Fähre ab/an Genua/Savona: welche Route wählt ihr für eure An-/Abreise bei diesen Häfen - und warum?

  • harry

    Grias di Harry,

    es macht Sinn zeitig in Genua zu sein (die 1,5 Stunden Puffer vor Abfahrt sind m.E. mit E-mobil sinnvoll!) - habt Ihr schon eine Ladestation in Genua identifiziert?

    Wenn Euer Abfahrtstag nicht gerade Freitag ist, sollte das mit 1,5 Stunden vorher dazu sein, auch gut klappen...


    Lass Dich nicht beirren in der Hafeneinfahrt... durch das Nadelöhr müssen alle durch, welche von Genua nach Korsika, Sardinien, Sizilien oder Nordafrika möchten...

  • harry


    Ja der Freitag ist beim Aufkommen des Verkehrs sehr intensiv in und um Genua...

    daher mein Tipp

    Zeitpuffer einplanen...


    Wenn ihr via Mailand kommt, dann solltet ihr m.E. nachmittags Milano umfahren haben...

  • Hallo!

    Ich bin neu hier und wir fahren im Juli zum ersten Mal nach Korsika. Wir haben die 21:00 Fähre ab Genua gebucht. Wenn man eingecheckt hat - kann man da den Hafen nochmals verlassen? Moby schreibt, dass man 6h früher dort sein kann und lt Google ist dort eine Metro-Station in der Nähe... Also dachten wir uns, sind wir um 15:00 da, checken ein und fahren mit unserer 3jährigen Tochter ins Zentrum von Genua bummeln und Abendessen, bevor es weitergeht. Geht das - weiß das wer??

    Danke, Lg Caroline

    Zitat von Moby


    Bitte finden Sie sich spätestens 30 Minuten vor der Abfahrt am Hafen ein, wenn Sie ohne Fahrzeug reisen, mit Fahrzeug spätestens 2 Stunden vor der Abfahrt.



    Für Abfahrten ab Genua erhalten Sie Zugang für die Einschiffung am Varco Albertazzi frühestens 6 Stunden vor der Abfahrt und nur , wenn Sie bereits ein Ticket haben. Der Hafen von Genua hat neue Einschiffungsprozeduren festgelegt. Deshalb bitten wir Sie, Sie sich weit im Voraus zur Einschiffung einzufinden, um Verzögerungen oder andere Probleme zu vermeiden.

  • Hallo Caroline,

    wir sind in diesem Jahr mit 3 kleinen Kindern ab Genua gefahren, auch 21 Uhr. Wir haben es so gemacht, dass wir in das Hafeneinkaufszentrum gegangen sind - und das war wirklich nett. Es gibt ein Mc Donalds, Cafés, großen Supermarkt usw. der Hafen in Genua ist groß und es liegen tolle Schiffe zum gucken dort. Ihr müsst eure Ausweise und Buchungsbestätigung mitnehmen ins Einkaufszentrum, es wird streng kontrolliert.

    Liebe Grüße

    Nicole

  • Hallo Caroline

    Wir hatten dieses Jahr auch die 21:00 Fähre, konnten aber erst um 16:00 in den Hafen und um 18:46 war schon Boarding obwohl die Fähre statt 21:00 erst um 21:26 abgelegt hat.

    Wir hätten auch gerne einen Stadtbesuch in Genua gemacht, aber 2:45h hätten nicht ausgereicht.

    Mache es lieber wie Ulli und gehe ins Hafeneinkaufszentrum!

    Einlaßzeit in den Hafen und Boarding sind sehr flexibel! Ich möchte nicht in erster Reihe beim Boarding stehen während ich noch beim Stadbummel bin.

    Wir haben Genua noch nie richtig gesehen. Und wenn gewünscht, dann sicherer Camping außerhalb und mit ÖPNV nach Genua. Dann hat man die Ruhe um Genua zu geniessen!

    WOMO Stellplätze oder einfache Parkplätze in der Nähe von Genua oder Mailand, nein Danke!


    Gruß Hannes

  • Ich empfinde Genua immer als eine laute, überfüllte, chaotische, unsichere und dreckige Hafenstadt. Da würden mich keine zehn Pferde in die Stadt bekommen. Ich bin immer froh, wenn ich sicher und unbeschadet im Hafen angekommen oder heile wieder rauß bin.

    Gruß

    Ralph-Peter

  • Ich empfinde Genua immer als eine laute, überfüllte, chaotische, unsichere und dreckige Hafenstadt. Da würden mich keine zehn Pferde in die Stadt bekommen. Ich bin immer froh, wenn ich sicher und unbeschadet im Hafen angekommen oder heile wieder rauß bin.

    Gruß

    Ralph-Peter

    ...kann ich nur bestätigen, auch wenn unsere letzte Fahrt ab/nach Genua 20 Jahre her ist.... schon damals war es kein Hit...

  • Hallo, ich möchte da mal eine Lanze für Genua brechen .. auch wenn wir selbst schon längere Zeit nicht mehr dort waren.

    Genua hat eine sehenswerte historische Altstadt. Verwinkelt, eng ... leider auch viele Häuser in schlechten Zustand und ich glaube nicht das dies besser geworden ist.

    Man muß ja auch sehen das Genua mehr als 1/2 Million Einwohner hat (davon allerdings angeblich mehr als die Hälfte ausländischer Herkunft) und keinen Platz für weitere Stadtentwicklung.

    Auf so eine Stadt muß man sich einlassen. Es gibt quasi an jer Ecke etwas zu entdecken.

    Eines ist jedoch auch klar. Wenn man zur Fähre will, vollbepacktes Auto , gefühlsmäßig kein sicherer Parkplatz und dazu noch gestreßt vom Verkehr dann findet man keinen Zugang zu Genua.

    Ist halt schade. Lohnen würde es sich.