Unterwasserwelt - Flora noch intakt?

  • Hallo zusammen!


    Zuerst einmal vorweg:

    Ich hoffe, hier nun nicht den totalen shitstorm auszulösen, wenn ich aus Unkenntnis komplett daneben liegen sollte!!!

    Und es würde mich gleichzeitig sehr freuen, wenn ich denn daneben liege!!!


    Worum es überhaupt geht:

    Wir kommen gerade zurück vom Schnorcheln in der Bucht von Galeria und haben unter Wasser große Flächen mit weißen, wattebauschähnlichen Gräsern vorgefunden auf den Unterwasserfelsen. Mir kam der Gedanke, ob diese Pflanzen vielleicht auch "krank" sind, ähnlich der Korallenbleiche die man ja immer häufiger im Fernsehen mitbekommt.

    Wir haben in unseren früheren Korsika-Urlauben oft ein wenig geschnorchelt. Immer aber nur unter dem Erlebnisaspekt, also ohne Ahnung von der Biologie zu haben. Derartige große Flächen mit dieser weißen Vegetation sind uns aber nicht aufgefallen. Im bisherigen Urlaub waren wir auch nur hier in Galeria, vielleicht ist es ja nur lokal?


    Vielleicht kennt sich ja hier im Forum jemand aus und kann für Aufklärung sorgen?


    Viele Grüße!

    Jörg

  • Neptungras blüht grundsätzlich sehr selten, noch seltener auf größeren Flächen und wenn , dann im Herbst.


    Lese gerade ..."auf den Felsen" ...Neptungras wächst nicht auf Felsen sondern im Sandboden.


    Nachtrag: Habe gerade mal in meinem schlauen Buch nachgeschaut. Vermutlich ist es .... wenn büschelartig und fein verzweigt >>> eine Algenart (Cystoseira ..... )

  • Hallo Günter,

    ich habe an der Westküste Sizilien im Juni/Juli schon größere Felder (halber Fussballplatz) blühen sehen. Aber du hast recht es ist eher selten

  • Dann freuen wir uns, dass die Natur schon noch in Ordnung zu sein scheint!


    OffTopic:

    Heute haben wir einen Ausflug zum Plage de ll'Ostriconi unternommen. Wegen der Wellen war Schnorcheln nicht drin - aber es war meeega!!

    Jetzt gibt's gerade ein schickes Eis in Ile Rousse.


    LG

    Jörg und Sandra


  • OffTopic:

    Heute haben wir einen Ausflug zum Plage de ll'Ostriconi unternommen. Wegen der Wellen war Schnorcheln nicht drin - aber es war meeega!!

    Jetzt gibt's gerade ein schickes Eis in Ile Rousse.

    Für Mittelmeerverhältnisse schön schnorcheln kann man übrigens bei Spanu, Nähe "> : https://www.google.de/maps/@42…8056651,72m/data=!3m1!1e3
    Da gibt's auch Garnelen und mit Glück kleine Gelbmaul Barrakudas zu sehen.

  • An der Stelle (man kann es nicht oft genug wiederholen, deswegen sterben genügend Menschen jedes Jahr): Sollte man beim Schwimmen in eine Strömung geraten, die einen aufs Meer zieht, NICHT dagegen anschwimmen, sondern parallel zum Strand schwimmen, bis man in einen Bereich ohne Strömung oder sogar mit Strömung Richtung Strand kommt.


    Bei Wellengang gehe ich grundsätzlich vorsichtig ins Wasser und teste als erstes, ob es Strömung gibt. Das hängt von der Topographie des Untergrundes und der Richtung und Art der Wellen ab. Wenn ja, dann suche ich mir eine andere Stelle am Strand zum Reingehen.


    Grüße

    Georg

  • Gibt es Strömungen im Meer auf Korsika?
    Sowas ist gut zu wissen, damit man sich dementsprechend vorbereitet und viel aufpasst wo man schwimmt.

  • neuenbaumer

    Hallo Bernd,

    Danke für den Hinweis.

    An alle, welche sich speziell am  L'Ostriconi aufhalten und die Wellen so gerne spüren möchten - hier ist wirklich Vorsicht geboten...


