Ein Korsika Anfänger sucht nach Einsteiger-Infos

  • Hallo zusammen !

    Da ich vorhabe ,meine Frau mit einem Urlaub zu überraschen,habe ich nicht die Zeit,hier stundenlang zu lesen. Verzeiht mir also bitte,wenn die ein oder andere Info hier bereits abrufbar oder zu erlesen ist. Das hat nichts mit Dummheit oder Ignoranz zu tun ;-)

    Zuerst einmal zur Anreise. Welche Fähre,ab wo ? Präziser : Gibt es besonders günstige Fähren,wenn ja ,ab wo sollte ich dann fahren ?( Schliesslich muss ich das Geld wegen der Überraschung ja auch "verschwinden lassen" ) Ob ich nach Südfrankreich oder Italien Anreise,ist dabei zweitrangig. Die Schweizvignette muss ich für die Anreise aus NRW so oder so kaufen. Gibt es Fähren,von denen man besser absieht - ich sag mal "Seelenverkäufer",also extrem alte unsichere Schiffe ?

    Für Tips zu guten preiswerten Hotels in Küstennähe bin ich auch dankbar. Setzt mir ruhig Links,(wenn das hier im Forum gestattet ist). Ich weiss,dass dieses Thema hier eigentlich gesondert aufgelistet ist.

    Ach ja,noch ne Grundinfo. Alter : 2x 50+

    Erst mal vielen Dank für Eure Mühe !

    Gruss Andreas

  • Hallo Andreas,


    bei den Fähren hast du im Wesentlichen zwei Möglichkeiten: Moby Lines und Corsica Ferries. Preislich nehmen die sich i.d. R. nichts. Aus meiner Sicht passen aber die Abfahrtszeiten von Corsica Ferries besser zu uns Deutschen mit doch etwas längerer Anreise als es die Schweizer oder Italiener haben. Vergleiche einfach beide, was ja heute über die Portale beider Gesellschaften ein Kleines ist, und suche dir die für deine individuelle Anreise passenden Abfahrtsdaten (Hafen, Zeit, Fährgesellschaft) aus.
    Ich empfehle dir eine nächtliche Überfahrt von Savona nach Bastia, mit vorheriger Kabinenbuchung. Idealerweise, falls möglich, fährst du nicht an den Wochenenden, sondern an einem Wochentag, denn da sind die Fährpreise spürbar günstiger.


    Die „Hotellandschaft“ auf Korsika ist nicht sehr ausgeprägt. Am ehesten noch in den Städten Ajaccio, Bastia, Calvi und Porto-Veccio. Schaue da mal über die Hotelportale, z. B. HRS, was dir gefallen könnte.


    Bei weiteren Fragen melde dich einfach.


    Viele Grüße

    Jürgen

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von der_Corse ()

  • Hallo Andreas,


    mit Hotels kann ich nicht dienen. Da können andere eventuell einen Tipp geben oder du bemühst halt die gängigen Portale.


    Zur Fähre ergänze ich mal noch Marseille als Abfahrtsort. Das wären die Anbieter Corsica Linea oder La Meridonale. Jeweils Nachtfähren. Da könnte man u.a. auch in Ajaccio ankommen, was je nach Hotelstandort vorteilhaft sein könnte.


    Das kommt im Endeffekt halt auf persönliche Präferenzen an.

  • Zur Fähre ergänze ich mal noch Marseille als Abfahrtsort. Das wären die Anbieter [definition='7','[object Object]'][definition='7','[object Object]'][definition='7','[object Object]']Corsica Linea[/definition][/definition][/definition] oder La Meridonale.

    Pablo  
    Hallo Stefan, stimmt, denn im Gegensatz zur Anreise aus Süddeutschland ist die Fahrstrecke aus NRW (Referenz Düsseldorf) bis auf wenige Kilometer Abweichung nach Savona oder Marseille nahezu gleich weit (jeweils etwas über 1.000km).

