Bitte größte Vorsicht bei Buchungen via "Portalen"!

  • Hallo zusammen,


    ihr lieben Teilnehmer am uns hier im Forum als Fährenroulette langjährig bekannter Situation! t===&


    Aus erneutem + aktuellem Anlass möchte ich euch daran erinnern:

    Bitte beachtet dass Buchungsportale (aller Art!) nur Makler sind und euch keinerlei Rechtssicherheit oder Vertragssicherheit gegenüber dem dahinter stehenden Reeder/Veranstalter/etc. bieten! :thumparty:

    Seit ca. 20 Jahren buche ich immer nur bei dem Anbieter direkt - nirgendwo gab es jeweils bessere Konditionen! :beer:

    Auffinden der passenden Reiseverbindungen gerne via irgendwelcher Portale - aber bitte NIE Buchung dorten ... :dash:

    Egal ob Korsika oder Island ... :rollparty:

    Das Problem sind darüberhinaus die möglicherweise zum Zeitpunkt des im "Portal" angezeigten Angebots nicht mehr gültigen Verträge zwischen dem Portal und dem Reeder/Veranstalter/etc. !h/% Und natürlich die völlig fehlende rechtliche Verbindung zu Reeder/Veranstalter/etc. ! th()oo


    Überlegt also bitte GANZ genau wo ihr was bucht ...


    Meine LG aus Fährenrouletteorum

    Ernest

  • Hallo zusammen, dem kann ich leider nur zustimmen...ich streite momentan mit dem Portal „OkFerrys“ —->Die wollen bei aktiver Stornierung die durch mich veranlasst wird (über das System) 90% Annulierungskosten einbehalten! ...und dem Reeder „CF“ , die hiermit gar nichts zu tun haben wollen! Ich warte nun den Reisetermin 6.Mai 2020 ab und bin gespannt was passiert. Vielleicht werde ich aber zuvor mit OkFerrys Mailkontakt aufnehmen. Macht sicherlich Sinn! Frage: Hat jemand mit solch einer Konstellation bereits Erfahrungen gemacht? Dankeschön! LG Georg

  • Hallo Georg,

    ja, ich hab so eine negative Erfahrung auch gerade gemacht, und ich ärgere mich schwarz, dass ich die Warnung von Ernest erst jetzt gelesen habe. Konkret:

    Habe über "DirectFerries" gebucht, nur um ein paar Euronen zu sparen... War tatsächlich etwas günstiger. Überfahrt von Ajaccio nach Marseille für 234,- mit CorsicaLinea. Hab dann stornieren wollen, und bekam auf der Homepage des Portals zunächst die Angabe, dass das ca. 62,- EUR kosten würde, mir der genaue Betrag aber erst per Mail genannt werden kann. Die Mail erreichte mich postwendend: 200,- Stornierungsgebühren...!!!

    Ich habe mich mit DirectFerries aber noch nicht "auseinandergesetzt", weil die Rückfahrt auf den 11.09. datiert ist. Mit anderen Worten: Die Hoffnung stirbt zuletzt..., aber, wie Ernest schon warnt, Hände weg von Portalen...


    Gruß aus Eckernförde

    Smiti

  • Hi Sönke,

    Habe über "DirectFerries" gebucht, nur um ein paar Euronen zu sparen... War tatsächlich etwas günstiger.

    falls dieser "bessere" Preis nicht auf einem fehlerhaften Datenbanken-Abgleich mit CL beruhte!?

    Rückversichert euch also BITTE in jedem Fall beim originären Anbieter! :thumbupparty:


    LG Ernest

  • Hallo zusammen,


    ich möchte hier gerne eine Bemerkung hinsichtlich eurer Nutzung unserer "Freunde +Partner" gemäß der Footline einstellen: diese "Freunde +Partner" sind keine "anonymen" Portale!

    Sondern so sie Buchungsmöglichkeiten anbieten sind das eigene Reise-Angebote oder sie sind offizielle(!) Agenturen der je angebotenen oder vermittelten Reeder! :thumbsupparty:

    Das bei "Portalen" fehlende Rechtsverhältnis zum Reeder ist hier NICHT gegeben, ihr könnt aber die evtl. aufgrund bessere Buchungsvolumen dort angebotenen Rabatte gerne ohne jegliches Risiko für euch mitnehmen! :thumbsupparty:

    Wie gesagt: es sind offizielle Agenturen!


    Meine LG aus Fährenrouletteorum

    Ernest

  • Habe ab und an auch bei z.B. DirectFerries die Preise verglichen. Günstiger war es eigentlich nie. Hinzu kommt auch das man z.B. als CF-Clubmitglied letztlich schon ein paar Euro sparen kann. Und wenn vielleicht auch erst bei nächster Buchung einer Überfahrt.

