Das inzwischen schon traditionelle Weihnachtsrätsel

  • Holla,

    mannomann, womit der Thomas jetzt wieder ums Eck kommt::,,II8

    Frage

    17:q?rr&% Robinson Hütte n///==co

    18: könnte der Lac de Vitalaca sein

    19: Monte San Petru Petreto Bicchisano, wie immer zu Spät:)party:

    20: Capu Rossu nochmal zu Spät:dash:


    ;)party:

  • island66

    das richtig bezog sich nur auf den San Petru.. nicht auf das Pinara-Tal, sorry war missverständlich von mir


    @U Liamone

    ja, nach rechts ums Eck liegt der Lac de Vitalaca

    hast du gedacht ich mache es euch leicht? Der Kalender will verdient sein!!!

    Bleibt noch die Frage nach der seltsamen cabane..

    Von mir erst wieder was nach dem Essen, ich muss jetzt die Ente zerteilen

    -th

  • @U Liamone

    die Robinson Hütte ist zwar eine nachgebaute traditionelle Hirtenhütte, aber der Standort ist goldrichtig. Am Etang de Diana auf dem neuen Terrenzana-Rundweg (morgen mehr dazu)

    wie schon gestern gesagt: Mme G**g** spricht gerne französisch und hilft notfalls weiter...


    der aktualisierte Punktestand .... es wird eng an der Spitze

    vorne liegen jetzt mit jeweils 4 Punkten: Stephanie @ SB130, Johann @ Johann und Andy @U Liamone 

    gefolgt von

    Lorenz @vfblorenz mit 3 Punkten

    Hermann @ Hermann und Gunter Patrimonio mit je 2 Punkten

    und

    Andreas@ abre und Birgitta @island66  mit jeweils 1 Punkt


    es bleibt spannend !!


    bonne nuit


    PS. morgen wirds ruinös !!

  • so, hier jetzt die üblichen Erläuterungen...


    seit drei Jahren gibt es einen neuen Rundweg zwischen den Etangs de Terrenzana und Diana. Ausgangspunkt ist entweder RivaBella selber oder an der Piste, die von Süden kommend kurz vor dem Abzweig nach RivaBella in Richtung Plage de Tallone abzweigt. Diese Hütte wurde in traditioneller Bauweise (Dach aus Ästen, dann mit Lehm bedeckt) den ursprünglichen Hirtenhütten nachempfunden, in denen die bergers früher mit ihren Herden in der Ebene überwinternd haben. Für den gesamten Rundweg sollte man 1,5 bis 2h Zeit kalkulieren.

    https://www.naturisme-rivabell…rankreich/terrenzana.html


    Der Lac de Vitalaca wird üblicherweise von Bastelica aus erreicht. Das Foto wurde von der Bocca della Cagnone aufgenommen, links oberhalb des Sees die Punta Scaldasole. Hinter der Senke liegen die berühmten "I Pozzi", die sicherlich auch schon von vielen Forianern besucht worden sind.

    Ein weiterer Zugang zum Vitalaca-See ist auch möglich vom Col Verde oder Val d'Ese über eben diese Pozzis, am nordwestlichen Ende ansteigen bis zur Bocca della Calle und dann hinunter zum See.







    Ausgangspunkt zum Monte San Petru ist der Col St. Eustache zwischen Aullene und Petreto-Bicchisano an der D420. Recht gemütlicher Anstieg, bizarre Felsformationen und ein umfassender Rundblick von den Aiguilles de Bavella, dem Golf von Propriano, der Bucht von Ajaccio bis hin zu Paglia Orba und den höchsten Gipfeln Korsikas...


    wer möchte kann gerne mal versuchen alle sichtbaren

    Gipfel zu benennen (gibt aber keinen Extrapunkt!)









    den ganzen Tag über begleitete uns eine ausgesprochen anhängliche und liebenswerte Dame, dabei wurden Erinnerungen wach @U Liamone an eine andere Tour mit einer ebenso freundlichen Hundedame...










    zum Capu Rossu muss man wohl nicht viel sagen, diese Wanderung ist sehr bekannt, wird fast überall beschrieben und bleibt trotzdem immer lohnend. Der Weg wurde in den letzten Jahren komplett restauriert, alte Steinmauern wieder aufgebaut und u.a. auch diese Bergerie mit nebenliegendem Dreschplatz wieder aufgebaut.


    dann bis heute Abend , wieder gegen 18h !!


    Thomas

  • auf gehts zu Runde Nr. 6 (schon ???)


    wie angekündigt, es wird ruinös...


    Frage 21: diese Mauern gehören zu ...?


    Frage 22: was war das für ein Gebäude?


    Frage 23: wo sind wir hier ?



    Frage 24: wirklich "pied dans l'eau" ... aber wo und wie heisst das Gebäude?


    viel Glück !!