Sagone Hund Strand ?

  • Ja. Kommt leider immer mehr auf Korsika.

    Am Chiuni bei Cargese leider ! auch

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Hi!

    Also das Schild ist lustig. Einerseits sagte es, dass Hunde verboten sind, andererseits schränkt es auch ein. Das impliziert doch, dass angeleinte Hunde erlaubt sind. Oder?

  • Das schon. Aber wenn angeleinte erlaubt sind gibt es ein extra Schild :

    Mit Leine - nicht durchgestrichen

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Fiamingu Hallihallöle, warum meinst Du komplettes Hundeverbot? Ich würde eher sagen Hunde an der Leine sind gestattet. Der freilaufende Hund ist nicht gestattet...


    Auch wenn's vom Thema ein bissl Abweicht. Da wir so oft das Thema hatten was darf man und was nicht... Immer öfter kommen solche und ähnliche Verbote... Und warum??? Weil der Fakt, das Hund erlaubt ist oft genug scheinbar auch heißt Hund darf über all hin machen, ohne das man es weg macht und hat quasi "Narrenfreiheit". Ein bissl mehr Rücksicht als nötig und schon brauchts ein dutzend weniger Verbotsschilder... (Ich wollte nur noch mal kurz erläutern warum ich mich bei manchen Postings so tierisch aufregen kann... Ihr wisst zum Teil wahrscheinlich, was ich meine... XD)

    Ich hoffe ein solches Schild bleibt uns hier noch möglichst lange erspart....

    Grüße von Korsika
    Ellen
    Casa Lysandra - Ferienhaus auf Korsika

    http://www.casalysandra.com

  • Finde das Prima wenn es Strände gibt die hundefrei gehalten werden.

    ...da stimme ich eingeschränkt zu.

    Nicht das ich etwas gegen Hunde habe ... im Gegenteil. Aber manche Hundebesitzer sind in Sachen Hunde etwas seltsam gepolt.

    Wir mussten in den letzten Jahren im Strandbereich Tropica/ Corsica Natura öfters erleben das Hunde sich auf die Decken von anderen Strandbesuchern legten ... durften sich halt einfach frei bewegen. Oder aus dem Wasser kamen und sich möglichst in der Nähe anderer Strandbesucher erstmal kräftig das Wasser aus dem Fell schüttelten und auch mal das Beinchen hoben am Sonnenschirm bzw. auch am Stückchen (Holz-) Treibgut das man sich als Kopfstütze organsisiert hatte. Es spielte da keine Rolle ob groß oder klein.

    Sofern man den Hundebesitzer ausmachte blieben diese ziemlich unbeindruckt wenn man sich über seinen Hund beschwerte.

    Es gibt auch das Gegenteil (an Hunden) und unter guter Kontrolle des Herrschens ... das soll nicht verschwiegen werden. Und diese sind von meiner Seite aus durchaus gern gesehen.


  • Hallo,


    auch wir haben schon sehr oft erlebt, dass die Hunden an den Stränden in den Sand nicht nur hinpinkeln, sondern auch hinsch.... und etwas später spielen dort kleine Kinder, deren Eltern, das nicht mitbekommen haben... aber das haben wir auf den Campingplätzen auch schon erlebt. Einmal haben wir eine Frau angeredet, warum sie das zuläßt. Ihre Antwort war: der Hund ist so schnell, da kann sie nicht reagieren...


    Bin da ganz bei Günter. Wenn die Hundebesitzer sich gut um ihre Hunde kümmern ist das alles okay. Ich bin ebenfalls nicht gegen Hunde. Ich mag sie sehr gern. Wir hatten daheim, als wir Kinder waren, ständig Hunde um uns rum..

    Aber es kommt halt viel auf das Verhalten der Hundebesitzer an.. leider gibt es da immer schwarze Schafe. So dass leicht alle in Verruf kommen.. leider!


    Lg,

    Margarete

  • Hallo an alle,

    vieles, aber nicht alles, liegt am Besitzer.

    In meiner Familie hatten wir immer Hunde.

    Wo der Hund hinpisst und kackt kann man trainieren, aber: kostet Zeit und Mühe!!! (und zwar den Besitzer). Unsere Hunde haben niemals z.B. in der Stadt an einen Autoreifen gepisst, weil die genau beigebracht bekamen, wo sie dürfen und wo nicht.

