Auf der Insel angekommen, und nun?

  • nicht nur du bist grad irritiert.

    mit mir ist nix "los". es geht mir gut, trotz hitze.

    ich unterschreib sonntag meinen mietvertrag, hab grade eine liebe alte freundin wiedergefunden,

    plane voller vorfreude den urlaub und bin dem leben grad sehr dankbar :phat:
    keine ahnung, was hier los ist.


    und ich hab nicht gesagt, dieses forum ist respektlos. ich habe gesagt, in dem anderen forum geht es respektvoller zu.

    ( war meine reaktion auf Cornelia : mit "woanders geht's viel schlimmer zu" )

    das ist einfach mein eindruck in den letzten 4 jahren. ich rede von https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/


    was sind denn jetzt die nachbarn?

    amicizia :amiguitos: eva


    piu core, piu manu, piu hoffnung  - quì sin'à l'umanità !

  • N'Abend.


    Ach, Kinners, jetzt streitet doch nicht drüber, welches Forum nun das mit mehr oder weniger Respekt* ist. Ich fühl' mich jedenfalls ganz wohl hier, auch wenn das eine oder andere und zudem belanglose manchmal ein bißchen hoch kocht. So ist das halt, wenn bei der Kommunikation die wichtigsten Kanäle fehlen und nur die Schrift übrig bleibt. Da muß man dann manchmal das Doppelte und Dreifache zur nachträglichen Erläuterung schreiben, weil keiner den Gesichtsausdruck des-/derjenigen, der/die das geschrieben hat, in dem Moment, wo er/sie es geschreiben hat, gesehen hat. Was für ein toller Satz... ;)party:


    piucore überleg' mal, welche größere Nachbarinsel Korsika hat, dann kommst Du auch auf die Nachbarn (bei denen ich nie reinschaue, weil es - zumindest bislang - keinen Grund dazu gab)

    Grüße

    Georg



    *den Respekt darf man denke ich auch von jedem "Neuankömmling" erwarten. Wenn ich irgendwo hin komme, dann stelle ich mich mit meinem Anliegen ja auch erstmal freundlich vor und falle - im Normalfall - nicht mit der Tür ins Haus. Das gehört zum Respekt dazu. Leider ist das anonyme Schreiben auch so herrlich unverbindlich. Keiner weiß, wer ich bin und ich muß für ein eventuelles Fehlverhalten ja nicht meinen Kopf hinhalten. Daher auch mein Verständnis für die beiden "Sittensheriffs" (man verzeihe mir den Ausdruck) Ernest und wolfgang.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Schorschi ()

  • Jetzt lasst es erst mal gut sein bis Ernest wieder Online

    ist. Das geschieht meistens nach Mitternacht. Ernest ist

    halt ein Nachtmensch. Gebt ihm noch eine Frist. Ab und

    zu sollte man sich nach Dieter Nuhr richten. Achtung Zitat;

    "einfach mal die Fresse halten". Bei manchen Themen

    verknote ich mir lieber die Finger damit sie nicht zu schnell

    tippen.......... Zum Glück kann man in diesem Forum lange

    seine Beiträge ändern. In Anderen ist dein Beitrag nach 24 h

    ireversibel. Lasst uns auf Ernest warten.

    (kann Spuren von Senf enthalten)

    Mark, der mit dem Holz tanzt.

  • Hey Leute,


    so eine Debatte wollte ich nicht lostreten :huhparty:

    Wollte nur noch meine Meinung klar stellen, für mich ist die Sache schon längst vom Tisch.


    Bitte missbraucht nun meinen Thread nicht, für Grundsatzdiskussionen ;(party:

    Alles gut bei mir! Ich bleib hier und lese fleißig mit.

    Danke für die bisherigen Antworten zu meinen Themen, lasst uns darauf wieder zurück kommen!


