Kurzer Urlaubslagebericht

  • Hallo Günther, ganz herzlichen Dank für Deine Eindrücke und Schilderungen. Das ist total cool, weil man so aktuelle direkte Informationen bekommt. Top!!
    Wir fiebern unserem Aufenthalt auf Bagheera (10.-24.8.2019) entgegen - sind nur ein bisschen verwundert, dass auf Bagheera aktuell so viele Bungalows für den Zeitraum in 2 Wochen über die website frei zu buchen sind. Hmm...

    Gibt es eigentlich Quallen derzeit?

    Viele Grüße aus München,

    Lukas.

  • Hallo Lukas nur ganz kurz ... später vielleicht mehr. Quallen ... Nein


    Aber es hätte die ganze 3 Wochen die wir jetzt hier sind viel Wind.

    😎

  • Gestern ( Dienstag Abend,) .... Fährunglück in [definition='18','1'][/definition] ... [definition='5','0'][/definition]'- Fähre bei Einfahrt in den Hafen auf Strand aufgelaufen ....


    😇

    .... natürlich Spaß

    😎

  • Also ... mein persönliches Monderlebnis hatte ich auch. Wir waren in mit Freunden in Pentax di Casinca zum Essen im La Teppa.

    Schöner Blick auf's Meer und natürlich beim aufgehender "Vollmond". Schööön.

    Irgendwann spät Abend zurück am [definition='15','0'][/definition], noch ein, zwei Absackerrotweinchen kam auch dort der Mond hinter den Bäumen hervor.

    Nur ... es war kein Vollmond mehr ... mehr so ein 3/4 Mond ::,,II8::,,II8::,,II8

    Ich würde nachdenklich ... wie viel Gläschen von dem :prost_02:???.

    Ich schaute mir das Handyfoto vom Vollmond in Penta an

    ... eindeutig Vollmond. Nur der Mond den ich jetzt sah war das ganz und gar nicht.

    Was ich zu diesem Zeitpunkt nicht auf dem Radar hatte ... war die Mondfinsternis in dieser Nacht :klatsch1:r4%/

  • Noch ein Tipp:


    Wer jetzt noch auf der Insel ist oder in Kürze dort sein darf ... und gerne grillt.

    Es gab im Leclerc in Alistro absolut gute korsische Bratwurst.

    Wir wollten welche mit nach Hause nehmen ... aber leider gab es diese Würste dann nicht mehr.

    Da unsere Fähre von [definition='18','0'][/definition] weg ging machten wir unseren Abschiedseinkauf im Super U in Trinite kurz vor [definition='18','0'][/definition]. Und siehe da

    .. dort hatte es diese Würste auch und zwar verschiedene Sorten z.B. "Saucisses aux Herbes Maquis" oder mit Oliven ( und andere Varianten).

    Diese beiden Sorten nahmen wir jedenfalls mit nach Hause. Die mit den Kräutern hatten wir mehrfach noch auf der Insel auf dem Grill. Die mit Oliven heute Abend zu Hause. Super lecker.


    Die Würste sind eingeschweisst und haben ein großes goldenes Label auf der Folie. Schaut danach 😎


  • ...bei uns bei Propriano gibt es leider weder einen Leclerc noch einen Super U... ::,,II8...hier kann man zwischen einem Casino und einem Carrefour wählen... oder frisch beim Erzeuger kaufen:hail:...

    ...die restlichen 2 Wochen werden wir hoffentlich auch so überleben...8)party:

  • ... na, dann drück ich Euch mal die Daumen das Ihr überlebt :Pparty:

    ... war ja nur ein Tipp ...

    und vielleicht kriegt man die auch im Carrefour oder ... ?

    Der Erzeuger sitzt jedenfalls an der Ostseite von Corse ... Borgo

  • Hallo Guenter,


    danke für den Tip. Wir sind ab Ende August die erste Woche in Lumio, da gibt es auf jeden Fall bei Ille Rousse einen Leclerc. Da werde ich mal Ausschau nach den Würsten halten.


    Gruß


    Kai

  • Ich fahre zwar erst Anfang September für 2-3 Wochen auf die Insel aber ich war mal letztes Wochenende kurz auf der Insel. Was mir aufgefallen ist, für August, ist das ich am Flughafen relativ entspannt überall durchgekommen bin. Auch auf der Fahrt auf der Insel kam es mir vor als wenn irgendwie nicht so viel los ist wie sonst im August. Als wir dann Abends bei Freunden essen waren, kam man irgendwann auch auf den Tourismus zu sprechen. Es scheint sich dieses Jahr wieder abzuzeichnen das es weniger Touristen auf die Insel schaffen. Es ist wohl in allen Bereichen spürbar. Können das unsere "residenten" im Forum auch so bestätigen?

    Auch letztes Jahr kam es mir vor das es schon "ruhiger" war. Man kann sich ja manchmal täuschen, aber wenn man von allen Seiten klagen hört, dann schaut man schon mal genauer hin. Als wir am Samstag Vormittag in Alistro am Leclerc vorbei gekommen sind, sind wir mal kurz rein. Es war eigentlich ordentlich was los und in die Regale waren voll, was ich im August schon anders erlebt habe;)party:. Gut das ist natürlich nur die Momentaufnahme gewesen. Wir waren Mittags dann im d`Urbino im Restaurant (wir hatten reserviert) und auch da war es kein Problem noch einen Platz zu bekommen. ::,,II8 angesprochen auf die Situation war die Antwort noch etwas zurückhaltend, es sei schon weniger als in den Vorjahren aber die Hoffnungen liegen auf dem August. Das hörte sich für mich nicht gerade positiv an.