    Schwieriger wird es aber beim Thema Wasser aus dem Fell schütteln; das ist quasi ein reflexhaftes Verhalten, das der Hund mehr oder weniger sofort ausführen möchte; kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, wie man das abtrainieren kann. Aber vielleicht wissen die Kynologen unter uns Genaueres.

    Bei Thema Wasser aus´m Pelz schütteln würde ich als Hundehalter eben mit dem Hund dort aus dem Wasser steigen, wo ein entsprechender Sicherheitsabstand gewährleistet ist

    Gruß Thomas

  • Hallo zusammen,

    ich möchte hier mal eine Lanze für die verantwortungsbewussten Hundehalter brechen. Ich bin da ganz bei Ellen, Günter und Margarete - das Problem ist immer das andere Ende der Leine (so vorhanden). Wir leinen unseren "Dicken am Platz immer an, einfach weil es am Strand viel zuviel interssante Dinge gibt und bei manchen Sachen der Hund einfach auf Durchzug schaltet. Ein weiterer Aspekt, unser Hund mag überhaupt keine andere Fellnase im "Dunstkreis" unserer Liegefläche und so verteidigt er sein "Hoheitsgebiet" rabiat. Das würde dann die schönste Keilerei geben und das klingt bei Hunden dieser Größe extrem gefährlich und erschreckt dann definitiv Badegäste, die eh schon etwas Respekt vor Hunden haben.

    In so einem Falle ist es wirklich kontraproduktiv, wenn mancher Hundehalter seinen Hund am Strand tun und machen lässt, wie er will.

    Im Wasser ist unser Hund allerdings komplett "ohne", das würde auch gar nicht gehen bei einem Labrador.

    Ich finde es viel schlimmer, wenn ich sehe, wie Herrchen oder Frauchen ihren Hund vollkommen unkontrolliert mit einer 15m Schleppleine in die Wellen schicken oder noch dümmer, mit Gewalt hinter sich her zerren.

    Das Thema Hinterlassenschaften ist so alt wie der Hund als Familienmitglied unterwegs ist. Ich sehe unserem ja noch an, wenn er groß muss. Dann gehe ich in die Dünen und pack es in eine Tüte.

    Wenn er aber für kleine Prinzen muss, macht er das ohne Vorankündigung. Wenn er aus dem Wasser kommt, und er bleibt lange im Wasser, hat er meist durch sein aufgeregtes Gepaddel soviel Wasser geschluckt, dass er gleich kurz nach der Wasserlinie loslegt. Das verhinderst du dann auch nicht mehr und es hilft nur noch, den "kontaminierten" Sand in die Kottüte zu packen. Das hat schon mal zur Folge, dass wir mit 3 Beuteln Sand und Pipi vom Strand losmarschieren.


    Also wenn sich alle ein wenig in die Lage des Anderen hineinversetzen,auch in die,die zum Beispiel Angst vor Hunden haben und seien sie noch so klein, dann sollte das doch funktionieren. Ich fand die Toleranz gegenüber Hunden auf Korsika jedenfalls einmalig.


    Gruß

    Mario



  • Ich fände es auch echt schade, wenn es wegen ein paar unbelehrbaren Ignoranten demnächst auf Korsika auch Hundeverbote an den Stränden gäbe. Schließlich fahre ich ja u. a. auch deswegen da hin, weil ich mit den Hunden da überall an den Strand kann (oder bisher konnte).

    In Calvi war es zumindest bisher kein Problem.

    Ich räume auch immer alles weg. Auf das Pipi, wenn es denn doch mal in den Sand ging, hab ich mal ne Flasche Wasser drauf gekippt, denn Sand mitnehmen soll man ja auch nicht und die Menge, die ich dann hätte ausbaggern müssen, hätte zumindest nicht in EINE Tüte gepasst. Natürlich haben wir uns auch nicht direkt neben die anderen Handtücher gequetscht.

    Es war eher so, dass öfter Leute vorbei kamen, meine Hunde geknuddelt haben und sich dann in der Nähe hingelegt haben. Beschwert hat sich jedenfalls Keiner.


    Hoffe, dass man nicht auch auf Korsika anfängt, alles auf die Hundebesitzer zu schieben, bzw. zumindest nicht auf die, die ihre Hunde an der Leine haben.


    Uns ist jeden Tag bei der morgendlichen Gassirunde der gleiche Hund begegnet, der einmal bis zum Strand lief, dort ins Gebüsch pinkelte und wieder in einer der Straßen verschwand.

    Ob der da nicht auch mal den ein oder anderen Haufen hinterlassen hat... Einen Besitzer habe ich jedenfalls nie gesehen.

