Mare a Mare sud oder mare a Mare centre Mai 2019 solo

  • Liebe Korsikawanderer,


    ich stehe hier gerade vor einem Problem. Mein Plan war es, in der Zeit vom 12. Mai bis zum 17. Mai den Mare a Mare sud zu wandern. Nun kann meine Mitwandererin leider aufgrund eines Krankheitsfalles in der Familie nicht mitkommen, damit entfällt auch meine Transfermöglichkeit zum Einstieg der Wanderung. Da mein Flugzeug erst am Samstag um 15.40 Uhr in [definition='3','0'][/definition] landet, komme ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln am Wochenende nicht mehr nach [definition='18','1'][/definition]. Für den Fall, dass ich keine Mitfahrgelegenheit finde, habe ich mir folgendes überlegt:

    1. Ich gehe wie geplant den Mare a mare sud, aber nur bis St. Lucie-de-Tallano und fahre von dort mit dem Bus bis Ajaccio und von dort mit dem Zug wieder zurück nach [definition='3','0'][/definition] (am Samstag, Rückflug geht dann am Sonntag). Da der Bus erst 11.30 Uhr in [definition='18','1'][/definition] ankommt, erscheint es mir etwas spät, die erste Etappe noch am gleichen Tag zu starten, zumal ich ja noch zum Einstieg kommen muss und es ca. 1000 Höhenmeter zu überwinden gilt.

    2. Ich gehe den Mare a mare centre. Wie realistisch ist es, von Ghisonaccia aus ein Taxi nach Serra-di-Fiumorbo zu nehmen und dann noch die zweite Etappe zu starten, wenn der Bus erst 10.25 Uhr in Ghisonaccia ist? Gesetzt den Fall, ich komme schon am Wochenende nach Ghisonaccia, wäre das natürlich kein Problem. Dann könnte ich in 5 Tagesetappen bis zum Col Saint-Georges gehen und von dort mit dem Bus nach Ajaccio fahren. Die höchste Etappe füht ja hier über den Col de Laparo, wie ist das bezüglich Schnee einzuschätzen?

    Wie frequentiert sind die genannten Wanderwege erwartungsgemäß um diese Jahreszeit? Welcher wäre leichter solo zu bewältigen, auch was die Orientierung angeht? Ich bin nun kein Wanderneuling, aber dies ist meine erste Mehrtageswanderung. Ich werde ein GPS-Gerät und die entsprechenden IGN-Karten dabei haben und könnte ja immer in der Gîte, in der ich am Abend übernachte, Bescheid sagen, dass ich auf dieser Route alleine unterwegs bin.


    Viele Grüße


    Kirsten

  • Hallo Kirsten,

    wenn du mir den sprit bezahlst, fahre ich dich zum Einstieg.

    Taxi ist am WE schwer bis gar nicht zu bekommen und ist teuer.

    (kann Spuren von Senf enthalten)

    Mark, der mit dem Holz tanzt.

  • Ja, genau das ist ja jetzt mein Problem. Normalerweise wären wir zum Einstieg gefahren worden. Entweder ich finde eine Mitfahrgelegenheit, oder ich komme erst am Montag aus [definition='3','0'][/definition] weg.

  • Hallo Kerstin,


    ich würde gleich mal eine Suchanfrage auf blablarcar (siehe anderen post) einstellen. Da hast du wahrscheinlich gute Chancen am 12 oder 13.Mai von bastia nach [definition='18','1'][/definition] zu kommen


    Viel Glück

  • Am öffentlichen Nahverkehr können die Korsen noch arbeiten. War vor ein paar Wochen das erste Mal auf Mallorca. Die Busverbindungen dort haben mich ja echt begeistert. Für kleines Geld kommt man da zuverlässig quasi an jede Ecke der Insel. Ok, es gibt dort natürlich auch ein paar mehr Touristen auf kleinerer Fläche. Dennoch irgendwie unverständlich, daß es das auf Korsika nicht gibt bzw. allenfalls in den Händen einiger privater Busunternehmen liegt, die die Linien dann nur in der Saison und mit weitem Takt bedienen.


