Abenteuer-Wanderung in Südkorsika (April 2019, Ostern)

  • Liebe Korsika-Fans,


    nach zwei Vorwanderungen in den Jahren 2016 und 2017 mit kleinen Teams versuchen wir diesen April erneut das südliche Drittel Korsikas zu durchwandern. Den Bericht zur 1. Vorwanderung in 2016 habe ich euch allen ja bereits am 25. Oktober 2016 im Forum geschickt. Der Hauptteil der Strecke im Norden bis zur Bavella ist relativ gut bekannt, einige neue Passagen möchte ich aber mit dieser wackeren Gruppe noch testen, ist also teilweise wieder eine Erkundungstour, insbesondere südlich vom Lac d'Ospedale.




    Der Plan für diesen 3. Versuch sieht so aus:


    1. Tag San-Gavino-di-Fiumorbo - Chisa, 16 km

    2. Tag Chisa - Sari-Solenzara, 22 km

    3. Tag Sari-Solenzara - Col de Bavella, 21 km

    4. Tag Col de Bavella - Zonza, 11 km (+ 1/2 Ruhetag in Zonza)

    5. Tag Zonza - Cartalavonu, 22 km

    6. Tag Cartalavonu - Gianuccio, 26 km

    7. Tag Gianuccio - Frauleto, 24 km

    8. Tag Frauleto - Maora-Plage, 20 km

    9. Tag Maora-Plage - Bonifacio, 13 km


    Das sind insgesamt etwa 175 Kilometer, die wir in der Woche vor Ostern vom 13.-21. April 2019 erwandern wollen.


    Ich suche nun Informationen zur Passage von Col de Bacino bis nach Bitalza - geht das auf kleinen Pfaden über Col Ferula und die Crete de Compolelli oder müssen wir den Forstweg von der D59 aufwärts nach Bitalza nehmen?


    Ausserdem könnten wir noch etwas Verstärkung für unser momentan 5-köpfiges Wanderteam brauchen. Hat jemand von Euch Lust, ein paar Tage oder die ganze Strecke mitzuwandern?

    Zu Kosten, Unterkünften und weiteren Details informiere ich Euch gerne per Email: ebenhoch1@yahoo.de


    Herzliche Grüße,

    Jochen

  • hallo Jochen,

    es gibt eine Beschreibung in Wikiloc.com die heißt: Extension sud du GR20 (GR2.0, CSN ou B2B) Etape 2/3 de Barba Porca (massif de Cagna) à Bucca d'Iddarata, Corsica (Corse)

    der ist von Naseo aus von der Barba Porca  über  die Hochfläche Ovace/ Apaseo - Col Funtanella zum Col de Morello über die Crete zum Col de Ferula, zum Col di Bacinu (environ 07:30 de marche)  und weiter zur Bocca Illarata.

    Wir haben den Weg vom Col de Ferula zur Crete gesucht, ziemlich schwierig. Bei Geoportail ist ein Weg eingezeichnet, der aber vor 3 Jahren auch nach Sucherei nicht weiter ging. Vielleicht hat sich das aber inzwischen gebessert.

    Kannst mal den link nachlesen.

    Den Forstweg nach Bitalza könnt ihr immer gehen.




    https://fr.wikiloc.com/itinera…ucca-diddarata-c-13202476

    Grüße

    Helen

  • Danke, Helen!


    vielen Dank!
    Man müsste es einfach einmal ausprobieren. Wenn es nicht geht, haben wir ja die Alternative über der Forstweg nach Bitalza - oder aber vom Col Bacino über das Dorf Radici nach Gianuccio. Hier wäre die etwas zugewachsene Bocca di Pigna kurz vor dem Tagesziel in Gianuccio ein kleines Hindernis, welches aber schon zwei Wanderteams geschafft haben...


    Beste Grüße,

    Jochen

  • Liebe Korsika-Wanderer,


    wir sind zurück von unserer schönen und langen Wanderung durch den Süden der Insel. Dazu ein paar Kommentare:


    Auf der Bocca di Juva bei Chisa hatten wir einen Abstecher in westlicher Richtung auf den Grat machen können, der sehr empfehlenswert ist - schöne Aussichten, Weg ist markiert. In Solaro hat das Restaurant "U Saltu" leider zugemacht - es soll im Ort eine Bar geben, die wir aber nicht besucht hatten. Ansonsten lässt sich der Weg von Solaro nach Solenzara inzwischen gut gehen und ist wohl in den letzten 2 Jahren neu markiert worden.


    Von Cartalavonu sind wir dieses Mal "direkt" nach san Gavino-di-Figari gewandert. Allerdings nicht über die Crete de Compolelli, sondern ab Col de Bacino über die Forststrasse nach Bitalza. Der Abstieg von hier nach Vacca ist wunderschön und weiter nach San Gavino kommt man auch auf verschiedenen Wegen, die nicht so schwer zu finden waren. Fazit: anspruchsvoll, aber herrlich!



    Damit ist Korsika wieder einmal von Norden nach Süden durchwandert. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel man auf diesem Weg sehen und erleben kann. Das macht richtig süchtig! Am 6. September 2019 geht es dann mit der ersten Etappe erneut an die Durchwanderung Sardiniens von Norden nach Süden in 3 Etappen (Sept 2019, April 2020, Dez 2020).


    Ich möchte mich an dieser Stelle bei all denjenigen bedanken, die mit Ihren Tipps und Ratschlägen mitgeholfen haben, geeignete Wege und Passagen in Korsika für die VIA SELVATICA zu finden. Zu Fragen über unser Projekt bzw. über die von uns erwanderten Weg stehe ich Euch immer gerne zur Verfügung.


    Herzlichst,

    Jochen