Hilfe! Kann ichTickets bei CF kurz nach Kauf stornieren?

  • Hallo zusammen,


    mir ist grad was blödes passiert!


    Statt für den 13. hab ich für den 20. Juli ein änderbares Ticket zum Standard-Preis bei CF gekauft.


    Ich habe eben über meinen Account bei CF gebucht. Zwar kann ich Änderungen vornehmen, nicht aber Stornos. Meines Wissens kann man aber bei Irrtum innerhalb einer gewissen zeitlichen Frist Tickets stornieren. Bloß wie?

    Das Telefon ist um diese Zeit ja nicht mehr besetzt.


    Was von Euch jemand Bescheid?


    Ich bedanke mich schon jetzt für hilfreiche Auskünfte!


    Philipp

  • Hi philipp ,

    ich würde quasi als Zeichen meines schnellen Handelns eine e-mail senden. Dann kann man immer noch suchen wo es zu ändern ist und evtl. morgen dort anrufen.

    Grüße

    wolfgang

  • danke schonmal für die Anteilnahme!


    Ändern kann ich schon. Das Problem dabei: Ich kann nur innerhalb derselben Tarifklasse (Standard) ändern, zzgl. 30€ Gebühr. Somit käme es aufs selbe raus, wenn ich für kommenden Samstag ein neues Ticket zum dann verfügbaren Jackpot-Tarif kaufe.

    Die Beträge sind übrigens überschaubar, es geht ja "nur" nach Elba. Trotzdem könnt' ich mich in den Arsch beiißen.


    Ich mach' es jetzt wie vorgeschlagen. Ich schicke jetzt ein Mail, rufe morgen früh an und kaufe gleich ein neues.


    Genervte Grüße

    Philipp

  • Toi Toi Toi Philipp!

    Das Ergebnis interessiert mich, denn ich wäre auch so ein Kandidat für flottes Drücken.

  • philipp


    Hallo Philipp,

    wie war die Kontaktaufnahme mit CF?


    bei mir waren die Menschen in München immer sehr hilfsbereit und auch flexibel...


    Danke für Deine Rückmeldung.


    Gruß

    der Mannae

  • So, ich hatte Spätschicht und bin eben erst heimgekommen.


    Das erfreuliche Ergebnis: meinem Anliegen, das Billett zu stornieren, wurde entsprochen. Ich brauchte garnicht telefonieren. Man hat mir auf mein gestriges Mail schnell geantwortet und mitgeteilt, dass ein Storno bis heute 18 Uhr (Büroschluss) möglich ist, und ich nur noch meinen Stornierungswunsch bestätigen solle. Das tat ich wiederum per Mail.


    Alles bestens also.


    Erleichterte Grüße


    Philipp

  • Hallo Ernest,


    ich hatte nicht den Eindruck, bevorzugt behandelt worden zu sein. Die simple Lehre könnte also lauten, dass irrtümliche Buchungen innerhalb einer Tagesfrist rückgängig gemacht werden können, wenn man die Reservierungszentrale telefonisch oder per Mail unverzüglich informiert.


    Philipp

  • cinto


    vielleicht ist das tatsächlch der Knackpunkt.


    Anstatt mir das Geld auf demselben Weg zurückzugeben, den ich für die Buchung verwendet habe (Paypal), wurde ich an die Buchhaltung verwiesen, der ich meine Kreditkartendaten (!) zur Rückerstattung zukommen lassen solle.

    Meine Mail an ebendiese Buchhaltung mit dem Begehr, das Geld doch einfach dorthin zu schicken, von wo es auch gekommen ist, bleibt bis jetzt unbeantwortet. Es kam lediglich eine automatisierte Abwesenheitsmeldung der anscheinend zuständigen Person, die aber schon seit dem 11.7. wieder im Büro sein sollte.


    Glücklicherweise rede ich nur von 53 Euro, die mir zustehen. Immerhin hat man mir einen Beleg über den zu erstattenden Betrag zukommen lassen.


    Philipp

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von philipp ()

  • Hallo Philipp,


    international werden mittlerweile sehr gerne Kreditkarten-Konten zur Rückbuchung verwendet!

    Für mich scheint das alles vollkommen normal ... akzeptiere also gerne!

    War alles anders als ich ca. 1997 in den USA eine in San Francisco gekaufte Soundkarte dort reklamieren musste und man mir den Kaufbetrag einfach auf meine Kreditkarte zurücküberwies!
    War damals in Europa völlig undenkbar!


    LG Ernest