Zum 1. Mal in die Balagne

  • https://www.google.de/maps/pla…m2!3d42.615508!4d8.907482
    ist das auch die cima di sant angelo/anghjulu, wie auf den folgenden photos ?


    wenn sie's ist, wer war schon oben und ist welchen weg gegangen?

    ja, ich wandere schon länger, aber wenn ich das erstemal irgendwo losgeh, wo ich nichts kenne,

    fühl ich mich unsicher und bereite mich ieber zuviel als zuwenig vor.

    die erste woche werd ich voraussichtlich bei dem strand verbringen, wo links auf dem photo das meer hellblau leuchtet.

    gibt's die naturiste-ecke noch? http://www.plages.tv/detail/pl…-bodri-l-ile-rousse-20220


    und gibt's in der region (noch) eine tageswanderung mit aussicht als belohnung, deren ausgangspunkt

    ich mit dem zug erreiche?
    habt ihr in der umgebung von l'isula was schönes gesehen/gehört, wozu ihr mir raten würdet?

    leuchtturm und percepina stehen schon auf der liste.


    danke, grazie, mercie, thank you, spas :forum:

    eo - tu - noi :amiguitos: avà !

    3 Mal editiert, zuletzt von piucore () aus folgendem Grund: 1. alzheimer light lässt grüssen, 2. DEN link hab ich nicht reingesetzt, upps! löschen... 3. noch'n versuch mit link 4. wieder "mutiert"+gelöscht

  • Sorry Eva, redest Du in Echt auch so wie Du schreibst? Wir sahen uns ja schon, da fiel es mir nicht auf.

    Ich verstehe das Geschriebene erst nach vielfachem Lesen oder auch gar nicht. Magst Du Dich bitte auf eine Sprache einigen? Oder sogar die in Deutschland übliche Groß- und Kleinschreibung einführen?


    Sehr sehr gerne würde ich mich an Deinen Themen mehr beteiligen, kann es aber nur ganz schwer oder gar nicht. Zumal ich HIER einiges zu erzählen hätte.


    INFO an alle: Ich hab nicht gegen Eva. Nur falls gleich wieder die " Entrüstete Beschwerdefraktion" aktiv werden sollte!


    Grüße

    wolfgang (dessen Beruf die Sprache und Kommunikation ist)


    Oh jeh, was wird das nun wieder auslösen? wolfgang ist frauenfeindlich, ökofeindlich, blitzfeindlich und auch noch ... santa


    S o r r r y !!!d%$c)4

    wolfgang, klein geschrieben

  • hilfe, Teemitrum : oder wer sonst noch profi darin ist ! wenn ich den link aus meinem mailentwurf anclicke, ist er richtig.

    setze ich ihn hier rein, verändert er sich, und jedesmal anders. jetzt hab ich barcelona ::,,II8

    ich geb's auf...

    eo - tu - noi :amiguitos: avà !

  • Hallo, kleiner wolfgang!

    wolfgang (dessen Beruf die Sprache und Kommunikation ist)

    h/%


    Zu einer erfolgreichen Kommunikation gehört es sicher auch, nicht ständig zu reden, sondern sich auch mal zurückzunehmen und zu schweigen ...

    Auch wenn Du inzwischen Moderator bist ( darin steckt das Wort "moderat"), musst Du doch nicht alles kommentieren (und kritisieren)!

    Jeder hat andere Möglichkeiten und auch andere Vorstellungen davon, wie er sich angemessen mitteilen kann und was er überhaupt von sich preisgeben möchte, und das sollte man respektieren.

    Was die Sprache angeht, habe ich mal kurz ein paar Deiner "Blüten" gesammelt:

    OK, ganz sicher schon aber garantiert die Minderheit wird dies jemand getan haben

    da muss jeder selbst entscheiden, was er für sich selbst für wichtig und wichtig empfindet.

    Vielleicht wenigstens vor dem Veröffentlichen nochmal nachlesen, bevor Du andere wegen ihrer Sprache kritisierst!