    Auch als wir am Sonntag wieder zurück flogen, war die Situation am Flughafen sehr entspannt und es war normal reger Betrieb. Mal schauen wie es dann im September aussieht wenn wir dann mit der Fähre von Toulon kommen. :huhparty:

    So weit mal eine kleine Momentaufnahme von einem Wochenende an der Ostküste:)party:

    VG Arne

  • ... der Eindruck täuscht wohl nicht (Juli).

    Zwar hat es immer noch die Staus bei den Ortsdurchfahrten ([definition='18','0'][/definition], Moriani, Folleli, usw.). Die Schlange an der Supermarktkasse hält sich in Grenzen, einen Platz zum Abendessen im Restaurant zu bekommen ...kein Problem.

    Bei den [definition='15','0'][/definition]'s wie z.B. Baghera, Corsica Natura (dies auch nach eigener Aussage der Betreiber) und andere von denen wir hörten gab es noch genügend freie Stellplätze.

    Der einzige Ort der uns mehr als überfüllt erschien war der Parkplatz als Ausgangspunkt zum "Hahnenpiss". Dort war ein einziger Rummelplatz.

    Gründe dafür hat es wohl viele: Korsika ist nun mal nicht günstig, die Unsicherheit in der Vorsaison mit den Streiks (die hat es aber in anderen Urlaubsregionen auch), ...

    Was sicher eine Ursache ist das die Zahl der Italienerurlauber über die letzten Jahre und auch weiterhin deutlich zurückgeht.


    Ich möchte aber ein Lob für die Insel aussprechen.

    Das Angebot für Urlauber steigt im positiven Sinn. Es gibt viele Angebote für Führungen (unter professioneller Leitung) zu allen Möglichen: Kleine Wanderung mit Käseprobe, Weinprobe, Führungen zu Naturbesonderheiten, Kirchen und Kapellen etc., botanische Führungen, Besuch von Ölmühlen, .... . Eigentlich das Gleiche was ich in der Pfalz als "Kultur- und Weinbotschafter Pfalz" auch unternehme. Dieses Angebot war auffällig und deutlich mehr als bei unserem letzten Korsikaurlaub vor zwei Jahren.

    Die Begrenzung jetzt auch nicht auf die "Touriorte " am Meer sondern auch die kleinen Bergdörfer bieten ihre "Führung " an.

  • neo71 Hallo Arne,


    da Du nach Bestätigung von "Residenten" fragst. Ja, uns kommt es tatsächlich auch etwas ruhiger vor und die Klagen der Korsen um einen herum sind laut. Ich denke tatsächlich, dass man nicht lange überlegen muss, wo es her kommt.

    Die Klagen, allerdings verstehe ich nicht ganz, denn die Saison hat sich zeitgleich verlängert. Es gibt in der bisher sehr ruhigen Zeit Mai/Juni und September Oktober deutlich mehr Touristen. Insofern sollte es für die Restaurantbetreiber, die am lautesten klagen, gar nicht wesentlich schlechter laufen. Klar, in den Köpfen wird bei einer guten Vorsaison dann schon höher kalkuliert, denn es kommt ja noch die Saison. Wenn die dann schlechter läuft als geplant und kein neuer 4x4 drin ist, dann wird das Klagelied angeschmissen. Trifft nicht auf alle zu, aber so einige...

    Und da sind wir bei der Frage ist das jetzt schlimm??? Wäre es nicht sogar schön, wenn sich ein bisschen entspannterer Trend zeigen würde für die absolute Hochsaison, sich dafür aber das Ganze etwas besser über das Jahr verteilt. Es täte der Insel eher gut. Anstatt den Hafen von [definition='3','0'][/definition] für noch mehr Touristen auszubauen, an einer sinnvollen Touristenstrategie zu arbeiten, die eher ein bisschen weniger dafür aber qualitativ besser läuft.

    Ein jährlich ansteigender Tourismus wäre doch so oder so nicht zu verkraften, insofern halte ich das "weniger los" für absolut im grünen Bereich...


    Grüße von der Insel!

  • Ein Freund von mir macht seit Jahren Urlaub in Umbrien am Lago di Trasimeno.

    Er war Anfang Juli wieder dort und war regelrecht geschockt.


    Insgesamt sehr wenig Urlauber, vor allem kaum Italiener, die dort sonst mehrheitlich Urlaub machen.


    Die Einheimischen machen das wohl an der Politik fest und reden auch von mindestens 30% Rückgang.

    Er berichtete von leeren Kneipen, Plätzen und Campingplätzen. Viele Läden und Kneipen sind wohl schon geschlossen.


    Und wir haben auch in Garlenda beim Fiat 500 Treffen gespürt, dass die Italiener es sich nicht mehr leisten können das komplette Wochenende zu kommen.

    Viele haben nur am Sonntag einen Tagesbesuch gemacht.


    Wenn dann auch auf der Insel 30% der Italiener fehlen dann merkt man das schon.