3 Sachsen mit 8 Beinen erkunden die Westküste

  • Hallo Mario,

    da habt ihr ja mal ne typisch korsische Tour erlebt! Abseits, kaum Markierungen, ein bisschen verlaufen, aber eine unendliche Natur ohne Leute. Und das unterm Tafunato und der Paglia Orba. Aber bitte nie irgendwelchen unmarkierten Wegen ohne Karte folgen, aber da seid ihr ja schon Profis.(ich mein jetzt nicht im Verlaufen :rofl:)

    Das Blumenbild ist etwas unscharf, ich würde sagen Fingerhut (Digitalis) , sehr giftig!

    Ich wünsch euch weitere geheimnisvolle Entdeckungen.

    viele Grüße

    Helen

  • Hallo Helen,

    so abwegig ist das mit den Profis im Verlaufen nicht, das können wir u.U. ganz gut.:winking2: Kartographisch und Hard-/ Softwaremäßig waren wir ja gut aufgestellt(wobei zwischen den Trackingapps bei der Routenaufzeichnung teilweise beachtliche Unterschiede bei den Strecken- und Höhenmeterwerten bestehen, hier Osmand und Mapy cz), aber wenn man nicht draufschaut weil man ja ach so schlau ist...:rollparty:;)party:

    Ja, das mit dem Blumenbildern ist immer so 'ne Sache. Der Hund ist meist der Meinung, seine Schnauze mit ins Bild schieben zu müssen, deshalb wackelts manchmal. Fingerhut kenne ich von zuhause anders, da sind das große Stauden. Das war eher so eine Polsterstaude, vielleicht 15, höchstens 20 cm hoch. Aber wenn's doch Fingerhut war, bin ich ja froh, dass ich nur dran gerochen und nicht gekostet hab.

    Heut wirds ruhig, der Hund muss seine schottergeplagten Pfoten schonen, ich könnte schon wieder los. Ich wüsste auch wohin...:rollparty:


    VG

    Mario

  • Zitat

    Das ist uns im Fangotal vor 4 Jahren auch passiert....

    Hallo Birgitta,

    irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass ihr da eine ähnliche Gabe wie wir besitzt, ist euch das nicht letztes Jahr am Monte Stello auch passiert?:winking2:


    VG

    Mario

  • Hallo Helen, hallo Mario,

    nachdem Helen geschrieben hat das man die Paglia Orba vom Virutal aus auch sehen kann, bin ich unsere Bilder vom letzten Jahr nochmal durchgegangen. Wir sind bis zur Bergerie Ballone gelaufen und haben folgendes Bild gemacht:



    Und dieses Bild ist von unserer Unterkunft in Casamaccioli gemacht : Das ist dann ja auch die Paglia Orba und auch das Capu Tafunato?





    Auch ohne das Wissen, welche Berge das genau sind, war die Wanderung wunderschön und der Ausblick aus unserer Unterkunft und die anderen Bilder begeistern mich gerade wieder. So ein wenig bin ich auch gerade wieder auf meiner Lieblingsinsel. Bitte berichtet alle weiter und nehmt mich zumindestens ein wenig mit nach Korsika.


    Viele Grüße aus dem heute auch sonnigen Norden


    Birgitta

  • @L`Breizh au coeur


    was es ist kann ich gerade auch nicht sagen, allerdings definitiv KEIN Fingerhut, da wären sowohl Pflanze als auch Blüten viel grösser...


    Teemitrum

    ich weiß ja nicht was du da gemacht hast, aber bei mir funzt der link jetzt nicht mehr, weder im Firefox noch mit Edge...


    island66

    auf dem ersten Bild der Capu Larghia (der mit der Zahnlücke) und links davon die Punta Minuta

    auf dem zweiten Bild Paglia Orba ja, der Tafunatu ist aber dahinter und von ihr verdeckt


    Gruss

    Thomas

  • Giacchetto


    Danke Thomas, und die Paglia Orba wäre dann von der Bergerie Ballone so wie auf dem Bild geschaut nach Westen? Dieses Bild haben wir auf dem Weg vom Auto zur Bergerie gemacht. Ist das dann die Paglia Orba?


    Vielen Dank für die Infos. Viele Grüße


    Birgitta

  • ist dann aber im Sand verlaufen....

    Das kann ich gut, auch in den Bergen, bin quasi prädistiniert für sowas.;)party:

    Sehr schöne Bilder hier von euch:thumbsupparty:.


    Ich hab mal noch was zu gestern. Den Stein haben wir kurz vor Monte Estremo am Straßenrand entdeckt. Meine Übersetzerapp wirft mir nur einen diffusen Text aus. Ist es möglich, dass die auf dem Stein genannten Menschen durch einen Felssturz ums Leben kamen?


    Ich weiß,ist doof fotografiert, aber für die Übersetzerapp brauchte ich es frontal und hatte die Sonne im Rücken und somit das Köpfchen mit auf dem Bild.:rollparty:


    VG

    Mario

  • Hallo Mario,

    ein éboulement rocheux ist ein Felsabbruch. Aber das wusste die elektronische Übersetzungsapplikation sicher auch schon.


    Viele Grüße in die Nachbarschaft

    Regina

  • nachtlichter

    Hallo Regina,

    ja sowas hat die App noch zusammengebracht, mehr aber auch nicht.


    cinto

    Giacchetto


    Hallo Helen und Thomas,

    danke für die schnelle Info. Hätte ich Klops ja auch selbst drauf kommen können. Über das Thema hab ich hier irgendwann sogar schon mal etwas gelesen. Ich hab's grad im Netz nochmal recherchiert. Ist sehr tragisch und wenn ich dann über meine euphorische Spinnerei nachdenke, wird man angesichts so eines Dramas schon sehr demütig. Man soll wirklich nicht vergessen, wo man sich bewegt, die Natur kennt kein Mitleid. Ich finde es echt gut, dass ihr und andere erfahrene Bergwanderer hier nicht müde werdet, auf Gefahren hinzuweisen, auch wenn es mal die direkte schmerzhafte Variante ist.


    VG

    Mario

  • Teemitrum

    ich weiß ja nicht was du da gemacht hast, aber bei mir funzt der link jetzt nicht mehr, weder im Firefox noch mit Edge...

    Es fehlt tatsächlich die URL im Link, weiß der Teufel warum die Forums-SW die weggefressen hat!;(party:

    Sei bitte so nett und gib sie mir nochmal durch, ich bastel die wieder rein sofern Du keinen Zugriff auf Deinen Beitrag mehr hast.


    Mein Sorry aus Teemitrum

    Ernest

  • Man soll wirklich nicht vergessen, wo man sich bewegt, die Natur kennt kein Mitleid. Ich finde es echt gut, dass ihr und andere erfahrene Bergwanderer hier nicht müde werdet, auf Gefahren hinzuweisen, auch wenn es mal die direkte schmerzhafte Variante ist.

    Demut vor der Natur hat uns vor vier Jahren Island sehr anschaulich gelehrt. Sie ist hier genauso angebracht. Und natürlich nicht nur auf diesen beiden Inseln, sondern überall. Mensch ist schon sehr klein und schwach...