Beiträge von abre

    Hallo Eva,

    ich habe vorgeschlagen, in diesem Fall von Süd nach Nord zu laufen. Aus dem Grund , dass Carghese jwd liegt mit der langen Rückfahrt nach . Wo wir uns völlig einig sind.

    Was ich tatsächlich gelaufen bin, kannst du meinen Beiträgen übrigens nicht entnehmen , is aber kein Geheimnis, nämlich von Bonifatu bis Evisa und dann woanders auf der Insel. Zwischendurch Autostop, wegen Bus geht gaanich:ill:-

    So long aus Belgien von Andreas

    Hallo Helen,


    mir gefällt auch Nord nach Süd laufen besser. Das Hauptargument war auch die kürzere Fahrt am Ende der Tour von /Calenzana bis , falls die Zeit knapp wird.


    Schöne Grüße aus Belgien bei 30° von allen Seiten

    Hallo PlanW,


    das Auto würde ich in oder Ponte Leccia lassen, und die Tour in Cargese beginnen. (Fahrzeit Bastia-Cargese 4 Std.; Bastia- /Calenzana ca. 2 Std.)

    Wie Piocore sagt, auf der Fähre nach MFG erkundigen.

    So hast Du am Ende des Urlaubs weniger Stress, falls unterwegs etwas nicht klappt und ihr mehr Tage wie geplant braucht.

    Wenn ihr sowieso ein Tarp dabei habt, braucht ihr nicht reservieren. Müßt halt im Notfall fragen, wo ihr draußen übernachten dürft.

    Beim Wandern habt ihr die Sonne von hinten, soll manchmal angenehmer sein. Unterwegs damit rechnen, dass die im Wanderführer genannten Quellen versiegt sind im September.

    Viel Spass und Erfolg ei der Tour

    Andreas aus Raeren

    Hallo an Wolfgang , und natürlich auch an Andy,


    Andy scheint seine Schwierigkeiten in Hotels sehr genau zu kennen und die Bitte, ihm bei der Suche behilflich zu sein, beruht nicht auf Unlust, selber zu recherchieren sondern scheinbar auf schlechten Erfahrungen in Häusern, die sich nicht auf Ihn einstellen konnten oder wollten.


    Bis auf die Preisangabe ( 150€ für Zimmer oder Person) ist die Anfrage deutlich formuliert.


    Ich selber habe Korsen immer als hilfsbereit kennengelernt. Diese Hilfsbereitschaft wird wahrscheinlich kleineren Hotels oder Famielienbetrieben möglich sein.


    Leider kenne ich selber keine Hotels auf Korsika, denke aber dass persönliche Erfahrungen von Forianern helfen können.


    Also, Wolfgang, nimm es durchaus Ernst und als eine sportliche Herausforderung


    Viele Grüße aus Belgien

    von Andreas

    Hallo Alex und Lisa,


    ich kenne ja die Größe und das Gewicht nicht, aber ggf. würde ich das Teil per Post an eine Adresse vor ort schicken lassen. Neben fließend Wasser und Strom gibt es die hier auch schon. Ich habe einen Teil-Inhalt meines Rucksacks einfach per Post nach Hause geschickt, ging ziemlich schnell. Einfach zu eurer Adresse auf der Insel und passt.


    Viel Glück und noch einen schönen urlaub


    Andreas aus Belgien

    Hallo Santo,


    wenn ihr zu zweit geht, empfehle ich euch ein Zelt mitzunehmen. Ihr könnt dann flexibel auf Wetter ( Hitze oder Gewitter) reagieren.

    Du versuchst jetzt die Tour inkl. der Hüttenübernachtungen fest zu machen und alle Hütten zu reservieren. Wenn dann etwas dazwischenkommt, fühlt ihr euch ggf. gezwungen weiterzugehen, wenn es vielleicht besser wäre zu pausieren. Mit Zelt erspart ihr euch viel Stress. Ihr merkt dann auch früh genug während der Tour, ob ihr die Tour vor Ende abbrecht , um den Flieger zu kriegen.

    Hast du mal gecheckt, ob überhaupt noch alle Hüttenübernachtungen frei sind? Sind doch wahrscheinlich einige schon ausgebucht. Bes. Manganu und Petra Piana.


    Viel Glück

    aus Belgien von Andreas

    Hallo Santo,

    wo ist dein Problem?


    15 Tage für GR20 sind normal. Wenn alles klappt. Wenn nicht, steigt man oder frau eben aus und bewegt sich zum Flieger.


    Was sind passende oder unpassende Hütten? Gehst du alleine ? Nimmst du ein Zelt mit ?


    Gruss aus Belgien von Andreas

    Hallo Pete, Hallo Fren,


    der 2. Tag von Sega über Calacuccia, dann weiter bis Castel di Vergio ist mit Gepäck inkl. Zelt reichlich Strecke.


    Bist du bergfit? Wäre schade, wenn Du dich überschätzt.


    Viel Erfolg und einen schönen Urlaub


    Andreas aus Raeren

    Hallo Isa,


    kriegt deine Hausbank die Kreditkartenfunktion nicht hin in den 2 wochen bis zur Abreise?

