Wasser-Chlorung auf Campingplätzen

  • Moin Gabriel?

    Da kommt mir noch ne Idee. Für den Wasserhahn zuhause gibt es Filtergeräte, das weiß ich. Sie sind sehr teuer und umstritten, weil sie nach einer Weile selbst verkeimen können.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es bei Globetrotter so etwas als preiswerte Mobilvariante gibt. Guck doch mal.


    Nachher kommt zu mir die Verantwortliche unserer Stadtwerke. Sie ist zuständig für das Hallen- und Freibad bzw. auch für die Chlorung und deren Kontrolle. Die frage ich mal nach dem Gesundheitsaspekt und so.


    Gruß

    wolfgang

    wolfgang, klein geschrieben

  • Für den Wasserhahn zuhause gibt es Filtergeräte, das weiß ich. Sie sind sehr teuer und umstritten, weil sie nach einer Weile selbst verkeimen können.

    Moin moin, wolfgang ,


    wir haben so ein Filtergerät !

    Sie verkeimen nur, wenn man nicht jährlich die Filter wechseln lässt !

    Ansonsten ist es ein Traumwasser - komm mal vorbei zum Probieren :)party::winke:

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Taaaag!

    Gestern sprach ich mit jemand von den örtlichen Stadtwerken, die auch persönlich für das Schwimmbad zuständig ist, dort also auch für die Chlorung.

    Der Chlorgehalt richtet sich natürlich nach Faktoren wie Bakterienanzahl, Temperatur usw., variiert also ständig. Er bleibt immer innerhalb der Grenzwerte, die in Deutschland für das Trinkwasser aber auch für Schwimmbäder sehr gering sind. Deutschland war eigentlich falsch, denn auch da wechselt die Chlorung auch von Region zu Region.

    Sie nannte mir die genauen Werte, diese kann ich aber nicht exakt wiedergeben. Ähämm...


    Selbst wenn man mal im Schwimmbad die Obergrenze des Chlorgehaltes erreichen würde, dann wäre der Grenzwert und die Chlorung in Belgien immer noch mehr als doppelt so hoch.

    Chlorgeruch im Trinkwasser beunruhigt nicht, das Chlor verflüchtigt sich nach kurzer Zeit. Wenn der wolfgang sein Nudelwasser blubbern lässt, sogar etwas schneller.


    Ich berichtete von den Fahrradfahrer-aus Sanitäranlagen-Trinkern auf Korsika. Sie sieht da gar kein Problem, denn erstens muss ein Chlorgeruch nicht bedeuten, dass deutlich mehr Chlor zugesetzt wurde und zweitens wäre der Nachteil durch Verkeimung größer. Das Wasser muss auch auf Korsika trinkbar sein und absolut ungefährlich, denn es wird auch dort Grenzwerte geben. Kaum höher als in Belgien, und die leben da noch alle geschmeidig.


    Chlorung müsse sein und der Geruch (auch das Chlor selbst) verfliegt schnell von alleine. Es ist beispielsweise für einen Kraulschwimmer, der täglich in der Früh seine Bahnen zieht, gesundheitsschädlicher als für denjenigen, der ein paar herzhafte Schlucke aus dem Schwimmbecken nimmt. Der Schwimmer inhaliert an der Wasseroberfläche das verdampfende Chlor.


    Sie sagte auch, dass das zugesetzte Chlor im Schwimmbad nach 2 Tagen komplett verdampft sei. "Verdampft" nenne ich es mal, OK?


    Ich würde Gabriel fundf empfehlen, sich weniger Gedanken zu machen was die Qualität angeht. Dass man den Chlorgeruch nicht mag, kann ich verstehen.


    Gruß und Prost

    wolfgang

    wolfgang, klein geschrieben

  • Hallo Wolfgang und @all,

    vielen Dank für die Recherche und die Interpretationen durch die Fachfrau von der Wasserversorgung.

    Es scheint ein Mißverständnis vorzuliegen: ich hatte nie befürchtet, daß gechlorte Wasser sei in irgendeiner Form gesundheitsschädlich. In New York zum Beispiel, wo ich ein paar Mal war, wird das Wasser sehr heftig gechlort, weil es da ja vielfach oberirdisch gelagert wird. Und als ich neulich auf Mallorca war, gab es aus der Leitung ebenfalls Wasser mit deutlichem Chlor-Anteil.

    Es ist für mich nur eben ein Problem, daß ich es schlicht nicht trinken kann. So wie andere Leute keinen Koriander essen oder Spinat nicht runterkriegen. Und jede/r, die/der so ein paar Lebensmittel kennt, die für sie/ihn ungenießbar sind weiß, da gibt es keinen Weg, diesen Ekel zu umschiffen. Dies als "Luxusproblem" zu bezeichnen, finde ich unangemessen.