    Das wünscht sich

    Capitella :)party:

  • ich würde mich freuen, nach linkverwirrung und wolfgangproblem auch noch antworten zu bekommen :)party:

    ich meine ja nur w§§§l/ng

    hmm, den text über den FKK-strand hab ich zu übersetzen vergessen :

    im nördlichen teil des strandes von bodri/botre ist FKK möglich. ( der restliche text ist hier unwichtig )


    wenn jemand etwas, was ich schreibe, nicht versteht und es verstehen will, kann er/sie mich einfach

    fragen. ich bemüh mich dann um erklärung oder übersetzung. ist doch nicht schlimm, find ich.

    die fremdsprachenkenntnisse sind hier so unterschiedlich, dass nachfragen immer wieder nötig ist.

    ich hab auch schon gefragt. z.b. Marilèna bei corsisch. oder Ernest bei irgendwas technischem.

    eine freundin sagt immer "gott hat uns einen mund gegeben... "

    eo - tu - noi :amiguitos: avà !

  • Occi, selbsverständlich, obwohl es keine Tageswanderung ist. Tolles Aussicht garantiert. Geh früh am Dienstag, dann gibt's in der Kapelle auch noch ein Konzertchen von Letizia Giuntini...




    Vielleicht findest du hier noch etwas...


    Basgiiii !

    S'eo morgu, sò sicuru chì un castagnu, quallà in terra corsa, per mè suspirerà, chì senterà passà l’anima di u mio core (AFF)


    http://unasitu.blogspot.com

  • Marilena :

    o cara, das sind nur 4,6 km+370hm hoch vom arrêt algaghjola $fd$ hatte es für weiter gehalten.

    irgendwie hab ich noch kein gefühl für die entfernungen dort, weil ich nichts kenne.

    gut, dass ich'ne karte von l'isula hab. mittwoch zieh ich in die neue wohnung (zwischenmiete bis 31.12.)

    und kann alle sachen für terra santa aus den kisten rauskramen.

    ich liebe corsische steine, felsen, mauern, häuser !

    auch ruinen, obwohl ich da oft traurig werde : soviel kraft haben die erbauer reingesteckt

    und jetzt weiss es niemand mehr zu schätzen... fast niemand.


    jeden dienstag? wann sollte ich oben sein? und warum singt sie dort?

    wahrscheinlich werde ich am 12. morgens die heimaterde betreten und eine woche

    in der balagna sein. dienstag der 14. wäre also drin.


    mit e-shop kann ich nix anfangen, vielleicht ist'ne idee dabei. eigentlich hab ich jetzt genug vor,

    es gibt ja soviel natur zu bewundern+photographieren, schwimmen, in der sonne schmelzen,...


    basgi è bona notte :zzz:

    eo - tu - noi :amiguitos: avà !

  • Teemitrum : schön, dass du mich verstehst :)party: dir auch mal wieder'ne gute nacht w&&((k


    habt ihr schlechte erfahrungen mit den CPs "Le Bodri" oder "Les Oliviers" gemacht?

    ich schwanke noch zwischen den beiden, der erste hat'n schönen strand ganz nah, sogar FKK,
    und'n eigenen laden, ist aber sehr gross und diese eckigen parzellen mag ich eigentlich nicht.

    bei paradisu steht : viele kinder, eher laut :huhparty:

    der zweite ist nah an fährhafen+zughalt+supermarché, kleiner, ein normaler platz ohne "grenzen",

    strand ist klein und kies. der blick übers meer ist klasse, siehe photo bei paradisu.

    philipp : weisst du, wo ich in l'isula (da komm ich an) die carte libertà kaufen kann?

    am schalter? im zug? oder gibt's automaten? diesen deinen tip kann ich auch im august umsetzen n///briid

    eo - tu - noi :amiguitos: avà !

  • habt ihr schlechte erfahrungen mit den CPs "Le Bodri" ...

    Hallo Eva,

    ich bin nur zweimal an diesem [definition='15','0'][/definition] vorbeigelaufen, um zum Strand zu kommen.

