In Frankreich endet der Gesundheitsnotstand

  • Das stimmt so definitiv nicht.

    Da bin ich halt anderer Ansicht. Ich nehme halt Aussagen nicht wörtlich sondern stelle sie in einen Zsammenhang und bilde mir dann untendeziös eine persönliche Meinung. 80 Prozent der Aussagen von Politikern fallen bei mir ohnehin als nicht beachtenswert unter den Tisch. Aus den restlichen 20 Prozent habe ich mir Erwartungen gebildet, die im Wesentlichen nicht enttäuscht wurden. Daran kann ich nichts ändern. Es kann mich doch niemand zwingen, den Unsinn der 80 Prozent ernst zu nehmen.

    Und all die oben zitierten Aussagen habe ich, egal wie oft und von wem sie wiederholt wurden, als Unsinn, Geschwurbel, Versehen oder einfach missverständlich Ausfrucksweise ignoriert.

  • vielleicht liegt die wahrheit irgendwo dazwischen.

    bei der hoffnung die impfung mache steril immun war vielleicht unser aller wunsch vater des gedanken.

    aber das ziel mit einer hohen impfquote eine herdenimmunität (die sich als völlig unrealistisch erwiesen hat) zu erreichen hat man uns auch von seriöser seite hartnäckig vor augen gehalten wie dem esel die karotte vor die nase.

  • Ernsthaft, wir sollten zwischen Erwartungen und Versprechen unterscheiden, Hoffnungen und Geschwafel. Zudem ist es wichtig, das was von einzelnen Menschen, die der Materie ansich nicht mächtig sind, geäußert wurde oder von manchen Medien proklamiert, nicht vorbehaltslos zu glauben. Nicht nur bei diesem Thema hilft es, sich zu bilden, zu informieren und sich seine eigene Meinung zu bilden. Dann braucht man hinterher auch nicht über nichteingetroffene angebliche Versprechen einzelner Personen zu maulen.

    Mittlerweile sind diese Menschen ganz still und zählen insgeheim das Geld, das so nebenbei daran verdient wurde. Mir spahnt nichts Gutes, wenn ich daran denke, dass es immer noch Leute gibt, die es nicht kapiert haben und irgendeinem Marktschreier hinterherlaufen.

  • Dann braucht man hinterher auch nicht über nichteingetroffene angebliche Versprechen einzelner Personen zu maulen.

    Einzelne Personen? Es war das Land NRW (und andere staatliche Stellen):


    Zitat:


    Es gibt eine Impfung gegen das Corona-Virus.

    Die Impfung hilft, dass man kein Corona bekommt.

    Die Impfung hilft im Kampf gegen Corona.

    Damit wir bald wieder normal leben können.

  • Und was lernen wir nun daraus?

    Dass wir angelogen wurden und werden, wolfgang, und weiter, dass alle die die Corona-Aktionen kritisch gesehen haben (nicht die Verschwörungsirren sind gemeint!) täglich mehr recht bekommen. Ich dagegen habe den Aussagen der Politik geglaubt, mich 3-fach impfen lassen, wie meine ganze Family auch, und zwischenzeitlich hatten alle, bis auf mich, Corona.


    Viele Grüße

    Jürgen

    • Offizieller Beitrag

    Ich ließ mich impfen, weil ich selbst der Meinung war, dass es für mich richtig ist, ausdrücklich nicht, weil man es mir sagte! Auch ich hatte dann Covid19 und sah es als zu erwarten an.

    Nun werde ich erstmal abwarten und mir meine Meinung zur optionalen nächsten Impfung bilden. Ob da wer was aus der Politik vorschlägt, ist mir wurscht. Ich weiß zu gut, was da läuft und welche Typen da unterwegs sind. Allerdings gibt es auch fähige Volksvertreter, die man durchaus finden kann.

  • Mein Impf-Antrieb waren meine Gesundheit, die meines nicht so gesunden Umfelds und klar, wenn man es weiter spinnt, auch Korsika oder ganz allgemein die Hoffnung, generell etwas mehr Normalität zu erlangen. Generell mache ich höchst ungern, was man mir aufzudrücken versucht, solange ich die Beweggründe dazu nicht nachvollziehen kann.

