Korsika - ein Ziel für uns?

  • Hallo zusammen!


    Auf der Suche nach Korsika-Informationen bin ich auf das Forum gestoßen und habe mich neu angemeldet. Daher zunächst eine kurze Vorstellung:


    Wir, meine Frau und ich (40/50) machen seit einigen Jahren regelmäßig mit meinen Eltern (Ende 70) einmal im Jahr „Familienurlaub“. Dabei fliegen wir (wir wohnen in der Nähe eines Flughafens, daher ist das ideal) – meist im Juni - für zwei Wochen in ein europäisches Ziel, nehmen uns dort einen Mietwagen und bereisen die Gegend. Dazu gehört Natur und Kultur, Land und Leute, Essen und Trinken. Mal ein Tag in der Stadt, dann wieder mit dem Auto auf kleinen Straßen die Landschaft genießen. Spazieren gehört natürlich dazu, aber da meine Mutter inzwischen nicht mehr ganz so gut zu Fuß ist, sind längere Wanderungen, insbesondere Berg auf und Berg ab, nicht mehr im Programm.


    Als Unterkunft haben wir meist kleinere Hotels oder auch mal ein B&B oder eine Pension. Einfach ist ok, solange es sauber ist und pro Zimmer ein privates Bad zur Verfügung steht. Auf einer Reise haben wir verschiedene Unterkünfte, aber dennoch ist es schön, wenn man in einer Unterkunft auch mal für 2 oder 3 Nächte bleiben kann und nicht jeden Tag packen muss.


    Auf diese Weise waren wir bereits in Frankreich, Spanien, Portugal und Ungarn. In Kürze geht es für den diesjährigen Trip in die Toskana.


    Nächstes Jahr wird mein Vater seinen 80. Geburtstag feiern. Er hat nun – für mich überraschend – Korsika als Reiseziel ins Gespräch gebracht. Überraschend, weil ich Korsika bis jetzt überhaupt nicht auf „meiner“ Liste möglicher Ziele hatte. Jetzt bin ich also gerade dabei, mich der Insel langsam zu nähern und ein Gefühl dafür zu bekommen, ob unser „Reiseschema“ und Korsika zusammen passen.


    Ein paar Rahmenbedingungen stehen ja schon fest: die Reisezeit wird von Mitte Juni bis Anfang Juli sein, die Aufenthaltsdauer knapp 2 Wochen. Start- und Endpunkt sind der Flughafen von Batia, wo wir einen Mietwagen nehmen.


    Wenn ich jetzt im Netz nach Rundreisen suche, finde ich meist Vorschläge, bei denen so gut wie jeden Tag das Hotel gewechselt wird. Für mich stellt sich hier die Frage, ob es auch – sinnvoll – möglich wäre, mit 3 oder maximal 4 Unterkünften auszukommen, so dann man zumindest 2 oder 3 Übernachtungen an einem Ort hat. „Sinnvoll“ heißt hier, dass man dadurch nicht unnötige Doppelstrecken fahren muss oder auf unendlich lange Tagesetappen kommt.

    Weiterhin habe ich noch die Anforderung bekommen, dass wir zwischendurch auch mal für 3 Tage irgendwo an einem schönen Strand verbringen – was also die reine Rundreisezeit auf ca. 10 Tage verkürzt.


    Ein typischer Tag sieht bei uns so aus: nach dem Frühstück (in der Unterkunft oder im Café am Ort) fahren wir gegen 9:30 Uhr los. Ein bisschen fahren, ein bisschen etwas anschauen. Gegen Mittag gibt es unterwegs eine Kleinigkeit. Wenn man sich darauf einstellt, darf es auch mal ein Picknick sein. Dann geht es wieder weiter. Irgendwann am Nachmittag sollte auch mal ein Kaffee auf dem Programm stehen. Am Abend dann nicht zu spät zum (neuen) Hotel und einchecken und danach irgendwo in der Umgebung ein nettes lokales Restaurant.


    Ich bin jetzt in diesem Thread nicht auf der Suche nach einem perfekten Rundreisevorschlag (wobei ich konkrete Vorschläge natürlich dennoch gerne annehme), sondern mehr nach der Einschätzung, ob unsere Reisevorstellungen zu Korsika passen (oder andersrum).


    Wie gesagt: ich habe bis jetzt noch nicht viel gelesen (bin ja noch bei der bevorstehenden Reise in die Toskana). Aber es ist ja nie zu früh, an Urlaub zu denken :)party:


    Danke für Eure Einschätzung und Ideen

    Joe

  • Hallo Joe und herzlich Willkommen im Forum!


    Viele unserer User sind momentan selbst im Urlaub und die anderen sind bei diesem Traumwetter wohl draussen im Grünen.

    Aber keine Angst, Antworten kommen nach dem Wochenende bestimmt noch.


    Grundsätzlich würde ich ganz klar sagen, dass man die Insel in 14 Tagen mit maximal 3 gut ausgewählten Unterkünften ganz gut kennenlernen kann

    Zumindest um mit dem Korsika-Virus infiziert zu werden.


    Jetzt ist aber Korsika nicht unbedingt das typische Hotel Urlaubsziel. Evtl. könntet Ihr auch über Ferienhäuser, Ferienwohnungen oder Mobilhomes auf Campingplätzen nachdenken. Da würde ich zum Beispiel eine Woche im Nordwesten (Balagne) und eine Woche im Südosten empfehlen.