    Ich meine, der wäre nur im oberen Teil parzelliert gewesen (jedenfalls 2012) im unteren Teil nur eine große Fläche ohne Parzellen, aber halt auch schattenlos.

    Dafür hast du die Bahn direkt am Platz.


    Gruß

    Bernd

  • Hallo Eva,


    wir waren bereits ein paar Mal am Le Bodri... vor ca. 10 Jahren, dann lange nicht. Und nun die letzten beiden Jahre.

    Er hat sich in den letzten 10 Jahren zu einem sehr schönen [definition='15','0'][/definition] entwickelt, ist jedoch wie du schreibst sehr groß. Im Juni dieses Jahres sind wir unter freiem Himmel, man kann auch sehr sonnengeschützt seinen Platz haben, mit unserem Bus gestanden. Ziemlich hoch oben, mit herrlichem Blick aufs Meer und wie wir anfangs dachten, idealerweise auch relativ nahe bei den Sanitäranlagen.

    Na, ja, der Gestank bei diesen Santitäranlagen, war enorm.. viele sind von diesen Plätzen geflohen und haben sich weiter unten was gesucht. Hätten wir auch getan, wenn wir länger als eine Nacht hätte bleiben wollen.

    Das zu unserer Erfahrung..


    In den zweiten, von dir erwähnten Campingplatz, sind wir mal reingegangen um ihn uns anzuschauen. Wenn mich die Erinnerung nicht täuscht, ist er für uns deshalb nicht in Frage gekommen, weil er nicht fürs Zelten, bzw. fürs Stehen mit einem Kleinbus gemacht ist. Ich glaube, es gibt da ganz viele Bungalows zu mieten, usw.

    Aber es ist schon eine Zeit her, vielleicht kann da jemand was Genaueres berichten.


    Zum Thema "dein Geschriebenes verstehen": also ich hatte damit auch noch nie Probleme. Denke, es kommt drauf an, ob man sich quer-legen will oder nicht. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Wenn es nach mir geht, kann ich nur sagen, schreibe weiter so. Wir, die wir dich verstehen wollen, verstehen dich bestens.


    Zum anderen Thema, kann ich auch nichts dazu beitragen, aber ich denke, da hat dir Marilena schon gut antworten können.


    Mich beeindrucken auch die corsischen Steine und Mauern usw. Wir waren vor einigen Jahren mal Ende Februar eine Woche in Korsika, um Schitouren zu gehen. Untergebracht waren wir in Gérard ( er ist glaube ich auch hier im Forum Mitglied) Häuschen in Tatone. Ein wunderschön renoviertes altes Steinhaus.

    Solche Häuser beeindrucken mich um vieles mehr als diese supermodernen neuen Häuser, die man immer mehr, auch hier in Korsika, "aus dem Boden wachsen" sieht. Sie haben soviel Energie und Leben in sich...


    Lg

    Margarete

  • Hallo Eva,


    der Bodri ist ja quasi "mein" Campingplatz, der min. ein Mal pro Jahr besucht wird. Allerdings mache ich in der Hauptsaison einen großen Bogen darum, so daß ich Dir nur aus Nebensaisonsicht berichten kann. Ein Vorteil ist sicher, daß man eigentlich immer noch einen Platz bekommt, da sich der Platz auch noch weit nach oben zieht, wo in der NS keiner hin kommt.


    Den FKK-Bereich gibt es immer noch, wobei die Nacktbader in den letzten Jahren zunehmend weiter in die nördliche Ecke gedrängt werden. Das hängt mit den Bungalowtouristen zusammen, die den nördlichen Weg nehmen und dann gerade an der Trennlinie textil - textilfrei am Strand ankommen.


    Einmal habe ich es erlebt, daß einer der Rettungsschwimmer kam und die Nacktbader aufgefordert hatte sich anzuziehen, da nacktbaden an einem bewachten Strand nicht erlaubt sei. Mal abgesehen davon, daß der von seiner Hütte aus die FKKler auch nur mit dem Fernglas sehen kann, hat der Appelle etwa eine halbe Stunde angehalten, dann war wieder alles beim alten.


