• Seit einiger Zeit nutze ich - vor allem auch wegen der vielen tollen Berichte hier im Forum - die Mautbox von BIP. Bis vor zwei Wochen war sie ausschließlich in Italien im EInsatz und da klappte es stets ganz wunderbar. Schon beim Einfahren in die Boxengasse (ähhh Mautgasse) kam der erste Biiiiieeepppp und man musste gleich geht die Schranke auf, du bist durch und das Geld ist weg :Pparty: .


    Zum ersten Mal sind wir in den vergangenen beiden Woche damit in Frankreich rumgefahren: vor allem auf dem Rückweg musste es ein bisserl schneller gehen und wir haben die Autobahn genommen. Dabei fiel uns auf, dass der "Erkennungsmechanismus" an den Mautstellen ganz anders funktioniert: bei der EInfahrt in die Gasse piepst nichts und erst ganz kurz vor der Schranke (also wirklich kurz davor) geht diese auf.


    Während ich in Italien mit langsamen Tempo durchfahren kann (20km/h), geht das in FRA nicht (dann wäre die Schranke ab).


    Ist das irgendein Defekt an der Box, bilde ich mir da etwas ein oder kennen die anderen Nutzer das gleiche Phänomen? Hat das irgendwas mit der Erkennungs-/ Erfassungssoftware (-Technik) zu tun?


    Kann mich jemand dazu aufklären ::,,II8 ?


    VG

    Jörg

  • Hi,


    kommt vielleicht eher drauf an, wo die Box angebracht ist und wie die Kameras an den Mautstationen angebracht sind. Sind bislang in Frankreich auch immer relativ zügig durch, auch wenn man den Eindruck hat, das wird knapp ;)

    Box ist bei mir in Höhe des Rückspiegels angebracht.


    Grüße

  • PKW oder WoMo?

  • Habe die gleiche Erfahrung gemacht. In Italien mit 30 km/h durch und in Frankreich musste ich jeweils praktisch stehenbleiben, bis dann der Piepser piepste und die Schranke aufging. Da sie aber immer aufging habe ich das nicht als schwerwiegendes Problem betrachtet.


    PKW mit Scheibenheizung und Dachbox, Piepser im gepunkteten Bereich links neben dem Rückspiegel.


    Grüße

    Georg

  • Bin gestern aus der Bretagne zurück, ca 800 km davon Maut.

    Nie ein Problem gehabt in der 2m Gasse.

    Wirklich Mit 30 reinfahren (wenn man zu schnell heran kam, blinkte ein Achtung-Zeichen), nie zu dicht am Vordermann. Schranke ging früh hoch, gepiepst hat es erst kurz vor der Schranke. Stehen mussten wir nie.


    Auch Dachbox und Scheibenheizung

    Montage neben dem Rückspiegel im gepunkteten Bereich.

    Gruß Bernd

    • Offizieller Beitrag

    Ist das irgendein Defekt an der Box, bilde ich mir da etwas ein oder kennen die anderen Nutzer das gleiche Phänomen? Hat das irgendwas mit der Erkennungs-/ Erfassungssoftware (-Technik) zu tun?

    Hallo Jörg, in F habe ich diese Erfahrungen gemacht:

    - fährst Du in eine beliebige Gasse mit Télépéage ein so wartet das System erst einmal ab wie Du denn bezahlen möchtest:

    vielleicht doch mit Karte? Oder eben per Badge? Das bedeutet eine gewisse Wartezeit bis zur Öffnung der Schranke.


    Dank WoMo fahre ich immer in die LKW-Gasse, da ist regulär nur Badge akzepziert. D.h. das System muss nicht "nachdenken" sondern bucht ab und öffnet die Schranke. Dort kannst Du auch mit ca. 30km/h "durchfahren ...

    Die dazu notwendigen Radar-Sensoren siehst Du auch gleich bei Einfahrt in die Gasse oben hängen (Box ca. 20 x 30 x 10 cm).

    Dito nochmal Mitte und Ende der Gasse. Diese Abfolge soll die vorgesehene Durchfahrt(sgeschwindigkeit) ermöglichen - in der Hoffnung dass eben die Signalübertragung ausreichend schnell ist.

