Corsica Ferries 2021 - gebucht, gefahren, alles gut!

  • Mit Nichtwissen viel scherzen? Nein Danke.


    Ganz offensichtlich hast du meinen Beitrag nicht kapiert.

    Zunächst mal: ich mache keine Scherze bei diesem Thema.

    Ich hätte vielleicht schreiben sollen: „shit happens“. So wie der von dir beschriebene Unfall kommt es bei nahezu allen Betrieben, Unternehmen, oder was auch immer zu Unfällen. Manchmal sogar zu noch deutlich folgenreicheren. Aus deiner damaligen Erfahrung auf die Qualität von CF zu schließen ist statistisch gesehen Humbug.

    • Offizieller Beitrag

    Gérard , sei gegrüßt.

    Ich habe doch gar nicht DICH gemeint! Dieser Unfall war schlimm und das Verhalten der CF sicher nicht in Ordnung. Ob das nicht auch auf Schiffen anderer Gesellschaften hätte passieren können und diese Firmen dann besser reagiert hätten, bleibt dahingestellt. Ich befürchte, dass es heute nich anders wäre.


    Was willst Du denn nun erreichen? Dass man deshalb nimmer mit denen fährt? Weil vor 50 Jahren jemand gefallen ist und CF das leugnete?

    Ich meine, dann wird es schwierig langsam.

  • Naja, das Leugnen kann vielleicht damit zusammenhängen das vor 50 Jahren (´73) CF Nizza noch gar nicht angefahren hat :Sparty: Wenn man dem hier glauben darf

    Nizza stand erst Ende der 90er auf dem Fahrplan geschweige den das CF (auch nicht Corsica Line) vorher überhaupt von Frankreich aus zur Insel ist.

    Corsica Ferries wurde 1973 von Corsica Line in Corsica Ferries umbenannt.

    Ich denke das @Gérard die Fährgesellschaft verwechselt.

  • Naja, das Leugnen kann vielleicht damit zusammenhängen

    Guenter , wo wurde denn etwas geleugnet? Wenn jemand auf dem Stahlboden der Fähre liegt, gibt es nichts zu leugnen, es ist Fakt. Strittig war, und ich vermute darum geht es, die Schuld- und Haftungsfrage.
    Ich hatte es bereits zum Ausdruck gebracht, dass ich am beschriebenen Ablauf von Gérard persönliche Zweifel habe, wiewohl es mir selbstverständlich nicht zusteht seinen Bericht als unrichtig einzustufen. Trotzdem kann ich mir, egal wie die Fährgesellschaft seinerzeit hieß, nicht vorstellen, dass man um einen abgestürzten und schwerverletzt auf dem Stahlboden der Fähre liegenden Passagier weiterhin LKWs einparkt, dann sogar ohne Abtransport des Schwerverletzten in ein Krankenhaus ablegt und auf's offene Meer fährt. Um dies so zu glauben, fehlt mir ganz offensichtlich schlicht die Phantasie.


    Viele Grüße


    Jürgen

  • Nein, ich beziehe das Leugnen nicht auf @Gérard ... das war mehr spaßig, ironisch ... ach keine Ahnung ... an CF gerichtet.

    Ich denke nur das Gérard wohl die Fährgesellschaft verwechselt.  

     Nicht das man CF da Unrecht tut ... die müssen aus 2021 noch genug ausbügeln.

    Wer weiß. Vielleicht gab es ´73 aus irgendwelchen Gründen ein Sonderfahrt nach Nizza.

  • Merci bien, natürlich sehe ich ein das gegen hartnäckigste Vorurteile und Unverständnis Argumente sinnlos sind. Selbst mein auf der Fähre verunfallter Freund Josef hätte es hier schwer zu beweisen, dass er überhaupt existiert. Wie heißt es so schön: „Wer einen Schaden hat braucht für den Spot nicht zu sorgen“. Schluckt weiter Euren Ärger über Verspätungen, Umbuchungen, Nichterstattung von Tickets etc. etc. einfach runter und glaubet weiter an diese Fährgesellschaft. Mir doch egal würde meine Enkelin sagen.


    Ach ja, das erste mit Flüssignaturgas (LNG) betriebene Schiff von Corsica Linea -die A Galeotta wird im Mai 2022 mit dem Praxis-Test im Meer beginnen und soll im September 2022 übergeben werden.


    Bin gespannt auf diese Alternative.


    ttps://www.corsenetinfos.corsica/Debut-des-essais-en-mer-en-mai-2022-pour-A-Galeotta-le-premier-navire-au-GNL-de-Corsica-Linea_a61466.html

  • ...... runter und glaubet weiter an diese Fährgesellschaf

    Gérard ...ich glaube ganz sicher nicht an eine Fährgesellschaft :rollparty: .... aber , ich muss, darf auch einfach sagen das wir in über 40 jahren fast ausschließlich mit CF gen Corse und zurück sind. Extrem Nachteiliges kann ich nicht berichten. So sehe ich auch vorerst keinen zwingenden Grund CF außen vor zu lassen. Natürlich gab es Verspätungen ... die höchste auf unserer Rückfahrt dieses Jahres.