    #17 waren wir, bevor es ausgeartet ist ;)party:


    Grüße Alex

  • Wollt ihr noch euer Must-See verraten auf Korsika - evtl. haben wir ja noch Zeit und fahren ein wenig mit dem Auto die Küste entlang (Süden/Osten).

    So ihr alten Streithähne, ich komm jetzt mal zu des Pudels Kern, nämlich zu dieser Frage von Alex.:winking2:

    Also Alex, ich würde dir ja aus lauter Schwärmerei die komplette Castagniccia empfehlen, aber das wäre Blödsinn. Aber Cervione ist ein nettes kleines Örtchen, dort könntet ihr wandern oder wenn es euch zu warm ist, fahrt ihr einfach nach Moriani runter, rechts die T10 Richtung Aleria und gleich wieder links vor an den Strand. Aber ich plädiere eindeutig für wandern. Ihr könntet von Cervione die große Runde nach Santa Maria Poggio laufen oder ihr fahrt von Cervione aus die Corniche de la Castagniccia Richtung San Nicolao. Zum Wandern in der Castagniccia empfehle ich euch die "Sentiers pédestres de Costa Verde" in der Tourist Info in Moriani zu kaufen. Oder du fragst mal cinto Helen, die weiß richtig viel oder die island66 Birgitta, sie war auch "gerade erst" da unterwegs - oder du schaust hier im Thread nach: "Korsika zum ersten Mal - und dann auch noch mit Hund":winking2:

    Also dann - schönen Urlaub


    Gruß Mario

  • Aber ich plädiere eindeutig für wandern.

    Also dann - schönen Urlaub


    Gruß Mario

    Nach dem Mare e Monti werde ich denk ich erstmal froh sein, einfach nur abzuhängen!:beer2:

    Auf der Heimreise werden noch die ein oder anderne Schweizer Berggipfel bestiegen :thumbsupparty:


    Danke für dein Tipp, werd mich mal schlau machen

  • sorry für off topic aber als Nachtlektüre liest sich der Thread hier sehr schön.... Ganz wie bei uns in deutsche Land die Özil Affäre, herrlich. Jetzt kann ich gut schlafen.


    PlanW : egal was Du/Ihr macht. Wandert in jedem Fall mal nen Fluss durch und hüpft in jeden Gumpen, das ist der Hammer.


    Ich wünsche Euch vieeell Spass!!!

  • Die T10 ist die Küstenstraße von Bastia kommend. Von der aus könnt ihr eigentlich in jedem Ort ins Landesinnere. Die Corniche de Castagniccia ist eine kleine Departementstraße (ich glaube die D330) von Cervione aus nach San Nicolao. Da hat es eine tolle Aussicht auf die Costa Verde und ihr kommt an Sehenswürdigkeiten wie der Cascade De L`Ucelluline vorbei und durchfahrt eben auch bezaubernde kleine Orte. Den Strand hab ich nur ins Spiel gebracht, falls euch die Füße vom Wandern noch qualmen und ihr einfach nur faul sein wollt.So wie ich beschrieben hab kommt ihr gut bis kurz vor die Dünen. Als wir dort waren(hatten eine Ferienwohnung in der Résidence U Valledoro), gab es am Strand so gut wie keine Leute. Einfach nur mal schön fahren kann man natürlich in der Castagniccia auch, aber dafür ist sie eigentlich zu schade. Ich denke, da hat bestimmt noch jemand einen Tipp, was so als "Sightseeingziel" in Frage kommt.:winking2:

  • falls ihr nach cervioni fahrt, das es m.e. wert ist, könnt ihr im strassencafé "abhängen"

    und wunderschön über dörfer und meer schauen. die cathédrale ist auch schön.

    gegenüber der kirche ist die beste bäckerei der region "a sassula", vieles handgemacht

    und im holzofen gebacken. die besitzerin und bäckerin ist sehr nett. besser nicht

    zu défendini gehen, die verwenden fertigbackmischungen und "hilfsstoffe", es sei denn,

    die besitzer hätten ihren betrieb total umgekrempelt.

    der steilhang oberhalb des dorfes wird noch vom feuer im januar gezeichnet sein,

    wandern ist da'ne traurige angelegenheit.

    amicizia :amiguitos: eva


    piu core, piu manu, piu hoffnung  - quì sin'à l'umanità !