    Im Laufe des Tages sind uns am Strand so einige Hunde begegnet, alle mit Neonhalsband und Telefonnummer drauf ::,,II8ob die wohl den Touristen gehört haben?

    Oder ob die einheimischen Hunde die Schilder lesen?::,,II8Und ob Herrchen am Kaffeetisch weiß, dass sein Hund gerade am Strand die Touristen bespaßt?


    Abgesehen davon, dass ich auch nicht gern in den Hinterlassenschaften meiner oder fremder Hunde liege, finde ich es aber auch nicht angenehmer, in der Pipi von Kindern zu sitzen, die "unten ohne" am Strand rum laufen und "laufen" lassen. Hab ich auch mehrfach gesehen:ill:Dafür gibt's doch Windeln.


    Das mit der Rücksicht auf Andere ist schon ein schwieriges Thema...

  • Im Laufe des Tages sind uns am Strand so einige Hunde begegnet, alle mit Neonhalsband und Telefonnummer drauf ob die wohl den Touristen gehört haben?

    Oder ob die einheimischen Hunde die Schilder lesen?Und ob Herrchen am Kaffeetisch weiß, dass sein Hund gerade am Strand die Touristen bespaßt?

    Hihi, also zu Frage Nummer eins: NEIN, keine Touristenhunde... korsische Jagdhunde.... ziemlich sicher! Naja, ob die lesen können??? Die Verkehrsregeln beherrschen sie jedenfalls oft besser als ihr Herrchen... :rofl:Und Herrchen sitzt bestimmt nicht am Kaffeetisch... der steht eher in der Kneipe mit nem Pietra in der Hand. Hauptsache der Hund ist wieder da, wenns zur nächsten Jagd aufgeht... :drunk:

    Und ich glaube das Hundepipi ist am Strand wirklich das kleinste Problem... Von dem Zweibeinerpipi von groß und klein will ich gar nicht reden... Jet Ski, Müll... Ich frag mich, wer da besser ein Verbotsschild für den Strand bräuchte... ::,,II8

    Grüße von Korsika
    Ellen
    Casa Lysandra - Ferienhaus auf Korsika

    http://www.casalysandra.com

  • Auf das Pipi, wenn es denn doch mal in den Sand ging, hab ich mal ne Flasche Wasser drauf gekippt, denn Sand mitnehmen soll man ja auch nicht und die Menge, die ich dann hätte ausbaggern müssen, hätte zumindest nicht in EINE Tüte gepasst.

    Wir haben den Sand,wohlgemerkt mit dem "kleinen Geschäft" anschließend auf dem Nachhauseweg in den Dünen verteilt. Ich denke, dass ist o.k. Ob ich mit der Tüte alles erwische ist natürlich fraglich, aber mehr kann ich nicht machen. Mein Hund hebt nunmal nicht die Pfote und gibt zu erkennen, dass er mal ne Pfütze machen muss.


    VG Mario

  • Hallo,

    Danke noch mal an die Leute die Versucht haben meinem Herrchen und mir zu helfen.


    Da bin ich am Boden zerstört, 3 Wochen Sagone haben wir gebucht und Ich darf hier nach all den Jahren nicht mehr an den Strand, und hier im Forum wird auch noch auf einen eingetreten.:puke:

    So langsam bin ich es leid, in regelmäßigen abständen durchs Dorf getrieben zu werden.

    Unverständlich für mich, war es doch in all den Vorherigen Versionen eines Forums über Korsika nicht so, aber hier ist der Zeitgeist schon seltsam.q?rr&%

    Das da meinem Herrchen die Motivation vergeht das Forum mit beiträgen und nicht Blablabla Posts, voran zu treiben, kann ich voll Verstehen.

    Mit der gerade von den Korsen mir gegenüber gelebten Einstellung, Leben und Leben lassen, können die "Freunde der Insel Korsika" mehrheitlich nach meiner Wahrnehmung nichts mehr mit anfangen.

    Da ich nicht mich nicht mehr auf Korsika FREI bewegen darf, wenn es nach dem Forum hier geht, gehen wir uns eben, so gut es geht, aus dem Weg.


    Ne fermez pas la porte !


    Grüße Leni


  • @U Liamone, Moin Andy,

    sorry, ich denke, dass Leni da was falsch verstanden hat. Ich kann nicht erkennen, dass sich das Forum hier gegen Hunde stellt.

