Baden im Landesinneren/Meer bei Porto Vecchio

  • Wir haben bisher immer

    Im Mai gebadet.

    Auch die Enkel, damals 4 und 6 Jahre.

    Im Spden - Porto Vecchio.

    Unten ander Guilia Bucht und am Palombaggia Strand.

    Wie gesagt, im flachen Wasser und bei wenig Wind kein Problem. WennIhr Bademäntelchen habt - perfekt!!

    Sonst halt umziehen - eventuell lange Jogginghose an.

    Das wird gut gehen.

    Wind macht viel aus!

    xx§§7xx§§3

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Hallo drmabuse Andreas,

    na klar doch, das hoffe ich auch! Grins! ;)party:

    Ich meinte, dass man nicht automatisch einen Badeurlaub erwarten kann. Kann gut gehen, muss aber nicht. Das Wasser ist natürlich frischer, aber in bestimmten flachen Buchten ist es wärmer. Pinarellu zählt dazu.

    Schau Dir einfach noch andere Buchten an. Es gibt jede Menge im SO davon, eine schöner als die andere. Man besucht oft nur die bekannten Buchten, die anderen sind aber oft sogar schöner.


    Ich werde mir die Bucht in einer Woche auch ansehen. Mal schauen.


    Grüße

    wolfgang

  • Wir sind nun den dritten Tag hier und waren jeden Tag baden. Wetter war bis auf heute auch richtig angenehm. Und spätestens Mittwoch soll es ja auch wieder richtig warm werden. Bin bisher schwer begeistert, auch die Kinder finden es super, Wunderschöne Gegend, Meer schön sauber und ausreichend warm und noch viel zu entdecken und zu unternehmen. :thumbsupparty:

  • Jetzt doch noch eine Frage: eine Idee, was man mit Kindern bei eher schlechtem Wetter machen kann? Heute war´s ja eher durchwachsen und wir waren in Porto-Vecchio zum Bummeln, was super war, bis es angefangen hat zu regnen. Gibt´s im Südosten also irgendwas diesbezügliches?

  • Bonifacio! Eine meiner Lieblingsstädte, wenns auch sehr sehr touristisch ist. Da kann man auch tolle Bootstouren machen. Ist ganz im Süden und man ist von Porto Vecchio relativ schnell dort. Hier kann man zum Beispiel die Treppen von Aragon "runterklettern".

    Da muss man aber sehen, wie alt die Kinder sind. Meine damals 6 jährige ist tapfer runter und hoch marschiert. Die Stufen waren für sie aber wirklich sehr hoch. Der damals 2 jährige hat mit meinem Mann oben gewartet und ich denke, das war auch besser so. Wenn das Wetter einigermassen mitmacht, kann man auch Richtung Leuchtturm wandern. Da hat ganz oft einen schönen Blick rüber nach Bonifacio. .


    Wünsche Euch noch ganz viel Spass und besseres Wetter! Ende Mai waren wir auch schon öfters dort....da schwimmt man doch reltativ schnell ;-)