  • Aber er hatte doch geantwortet 🤔.bevor du das geschrieben hat.


    Grüße Helen

    Hallo zusammen hier im Thread,


    selbst während 30 Min. bis nach dem Absenden meiner Anfrage #19 wurde mir von unserem Server kein neues oder früheres Posting für diesen Thread hier angezeigt! n((//

    Erst jetzt im Moment sehe ich dank eurer Hinweise dass dieser Post #16 vor meiner Antwort hereingekommen war! :Sparty:

    Sorry, da hätte ich natürlich GANZ anders geantwortet ... :klatsch1:


    Ich freue mich daher um so mehr dass trotz dieses von mir nicht erkennbaren zeitlichen Versatzes der Posts die Diskussion hier im Thread sehr positiv weitergegangen ist! :thumbsupparty:


    Meine LG aus Threadorum

    Ernest

  • Guten Abend Leute,


    ich bin noch ein wenig am verzweifel was die Übernachtung angeht.

    Ich bin da eig. gern spontan und will es auf mich zukommen lassen, auch auf Grund dass ich die Freiheit habe nicht unbedingt an der im voraus gebuchten Hütte zu nächtigen. (z.B. weil es mir an einem Ort so gut gefällt und ich länger bleibe, oder die Tour frühzeitig beende(n muss))


    Daher meine Fragen:


    1. Gibt es an den Gites ein Plätzchen zum zelten?

    2. Sind die Wegunterkünfte um die Zeit (September) schon ausgebucht im voraus?

    3. Reicht ein Tarp (DD 3x3m) für Korsika oder braucht es ein Zelt? (Wetter, Tiere, Insekten (Mücken!!) etc.)
    4. Kommt man mit englisch weit genug?

  • 1. Gibt es an den Gites ein Plätzchen zum zelten?

    Wo willst du denn wandern gehen? Bei vielen Gites kann man Zelten oder Biwakieren, aber nicht bei allen


    2. Sind die Wegunterkünfte um die Zeit (September) schon ausgebucht im voraus?

    Auch da ist die Frage welche. Auf dem GR20 ist im September auch noch viel los, trotzdem hatten wir kein Problem 2 Tage vorher noch einen Schlafplatz für 2 Personen zu buchen (sonst schlaf ich nicht auf Hütten). Zeltplätze haben wir im September nie gebucht und immer war noch problemlos ein Plätzchen zu finden.


    3. Reicht ein Tarp (DD 3x3m) für Korsika oder braucht es ein Zelt? (Wetter, Tiere, Insekten (Mücken!!) etc.)

    Wir sind aufgrund der Hunde immer mit dem Zelt unterwegs gewesen, und das ein oder andere mal, der Wildschweine wegen auch ganz froh darüber gewesen. Aber meist hätte es auch ein Tarp getan.


    4. Kommt man mit englisch weit genug?

    Nein. Mit englisch kamen wir nie auch nur einen Milimeter weit.... Aber mit Händen und Füßen schon, ich spreche nämlich leider kein Wort französisch (bin leider absolut kein Sprachen Talent). Bisher haben wir es immer geschaft uns trotzdem verständlich zu machen...


    Viele Grüße

    Nina

  • Vielen Dank für die Antwort.


    Wir wollen den Mare e Monti von Calenzana - Cargese laufen.

    Will jetzt aber nicht im vorraus buchen, sondern lieber spontan schauen.


    Gut zu wissen mit dem englisch - dann wohl doch ein Wörterbuch =/