    Meine Covid-Erkrankung war mild, trotzdem war ich seit meiner Kindheit nicht mehr so heftig und lange krank; ich war einfach entspannter, geimpft zu sein.

    Dass man in NRW behauptet(e?), die Impfung verhindere den Ausbruch der Krankheit, ist schon absurd…

    Zu mir drangen derlei Infos nie. Oder ich habe sie stets erfolgreich verdrängt.

  • Lustigerweise werden hier einige Namen aufgeführt, die zu Zeiten der Impfstoffentwicklung noch nicht in vorderster Front standen...

    Die Impfstoffe würden auf Basis von damaligen Varianten entwickelt und es ist nicht verwunderlich, dass sie bei Omikron nur schwach wirken. Der Grippeimpfstoff wird auch ständig aktualisiert. Vor vier Jahren haben nur Privatkassen die Kosten des vierfach- Impfstoffs übernommen und die anderen bekamen den Dreifach-Impfstoff. Ausgerechnet gegen die vorherrschende Variante wurde nicht geimpft. Konsequenz waren viel mehr Todesfälle als üblich.


    Gegen COVID bin ich dreifach geimpft und im April war ich dennoch infiziert, lag eine Woche flach, aber kein schwerer Verlauf.

    Aber ich sehe deshalb die Impfungen nicht als falsch an. Trotz mehrerer enger Kontakte im letzten Jahr war ich da ja gesund.


    Dass es in Deutschland mit der Herdenimmunität nicht geklappt hat, lag sicher an der Tatsache, dass man sich eine nachhaltigere Resistenz nach Impfung oder Infektion vorgestellt hatte, die nicht eintrat. Aber selbst wenn diese gegeben gewesen wäre, dann hätte es hier vermutlich nicht funktioniert, weil wir die nötige Impfquote nicht erreicht haben.


    Sowohl Hongkong als auch Neuseeland hatten ein sehr strenges Corona-Management mit vergleichbar geringen Fallzahlen. Als diese Gebiete dann doch heftig vom Virus erfasst wurden, gab es in Hongkong eine viel höhere Todesrate als in NZL.

    Der Unterschied war, dass NZL eine Impfquote um 80% hatte, wogegen in Hongkong kaum jemand geimpft war...


    Ich werde mich voraussichtlich nicht nochmals mit dem alten Wirkstoff impfen lassen, meine Schwester als Ärztin hat es gemacht, aber bei einem modifizierten Impfstoff bin ich sicher dabei.

    Und wenn mir eine Infektion evtl auch nicht so viel ausmacht, bei meinem Nachbarn oder Arbeitskollegen könnte es anders sein.

    Ich akzeptiere gerne andere Meinungen, aber keine anderen Fakten, die sind Ex-Präsidenten vorbehalten.

    Vieles ist einfach reine Mathematik und in der lassen sich Ergebnisse und vor allem Wahrscheinlichkeiten nicht verschieden auslegen. Und da stehen Aussagen wie, dass Ungeimpfte nicht überproportional mehr von schweren Verläufen betroffenen wären, ganz schnell heftig im Regen.

    Gruß Bernd

  • Bernd, neuenbaumer hat es sehr gut beschrieben!

    Auch ich werde erst mal keine 4. Impfung machen lassen - erst wenn ein modifizierter Impfstoff zur Verfügung steht

    So sieht es auch mein Hausarzt !

    Alle Erinnerungen die Korsika betreffen sind schöne Erinnerungen !

    Die gilt es zu bewahren!

  • Ich denke, Jürgen, Du solltest Dich etwas informieren. Die SPD war Regierungspartei und Lauterbach Abgeordneter.

    Nochmal: Wer auch immer wann was sagte, kann doch wohl kaum Schuld an der Entwicklung der Pandemie oder dem eigenen Verhalten haben. Hinterher auf jemanden zu schimpfen, selbst wenn Fehler gemacht wurden, ist mir zu billig.

    Haben wir keinen eigenen Kopf?