  • Die Hinreise soll/sollte bei mir auch mit CF (direkte Buchung) über die Bühne gehen. Das war im übrigen ein Top-Angebot (als Club-Miglied) Die Rückreise dann halt nicht bei CorsicaLINEA gebucht, sondern über das Portal (weil tatsächlich etwas günstiger).


    Gruß

    Smiti

  • Ich habe für meine Reise von Ende April / Anfangs Mai via Direct Ferries bei Corsica Ferries für Toulon _ Ajaccio - Toulon gebucht und konnte nun problemlos bei Corsica Ferries direkt meine Buchung "stornieren" und in eine Gutschrift bis 2021 umwandeln. So gesehen hatte ich als Bucher bei Direct Ferries keinerlei Nachteile.


    Jetzt hoffe ich eifach, dass ich bis Ende nächstes Jahr mal Zeit habe die Insel zu besuchen. Könnte eng werden ::,,II8

  • Hallo Hans,

    Ich habe für meine Reise von Ende April / Anfangs Mai via Direct Ferries bei Corsica Ferries für Toulon _ Ajaccio - Toulon gebucht und konnte nun problemlos bei Corsica Ferries direkt meine Buchung "stornieren" und in eine Gutschrift bis 2021 umwandeln. So gesehen hatte ich als Bucher bei Direct Ferries keinerlei Nachteile.

    das erstaunt mich - und gibt gleichzeitig Hoffnung! Hast Du eine Idee warum das so kulant gelaufen ist?


    LG Ernest

  • Hallo zusammen, ich kann auch Entwarnung geben! Habe mich nach Rücksprache mit CF direkt mit dem Portal -OkFerrys- per Mail in Verbindung gesetzt! Hab mich quasi mal „Dumm gestellt“ und angefragt wie das denn nun Anfang Mai mit dem Fährbetrieb sei? Ob die Fähre nun fährt oder nicht? Daraufhin kam sofort das Angebot für einen Gutschein bis 12/2021! Das Unfaire an der Sache finde ich ist: wenn man den Weg über die „systemische „ Stornierung geht...diese enormen Stornokosten von ca. 90% ausgewiesen werden. Drückst du da auf ok, hast du verloren! Also immer den direkten Kontakt per Mail oder anderswie zu den Mitarbeitern des Portals aufnehmen!

    LG Georg

  • Hi Georg,

    Hallo zusammen, ich kann auch Entwarnung geben! Habe mich nach Rücksprache mit CF direkt mit dem Portal -OkFerrys- per Mail in Verbindung gesetzt! Hab mich quasi mal „Dumm gestellt“ und angefragt wie das denn nun Anfang Mai mit dem Fährbetrieb sei? Ob die Fähre nun fährt oder nicht? Daraufhin kam sofort das Angebot für einen Gutschein bis 12/2021!

    herzlichen Glückwunsch! Mal sehen wie andere Anbieter/Portale in solchen Situationen reagieren ... h/%


    Meine LG aus Fährenrouletteorum

    Ernest

  • Hallo,


    man sollte hier vielleicht mal zurückrudern. Die Verteufelung der "Portale" ist nicht mehr zeitgemäß. Im Prinzip ist das nichts anderes als ein spezialisiertes Online-Reisebüro. Bei jedem Anbieter muss man auf herkömmlichem Weg Storno zahlen, wenn das Reisedatum jenseits 01. Mai liegt. Auch sein Reisebüro, TUI, seinen Ferienhausvermieter, etc. muss man persönlich anschreiben und fragen, wie es derzeit für Mai/Juni usw. aussieht. Meine Ferienwohnung-Vermieterin an der Nordsee möchte für Pfingsten noch abwarten. Kann ich absolut verstehen und wir möchten nach Möglichkeit ja auch gerne fahren.


    Grüße

    Stefan

  • Hallo Stefan Pablo ,

    Die Verteufelung der "Portale" ist nicht mehr zeitgemäß

    woran machst Du das fest? h/%


    Solange für den Nutzer eines Portals noch nicht einmal klar ist ob es überhaupt ein Vertragsverhältnis zwischen dem Veranstalter und dem Portal gibt? h/% Solange eine solche Frage nur beim Veranstalter geklärt werden kann?

    Mag ja sein dass die meisten Portale korrekte/aktuelle Daten(banken) bieten und auch die aktuellen Stornobedingungen weitergeben - aber woher weiß ich das als Nutzer zum Zeitpunkt der Buchung?

    Die hier in unserem Forum benannten Fälle geben mir da doch nach wie vor zu denken ... wie siehst Du das?