    Allein das Verhalten mancher Halter führt zu solchen Aktionen wie Verbote. In sehr vielen Bereichen führt das Verhalten weniger Dummköpfe zu einer Einschränkung eines Großteils der Gesellschaft, die sich ansich sozial verhalten hat. Das ist traurig und diese Entwicklung galoppiert.


    "Leben und leben lassen" ist auch für mich ein Leitsatz, den ich aber immer mehr einschränken muss.


    Ich persönlich habe gar nichts gegen Hunde am Strand, nur gegen die Haufen. Auch halte ich das pauschale Verbot für den falschen Weg, denn die Ursache, also das ignorante und unsoziale Verhalten mancher Hundehalter wird sich dadurch nicht ändern. Ähnlich war da die Diskussion über Rauchverbot am Strand.


    Leni darf aber meiner Meinung nach trotzdem an den Strand, mit Leine. Ich deute dies Schild jedenfalls so.


    Grüße auch von "Gretchen", die IMMER nur versteckt und am Rand ihr Geschäft macht!


    Gruß

    wolfgang

  • Hallo Andy + Leni,


    Ich glaube da habt ihr beide was falsch verstanden! newatt%%% :rollparty:

    So langsam bin ich es leid, in regelmäßigen abständen durchs Dorf getrieben zu werden.

    Sorry, keiner hier unserer User hat euch "durchs Dorf getrieben"! Oder habe ich da was übersehen?

    Ich bitte euch ggfs. um Rückmeldung! :handshake:

    Unverständlich für mich, war es doch in all den Vorherigen Versionen eines Forums über Korsika nicht so, aber hier ist der Zeitgeist schon seltsam.

    Sorry nochmalst, ihr könnt nicht einen wie auch immer empfundenen "Zeitgeist" verblichener Foren für euch reklamieren! :nono:

    Der "Zeitgeist" hat sich auf der Insel halt verändert :winke:, unser Forum trägt da dank aller unserer User glücklicherweise + dankenswerterweise die Situation des "aktuellen Zeitgeists" zusammen! :prost_04:

    Mit der gerade von den Korsen mir gegenüber gelebten Einstellung, Leben und Leben lassen, können die "Freunde der Insel Korsika" mehrheitlich nach meiner Wahrnehmung nichts mehr mit anfangen.

    Ich lese mal einfach über diese beleidigende Unterstellung hinweg ... w§§§l/ng

    Die hier versammelten "Freunde der Insel Korsika" widmen sich glücklicherweise und auch üblicherweise den aktuellen Situationen und der ebenso aktuellen Gegebenheiten auf der Insel :gamer: - und nicht irgendwelchen persönlichen Irritationen eines einzelnen Users! w§§§l/ng

    Egal wie viele Beine da gerade beitragen ...

    Da ich nicht mich nicht mehr auf Korsika FREI bewegen darf, wenn es nach dem Forum hier geht, gehen wir uns eben, so gut es geht, aus dem Weg.

    Es geht hier nicht um eine hier im Forum "vermutete" generelle Meinung (oder gar: Verschwörungstheorie?!?), es geht hier um aktuelle Rechtslagen! Die gilt es halt zu beachten ... :klatsch1:

    Und falls ihr das nicht tut - Entschuldigung:

    mit welcher Arroganz fühlt ihr euch ermächtigt euch über bestehende Regularien so einfach hinwegzusetzen?!? :hail:

    Und dann noch unser Forum hier mit euren unerwünschten "Haufen" zu belästigen?!? n///==co Egal von wie vielen Beinen stammend ...

    Ne fermez pas la porte !

    Auch wenn ich oben vielleicht starken Tobak gesprochen habe: auch ich bin für weitere Diskussionen offen! Danke für euer Angebot! :appl:

    Mal sehen was unsere User dazu meinen ...


    Meine LG aus Korsikarorum

    Ernest

  • Teemitrum


    also Ernest, mal ehrlich:


    wenn ich als langjähriger User, der in der Vergangenheit oft genug Substanzielles zum Forum beigetragen hätte, meinen Unmut über die hier im Forum um sich greifende Mentalität und Umgangsformen zum Ausdruck bringen würde und dann von einem ebenfalls langjährigen Moderator so angegangen werde....spätestens dann würde ich meine Konsequenzen ziehen.

    Und Andy @u liamone wäre ja nicht der Erste und Einzige der so reagiert.

    Vielleicht sollten alle hier mal darüber nachdenken.


    Gruss

    Thomas

    der sich jetzt für eine Woche ins digitale Nirwana verabschiedet

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Giacchetto ()