• Hallo liebe Korsika - Experten,


    ich bin auf der Suche nach einem absolut Knall-freien Ort für Silvester. Mein kleiner Hund steht jedes Mal Todesangst aus und da es in Deutschland immer schlimmer wird und das kriegsartige Geböllere wieder einmal endlose Stunden angedauert hat, möchte ich versuchen, nächstes Jahr woanders zu verbringen. Ich habe im Internet gelesen, dass Knallen in Frankreich "unüblich" sei. Also habe ich mir überlegt, den nächsten Jahreswechsel in Frankreich zu verbringen. Am liebsten auf Korsika. Da es aber ein großer logistischer Aufwand werden wird, weil es um diese Zeit ja keine Flüge von Deutschland gibt, möchte ich erst in Erfahrung bringen, ob sich der Aufwand lohnen wird, sprich wir wirklich Knallfreiheit erwarten können.

    Wer hat damit Erfahrung gemacht und kann mir berichten?


    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

  • Naja, Knallfreiheit darfst Du nicht erwarten. In Frenkreich wird auch gerne geballert. Aber Silvester soll es tatsächlich etwas gemäßigter zugehen.

    Dafür wird aber unter dem Jahr an den Nationalfeiertagen gerne "geböllert"

    Und Du kannst in Frakreich (dürfte wohl immer noch so sein) das ganze Jahr über Raketen und ähnliches kaufen.

  • Hallo Surnia,


    wir waren 2017/2018 auf Korsika und es ist nicht im geringsten mit der Böllerei in Deutschland zu vergleichen.

    Hier und da wurden zwar Raketen gestartet, aber auch nur für kurze Zeit.


    Gewohnt haben wir in Travo.

    Viele Grüße aus der Wetterau


    Katja

  • Hallo Surnia Ulula , hallo Surnia,


    wir leben ja seit 15 Jahren immer über das Winterhalbjahr hier, also auch an Silvester.

    Es gibt hier auch mal Knallerei, aber in keinster Weise mit Deutschland zu vergleichen. Meistens sind es

    Raketen, die abgeschossen werden, oder auch Leuchtmunition. Es hat ja hier fast jeder Haushalt ein Gewehr

    hinter der Tür stehen, was zu solchen Gelegenheit dann mal zum "Knallen" benutzt wird. :rofl:

    Dieses Jahr war an Silvester bei uns überhaupt nichts los, dafür dann am Neujahrstag abends ca. 10 Minuten

    Knallerei hier irgendwo in der Nachbarschaft. Derjenige hat wohl Silvester verschlafen ::,,II8

    Du solltest aber daran denken, daß hier im Winter rein gar nichts los ist, d.h. auch fast alle Lokale oder auch

    Hotels, haben geschlossen. Da müsstest Du Dich wirklich rechtzeitig um einen Aufenthalt kümmern.


    LG Franziska

  • Hallo Surnia,


    vor vielen Jahren hatten wir mit unserem VW-Bus für Silvester einen wunderschönen Übernachtungsplatz in den Vogesen gefunden, freier Blick Richtung Nancy und Metz. Und was haben wir an Feuerwerk sehen können? Nichts!!

    Feuerwerk ist - wie schon oben erwähnt - eher am Nationalfeiertag im Einsatz ...


    Noch ein gutes neues Jahr und meine Grüße aus Teemitrum

    Ernest


    PS: vielleicht ist ja eine Hütte oder Bergbauernhof in den Vogesen was für euch??

  • Vielen Dank für die Rückmeldungen!


    Teemitrum  

    Ja, Vogesen wären natürlich sehr günstig, weil gut erreichbar, da wir die Weihnachtstage meist in Süddeutschland verbringen. Aber ich dachte, dort sei das Knallen schlimmer, weil es in der Nähe der deutschen Grenze ist.

    Allerdings ist wohl "vor vielen Jahren" das Stichwort, ich fürchte, die Knallerei hat zugenommen.


    Moriani  

    Es macht uns nichts aus, wenn gar nichts los ist, Hauptsache, wir finden einen geöffneten Supermarkt. Wir wollen am liebsten unsere Ruhe und schöne Natur, am besten ein paar schöne Wanderungen machen. Wir würden uns eine Ferienwohnung mieten. Allerdings müssen wir da wohl auf eine Heizmöglichkeit achten, wir haben schon unangenehme Erfahrungen mit eiskalten Wohnungen gemacht...