    Daher war ich ja so lange froh, auf Korsika wirklich ausnahmslos auf den [definition='15','0'][/definition] Wasser zu bekommen, wo kein Chlor zu schmecken war. Und dann erstaunt, daß es nun aufgrund von Temperaturentwicklung und anderen Faktoren notwendig ist, Chlor zuzusetzen. Zum einen haben mich die Gründe interessiert und auch Erfahrungswerte, inwieweit sich diese Praxis verbreitet.

    Es gibt nach wie vor eine Vielzahl von CPs, wo kein Chlorgeschmack da ist und die werden meine erste Wahl sein. Selbstverständlich kaufe ich, sollte ich an einem Ort sein, wo das Trinkwasser für mich kalt nicht genießbar ist, auch Wasser in Flaschen. Und teilweise koche ich das Wasser ab. Mit kleinem Campinggerät (zwei Töpfchen, ein einflammiger Gaskocher) sind da aber meine (Lager-)Kapazitäten begrenzt.

    Ich bin daher darauf angewiesen, entsprechende CPs zu kennen bzw. zu finden. Und das wird sicher noch lange der Fall sein. Und ich hoffe, die korsischen Wasserversorger können in erster Linie für hohe, sichere Wasserqualität sorgen und dabei grösstenteils Rücksicht auf meine empfindlichen Geschmacksnerven nehmen ;)

  • Moin fundf Gabriel,

    Danke für Deine ausführliche Antwort!

    Hättest es doch mal so anfangs geschrieben ...

    In der Tat wird es dann darauf hinauslaufen, dass Du in jeden [definition='15','0'][/definition] prüfen musst ob dort das Wasser momentan stark gechlort wird oder weniger. Das kann sich in kurzer Zeit wieder ändern. Deshalb kann man Dir keinen verlässlichen Tipp geben.


    Bitte nimme den Begriff "Luxusproblem", der hier von jemandem verwendet wurde, nicht persönlich. Ich bin mir sicher, dass er nicht auf Dich bezogen war sondern eher global gemeint. Wir diskutieren hier über Geruch, erhalten aber prima entkeimtes Trinkwasser, und woanders haben Menschen gar kein Wasser geschweige denn sauberes. So wird es gemeint gewesen sein.

    Ganz bestimmt wollte man Dich nicht beleidigen.


    Ich persönlich mag den Chlorgeruch auch nicht und trinke das Wasser auch nicht. Nur fahre ich auch nicht mit dem Rad, habe also Lagermöglichkeiten.


    Gruß

    wolfgang


    PS.: Sag, was machst Du denn so auf Korsika? Radelst Du ganz bestimmte Touren? Einfach immer in bestimmte Gegenden? Sportliche Ambitionen? Wo warst Du denn schon?

    Wenn Du aktuelle oder auch weniger aktuell Erfahrungen hast, freuen sich hier einige darüber, wenn Du mal was postest.

    wolfgang, klein geschrieben

  • Hallo fundf :

    könntest du bitte mal, für die Menschen den es ähnlich geht wie dir, die Campingplätze mit/ohne Chlorgeschmack hier beim Namen nennen.

    Von deinen Erfahrungent würde das Forum sicherlich profitieren. t===&

    Danke

    Grüße Andy

  • @U Liamone Das hätte wahrscheinlich keine so große Aussagekraft, da das immer nur Momentaufnahmen sein können. Zumindest so lange die Plätze ihr Wasser aus der öffentlichen Versorgung beziehen.


    Grüße

    Georg

  • Andy : ich stimme Georg zu. In meinem Eingangsbeitrag habe ich die drei Plätze genannt, bei denen ich in diesem Jahr Chlor geschmeckt habe. Es scheint aber eben auch je nach Jahreszeit Unterschiede zu geben - beim [definition='15','0'][/definition] Europa Beach war das Wasser während mehreren Tagen für mich geniessbar und an zwei Tagen war zu viel Chlor drin. Sind also immer eher Momentaufnahmen.

    wolfgang : ich bereise Korsika seit 2007 mit Zelt und Rennrad. Ich werde mir demnächst einmal die Zeit nehmen und etwas ausführlicher meine Reiseart und all die wunderbaren Highlights beschreiben, die mir auf der Insel geschenkt wurden.

  • Ich werde mir demnächst einmal die Zeit nehmen und etwas ausführlicher meine Reiseart und all die wunderbaren Highlights beschreiben, die mir auf der Insel geschenkt wurden.

    Jawoll! Da freue ich mich jetzt schon drauf! :thumbsupparty::prost_04:

    wolfgang, klein geschrieben

  • könntest du bitte mal, für die Menschen den es ähnlich geht wie dir, die Campingplätze mit/ohne Chlorgeschmack hier beim Namen nennen.

    Von deinen Erfahrungent würde das Forum sicherlich profitieren.

    Hallo zusammen,


    gemäß der weiter oben benannten Umstände (Wetter, Temperatur etc. ) kann es halt eine solche Liste mit Erfahrungswerten leider NIE geben außerhalb von leider vergangenen Messwerten!

    Von daher kann unser Forum von leider vergangenen Erfahrungen NICHT profitieren!


    Meine LG aus Profiterum

    Ernest