    Grüße

    Georg

  • Korsikaneuling


    Hallo Kirsten,

    habe zwar auch keine Lösung für dein Anreiseproblem, aber eine Info zum MAM centre:

    - bitte vorher sicherstellen, daß das Gîte in San Gavinu/Catastaghju wirklich offen ist und auch Essen anbietet, da hat die Leitung gewechselt . Meine letzte Info war, daß die mairie das Gîte jetzt übergangsweise leitet

    - das Gîte in Cozzano bietet kein Essen mehr an, ein kleiner Spar (Laden) ist aber 5min zu Fuss in Richtung Dorf und es gibt eine einfache Küche zur Nutzung im Gîte. Ob in Cozzano Restaurants schon offen sind, kann ich nicht mit Sicherheit sagen

    - das Gîte am Col st. Georges existiert in dieser Form nicht mehr, da gibts nur noch Hotelzimmer (wird halt teurer)

    - Col de Laparo ist schneefrei

    - beide Wege ausreichend gut markiert

    - wenn MAM Sus würde ich erst in Cartavalonu einsteigen

    - von den Anforderungen dürfte der Süd ein bisschen leichter sein


    Falls du irgendwie nach Ghisonaccia kommen solltest könnte auch ich dich zum Einstieg bringen. Ich empfehle jedem sich das Stück von der Hauptstrasse bis nach Acqua Acitosa zu sparen und erst dort einzusteigen..


    Gruss

    Thomas

  • Korsikaneuling


    nochmal ich...

    Kirsten, hast du schon mal daran gedacht deine Laufrichtung umzudrehen? So kämst du eventuell noch am Samstag mit dem Zug nach Ajaccio, täglich mit dem Boot nach Porticcio..

    ... oder -allerdings erst Montags mit dem Bus in Richtung Propriano (für den Sud). Dann wärst du vielleicht flexibler für die Rückfahrt.


    Thomas

  • Giacchetto : Thomas,

    Vielen Dank für deine Tips. Ich denke, einiges spricht dafür, wie ursprünglich geplant beim MaM Sud zu bleiben. Über eine Umkehr der Laufrichtung habe ich schon nachgedacht. Denkst du, man käme vielleicht mit einem Taxi von Propriano nach Burgo, um nicht das ganze Stück Strasse laufen zu müssen? Was mich ein bisschen davon abhält ist der Umstand, dass ich meinen Wanderführer dann ja sozusagen "rückwärts" lesen muss und dass wahrscheinlich auch die meisten Wanderer von Ost nach West laufen, was die Wahrscheinlichkeit, auf andere Wanderer mit dem gleichen Weg zu treffen, erhöhen würde. Wie käme man denn von Porto Veccio nach Cartalavonu? Bekommt man da ein Taxi? Busverbindung gibt es meines Wissens nicht. Das es teuer ist, ist mir schon klar.

    Ich prüfe momentan noch die Möglichkeiten, den Flug umzubuchen, so dass ich am Samstag früher in [definition='3','0'][/definition] ankomme und dann noch noch mit dem Bus fahren kann. Ich habe mich bei der Buchung dagegen entschieden, da die Optionen deutlich ungünstiger für mich waren, als der Direktflug ab München. Ich werde auch noch mal schauen, ob es vielleicht doch einen Mietwagen mit Abgabemöglichkeit in [definition='18','1'][/definition] gibt.

    Auf jeden Fall danke ich dir erst mal für deine Unterstützung.


    Kirsten

  • hallo Kirsten,

    der Wirt von der Gite in Burgo bietet auch an Wanderer nach Propriano zu bringen.

    Mein Vorschlag: Hast du dir den Mare e Monti süd mal als Alternative angeschaut? Logistisch einfacher: Mit dem Bus von Ajaccio bis zum Col St George -hier Einstieg bis bis zur Gite in Bisinao, eine angenehme Wanderung für den ersten Tag, ca. 3 h

    dann 2. Tag Bisinao - Coti Chiavari,

    3. Tag C.Chiavari- Porto Pollo,

    4. Tag Porto Pollo - Olmeto (Hotel L'Aiglon) hier ist die Hauptstraße, Bus nach Ajaccio und Zug nach [definition='3','0'][/definition].