    Schorschi,

    Hallo Georg,

    vielen Dank für den Tipp zur Verhaltensweise, sollte man beim Schwimmen in eine Strömung kommen...

  • Seid vorsichtig bei Wellen am L'Ostriconi!

    Der hat es dann in sich, insbesondere im mittigen Bereich kann eine heftige Strömung nach außen ziehen.

    Hallo zusammen,


    meiner (einzigen!) Wahrnehmung nach gibt es in der Hauptsaison massiv sich in die Bucht erstreckende bojenbewehrte Ankerplätze. Sind die nicht ausreichend um sich selbst zu sichern?


    LG Ernest

  • Gibt es Strömungen im Meer auf Korsika? .......

    Was für eine Frage - Korsika liegt nicht in einem Baggersee!

    Wahrscheinlich gibt's vor fast jedem Strand mehr oder weniger ausgeprägte Strömungen, die auch je nach Wetterlage variieren. Auf jeden Fall vor Ort informieren und Hinweise berücksichtigen!!!!

    Ich habe großen Respekt vor dem Meer, nicht erst seit ich vor ein paar Jahren - im Nordteil des Plage d'Arengno bei Algajola - erst quasi auf dem Weg einen Ertrunkenen unter einer Rettungsdecke passiert und dann beobachtet habe, wie zweimal offensichtlich gute Schwimmer es nicht aus eigener Kraft zurück an den Strand geschafft haben. Einmal kamen die Pompiers zu Hilfe, beim zweiten dann andere Badegäste. Zum Glück ging's für alle glimpflich aus.... die Person unter der Rettungsdecke (nur die Füße schauten heraus - bisschen markaber, aber das Bild hat sich bei mir eingebrannt...) hatte weniger Glück...

    Lasst euch den Spaß nicht verderben, aber seid vorsichtig !

    Einen tollen Urlaub wünscht euch

    Barbara

  • Die Hinweise sind schon absolut berechtigt!


    Am L'Ostriconi gab es sogar eine Strandwache und viele Mit-Badegäste. So fühlte man sich ziemlich sicher und wir sind auch nie so weit raus geschwommen wie manche andere.

    Gestern waren wir am Plage L'Argentella, wo die Wellen noch stärker waren. Wir haben uns nur auf Knietiefe ins Wasser getraut und sind dann trotzdem alle paar Minuten ans Ufer gespült worden. Auf dem ganzen langen Strand verteilten sich vielleicht insgesamt 15 Personen in drei, vier Gruppen. Das war Klasse und die mächtigen Naturgewalten der Wellen haben uns sehr beeindruckt!


    Morgen geht's vielleicht mal Richtung Piana. Mal schauen... :-)

  • Hallo zusammen,


    meiner (einzigen!) Wahrnehmung nach gibt es in der Hauptsaison massiv sich in die Bucht erstreckende bojenbewehrte Ankerplätze. Sind die nicht ausreichend um sich selbst zu sichern?


    LG Ernest

    Soweit ich weiß, sind der Bade- und der Boot-Bereich am L'Ostricone einigermaßen getrennt. Wenn man das berücksichtigt, dann kommt man kaum in den Genuss, dass einem einen Boje in den Weg "schwimmt".

    Gibt es Strömungen im Meer auf Korsika?
    Sowas ist gut zu wissen, damit man sich dementsprechend vorbereitet und viel aufpasst wo man schwimmt.

    Hallo, diese Frage zeigt, dass du dich offensichtlich noch nicht ausreichend mit dem Badegebiet Korsika auseinandergesetzt hast. Ich schaue erst immer nach den Stränden und deren Eigenheiten, und wähle dann das Reiseziel, insbesondere wenn Kinder mit dabei sind.


    Generell, eigentlich klar, wenn man sich ein wenig mit Stränden allgemein beschäftigt, ist die Westküste in Sachen Strömungen die gefährlichere.


    Wir hatten es hier schon einmal ausführlich zu den Gefahren von STrömungen, den Thread finde ich jetzt aber auf die Schnelle nicht.


    Gruß

    Bernd




    Gruß

    Bernd