wohnwagen: Zugelassen mit 2.5t, Höchstgeschw. laut Hersteller 120km/h - Zugfahrzeug Leergewicht 2.7t ggw 3.5t.

    In D bekomme ich 100er Zulassung.

    In F darf ich nur 80ig fahren.


    Zu Deinem Fall:

    Du hast ein Gespann das die 3.5t Gesamtzuggewicht nicht überschreitet dann darfst Du wenn es der Hersteller vom Anhänger zulässt die 130ig fahren.

    Wenn zb. der Hersteller 110km/h angibt dann darfst Du in F auf der Autobahn 110 fahren wenn Du den 100er Kleber abdeckst.

    Mit dem 100er Kleber darfst Du die 100 km/h so oder so nicht überschreiten.

    Wenn alles eingehalten wird, kann bei einem Unfall keine Versicherung meckern.


    Noch eine bemerkung aus der Schweiz:

    Es wird momentan überprüft ob eine allgemeine Höchstgeschwindikeit auf CH-Autobahnen für PW-Anhänger von 80 auf 100 angehoben werden soll.

    Das gilt natürlich nur für Anhänger die auch für 100km/h zugelassen sind.