    viele Grüße

    Helen

  • Update: Ich habe jetzt erst mal einen Mietwagen nach Figari gebucht, muss dann nur noch irgendwie vom Flughafen nach [definition='18','1'][/definition] kommen, aber das sollte ja irgendwie machbar sein. Die Abgabe direkt in [definition='18','1'][/definition] scheint nicht möglich zu sein, zumindest bei Abgabe am Sonntag. Da könnte ich dann Montag recht früh mit dem Bus nach Ospedale fahren und von dort nach Cartalavonu laufen. Dann verlängert sich die Etappa allerdings um eine dreiviertel Stunde, oder gibt es noch eine andere Möglichkeit, direkt nach Cartalavonu zu kommen?

    Wäre dann zu überlegen, ob ich noch eine etappe dran hänge und bis bis Olmeto laufe. Wie ist das mit der "Antwortkultur" bei der Anfrage über Email? Habe da nur Campingplatzerfahrungen, die nicht für die Zuverlässigkeit der methode sprechen ::,,II8. Andererseits würde mir das leichter fallen als telefonieren, da mein Französisch nicht so toll ist.


    Kirsten

  • Korsikaneuling


    Busverbindung Figari-Porto Vecchio: Achtung !!! nicht Sonntags !!!

    https://corsicabus.org/busPVec…_Airport.html#rossiMayPVe

    Bus Ajaccio - Olmeto , ebenfalls nicht Sonntags

    https://www.corsicabus.org/busAjaccio/AJA_Aullene_Ba.html


    Direkt nach Cartalavonu gibts nichts... ausser das Gîte bietet auf Anfrage einen shuttle Service an

    Anfragen an die Gîtes per mail sind so ne Sache, habe mal vor einiger Zeit für deine ursprüngliche Mitwanderin Gîtes gebucht, auf mail kam keine Antwort... empfehle dir dringend zu telefonieren (ob Englisch verstanden wird..., hm??)


    So ganz habe ich deine Planung noch nicht durchschaut, ich verstehe das jetzt so: Ankunft [definition='3','0'][/definition], mit Mietwagen nach Figari, mit Bus zurück nach [definition='18','[object Object]'][definition='18','[object Object]'][definition='18','1'][/definition][/definition][/definition] und weiter nach Ospedale ? MAM bis Burgo, weiter nach Olmeto und von da mit Bus nach Ajaccio und mit Bahn nach [definition='3','0'][/definition] ..

    Nur: wenn du dein Auto gleich am Samstag in Figari abgibst, gibts keinen Bus mehr nach [definition='18','0'][/definition], und am Sonntag auch nicht. Und: Figari ist nun wirklich ein richtig niedlicher Flughafen mitten in der Pampa, würde mich nicht mal darauf verlassen, daß da Taxis warten !! Momentan kommen da gerade mal sechs Flieger pro Tag an !!


    Ich würde echt nochmal darüber nachdenken die Tour umzudrehen: nimm dir am Flughafen ein Taxi zum Bahnhof von Casamoza und fahr z.B nach [definition='12','0'][/definition], schau dir die Stadt an und am Sonntag weiter nach Ajaccio (Zugfahrplan hier: https://www.corsicabus.org/Train_services/Train1BiaAja.html ), am Montag mit dem Bus nach Olmeto und los gehts....

    der Weg ist normalerweise gut markiert und den Wanderführer "rückwärts" zu lesen sollte nichts unmögliches sein. Uns so viele Wanderer werden wohl eh nicht unterwegs sein, die MAM's sind ja schliesslich nicht der GR20....


    Ich bin ja gerne hilfsbereit, aber ich habe mal kalkuliert was für ein Aufwand es wäre dich abzuholen....wären für mich mindestens 350km und gute 6,5h reine Fahrzeit bis ich wieder zuhause wäre...ist einfach nicht drin...


