Feu dans le Cap Corse

  • ja, und bei uns brennt es auch. Von calzaellu nach westen in unsere Richtung seit 16 uhr.

    Bei winden bis zu 100 kmh. Es ist knochentrocken hier.

    (kann Spuren von Senf enthalten)

    Mark, der mit dem Holz tanzt.

  • Sehr traurig, besonders wenn man die Gegend (Monte Stello) im letzten Jahr erst bewandert hat.;(party: Sind Feuer im Winterhalbjahr eigentlich normal oder ist die Trockenheit ungewöhnlich? Als Außenstehender denkt man ja eher, dass das eine sommerliche Katastrophe ist.

    Ich halte euch die Daumen, dass man die Feuer schnell in den Griff bekommt.


    Gruß

    Mario

  • Man denkt dass das eher ein Hitzeproblem ist aber es ist knochentrocken im Moment.

    Bei Mäharbeiten entstehen feuer, gärendes Heu entzündet sich. Jetzt und im Oktober

    und November ist es kritisch.

    (kann Spuren von Senf enthalten)

    Mark, der mit dem Holz tanzt.

  • Wir drücken die Daumen ,das die Feuer schnell gelöscht werden können.

    Alles Gute für alle Insulaner aus dem auch trockenen Hochtaunus. Es gab kaum Schnee oder Regen bei uns. Es ist alles sehr erschreckend. Wir hatten bis in den Winter extrem wenig Wasser. Wenn wir nicht sehr gespart hätten, wäre zu Weihnachten keinTrinkwasser mehr da gewesen. Mal sehen wie das alles weiter geht.

    Amicicia


    Sabine

  • Bilder von der Nacht von Samstag auf Sonntag...

    Unglaublich!


    Und die Rede ist es wäre der Klimawandel schuld... Man muss sich darauf einstellen, dass es Feuer im Winter wie im Sommer gäbe...

    Ha, ich kann nur den Kopf schütteln. Leider muss man da mal sagen, dass es hier im Winter gang un gebe ist die angefallene Macchia bei Grundstückssäuberungen zu verbrennen. Ist ja auch kein Problem, wenn man sich danach um das Feuer kümmert bis es aus ist. Aber nee, hier werden die Feuer am Ende des Arbeitstages allein gelassen. Ein etwas unvorhergesehener Wind und Voila....

    Ich könnt mich echt tierisch über diese Ignoranz aufregen. Klar der Klimawandel... Irgendeiner muss ja schuld sein. Nur nicht man selber...



    Grüße von Korsika
    Ellen
    Casa Lysandra - Ferienhaus auf Korsika

    http://www.casalysandra.com

  • Calenzana, aber wie Marilena geschrieben hat gab es in genau dieser Nacht mehrere weitere Feuer die sich entfacht haben...

    Grüße von Korsika
    Ellen
    Casa Lysandra - Ferienhaus auf Korsika

    http://www.casalysandra.com

  • Ich weiß nicht ob das richtig ist, aber ich meine das es ein Gesetz auf Korsika gibt, welches nach einem Brand das abgebrannte Land zu Bauland macht. Auf Sardinien gibt es dieses Gesetz nicht. Dort brennt es wesentlich seltener. Weiß jemand ob das stimmt?


    Sabine

  • Hallo Sabine, ich glaube, dass das schon lange überholt ist. Die gesamten Wälder im südlichen Frankreich sind inzwischen in Risiko-Zonen eingeordnet, die genau definieren wo gebaut werden darf, wo spezielle technische Voraussetzungen für den Bau eines Hauses zu treffen sind und wo wegen Brandgefahr das Bauen kpl. verboten ist. Selbst wenn sich durch einen Brand die Voraussetzungen ändern kann das Grundstück nicht einfach so in eine andere Zone einsortiert werden.


    Zweitens weisen die Gemeinden seit einigen Jahren spezielle Baugebiete aus, sogenannte "Lotissements". Wenn es in diesen Gebieten noch freie Bauplätze gibt ist es praktisch unmöglich in einer nicht als Bauplatz ausgewiesenen Zone eine Baugenehmigung zu bekommen.


    Eine interessante PDF Datei zum Thema Bauen in Risikozonen gibt es hier: http://www.vegetal-e.com/fichi…obatbdm-v1_1491478287.pdf

  • Wir sind heute auf Korsika angekommen und haben die Canadairs gesehen. Wir haben gedacht, es sind Übungsflüge, die Flugzeuge haben bei Farinole Wasser getankt und sind dann auf die andere Seite vom Cap geflogen, Rauch haben wir keinen gesehen. Sie waren wohl in Pietracorbara. Gestern in Savona sind ebenfalls Löschflugzeuge geflogen.

    Gunter