    Moriani-Plage, ist das ein schöner Ort? Wir suchen ja noch etwas für den Herbst.


    Vielleicht wäre ja das Cap Corse ein guter Aufenthaltsort, das ist so schön abgelegen. Oder irgendwo in den Bergen.

  • ...Und was haben wir an Feuerwerk sehen können? Nichts!!...

    Hallo,

    ich hab eine französiche Arbeitskollegin und die hat mir heute erzählt, dass es in F nur offizielle Feuerwerke gäbe, während die private Böllerei verboten sei. Zu viele Unfälle...

    Sie sei hier nicht aus der Wohnung gegangen, weil sie Angst hatte.


    Gruß

    Bernd

  • Aber ich dachte, dort sei das Knallen schlimmer, weil es in der Nähe der deutschen Grenze ist.

    Hallo Surnia,


    wie oben erwähnt ist "Feuerwerk" ganzjährig erhältlich, deshalb fahren viele Badener ins Elsass um sich dort einzudecken mit Dingen die in D nicht erlaubt sind. Wird dann - falls es die Zollkontrolle übersehen hat - rechtsrheinisch verballert ...

    Eine Berghütte wäre z.B. "Trois Four", mit Blick auf Freiburg ... dort gibt es sicherlich keine "Knallerei".


    LG Ernest

  • Also hier im Südwesten (Departement Landes) hat man in der Sylvesternacht einige vereinzelte Böller aus weiter Entfernung gehört. Ich bin jetzt seit 1997 jedes Jahr an Sylvester hier gewesen und es hat sich in den ganzen Jahren nichts geändert. Feuerwerk spielt hier an diesem Abend keine Rolle.


    Teemitrum Es stimmt tatsächlich, dass es früher ganzjährig Feuerwerk zu kaufen gab. Dashat sich aber geändert. Heute gibt es nur die ganz harmlosen Kindersachen, die auch bei uns frei verkäuflich sind. Und im französischen Fernsehen haben sie letzte Woche gezeigt, dass jetzt die "Grenzfranzosen" nach Deutschland fahren um sich einzudecken. Und die Einfuhr nach F soll aktuell wirklich verboten sein.


    Ist so etwas "Verkehrte Welt". Früher wurde hier in F alles lockerer gesehen, inzwischen beneiden uns die Franzosen um unsere lockereren Regelungen.

  • guri

    Landes, das ist ja sogar am Meer. Das hört sich gut an - aber wie kommt man da hin?


    Teemitrum

    Trois Four hört sich auch gut an, ist aber leider Tiere verboten. Das wäre kontraproduktiv, wo die Reise ja in erster Linie zum Wohl des Hundes sein solld%$c)4

  • Hallo Surnia ,

    sind gestern aus Korsika zurückgekommen

    10 Tage tolles sonniges Wetter

    Keinerlei Geballer zu hören oder zu sehen gewesen - bei uns zumindest - ist eh verboten

    Schau Dir mal die Ecke rund um Porto-Vecchio an

    Tolle Strände, tolle Restaurants -> auch zu dieser Zeit

  • Marco

    Danke für den Hinweis!


    Scheint ja wirklich eine gute Option für Silvester zu sein.


    Was habt ihr für Erfahrungen mit der Anreise gemacht? Das ist ja nach Korsika meist auch nicht so ganz einfach.

  • Ist so etwas "Verkehrte Welt". Früher wurde hier in F alles lockerer gesehen, inzwischen beneiden uns die Franzosen um unsere lockereren Regelungen.

    Seinerzeit (mag knapp 30 Jahre her sein) sind wir zum Starenschreck kaufen ins Elsaß gefahren. Keine Ahnung, ob es die heute dort auch noch so problemlos gibt. Irgendwann wird man ja (zumindest teilweise) erwachsen.

  • Eigentlich wollten wir fliegen

    Straßburg-Bastia

    Leider war das Hunde Kontingent bereits erschöpft was uns dazu bewogen hat mit der Fähre ab Livorno nach Bastia und zurück zu fahren

    Hier trifft der Spruch "nur fliegen ist schöner" zu

    Kostentechnisch ist beides atraktiv

    Normalerweise benötigen wir mit dem Flieger 5 Stunden von Haustür zu Haustür -> mit dem Auto sind es one way 12 Stunden mehr