Unterkünfte ... private Zimmer in Coronazeiten

  • Hallo, habe gerade die Info erhalten das das "U Casone" (Private Zimmervermietung) in Penta di Casinca diese Saison keine Unterkünfte anbieten wird da keine Sicherstellung der Hygieneverordnung möglich.

    Schade ... eine sehr schöne Unterkunft. Das Restaurant "A Teppa" (gleicher Inhaber) wird öffnen.

    Ich geh mal davon aus das es viele Privatanbieter geben wird die diese Saison ebenfalls darauf verzichten werden Ihre Zimmer zu vermieten.

  • Wenn ich jetzt auf den Bekanntenkreis bzw. bekannte Privatpensionen hier in D Bezug nehme ... die meisten davon werden ihre Gästezimmer nicht vermieten da der Aufwand um die Hygiene-/Abstandsregeln etc. zu erfüllen zu aufwendig ist.

  • Sorry,aber so schlimm kann es ja nicht sein, oder ?

    Vor allem bei Ferienwohnungen.

    Putzt man halt mit Sagr...., desinfiziert mit St......

    Stellt was hin zum Hände desinfizieren.

    Ham wir in der Apo auch ohne Corona geschafft.

    Mundschutz und Abstand. Fertig.

    Ist , mein ich ,einfacher wie im Supermarkt oder den öffentlichen Verkehrsmitteln.

    Die Hotels kriegens ja auch hin.

    Und unsere Mineralbäder, Freibäder.

    Soooo schwierig ist absolute Sauberkeit und Hygiene auch nicht ......

  • Naja, so einfach ist es ja leider nicht. Die Vorschriften bei Vermietungsbetrieben im Tourismus sind was COVID-19 betrifft in der EU recht einheitlich und nicht von Pappe. Das fängt mit Wartezeit nach Abreise der letzten Gäste an, geht über Desinfektionsvotschriften der Reinigungsgeräte über Persönliche Schutzausrüstung der Reinigungskräfte bis zur Dokumention all dessen. Da isses mit „mal Sagr.. „ nicht erledigt. Und um die Frage vorweg zu nehmen: Ja, es wird kontrolliert. Auch auf Korsika.

  • Hallo, wo steht das denn mit der Wartezeit nach Auszug? In Niedersachsen gibt es eine Wiederbelegungsfrist von 7 Tagen. Bei Buchungen ab 7 Tagen kann direkt wieder vermietet werden. Es geht lediglich darum, zu häufige Wechsel zu vermeiden. Und ansonsten war es tatsächlich so, dass ein Zettel an der Küchenwand hing, was zu beachten ist und Desinfektionsmittel stand parat. Zudem Abstandsgebote an der Haustür und im Flur. Das war es. Also für Ferienhäuser und Ferienwohnungen ist das wirklich kein Problem.


    Guenter meinte sicher kleine Pensionen, die mehrere Zimmer vermieten und vielleicht noch Toilette auf dem Flur oder so. Da kann es auch hinsichtlich Belegungsgrenze (60%?!) vielleicht mal nicht rentabel bzw. die Mühe wert sein. Das ist von Fall zu Fall wohl immer ein wenig anders.


    Viele Grüße

  • Desinfektionsvotschriften der Reinigungsgeräte über Persönliche Schutzausrüstung der Reinigungskräfte bis zur Dokumention all dessen.

    Seht Ihr, das habe ich jahrelang in der Apotheke gemacht !!

    Desinfektionsvorschriften, Schutzausrüstung ( Salbe mit Mundschutz hergestellt ), und Dokumentation !

    Und vorne warteten die Patienten und die Chefin musste allein bedienen - damit ich hinten alles erledigen konnte !

    Ich seh s halt aus meiner Sicht !

    Geht alles - siehe auch Friseur, etc.

  • Hallo,


    also für Ferienwohnungen und private Anbieter sind da keine Auflagen sondern Empfehlungen, die Buchungsportale werben bei den Vermietern damit doch entsprechende Ausführungen auf der Infoseite anzugeben um die Gäste zum buchen zu bringen... Bei professionellen Anbietern sieht das anders aus. Eine Bekannte meinte zu mir, dass Hotelzimmer 3 Tage frei stehen müssen. Darauf hin hat das Mulinu hier am Taravo wohl entschlossen dieses Jahr nicht zu öffnen.


    Durch A...nb gab es ja auch so einige, die nur ein Zimmer wie in einer WG vermietet haben und vielleicht noch das Bad gemeinsam nutzten. Da glaube ich auch, dass weniger vermietet wird. Aber ansonsten ist es bei Ferienwohnungen so wie Cornelia sagt. Und Leerstehzeiten eigenes ermessen...