    Okay. 2020/21 ist es wohl definitv nicht gut gelaufen für viele die per CF-Fähre zur Insel wollten.

    Und zum Unfall Deines Freundes ...da sei doch die Nachfrage erlaubt ob Ihr tatsächlich eine CF-Fähre nach Nizza hattet ... die eigentlich erst über 20 jahre später zum ersten Mal Nizza anliefen und überhaupt vom Frankreich aus Korsika im Fahrplan hatten.

    Das soll jetzt nicht heißen das Dein Freund nicht verunglückt ist. Nur eben nicht auf einer CF-Fähre.

  • die Fähre Fred Scamaroni (SNCM) - die in den 70 er Jahren auf der Verbindung Frankreich-Corse eingesetzt war

    Also wenn es auf der Fred Scamaroni passierte, erübrigt sich hier jede weitere Diskussion. Wir reden dann von der SNCM, die dank der damaligen nationalen Kabotage-Regelungen das Monopol auf den Frankreich-Strecken hatte. Über San Remo kam Corsica Ferries mit seinen in Panama beheimateten Schiffen damals nicht hinaus

  • Also eigentlich finde ich es völlig egal, auf welchem Schiff, welcher Gesellschaft auch immer das damalige Unglück passiert ist. Es ist wohl passiert, fertig und das war tragisch. Punkt.


    Der Vollständigkeit halber sollten wir noch an die Moby Prince denken (seinerzeit hieß Moby Lines noch "Navarma Lines"), die 1991 kurz vor Livorno von Olbia kommend mit einem Öltanker kollidierte und Feuer fing. Damals kamen 140 Menschen ums Leben.


    Das Unglück hat sogar eine eigene Website.


    Mit dem Titel des Threads hat das Ganze aber schon lange nichts mehr zu tun...


    Grüße

    Georg

  • Also eigentlich finde ich es ja völlig egal, auf welchem Schiff, welcher Gesellschaft auch immer das damalige Unglück passiert ist. Es ist wohl passiert, fertig und das war tragisch. Punkt.


    Der Vollständigkeit halber sollten wir noch an die Moby Prince denken (seinerzeit hieß Moby Lines noch "Navarma"), die 1991 kurz vor Livorno von Olbia kommend mit einem Öltanker kollidierte und Feuer fing. Damals kamen 140 Menschen ums Leben.

    Welcher "Vollständigkeit" halber bitteschön?

  • Dem könnte ich mich ja anschließen, wenn es nicht um ein so sensibles Thema wie die Sicherheit von Fähren ginge. Daher melde ich mich nochmal: Ich habe den verunglückten (mein Freund) Josef telefonisch erreicht und er hat mir ausdrücklich bestätigt, daß es die Fährverbindung von Bastia - Nizza mit Corsica Ferries war. Da wir zu viert auf Korsika in Urlaub waren gibt es noch 2 weitere Zeugen , ich erwähne das nur um irgendwelchen Unterstellungen und Fragen vorzubeugen. Ich habe den Tatsachen entsprechend den Vorfall geschildert. Er war so schwer verletzt, daß er aus Nizza mit dem Flugzeug nach Deutschland transportiert werden mußte. Die Kosten hat seine Auslandskrankenversicherung getragen, von der Fährgesellschaft absolut nichts - obwohl die fehlende Absicherung von uns durch Fotos nachgewiesen wurde.

    Abschließend möchte ich noch bemerken, daß mich einige Beiträge hier zu diesem konkreten Ereignis -mal so ausgedrückt- "befremdet " haben. Dies sollte m.E. nicht der der Stil in einem von mir geschätzten und seriösen Forum sein. Ich bin nicht so naiv zu glauben, das ökönomische Interessen hier keine Rolle spielen. M.E. gibt es aber auch dafür gewisse Grenzen.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo zusammen,


    der Thread läuft sich allmählich tot und kann Usern kaum noch Hilfe bieten wg. Unübersichtlichkeit ...

    Wer von aktuellen Überfahrten und deren Randbedingungen berichten möchte eröffne bitte einen jeweils darauf bezogenen neuen Thread hier im Thema - das ist viel übersichtlicher!


    Wer Erlebnisse von früheren Überfahrten oder deren Randbedingungen berichten möchte eröffnet gerne einen neuen Thread in Des Passages d'Autrefois . Ich bin gespannt darauf!


    Diesen Thread hier schließe ich dann mal ...


    Meine LG aus Fährenrouletteorum

    Ernest

  • Teemitrum

    Hat das Thema geschlossen.