Leitungswasser zum trinken / kochen

  • Gechlortes Wasser ist mir in Deutschland noch nicht untergekommen.

    Wir werden hier mit Bodensee-Wasser

    versorgt und das ist definitiv gechlort, mal mehr, mal weniger, kann man mitunter deutlich riechen.

    Trinke ich dennoch ohne Bedenken.

    Trinkwasser ist nach wie vor das bestuntersuchte Lebensmittel.

    LG Bernd

  • Wir werden hier mit Bodensee-Wasser

    versorgt und das ist definitiv gechlort, mal mehr, mal weniger, kann man mitunter deutlich riechen.

    Trinke ich dennoch ohne Bedenken.

    Trinkwasser ist nach wie vor das bestuntersuchte Lebensmittel.

    LG Bernd

    Wir in der Rheinebene haben Glück. Der gemeine Badener schöpft gutes filtriertes Trinkwasser

    aus Kiesschichten. Da geben wir doch gerne das gechlorte Bodenseewasser an die Schwaben ab

    (der Seitenhieb sei erlaubt :thumbsupparty: ).


    Viele Grüße aus dem Kalifornien Deutschlands


    Uwe

  • Bei uns muss das Wasser seit einiger Zeit immer wieder mal gechlort werden. Eigentlich haben wir bestes Wasser, welches aus mehreren eigenen Quellen entnommen wird, was uns vom Bodenseewasser unabhängig macht. Leider gibt es seit 2 Jahren immer wieder Verunreinigungen einer Quelle, die das Chloren notwendig macht. Man riecht es etwas, kann das Wasser aber bedenkenlos trinken.

    Nach umfangreichen netten Gesprächen mit den Stadtwerken verlor ich auch meine Bedenken und erfuhr so einiges.

    In Deutschland sei dies aber häufig der Fall.

  • Wir in der Rheinebene haben Glück. Der gemeine Badener schöpft gutes filtriertes Trinkwasser

    aus Kiesschichten.

    Ja solch gutes und kalkarmes Wasser haben bei uns in Südbaden inzwischen auch viele Gemeinden. Oft kommt es aber von entfernten Quellen, da bei den alten Quellen der Orte schon die Grenzwerte für Nitrat überschritten wurden.