    Grüße

    Ellen

  • Keine wirkliche Ahnung wie es in Frankreich ist ... in D ist es nicht so einfach . Schon alleine das Frühstück für die Gäste zu organisieren. Abstände als Stichwort. Und Cornelia ... weisst Du ...denk ich schon ... was aktuell alleine die Desinfektionsmittel kosten ... nur als einzelner Posten. Da werden in einer kleinen Pension sicher keine Unsummen zusammenkommen ... trotzdem ...es summiert sich alles . Und dazu das Risiko wenn es zu einer Infektion kämme. Ich kann da Vermieter verstehen.

  • ... Schon alleine das Frühstück für die Gäste zu organisieren...

    Ich war vom 30.05. - 01.06. in einem Hotel bei Freiburg. Da gab es sogar ein Frühstücksbuffet. Nur mal so und sorry für OT.

    :)party:

    On ne peut pas être triste en faisant du vélo.

  • Tom, es geht mir nicht um Hotels ... die meisten bekommen dies weitgehend geregelt. Es geht z.B. um private Zimmervermietung. Da hat es in aller Regel kein Frühstückszimmer in dem man, selbst wenn nur 4, 5 Gästezimmer, die Tische mit Abstand stellen kann. Letztlich müssten die Gäste schichtweise frühstücken oder Frühstück auf das Zimmer. Dazu die mehrfache Desinfektion am Tag aller für die Gäste zugänglichen Bereiche etc. .

    Mir wurde gerade gestern erzählt ...Urlaub auf dem Bauernhof (Pferdehof) in Norddeutschland. Der Eigentümer hat, um zumindets einen Teil seiner Zimmer vermieten zu können, bauliche Maßnahmen vorgenommen.

    Die Flure zu den Gästezimmer sind sehr eng. Ein aneinander vorbeigehen ist nicht möglich. So hat er eine zusätzlich Tür ins Freie eingebaut und damit eine "Einbahnstraße" geschaffen.

    Die Zimmern im Obergeschoß werden nur an einen Hausstand bzw. gemeinsam angereiste Personen vermietet.


    Bei Ferienhäuser und Ferienwohnung ist es eine andere Situation als bei einer Frühstückspension (und Apotheke)

  • Ich war vom 30.05. - 01.06. in einem Hotel bei Freiburg. Da gab es sogar ein Frühstücksbuffet. Nur mal so und sorry für OT.

    :)party:

    Witzig.

    Ich bin aus Düsseldorf und gerade in Freiburg. Und tatsächlich bekomme ich auch Frühstück am Buffet.


    Grüße nach Köln. :thumbsupparty:

  • Ja, ein Frühstücksbuffet ist möglich wenn z.B. entweder Einweghandschuhe oder Einwegvorlegebesteck bereitliegt. Gilt für Bayern.

    Aber auch da hat jedes Bundsland seine individuelle Verordnung.

  • Genau, in Österreich vor jedem Buffetgang Hände desinfizieren !


    Dann wie gewohnt !

    Normales Vorlegebesteck !

    Auch abends !

    Keine Masken im Wellnessbereich - nur die Angestellten

    Keine Maske im Aufzug - es wurde gewartet, bis Aufzug leer war.

    Keine Masken beim Einkaufen - im Wartebereich der Gondel und ev. in der Gondel selbst , ja- sonst Abstand und Händedesinfektion

    Hüttenwirt und Bedienung mit Maske - keine Maske beim Toilettengang oder in den Innenräumen der Hütte !

    Alles in allem sehr zvilisiert und angenehm !

  • Witzig.

    Ich bin aus Düsseldorf und gerade in Freiburg. Und tatsächlich bekomme ich auch Frühstück am Buffet.


    Grüße nach Köln. :thumbsupparty:

    Ja, sehr witzig. :)party:

    Viel Spaß in Freiburg und eine gute Rückreise in das schöne Düsseldorf!

    Grüße aus Köln.

    On ne peut pas être triste en faisant du vélo.

  • Ich habe über Booking.com schon im Oktober ein Haus an der Westküste gebucht und schon rege mich via Mail mit dem Vermieter ausgetauscht. Es gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln in der Öffentlichkeit. Das Haus wird komplett bei jedem Mieterwechsel desinfiziert. Wenn man über die diversen Buchungsportale geht, findet man immer noch Zimmer, Wohnungen und Häuser zu mieten.

  • Hallo, Wohnungen und Häuser findet man eigentlich immer. Man muss sich notfalls etwas weiter im Hinterland umschauen. Aber für September finde ich es schon auffällig, dass viele Unterkünfte sehr gut gebucht sind. Zumindest auf diesem Gebiet kann ich keinen Rückgang wegen Corona erkennen. Man hat viel eher das Gefühl, dass der Herbst dieses Jahr voller wird als in anderen Jahren.