    liebe Grüsse

    Thomas

  • Giacchetto : ja, so ungefähr war die Planung gedacht. Ich hatte zum einen die Schwierigkeit unterschätzt, von Figari nach [definition='18','1'][/definition] zu kommen und zum anderen noch auf eine Mitfahrgelegenheit gehofft. Die Einträge bei Blablacar werden mehr, aber noch immer ist nichts für mein Datum dabei. Ich hatte auch nicht erwartet, dass du mich fährst, dafür ist die Strecke ganz einfach zu weit. Wie teuer wäre denn ein Taxi von Figari nach Portovecchio schätzungsweise und wie könnte man herausfinden, ob es eines gibt? Auf der Internetseite des Flughafens stehen einige Nummern, aber mit dem Telefonieren ist das halt so eine Sache. Gut, das mit dem Reservieren der Gîtes kriege ich vielleicht noch hin, aber mehr wird schon schwierig. Vor Ort, wo man Hände und Füße hinzu nehmen kann, komme ich mit meinem rudimentären Französisch schon klar. Wenn ich die Richtung nun umkehre, fehlt mir, wenn ich ab Olmeto gehe, ein Tag.Oder ich gehe von Levie bis Ospedale, wäre zusätzlich eine dreiviertel Stunde laut Wanderführer und fahre von dort mit dem Bus nach [definition='18','1'][/definition], der fährt 17.55 Uhr (Montag und Freitag, müsste also gehn). Hältst du das für machbar? Kann man sich auf den Bus verlassen? Oder doch lieber ab Propriano und die Etappe von Olmeto bis Burgo weglassen? Dann habe ich aber auch zu Anfang die Straße und dadurch eine sehr lange Etappe, oder gibt es irgend eine Möglichkeit, um bis nach Burgo zu kommen? Ich müsste mich auch langsam entscheiden, da ich ja noch die Gîtes buchen muß.

    Ich danke dir auf jeden Fall für deine Hilfe bei der Planung.


    Liebe Grüße

    Kirsten

  • Falls du irgendwie nach Ghisonaccia kommen solltest könnte auch ich dich zum Einstieg bringen. Ich empfehle jedem sich das Stück von der Hauptstrasse bis nach Acqua Acitosa zu sparen und erst dort einzusteigen..

    hallo Thomas,

    fiel mir jetzt erst auf, meinst nicht Alzu Galina ? statt Aqua acitosa? oder lieg ich da falsch?

    Grüße

    Helen

  • Hallo Kirsten,


    warum trampst du nicht einfach nach [definition='18','1'][/definition] ?


    Ich bin den Wanderweg letztes Jahr Anfang Juni gelaufen, allerdings sind wir im Foret de l'Ospedale, 1/2 Std vor der Gite von Cartalavonu gestartet.

    Was die Unterkünfte (Gites) angeht, waren sie schon ziemlich gut gebucht. Aber wenn du alleine unterwegs bist, sollte das kein Problem sein.


    Ich habe auf meiner Facebook Seite allerhand Infos beschrieben, vielleicht ist das hilfreich


    https://www.facebook.com/Bergf…32/?modal=admin_todo_tour


    Liebe Grüße

  • Hallo Christa,


    vielen Dank. Ich bin leider so ein notorischer Facebookverweigerer. Ich bin jetzt dabei, die Tour umgekehrt zu planen. Einstieg über die letzte Etappe des mare e Monti Sud bis Burgo, von dort wahrscheinlich bis Levie, von da nach Zonza und mit dem Bus zurück nach Porto Vecchi, am nächsten Tag zurück nach [definition='3','0'][/definition]. Der Sonntag geht allerdings für Anfahrt, kombiniert mit etwas Sightseeing drauf. Trampen ist nicht so wirklich mein Ding.


    Liebe Grüße

    Kirsten

  • cinto


    "fiel mir jetzt erst auf, meinst nicht Alzu Galina ? statt Aqua acitosa? oder lieg ich da falsch?"


    da liegst du falsch !! es ging hier um den MAM centre, nicht den Sud !! Cartavalonu wäre von uns aus schon eine halbe Weltreise...


    Gruss

    Thomas

  • Hallo Kirsten,

    schau dir mal den Fahrplan auf dem Bild an, den ich an der Bushaltestelle in [definition='18','1'][/definition] fotografiert habe... siehe Verbindung nach Figari.

    LG

    Christa



    P.S. Kann mir jemand verraten, wieso er mein Bild gedreht hat und wo ich das Bild wieder hochkant stellen kann ::,,II8