    Viele Grüße
    Jürgen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von der_Corse ()

  • Hallo Andreas,


    nach unserem Empfinden ist das Reisen auf einer innerfranzösischen Fährverbindung (Corsica Ferries, [definition='7','[object Object]']Corsica Linea[/definition]) sehr viel entspannter. Dies gilt umso mehr, wenn Ihr an einem Wochentag reisen könnt. Von NRW kommend kann sich auch Toulon anbieten. Überschaubarer Hafen, freundliches Personal und günstig auch zur City gelegen, falls Ihr vor der Überfahrt noch übernachten wollt (Achtung: In Frankreich ist die Ankunft im Hotel nach 20h oft mit Mehrkosten verbunden)).


    Beim ersten Mal würde ich unbedingt am Tag reisen und das Ankommen auf der Insel bewusst mitnehmen. In jedem Fall empfehle ich die Buchung einer Kabine (rd. 40 Euro). Eine eigene Toilette und ein Rückzugsraum sind bei einer 5-6 stündigen Überfahrt viel wert.


    Als Reiseziel 50+ bietet sich die Westküste m.E. an. Wenn's ruhig sein soll, dann vielleicht Cargese oder Piana.
    Etwas urbaner, die Gegend um Calvi. Das urige Corsica beginnt ab circa 10 Fahrt-km hinter der Küstenlinie.


    Hotels gibt es wenige. Zumindest nicht außerhalb der (großen) Städte.
    Bei den kleinen, strandnahen Hotels in den Badeorten sollte man beachten, dass viele nur in der Hauptsaison Juni bis September in Vollbetrieb sind. Viele haben ab November bis März ganz zu und in den Monaten dazwischen wird dann noch saniert und repariert.


    Eine kleine Pension oder eine Ferienwohnung findet Ihr aber leicht über die üblichen Buchungsportale.


    Bei der Planung der Anreisezeiten solltet Ihr beachten, dass die Reisegeschwindigkeit auf korsischen Landstraßen im Durchschnitt unter 60 km/h liegt. 150 km Distanz vom Fährhafen zum Reiseziel sind dann, mit Pause, leicht 3-4 Stunden.


    Viel Spaß bei der Planung und schönen Urlaub.
    Ralph

  • Hallo zusammen !

    Na das sind doch schon viele gute Infos. Zu Toulon und Marseille z.B. hatte ich noch keine Info. Das war wirklich neu für mich. Ebenfalls die Geschwindigkeiten auf korsischen Strassen. ich glaube,den Zeitfaktor da hätte ich unterschätzt.

    Da ich eigentlich jemand bin,der lange Strecken gewöhnt ist,hätte ich wohl versucht,an einem Tag durchzukommen. Das noch mal zu überdenken ist wohl ernsthaft sinnvoll .... Dank Eurer Tips. ...

    Erst mal Danke an alle ,die hier schon etwas gepostet haben. Das Konstrukt wird klarer .

    LG Andreas

  • Da ich eigentlich jemand bin,der lange Strecken gewöhnt ist,hätte ich wohl versucht,an einem Tag durchzukommen. Das noch mal zu überdenken ist wohl ernsthaft sinnvoll .... Dank Eurer Tips. ...

    Erst mal Danke an alle ,die hier schon etwas gepostet haben. Das Konstrukt wird klarer .

    LG Andreas

    Hallo Andreas,


    du kannst bequem über den Tag anreisen (die Fahrdauer dürfte bei der Entfernung ca. 12h inkl. Pause(n) sein), und dann über Nacht per Fähre übersetzen. Besser geht's nicht!