    Mag sein dass ich da etwas negativ vorgespannt bin - aber eine mögliche Buchung bei einem Fähren-Portal hätte mich anno 2009 fast 2800€ gekostet. Die wären einfach im Nordatlantik versunken ... ohne jegliche Leistung! :rofl:

    Es ging dabei um eine Fahrt mit der

  • Hallo Stefan Pablo ,

    Die Verteufelung der "Portale" ist nicht mehr zeitgemäß

    woran machst Du das fest? h/%


    Solange für den Nutzer eines Portals noch nicht einmal klar ist ob es überhaupt ein Vertragsverhältnis zwischen dem Veranstalter und dem Portal gibt? h/% Solange eine solche Frage nur beim Veranstalter geklärt werden kann?

    Mag ja sein dass die meisten Portale korrekte/aktuelle Daten(banken) bieten und auch die aktuellen Stornobedingungen weitergeben - aber woher weiß ich das als Nutzer zum Zeitpunkt der Buchung?

    Die hier in unserem Forum benannten Fälle geben mir da doch nach wie vor zu denken ... wie siehst Du das?


    Mag sein dass ich da etwas negativ vorgespannt bin - aber eine mögliche Buchung bei einem Fähren-Portal hätte mich anno 2009 fast 2800€ gekostet. Die wären einfach im Nordatlantik versunken ... ohne jegliche Leistung! :rofl:

    Es ging dabei um eine Fahrt mit der MS Norröna via Smyrilline (einzige für mich taugliche Fähre die zwischen Dänemark und Island verkehrt!) ...

    Das ja durchaus (zumindest damals) bekannte Portal Aferry zeigte damals sehr interessante Preisoptionen gegenüber Smyril direkt! Allerdings fielen mir eklatante Unterschiede auf zwischen den Abfahrtsplänen die bei Aferry und Smyril!

    Eine Anfrage bei Smyril ergab damals diese ernüchternde Info (sinngemäß):

    "Sie können gerne bei jeglichem Portal buchen, aber berücksichtigen Sie: wir haben weder zu Aferry noch zu irgendeinem Portal-Anbieter seit über 18 Monaten irgendwelche Vertragsverhältnisse! Deren Daten sind weder aktuell noch mit uns abgeglichen!

    Wir aktzeptieren KEINE Buchung via der selbsternannten Vertreter via "Portale"! :dash:


    Bin also der Verlockung der "Portale" damals selbst erlegen! ;(party:


    Meine Anfrage an Dich Stefan Pablo :

    Glaubst Du dass sich daran in den letzten Jahren etwas geändert hat?


    Ich wäre froh wenn Du hier meine und anderer User erfahrenen Bedenken zerstören könntest!

    Meine LG aus Fährenrouletteorum

    Ernest


    PS: bei Buchung direkt beim Reeder kostete mich das Ticket letztlich nur 80% des Portal-Preises ... ;)party:

  • Hallo Teemitrum


    Ich kann zu Fähren nichts genaues sagen, da ich diese selbst direkt buche. Ich kann aber zu Hotel-, Ferienhaus- und Mietwagenvermittlern etwas sagen. Dort bestehen sehr wohl Vertragsverhältnisse und/oder werden Kontingente verkauft. Ich gehe davon aus, dass dies z.B. bei directferries nicht anders ist.


    Hattest du damals bei aferry gebucht? Ich gehe davon aus, dass bei dem Versuch eine Meldung gekommen wäre, dass diese Überfahrt nicht mehr angeboten werden kann.


    Bei Mietwagen gehe ich sogar soweit und behaupte, dass eine Buchung via Vermittler aus Deutschland gegenüber vielen Buchungen "vor Ort" besser abgesichert ist. Das kommt natürlich auf das jeweilige Land an.


    Von daher buche ich gerne direkt, was aber z.B. bei Wohnungen/ Häusern kaum mehr möglich ist, habe aber auch keinerlei Problem mit seriösen/bekannten Vermittlern.


    Grüße

    Stefan


    P.S. Die Beispiele hier zeigen ja deutlich, dass die Gutscheine genauso über die Vermittler erhältlich sind.

  • Hallo Stefan Pablo ,


    vielen Dank für Deine Antwort - auch wenn Sie leider eben nicht erhellend ist bzgl. Fährenportalen.

    Hattest du damals bei aferry gebucht? Ich gehe davon aus, dass bei dem Versuch eine Meldung gekommen wäre, dass diese Überfahrt nicht mehr angeboten werden kann.

    Ich hatte einen Buchungsversuch unternommen bis hin zu dem Punkt wo ich die Daten der Passagiere hätte angeben müssen. Bis zu diesem Punkt kam keine Meldung ...


    Bleibt alle xund + LG

    Ernest