Der Bastiatunnel wird vom 18. Februar um 22 Uhr bis zum 11. März 2022 komplett gesperrt

  • Meine Kenntnisse der französischen Sprache sind wirklich überschauber. Aber DeepL übersetzt den Anfangstext mit ...


    "Der Bastia-Tunnel wurde 1982 in Betrieb genommen und muss nun umfassend saniert werden. In seinem derzeitigen Zustand weist er einige Mängel auf, die die Sicherheit seiner Nutzer beeinträchtigen."


    Und für diese umfassende Sanierung wird der Tunnel nun vom 18.2.22 - 11.3.22 (also knappe 4 Wochen) gesperrt? Wenn die das hinkriegen, sollten wir diese Fachleute unbedingt und sofort nach Deutschland holen. Hier brauchen "umfassende Sanierungen" doch mittlerweile minimum 5-10 Jahre oder scheitern komplett ::,,II8 .


    Mach´ich einen Denkfehler, oder ist das Datum der Wiedereröffnung eher eine extrem unverbindliche Schätzung §"!((


    VG

  • Angeblich müssen 5.000 t asbesthaltiges Material entfernt und aufbereitet werden. Die ganze Stadt hat größte Sorgen, wie das mit dem Verkehr funktionieren soll, immerhin 33.000 Autos am Tag. Die Bahn will Verbindungen Im Halbstundentakt einrichten, der Busverkehr wird verstärkt, es gibt kostenlose Shuttlebusse, die Feuerwehr bekommt eine provisorische Basis am Hafen, damit sie bei einem Notfall nicht durch die ganze Innenstadt gurken muß. Alle schulischen Aktivitäten, für die ein Bus benötigt wird, sollen in der Zeit abgesagt werden. Um die zu erwartenden Verluste der Geschäftsleute ein wenig zu kompensieren, findet von heute bis Sonntag auf dem Place Saint-Nicolas eine Verkaufsmesse statt. Ein ziemliches Bohei das Ganze...


    Grüße

    Georg

  • Passend zum Thema heute eine Info aus dem CM:


    Die Busse von ViaBastia können vom 19.02 bis einschl. 11.03. kostenfrei genutzt werden. Pendler werden gebeten, die Parkplätze in Biguglia (Pferderennbahn, Rathaus, Spaziu), in Furiani (Südtribüne vom Stadion), in Miomu und Erbalunga nu nutzen. Alle Parkplätze sind in der Zeit kostenlos. Von Arinella aus wird ein Pendelbus im 15-Minutentakt fahren.


    Es wird auch eine extra App zur Organisation von Mitfahrgelegenheiten angeboten, die Anzahl der Mietroller wird erhöht, für 30,- € pro Monat kann man Elektrofahrräder mieten, die Fahrpläne der Fähren werden so geändert, daß der Verkehr entzerrt wird, die Transportkapazitäten der Züge werden um fast 70% erhöht.


    Detailliertere Infos hier: https://www.isula.corsica/tunnel-bastia



    Grüße

    Georg

  • Eine weitere Info: Falls es zu einem (zu großen) Verkehrschaos kommen sollte, dürfen an geraden Tagen nur Fahrzeuge, deren Nummernschild auf eine gerade Zahl endet, in die Stadt fahren und an ungeraden Tagen entsprechend andersrum. Dies gilt jedoch dann nicht für Fahrgemeinschaften (drei Leute und mehr in einem Auto), auch bestimmte Berufsgruppen sind davon ausgenommen, eine Anmeldung ist erforderlich. Zuwiderhandlungen kosten 135,- €. Ob die Umsetzung angeordnet wird, wird von Tag zu Tag entschieden. Vierzig Polizisten und Gendarmen sind dafür vorgesehen, die Einhaltung der Regelungen zu überwachen.


    Darüber hinaus wird geraten, Bastia einfach zu meiden.


    Aus einem Artikel im CM.


    Grüße

    Georg

  • ... hoffen wir, dass die das bis Mai geregelt bekommen. Ich stelle mir gerade vor, wie die ersten Touristen (Ende Mai?) nach Bastia müssen, um zurückfahren zu können. Da kann man nur hoffen, dass die letzte Zahl des Kennzeichen mit dem Rückfahrtsdatum korrespondiert. Was machst du sonst, wenn dein Kennzeichen auf eine ungerade Zahl endet, aber deine Fähre am 30sten geht :curparty:


    VG

    Jörg

  • ... hoffen wir, dass die das bis Mai geregelt bekommen. Ich stelle mir gerade vor, wie die ersten Touristen (Ende Mai?) nach Bastia müssen, um zurückfahren zu können. Da kann man nur hoffen, dass die letzte Zahl des Kennzeichen mit dem Rückfahrtsdatum korrespondiert. Was machst du sonst, wenn dein Kennzeichen auf eine ungerade Zahl endet, aber deine Fähre am 30sten geht :curparty:


    VG

    Jörg

    Nanook

    Hallo Jörg,

    wie schon Giacchetto geschrieben hat, dann muss man wohl mit Umweg über das Cap aus Bastia raus... :bandera blanca:

    oder den einen oder anderen "Schleichweg" nehmen :search:

  • ... es gibt schon ein paar Schleichwege ....z. B . Richtung Hospital und vorher. Wir sind da schon einige Male rumgekurvt. Sehr interessant. Einige schöne (Wohn-) Eckchen. Enge Strässchen ... kann verwirrend sein ... irgendwann kreuzt man die Straße die hoch zum Pass geht. Navi ist nur bedingt tauglich da selbst manchmal aus der Spur :)party:

  • im Corse Matin gab es vorgestern einen Bericht, dass mit dem Schienenverkehr zwischen Bastia-Casamozza -Bastia schon eine Entlastung stattgefunden hat...

    Fermeture du tunnel de Bastia : le trafic ferroviaire a bien pris le relais | Corse Matin


    und

    Guenter, hallo Günter - direkt am Kreisverkehr raus aus dem Hafen rechts halten (nicht Cap) dann über die Av. jean zuccaarelli Richtung D81 (wer nach Patrimonio / Saint-Florent möchte - das geht echt gut :pleasantry: ....) hat mir schon oft lange Staus auf der T11 erspart....

  • Allen Unkenrufen zum Trotz...der Tunnel wird morgen Abend bereits wieder für den Verkehr freigegeben !! Schuld daran ist das gute Wetter und nicht zuletzt die "Millimetergenaue Organisation und Planung der Baustelle"

    Sie können es also doch, die Korsen.

  • Und jetzt die Quizfrage:


    Wer von Euch kennt eine deutsche Baustelle - sagen wir nach 1980 - die auch pünktlich fertiggestellt wurde, so wie es in der Planung vorgesehen war?


    VG :schwitzen:

    Jörg