Luftverschmutzung auf Korsika

Liebe Mitglieder und User von Korsika-Forum.info,

 

am 25. Mai 2018 ist die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten.

Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.

Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu ab sofort in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

 

Euer Team von Korsika-Forum.info (Anmerkung: jetzt reicht es:) Diese Information wird am 15.08. gelöscht.)

 

  • frank na da kann ich ja meinen alten Octavia mit VW Schummeldiesel beruhigt weiterfahren, und meine Frau will ihren kleinen Peugeot Diesel auch nicht hergeben.


    Trotzdem für die Zukunft sollten wir uns alle Gedanken über unsere Autos machen und natürlich auch über die alten Fähren. Elektroautos schön und gut, aber ich frage mich wo die ganzen Rohstoffe für die Hochleistungsbatterien herkommen sollen.::,,II8


    Gruß


    Kai

  • Oh ich habe gerade festgestellt, das ich dieses Jahr im Juli vor 30 Jahren das erste mal auf Korsika war. Wenn ich überlege was da so alles rumgefahren ist........... Die Überfahrt mit einer alten Navrama Line Fähre glaube ich und dann mit einem uralten Bus von Bastia nach Calvi zum Camping La Pinede. Die Uralten Renault Triebwagen am Strand von Calvi die immer Diesel verloren haben und beim beschleunigen rußten wie ne alte Dampflok. So gesehen hat sich ja schon einiges verändert aber leider hat der Verkehr auf der Insel extrem zugenommen und somit auch die Luftverschmutzung.

    Leider tragen wir alle zur Luftverschmutzung bei, wenn wir unsere Lieblingsinsel bereisen möchten und da beginnt nunmal das Dilemma. Es wäre schön, wenn wenigstens die alten Fähren gegen neue ausgetauscht werden würden. Leider werden was für die Ostsee nix mehr taucht, die Fähren auf dem Mittelmeer bis zum geht nicht mehr, weiter gefahren.

    Ich bin mal gespannt wie sich das in Zukunft entwickelt.


    Gruß


    Kai

  • Mhhh, ja, mal sehen !


    Es ist ja auch schon lange in der Debatte den Hafen Bastia zu erweitern.

    Richtung Arinella Plage - unser Spazierstrand nach der Ankunft !

    Noch mehr Fähren, mehr Autos, mehr Touristen, mehr Abfall, Wasserknappheit ...........

    oh je !


    Und zum Thema Plastik :

    Solange auf den Wochenmärkten ( hier bei uns ) alles ungefragt ! in kleine Plastiktüten gesteckt wird - da ändert sich ja auch nix !

    Ich komm mir oft blöd vor - die müssen es wieder auspacken.

    Sogar bald wieder die Erdbeerschalen - nochmals in Tüten.

    Kaum Papier !

    Am ehesten noch bei meinenTürken am Stand.


    Ich möchte nicht wissen was auch auf Korsika im Meer landet ....

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • vor 30 Jahren das erste mal auf Korsika war.

    Im Zusammenhang mit dem Dieselskandal bemerkte er, dass die Luft – genau wie alles andere – heute besser als noch vor 30 Jahren sei.

    Im Winter 1989/90 wollte ein Freund von mir unbedingt das erste Mal die DDR besuchen. Ich kannte sie ja von einigen Verwandtschaftsbesuchen.

    Wir sind dann also nach Görlitz zu meiner Oma gefahren und haben dort das Auto für 4 Tage im Hof abgestellt.

    In dem Winter wurde dort noch voll und völlig ungefiltert mit Braunkohle geheizt. Da hat man keine Meßgeräte gebraucht um den (Fein)Staub in der Luft zu messen.

    Das Auto war nach 4 Tagen völlig braun, hinter den Scheibenwischern lag eine dicke Staub- bzw. Ascheschicht und der Schnee in den Straßen war alles andere als weiß.


    Ich denke mal, dass es in den alten Bundesländern in den Kriegs- und Nachkriegsjahren bzw. in den Industriestädten auch schon während der Industrialisierung so ähnlich ausgesehen hat.

    Natürlich muss man weiter daran arbeiten, dass die Luft noch sauberer wird und man sollte vor allem endlich einmal die Hardwarenachrüstungen zulassen, die es ja schon gibt - aber man sollte auch erst einmal die Entwicklung einer sinnvollen Nachfolgetechnik voran treiben. Meines Wissens nach gibt es zum Beispiel immer noch kein Elektroauto an das man einen Wohnwagen anhängen könnte.


    Ich musste kürzlich lachen als ich einen befreundeten Volvohändler darauf angesprochen habe, dass Volvo den Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor schon beschlossen hat und die großen Volvos doch gerade immer beliebte Zugfahrzeuge für Wohnwagen waren. Er sagte dann; wir haben doch die Hybridmodelle im Angebot - dann kam eine Denkpause - und dann sagte er: "wobei ein Volvo Hybrid mit Wohnwagen nur etwa 30 km Reichweite im Strombetrieb hat.... ::,,II8

  • Bissle spät :

    Heute auf ARTE 20 Uhr 15

    Mittelmeer in Gefahr

    Hab s grad erst gesehen

    :winke:

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Ja, man sieht den ganzen Wahnsinn, gell Godot ?


    Ich war total entsetzt - sagte zu Martin : Menschenskind, wie lange geht das denn noch gut !

    Wenn man die Fabriken sieht, die Ihren Mist ins Meer leiten, die Müllberge am Meer ......an den südlichen Mittelmeerküsten.

    Die Korruption, die Versprechen die gemacht - und nicht eingehalten wurden.

    Ein kleines Trösterle kam am Schluß :

    Korsika wurde erwähnt, die geschützten Gebiete um Bonifacio - und, wie sich doch alles erholen kann !

    Und das Lob auf die Korsen, die doch sensibilisiert im Umweltschutz sind.

    Und Martin sagte am Schluß dann trocken : Eigentlich können wir uns ja auch an die Nase fassen :

    800 km zum Hafen - und rüber mit ner mehr oder weniger Dreckschleuder übers Meer.

    Und das soll noch mehr werden ........

    Die Schiffe haben ja teilweise keine festgelegten Fahrbereiche auf dem Mittelmeer.

    Klar, die Fähren schon - aber der Rest, die Containerschiffe ?


    Am Rande :

    Wie entsorgen eigentlich die Korsen Ihre Müllberge, die im Sommer anfallen ?

    ::,,II8

    Grüßle

    :winke:

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Wie entsorgen eigentlich die Korsen Ihre Müllberge, die im Sommer anfallen ?


    Das Rad haben die Korsen auch nicht neu erfunden. Verbuddelt wird das hier auf

    Mülldeponien. Mülltrennung sollte konsequent duchgeführt werden aber wenn die

    Container nicht geleert werden, landet der Wertstoff wieder im Müll. Wir riechen im

    Sommer bei passender Windrichtung die 5 Km emtfernte Deponie. Teils wird der Müll

    auch in der Müllverbrennungsanlage bei Bastia in Energie umgewandelt. Was so an Müll

    in Ferienanlagen anfällt habe ich bei meiner Arbeit selbst gesehen und auch entsorgt.

    Im Sommer kommt die Müllabfuhr fast nicht hinterher. Da quellen die Container

    regelmässig über. Seit ich den Müll trenne habe ich nur noch ein Viertel vom Müll

    in meiner Tonne. Leider machen das nicht alle.

    (kann Spuren von Senf enthalten)

    Mark, der mit dem Holz tanzt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fiamingu ()