    Dieses Jahr im Mai oder Juni auch eine ungewohnte Szene: da hat sich ein Textiltourist über die FKKler (die schon seit 50 Jahren kommen) aufgeregt. Von wegen das ginge doch nicht wegen seiner Kinder etc. Statt sich einfach ein paar Schritte weiter südlich Richtung Strandbar niederzulassen, wusste er nichts besseres zu tun, als die Gendarmen zu rufen. Die haben sich die Lage dann angeschaut, haben den einen oder anderen aufgefordert, sich wieder anzuziehen und sind dann abgezogen, ohne wiederzukommen.


    Wie sagte Alain von der Strandbar: "es hat hier alles mit denen angefangen, die keine Hose hatten, wo sie das Geld einstecken konnten".


    Darafhin hatte ich mich übrigens mal durch die Rechtslage gewühlt. War auch nicht so ganz einfach bzw. eindeutig, da ein Strand wohl auch durch "Gewohnheit" zu einem Nacktbadestrand werden kann.


    Grüße

    Georg

  • jeden dienstag? wann sollte ich oben sein? und warum singt sie dort?

    wahrscheinlich werde ich am 12. morgens die heimaterde betreten und eine woche

    in der balagna sein. dienstag der 14. wäre also drin.

    Jeden Dienstag um 11.00 ! Die "fiches rando" mit Routebeschreibung vom e-shop kann man auch beim Office de tourisme kaufen: € 1,- /Stück.


    Auch mit dem Zug zu erreichen (ab Gare de Pietralba): paese abbandunatu di E Case Nove:


    https://goo.gl/maps/TZ1SmrteBwz


    Und HIER die Beschreibungen (mit vielen Bildern) von allen Randos die mein guter Freund JC Casanova in der Balagna gemacht hat, und das sind nicht wenige! Da kannst du vielleicht auch welche 'zusammenkleben' ...

    S'eo morgu, sò sicuru chì un castagnu, quallà in terra corsa, per mè suspirerà, chì senterà passà l’anima di u mio core (AFF)


    http://unasitu.blogspot.com

    Einmal editiert, zuletzt von Marilena ()

  • Ich komm mal auf die Cima di Sant Angelo aus dem Eingangspost zurück - ein schöner küstennaher Aussichtsberg!

    Am besten ist der Start am Couvent de Corbara, weil es da Parkplätze gibt und das Kloster selbst auch einen Besuch wert ist.

    Unmittelbar davor beginnt ein guter Weg hinauf zum Rücken. Er ist mit roten Strichen markiert gewesen.

    Oben hält man sich links auf dem Weg und biegt dann wieder links auf einen Pfad ab.

    Dieser pirscht sich dann von Norden, also der "Seeseite" auf den Gipfel heran.

    Auf dem Rückweg kann man dann auf dem Rücken bleiben und bis ins herrliche Dorf San Antonia laufen - ohne Parkplatzhatz und -Gebühren!

    Diese Runde waren 250 Höhenmeter und 3 Stunden.

    Ich hab diese Tour mal mit meinen Eltern gemacht (beide damals um die 65) und hab sie spaßeshalber den Weg selber suchen lassen.

    Hat geklappt und sie fanden´s super auf Entdeckungsreise zu gehen!


    Am höchsten Punkt von Corbara gibt es eine einfach zu erreichende Stelle mit ähnlich toller Aussicht.


    Von gleichem Kaliber wie der Sant Angelo ist der Aufstieg von Algajola auf den Berg oberhalb des Dorfes.

    Leider hab ich da keine Aufzeichnungen mehr von. Es ging ein Sträßchen zu einem Reservoir hinauf und dahinter als Pfad höher.


    Ach und wer einmal bei den Ruinen von Occi ist kann gleich noch den Capu d´Occi hinten dranhängen.

    Sind ja bloß noch 200 Höhenmeter zusätzlich...

  • daaankeeschööön an alle !