    Vielleicht bin ich da etwas naiv; mich sollte es wundern, wenn das so lange dauert.


    Viel Erfolg und schönen Urlaub

    Andreas aus Raeren

    Korsika hat keine "must-sees"


    Bei dem Begriff rollen sich meine Fußnägel auf !


    Korsika ist ein Naturerlebnis und ein Gefühl. Das wird sich bei deinem Besuch auf der Instel einstellen oder (unwahrscheinlich) auch nicht. Aber wenn Du dahin fährst, um "must-sees" zu erledigen, wirst Du Korsika nicht finden.


    Lies Asterix auf Korsika, bleib aus der Sonne und nimm Dir nicht zuviel vor. Wenn Dir die Insel gefällt, kommst Du oft genug wieder.

    Die Neugierde kommt auf der Insel.


    Ich glaube, Cornelia hat eine Rückentrage empfohlen. Dem kann ich nur zustimmen. Wenn nicht hier, die Kraxe, wo dann

    Ich wünsche Euch einen schönen Urlaub

    aus Belgien von Andreas

    schade, kenne und schätze deine Beiträge als immer sehr fundiert und wertvoll für die meisten hier.

    Ich wünsche dir das beste aus dem fernen Belgien


    Andreas

    Dann schließ ich mich den schönen Ostergrüßen an,

    wenn auch nur vom Eifelsteig zwischen Blankenheim und Trier


    Andreas aus Raeren

    Hallo Michael,

    die Dame vom Verkauf hat recht und muß dir als verantwortungsvolle Verkäuferin B/C empfehlen. Du wirst Anfang Juli noch ein paar kleine Schneefelder überqueren, für die du aber sicher keine Steigeisen brauchst ( geschweige denn den ganzen Weg mitschleppst). Aber Vorsicht wirst du hoffentlich walten lassen.

    Wenn du in Spanien keine Probleme durch Fels und Geröll mit den Füßen hattest, sollte das auch für Korsika gelten. Bergab finde ich B/C schon angenehmer, bin aber auch nicht sehr gut trainiert.

    Wahrscheinlich empfiehlt Martin auch BC.


    Auf jeden Fall schon mal bonne route

    Andreas

    Hallo TCamper,


    die beste Route ist die, die euch gefällt. Und die, wo eure Kinder sich wohl fühlen. Große Bergtouren gehen in dem Alter noch nicht, gondelt einfach die Küste westlich hoch. Falls ihr irgendeine Sehenswürdigkeit nicht "schafft", seht ihr euch das beim nächsten Korsika-Urlaub an. Richtig oder falsch gibt es nicht. Nicht zuviel planen sondern von Tag zu Tag. Um die Zeit kann das Wetter noch wechselhaft sein.

    Ich wünsche euch eine schöne Zeit.


    Grüße aus Belgistan von

    Andreas

    Hallo Michael,

    eine ausreichende Fitness vorausgesetzt, wirst Du von Tighettu kommend kurz nach mittag am Gite Ciottulu di i mori ankommen. Am nächsten Tag nach Manganu zieht sich, ist aber ab Ninosee fast eben und hat im Tavignano schöne Bademöglichkeiten. Diese hast Du auch im Golo zwischen di i Mori und Castel di Verghio. Beim Gite Ciottulu di i mori kannst Du wählen:

    1. Möglichkeit: Weitergehen, im Golo baden und Castel di Verghio übernachten (Zeltwiese ) praktische Lage mit Einkaufsmöglichkeit, aber nicht schön. Dafür am nächsten Tag wieder Zeit zum Baden im Tavignano , da die Etappe bis Manganu jetzt drei Stunden kürzer ist als von Ciottulu aus.

    2. Möglichkeit: Du läßt dein Hauptgepäck an der Gite und gehst und kletterst zum Loch im Capu Tafunatu ( hin- und zurück 3 Std.) Dafür mußt du schwindelfrei sein und die Hände zur Hilfe nehmen. Am nächsten Tag dann wohl ohne Badestop nach Manganu.

    Was Dir besser gefällt und tatsächlich machbar ist, entscheidet wie immer das Wetter und Dein Zustand. Die Etappen von Calenzana bis Tighettu habens in sich, aber das beurteilst Du am besten vor Ort.

    Viel Spass und Gutes Gelingen, ohne etwas zu zwingen...

    Gruß aus Raeren in Belgien

    Hallo Palatino,
    vielleicht hat sich diesbezüglich vieles verändert. Als ich vor 25 Jahren Pauschalreisen, also Unterkunft und Anreise per Flug oder Bahn vom selben Anbieter, verkauft habe, war der Transfer immer vollkommen selbstverständlich enthalten und vom Veranstalter organisiert. Nur bei eigener Anreise war ein Transfer nicht dabei, logischerweise.
    Was verstehst Du unter Pauschalreise? Ist der Transfer ausdrücklich nicht dabei? Oder ist er nur nicht erwähnt?
    Das mit dem Leihwagenärger auf Sardinien tut mir Leid, da hilft vielleicht tatsächlich die Variante über die genannten Anbieter.
    Euch die Insel so zu erkunden wie Ihr vorhabt ist auf jeden Fall eine prima Variante.


    Schöne Grüße aus Raeren
    von Andreas