    Im Störungsfall ist immer noch Zahlung via VISA bzw. Hilfetaste (frz.!) möglich.


    Ich hoffe ich konnte Dir helfen + meine LG aus Teemitrum

    Ernest

    • Offizieller Beitrag

    Ich hab jetzt nicht alles gelesen aber in Frankreich sind in der Regel die Spuren markiert, die man mit 30 km/h durchfahren kann.

    An allen anderen Spuren gilt Schrittgeschwindigkeit.

    Ich kann aber bestätigen, dass es in Italien 2x piept.

  • Hallo zusammen, auch diese Erfahrungen kann ich bestätigen. in den normalen Telepeage-Spuren musst Du kurz anhalten.
    Es gibt an den großen Stationen aber doch schon häufig die 30 Km/h Spuren und da kannst Du ohne zu halten durchrollen.

    Gruss Chriss

  • Hallo zusammen, auch diese Erfahrungen kann ich bestätigen. in den normalen Telepeage-Spuren musst Du kurz anhalten.
    Es gibt an den großen Stationen aber doch schon häufig die 30 Km/h Spuren und da kannst Du ohne zu halten durchrollen.

    Gruss Chriss

    Hallo Chriss,


    gib mir mal einen Tipp: wie sind die Spuren bei denen du mit 30km/h durchrollen kannst, kenntlich gemacht? Irgendwie habe ich das wohl nicht kapiert, vielleicht auch deshalb, weil ich durch den "späten Piep verbunden mit der späten Schrankenöffnung" wohl zunhehmend nervöse war bei der Einfahrt in die Pieps-Gassi :-).


    Obwohl die Franzosen wirklich entspannt sind, wenn es etwas dauert - das möchte ich mir in D gar nicht vorstellen ;(party:


    VG

    Jörg

    • Offizieller Beitrag

    Schau mal hier:



    Ein französischer Freund von mir ist übrigens einmal, abgelenkt durch 3 schnatternde Beifahrerinnen, durch so eine geschlossene Schranke gefahren.

    Am Auto ist überhaupt kein Schaden entstanden. Die Schranke war erstens gut gepolstert und ist zweitens ganz leicht nach vorne/oben weggeklappt.


    Die 3 Damen haben aber wohl ganz spontan alle Gespräche eingestellt. n///briid

  • Genau,

    Du orientierst dich vorab, ob die Telepeage-spuren links oder rechts sein werden, da steht rechtzeitig ein Schild vor der Mautstelle.

    Bei Annäherung suchst du dann nach diesem 30et Zeichen und fährst zu der Spur, die der Höhe deines Fahrzeuges entspricht.

    Gruß Bernd

    • Offizieller Beitrag

    ob da die reinen Télépéage-Spuren das 30er-Schild hatten oder nicht...!?

    ja haben sie! Allerdings werden kleinere Autobahn Zu- und Abfahrten erst langsam mit 30iger Spuren ausgestattet.

    Bei den normalen Zahlstellen gibt es meistens so 2-3 30iger Spuren. Fast alle anderen Spuren sind inzwischen auch Télépeage Fähig aber dort muss man langsam machen weil ja die Fahrzeuge davor evtl. ein Ticket ziehen müssen oder ihre Kreditkarte einstecken müssen.


    Das ist übrigens in Italien nicht anders. Da gibt es neben den reinen Télépeage Spuren auch kombinierte Spuren, die teilweise noch mit Menschen besetzt sind. Die sehen übrigens auf ihrer Kasse, dass man einen Badge hat und öffnen ihr Fenster beim Vorbeifahren überhaupt nicht.

  • ja haben sie! Allerdings werden kleinere Autobahn Zu- und Abfahrten erst langsam mit 30iger Spuren ausgestattet.

    Bei den normalen Zahlstellen gibt es meistens so 2-3 30iger Spuren.

    Ok, dann haben wir diese auch befahren und es ging dort eben nicht ohne Beinahestillstand.


    Grüße

    Georg

  • Danke für eure wertvollen Infos- bin wegen dieser Box am überlegen- aber jetzt meine Frage: Wirklich in die schwarz gepunktete Fläche an der Windschutzscheibe anbringen??Nachdem es dieses Jahr 2 mal mit Karten nicht ging- wäre das wohl doch zu überlegen......