    :kaffeetasse:                ?9I              :.k       

    Margarete : in der saison nah am bloc sanitaire :puke: erinnert mich an villata.


    les oliviers hat bungalows und camping, 208 plätze, kuck : http://www.camping-oliviers.com

    auf dem plan (nur franz.) ist's grün : zone court séjour sans réservation / zone kurzer aufenthalt ohne reservierung.

    anfrage per mail, wie kurz das sein muss, ist unterwegs. im "fotoalbum" ist ein uralter VWbus zu sehen n///briid


    OT : danke für die lieben worte $fd$   


    Schorschi : hi georg, danke, dass diesmal nicht ich selbst die rechtslage erforschen muss.

    ob's sinn hat, bei der gemeinde anzufragen? oder besser keine schlafenden gesetzesvertreter wecken?

    dass die gendarmes offensichtlich keine lust hatten, "durchzugreifen", beruhigt mich.

    erregung öffentlichen ärgernisses könnte teuer werden.

    eo - tu - noi :amiguitos: avà !

  • piucore Ich würde es glaube ich eher bleiben lassen mit dem Nachfragen. Am Ende landest Du bei einem verbohrten Korinthenk...., dem nichts besseres einfällt, als ein Verbotsschild aufzustellen. Mir ist nicht bekannt, daß je jemand hier einen Strafzettel bekommen hätte, das hätte sich sicher rumgesprochen.


    Also ich mach' mir da gar keinen Kopf drum, solange mich die Textilbader nicht blöd anmachen. Ist schon ein paar Jahre her, da hatte mich auch mal ein Franzose drauf angesprochen, von wegen der Kinder usw. Habe ihm dann die "Demarkationslinie" gezeigt und auf die über Jahrzehnte praktizierte Tradition hingewiesen. Er hat die Lage erkannt und ist mit seinem Hausrat ein Stückchen weiter gezogen. Mal ganz abgesehen davon, daß die Kinder wahrscheinlich am allerwenigsten ein Problem mit nackten Menschen haben.


    Grüße

    Georg

  • O Eva cara, court séjour sans résa kann alles sein, es sind nur keine saisonsplätze! Ich stehe "immer" auf Les Oliviers, gefält mir gut. Sanitär ok, Ruhe nach 23.00, nur in der 'grüne' Zone nich allzuviel Schatten, da soll man gut suchen um die richtige Stelle zu finden.


    PS dass FKKler schon seit 50 Jahren dort kommen bedeutet noch nicht dass das Nacktbaden dort erlaubt ist oder dass die Korsen es ohne weiteres tolerieren müssen. Wir sind noch immer zu Gast auf der Insel... In diesen 50 Jahren hat sich wohl zu viel zu schnell geändert in Corsica...



    S'eo morgu, sò sicuru chì un castagnu, quallà in terra corsa, per mè suspirerà, chì senterà passà l’anima di u mio core (AFF)


    http://unasitu.blogspot.com

  • Marilena Was willst Du mir damit sagen? Habe ich irgendwo geschrieben, daß es legal sei? Habe ich von irgendeinem Korsen (auch von denen sollen schon welche im FKK-Bereich gesehen worden sein) verlangt, irgendwas zu akzeptieren? Hat irgendein Korse irgendwas nicht akzepiert? Das war doch gar nicht das Thema hier. Es ging um die Touristen, die mit den Gepflogenheiten nicht vertraut sind und sich zum Wächter der Sitten aufspielen, nur weil sie u.U. zu faul sind, einfach ein paar Meter weiter über den Strand zu laufen und sich dort einen Platz zu suchen.


    Nachtrag: bei meiner damaligen Recherche bin ich auf einen Beitrag eines franz. Rechtsanwaltes gestossen, der sich mit dem Thema eingehender auseinandergesetzt hatte. Und ihm zufolge gibt es in diesem Bereich sehr wohl sowas wie ein "Gewohnheitsrecht" (das heißt juristisch korrekt sicher anders), demnach es legal wird, solange es nur lange genug toleriert wurde. Er räumte aber ein, daß der Beweis u.U. schwer fallen könne.


    Grüße

    Georg

    Einmal editiert, zuletzt von Schorschi ()