    Viele Grüße

    Jürgen

  • Moin Andreas aendy1 ,

    ich schließe mich den Vorrednern an. Wenn Du tags mit dem Auto fährst und abends ne Nachtfähre hast (Savona z.B.), dann kann man die Strecke durchaus am Stück fahren. OK, das kommt natürlich darauf an, wie man es gewohnt ist und mag. Ich selbst, ebenfalls über die 50 hinaus, fahre oft 800 km mit zwei/drei Päusleins. Nachts dann geschmeidig in einer Kabuine nächtigen und morgens um 7 Uhr auf Korsika. Die km, die dann auf der Insel kommen, sind ein Klacks. Ehrlich! Man ist so voll Freude und geflasht von der Schönheit Korsikas, dass einem die etwas längere Fahrt dort nicht missfällt. Ganz im Gegenteil, man fährt freiwillig langsam, ich jedenfalls.


    Bei Hotels muss auch ich passen. Keine Ahnung. Ginge da nicht auch ne Pension oder so? Hochpreisige Hotel gibt es aber schon.

    Melde Dich bitte mit genaueren Hinweisen, ja? Wir stehen in den Startlöchern.


    Gruß

    wolfgang

  • Hallo Andreas,


    in welchem Zeitraum fahrt ihr denn? Und was ist für dich preiswert.........wir übernachten auch gerne in Auberges und kleinen privat geführten Pensionen.......... je nachdem wo ihr hin wollt, kann ich da schon Empfehlungen geben. In Calvi haben wir bisher immer in der Hostellerie d'abbaye übernachtet .......und im Oktober des Vorjahres gebucht, jetzt sind die Preise schon anders......


    vielleicht schreibst du mal so ne Obergrenze.........und wann ihr fahrt ist natürlich auch preisrelevant.....


    Viele Grüße


    Birgitta

  • Hallo Andreas, aendy1


    hier mal mein Vorschlag: Anreise (Tagfahrt) nach Marseille und Fähren der CorsicaLinea nach Ajaccio nehmen.

    Sind immer Nachtfähren. Morgens auf der Fähre frühstücken und so die Ankunft genießen. Das Ausschiffen erfolgt entspannt, da die Fähre den ganzen Tag im Hafen bleibt.

    Dann kann ich noch ein sehr schön gelegenes familiär geführtes Hotel empfehlen. http://www.lebelvederedecoti.com Das Hotel liegt südlich von Ajaccio, ca. 1,5h Autofahrt.

    Von dort kann man sehr gut den Süden Korsikas erkunden,(Bonifatio, Sartene)

    nur mal so als Alternative zum sonst Üblichen.


    Gruß Chriss

  • Hallo Andreas,

    wir sind mit der Nachtfähre von Genua nach Bastia gefahren und es war ok!

    Uns hat da besonders die Abendstimmung auf Deck gefallen und die anschließende Ausfahrt mit vielen Lichtern etc.!

    Hotels gibt es doch bestimmt in den großen Orten.

    Gruß

    Oliver

  • Guten Morgen zusammen !

    Zeitraum wird wohl der September. Anfang September,wenn alles klappt. Die Aussage ist jedoch noch etwas vage.Eventuell steht bei mir vorher noch ein Betriebswechsel an. Den hatte ich bislang nicht auf dem Schirm.

    Aber das Bild wird dank Eurer Tips fester.

    In Sachen Unterkunft bin ich noch nicht so 100% festgelegt. Sowohl Hotel, wie auch FeWo, oder wenn es finanziell passt,auch ein Haus kommen in Frage. Erster Gedanke war zwar Hotel, aber das ,was an Wohnungen oder Häusern zu kriegen ist, ist sehr ansprechend. Nur eben blöd,das ich mit dem Buchen wegen des wohl anstehenden Wechsels noch warten muss und viele gute günstige Sachen(Objekte) bis dahin wohl weg sein werden. Ich möchte aber auch nicht 4 Wochen vorher wieder stornieren müssen.Was es mit Sicherheit nicht sein wird,sind die Objekte mit mehr als 1000 Euro pro Woche. Das ist für mich nicht zu stemmen.

  • Hallo Andreas,


    Anfang September beginnt auf Korsika die Nachsaison mit entsprechend günstigeren Mietpreisen und viel weniger Feriengästen. Insofern wirst du sicher etwas passendes finden.


    Viel Erfolg und Grüße

    Jürgen