Die unternehmerische und politische Zukunft anderer uns bekannten Reedereien bzw. Fährverbindungen

  • Hallo zusammen ihr lieben Fährenstrapazierer,


    zum Thema beachtet ihr bitte den Thread Die unternehmerische Zukunft von ! :thumbupparty:


    Hier in diesem Thread soll es um mögliche unternehmerische oder politische Veränderungen bei den anderen uns gerne bekannten Reedereien gehen!

    Diese wurden bisher gerne im Thread Streik auf Fähren - und mögliche Veränderungen der Verbindungen mitgeteilt.

    Z.B. hier:

    - #34 (Hintergründe, von philipp)

    - #47 (Hintergründe, von philipp)

    - #48 (von Fabe)

    - #49 (von Fabe)

    - #50 (Hintergründe, von philipp)

    - #52 (Hintergründe, von philipp)

    - #56 (von mobyeasy)

    - #58 (von mobyeasy)

    - #59 (von Fabe)

    - #60 (von mobyeasy)

    Was jetzt thematisch ja nicht der Weisheit letzter Schluss ist ... :thumparty:

    Die dortigen Posts sind halt leider nur noch schwer lesbar, mit dem Revisionswechsel der Forums-SW konnte die bisherige Verwaltung der "Definitionen" (z.B.: Städte + Häfen) nicht mehr durchgehend aufrecht erhalten werden. Sorry!! c$i/ng


    Ich möchte gerne zur besseren Übersichtlichkeit das Thema "Streik auf Fähren - und mögliche Veränderungen der Verbindungen" trennen vom Thema des hiesigen Threads "Die unternehmerische und politische Zukunft anderer uns bekannten Reedereien bzw. Fährverbindungen" (hier also nicht: !) .

    Denn die möglicherweise sich verändernden Verbindung waren ja damals gedacht als Änderungen aufgrund des Streiks.


    Zu letzterem Thema soll dieser Thread hier dienen, hier postet ihr bitte + gerne eure Infos, Kommentare, Einschätzungen oder Vermutungen zur unternehmerischen/politischen Zukunft der Fährverbindungen oder der Reedereien (außer !). Danke! :thumbupparty:

    Das Thema hier wird uns wohl noch länger beschäftigen ... :rollparty:


    Meine LG aus Korsikaforum

    Ernest

  • Hallo in die Runde,


    gibt es eigentlich schon irgendeinen neuen Stand zum Fährverkehr zwischen Marseille und der Insel ab März? Bisher sind keine Fahrzeiten bei und LaMeridionale ab März veröffentlicht. Nach meinem Stand hängt dies mit der Ausschreibung zusammen. Der März ist ja nun nicht mehr weit entfernt - kennt jmd. etwas Neues oder liege ich gerade falsch mit meinen Sachständen? ;)


    Viele Grüße

  • Ich habe nun folgendes zum Thema gefunden: https://www.corsenetinfos.corsica/DSP-Maritime-Corsica-Linea-et-La-Meridionale


    Wenn ich alles richtig verstehe (final entschieden ist es anscheinend noch nicht) scheint die Insel bis Ende 2022 ab Marseille wie folgt angebunden:


    • Bastia: CorsicaLinea (Pascal Paoli und Vizzavona)
    • Ajaccio: CorsicaLinea (A Nepita) und La Meridionale (Piana)
    • Ile Rousse: CorsicaLinea (Monte d'Oro)
    • Porto-Vecchio: CorsicaLinea (Jean Nicoli)
    • Propriano: La Meridionale (Kalliste)

    Die Schiffe habe ich dem Fahrplan von CorsicaLinea/La Meridionale entnommen (veröffentlicht, aber noch nicht buchbar).


    Viele Grüße

  • ... und zusätzlich natürlich die bestehenden Verbindungen mit corsica ferries und -mit Vorbehalt- mobylines ab Toulon, Nice und den italienischen Häfen. Die DSP betrifft nur die subventionierten Verbindungen ab und nach Marseille.


  • Eine Ergänzung: Die Verbindungen sind nun buchbar :)

  • Es passt wohl grad zum Thema: Aufgrund des Rückgangs der Passagierzahlen um rund 40% im vergangenen Jahr und der unklaren Perspektiven für dieses jahr, setzt Corsica Ferries jetzt einige Fähren für Frachttransporte nach Algerien über Spanien ab Toulon und zurück aber auch aktuell als Charter für Irland und Großbritannien ein: Artikel im CM.


    Grüße

    Georg

  • Hallo Georg,


    spannend... Einiges in Bewegung derzeit am Markt. Bzgl. Irland habe ich irgendwo gelesen, dass der Verkehr derzeit zw. Frankreich und Irland boomt (Fracht), da die LKW den Weg über GB meiden. Von daher macht der begrenzte Einsatz der Mega Express 4 dort m.E. durchaus Sinn.


    La Meridionale fährt nun ja mit 2 Schiffen die Route nach Marokko.

    Auch in Skandinavien gibt es einige andere Routings (aber das führt hier zu weit ;) ).


    Viele Grüße,

    Fabe

  • Corsica Ferries erhält eine Entschädigungszahlung von 86 Millionen Euro (zu zahlen von der CdC) zugesprochen.


    Das Verwaltungsgericht Marseille hat die Collectivité de Corse (CDC) dazu verurteilt, an Corsica Ferries eine Entschädigung in Höhe von 86 Millionen Euro für den Schaden zu zahlen, der der Reederei durch Subventionen an die SNCM von 2007 und 2013 entstanden ist. Die Höhe der Entschädigung wurde von Sachverständigen als damals entgangener Gewinn berechnet. Das Verfahren zog sich schon seit einigen Jahren hin. Da werden sich die Gelben aber freuen bzw könnten doch nun ihre Preise deutlich reduzieren... ;)party:


    Artikel dazu im CM.


    Grüße

    Georg

  • Schorschi

    Hallo Georg,


    mit ganz großer Sicherheit freut sich der Clan um die Familie Lota!

    Ich denke nicht, dass diese "Geldspritze" in Form von Vergünstigungen an die Verbraucher (Kunden von CF) weitergegeben wird...


    Beste Grüße

    Mannae

  • erst mal abwarten...die Entschädigung wurde CF ja schon mehrmals gerichtlich zugesprochen, bisher ist da noch kein Cent geflossen. Und da CF selbstverständlich kein gemeinnütziger Verein ist, bin ich da ganz bei Mannae und glaube kaum, daß der gemeine Kunde davon profitieren wird.

  • erst mal abwarten...die Entschädigung wurde CF ja schon mehrmals gerichtlich zugesprochen, bisher ist da noch kein Cent geflossen. Und da CF selbstverständlich kein gemeinnütziger Verein ist, bin ich da ganz bei Mannae und glaube kaum, daß der gemeine Kunde davon profitieren wird.

    wir können wahrscheinlich schon froh sein, wenn die Preise in der Zukunft nicht steigen werden. Insbesondere falls Moby Lines nicht durch kommen sollte, was ich aus vielen Gründen sehr bedauern würde.