GR20 - 5d Trailrun

  • Hallo Zusammen,


    erst einmal vielen Dank für diese tolle Forum, ich bin seit Jahren stiller "Mitleser" und habe schon von einigen Tips profitiert. Ich hoffe das ich auch mal was wiedergeben kann. Allerdings habe ich eine etwas spezielle Frage an euch.


    Derzeit trage ich mich mit dem Gedanken herum, den GR20 mal in einem etwas flotteren Schritt zu bewältigen! Leider finde ich dazu nur jede Menge französischsprachige Seiten im Internet... Meine Zielvorstellung für den kompletten GR20 sind max. 5 Tage (<50h) .


    Hat da jemand schon Erfahrung mit gemacht?

    Wie habt ihr geplant (Verpflegung, Übernachtungen)?

    Welche Ausrüstung schleppt ihr mit?

    ...was fällt euch noch an Tips zu diesem Thema ein?


    Zu meiner Person:

    Ich selbst bin fast jedes Jahr auf dem GR20 bzw. auf Teilstrecken unterwegs und habe ihn auch schon komplett in 7,5 Tagen "erwandert". Allerdings eher im gemäßigten Tempo, zum Teil auch mit meiner Tochter. Auch habe ich einige 24h/100km Märsche hinter mir und bin ambitionierter Läufer. An der Leistung sollte es also hoffentlich nicht mangeln, eher am Management! ;-)


    Lieben Gruß aus Bonn

  • Und da macht Spaß ???

    Ist eher Wahnsinn, oder ?

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Ob es Spaß macht oder nicht liegt tatsächlich im Auge des Betrachters...


    Der Rekord für den ganzen GR20 liegt bei Francois D’Haene mit 31 Stunden und 6 Minuten. Dementsprechend gibt es für mich noch Luft nach oben *hüstel*

  • Matthias novelly , ich heiße Dich wirklich herzlich Willkommen!


    Genau diese Ziele hatte ich auch mal und kann Dich sehr gut verstehen! Schwäbische Omas (n///briid:vain:$fd$ Sie versteht den Spaß!) sind hier nicht der Maßstab!

    Hoffentlich meldet sich hier jemand, der da genaue Antworten geben kann!

    Grüße von

    wolfgang

  • Hi Helen,

    danke für den Link, aber den Artikel kannte ich schon.


    Nur leider kann ich aus dem Artikel nicht die notwendigen technischen Infos ableiteten. Der Autor war nicht alleine unterwegs und konnte somit auf externe Unterstützung zählen, was so einen Lauf auf alle Fälle etwas angenehmer macht.


    ...ich suche mal weiter. :-)

  • Gibt aktuell auf youtube Filmchen vom Juni, glaub 1x

    Hat da jemand schon Erfahrung mit gemacht?

    Wie habt ihr geplant (Verpflegung, Übernachtungen)?

    Welche Ausrüstung schleppt ihr mit?

    ...was fällt euch noch an Tips zu diesem Thema ein?

    Man trifft die halt ab und an


    Die zahlen alles auf den Refuges, Essen und Hütte und Snacks


    <5 kg


    Trekking Ultra light forum

  • Bin ich, aber unauffällig, da eher leicht als ultraleicht.

    Mit gleichem Namen wie hier.


    Letztlich nen Osprey Exos 58 Probe gepackt. Passt alles rein,

    aber mit diesen 1 Kompartiment Teilen werde ich nicht warm.

    Wird dann doch eher wieder der Atmos und kein UL.


    Auf Korsika trifft man dann ja auch eher die UL Fraktion, die gar nichts mehr

    mitschleppen, sondern alles auf den Refuges kaufen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TOM ()

  • schön, dass sich meine einzigen beiden forenmitgliedschaften mal überschneiden :phat:

    ich hab so einen "nur-ein-sack", circa 650g, und hab mich gut dran gewöhnt.

    klar, manchmal muss ich wühlen, aber gutes packen hilft. ich bin klein mit schulterproblemen, da ist UL not-wendig.

    auf den fra li monti geh ich nicht mehr, zuviele leute, zuviel stress bei den hüttenwarten, strenges verbot+strafen

    für wildcamping, steigende umweltbelastung... ich stell mir meine wanderungen selbst zusammen, aus markierten

    wegen und anderen, mit den blauen IGNkarten und orientierungssinn und bereitschaft zu improvisieren!! geht das gut.

    essen für 3-5 tage hab ich dabei, ohne kocher, die dorfläden werden leider weniger.


    ich seh eher die, die irre schweres zeug schleppen und deswegen essen in den refuges kaufen müssen, sonst brechen sie zusammen.

    amicizia :amiguitos: eva


    piu core, piu manu, piu hoffnung  - quì sin'à l'umanità !

  • Ich meinte das so, wenn UL auf dem GR dann extrem UL ohne Zelt + Essen.


    Na, meist mische ich für 3 Wochen verschiedenes zusammen. GR dann im Abschluss.


    Mit den Gardiens hab ich keine schlechten sondern ehr gute Erfahrungen gemacht.

    Mori meide ich.


    Ich schlepp halt für 10 Tage LM mit, um unabhängig zu sein.

    Bei 188cm auch bislang kein Problem, Kocher immer + Kaffee.


    Abseits von markierten Wegen bin ich in den letzten Jahren

    Quenza - Berg di Croci 2x und Manso - Tighettu per Bocca Bianco

    gegangen. Entweder bin ich doof, oder die Karten sind nicht immer wirklich hilfreich.

    Da ich die Georando DVD habe, drucke ich die Kartenausschnitte 1:25.000 selber

    doppelseitig aus.


    TMEM Col de Palmerella - Capu di Curzu musste ich letztes Jahr im Mai stecken, da ich um 18.30h

    immer noch dem auf Grat vor dem Capu rumirrte, alles zugewachsen war und ich keinen Weg fand.

    Blieb dann nur Flug nach Girolata runter. Incl 10min Trampversuch nach Curzu mit 0 PKWs.

  • pardon, immer noch OT :

    die karten geben das wieder, was von den gemeinden weitergegeben wird. also ist die qualität der

    karten ähnlich der der wanderwege :nono: die grossen wege wie TRA MARE E MONTI werden

    vom PARCU DI CORSICA angelegt und markiert, die gîtes werden von den gemeinden gestellt (mit zuschüssen ?).

    danach sind allein die gemeinden verantwortlich und so sieht's dann auch aus :thumparty: 


    bitten um freischneiden, markierung erneuern u.ä. also an die merria/mairie der jeweligen gemeinde richten.

    hab ich noch nie gemacht, obwohl's gut wäre, wenn die mit solchen mails überschwemmt würden ! 

    einmal konnte ich die gemeindegrenze (perelli - pianellu) daran erkennenen, dass die brombeeräste plötzlich

    nicht mehr vertrocknet auf dem weg lagen (mein blick nur nach unten und trotzdem beine zerkratzt),

    sondern grün über den weg hingen (verhakten sich in rucksack, haaren, armen... ).

    beides :fie:  :blah: aber diese vielfalt der erfahrungen ! ähm, Teemitrum : gibt's einen smiley für ironie?

    amicizia :amiguitos: eva


    piu core, piu manu, piu hoffnung  - quì sin'à l'umanità !