    Die wenigen Hotelübernachtungen auf Korsika, die wir selbst gemacht haben, haben wir uns bei booking.com bzw. spontan vor Ort gesucht. Wobei man im Juni schon vorab buchen sollte.


    Ansonsten passt Korsika optimal zu Eurem typischen Tagesablauf. Es gibt auf der Insel mal abgesehen von der Küstensstraße im Osten und den direkten Vororten von Bastia und Ajaccio praktisch keine langweiligen Straßen. Hinter jeder Biegung erwartet einen ein neuer Ausblick.

  • Hallo Joe,


    Korsika ist eine landschaftlich sehr reizvolle Insel. Wenn man kein Problem mit engeren, kurvenreichen Straßen hat, gibt es wunderschöne Strecken. Natürlich gibt es tolle Strände. Auch diesbezüglich seid ihr "save". Die Spaziergänge dürften sich auf die Küste oder Ortschaften beschränken. Ansonsten ist Korsika sehr gebirgig und bei "Spaziergängen" im Landesinneren kommen schnell ein Paar Höhenmeter zusammen.


    Ist Korsika für euch das richtige? Diese Einschätzung ist als Außenstehender kaum möglich. Wenn ich mir euren Ablauf durchlese, denke ich sofort an die Toskana. Korsika ist etwas völlig anderes. Von daher ist es natürlich auch wieder reizvoll, aber ob es für euch passt, kann ich nicht sagen. In der Toskana sind die Städte das Highlight, wenngleich die Landschaft teils auch sehr schön ist. Man kann quasi an jedem Ort seine Siesta machen und einen Espresso genießen, ein Eis essen, etc. Auf Korsika ist die Landschaft das Highlight. So toll das auch aus dem Auto heraus ist, so entgeht einem doch Einiges, wenn man es nicht zu Fuß entdecken kann. In der Toskana ist man überall auf Tourismus eingestellt. Entsprechend kann man auch überall einkehren. Auf Korsika ist das nicht allerorten der Fall. Daher lieben wir Korsika übrigens!


    Ehrliche Einschätzung von mir als Korsika-Fan, der aber auch die Toskana mag: Die Toskana würde ich euch sofort und ohne jeden Zweifel empfehlen. Bei Korsika wäre ich mir nicht hundertprozentig sicher. Aber wie bereits geschrieben: Gerade als Kontrast zur Toskana wäre Korsika sicher ein sehr reizvolles, nächstes Ziel!


    Viele Grüße

    Stefan


    P.S. Auch wenn es hier nicht wirklich hingehört, ein kleiner Tipp zur Toskana: Schaut euch tagsüber eher die Landschaft oder kleinere, nicht ganz so bekannte Orte an. Die bekannten Städte sind tagsüber überlaufen. Abends ist es nicht mehr so voll und man kann die Schönheit der Städte und das tolle Flair uneingeschränkt genießen. Viel Spaß:)party:

  • Über booking.com vermieten sehr viele Korsen, korsische Hotels und BB.

    Auch tage weise !

    Hatte erst was sehr schönes in Patrimonio für 4 Tage ..

    Also:

    Ecke aussuchen - dann über Portale suchen !

    Hast ja genug Zeit.

    Grüßle

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Danke schon einmal für die ersten Antworten.


    Ferienwohnung ist sicher eine Alternative. Mobilehomes wäre allerdings nichts für uns. Aber ich denke, die Unterkunftsfrage ist in diesem frühen Stadium noch gar nicht so relevant. Wenn dann mal die Route mehr oder weniger klar ist, gehe ich normalerweise mit Tripadvisor und dann booking.com oder noch ein paar anderen Seiten zum Vergleich auf die Suche.


    Enge, kurvenreiche Straßen sind auch kein Problem - eher im Gegenteil, wenn die Wege dann eben auch Aussichten bieten. Natur ist schon ein wichtiger Teil - nur eben nicht (mehr) mit Wanderstiefeln.


    Dass man es nicht mit der Toskana vergleichen kann, habe ich erwartet - wobei ich eben bisher schlecht einschätzen kann, was die Orte der Insel beim "Kulturfaktor" bieten. Ich hätte es jetzt vermutlich eher mit unserer Provence-Tour vorletztes Jahr verglichen, als wir zur Lavendel-Blüte im Land unterwegs waren. Die großen Städte dort hatten wir bereits ein paar Jahre davor besucht.


    Aber jetzt werde ich mich erst einmal mit der Toskana beschäftigen - in einer Woche ist es bereits so weit. Danach werde ich mich wieder dem nächsten Jahr zuwenden :-)

  • Joe

    Hallo-

    finde ich klasse eure Art generationsübergreifend im jährlichen Wechsel gemeinsam neue Ziele zu erkunden

    Respekt:appl:

    Grundsätzlich kann ich mich dem bereits geschriebenen anschliessen-

    ich sehe allerdings eine Gefahr-

    DER VIRUS--sollte euch der packen und das wird er

    wird es vorbei sein mit dem jährlichen Wechsel der Reiseziele

    1x Korsika immer Korsika :lol_1:


    Viel Spaß bei der Planung

  • Hallo,


    Das Hotel"Le Solenzara"in Solenzara kann ich nur empfehlen. Vor allem das Frühstück unter den schattigen Bäumen am schönen Pool mit Blick über das Meer und den Jachthafen.


    Schönen Urlaub


    Sabine