Beiträge von CiaoCorsica

    Ciao belgier / Felix,


    du zählst ja tatsächlich zu den absolut Unerschrockenen, das wusste ich ja auch schon. :crazy:


    Aber in der jetzigen Situation ins Elsass zum Offroadfahren, ist vielleicht nicht ganz so eine gute Idee. Die Grenzen sind ja derzeit (noch) offen, theoretisch könntest du ja hin, aber ... :klatsch1:


    Die Infektionszahlen in der Schweiz gehen gerade durch die Decke und du willst dich also nach F retten?§"!((


    Überleg's dir nochmal & pass auf dich auf!


    LG - Barbara :winke:

    Nein, Cornelia , nicht unmöglich, aber teurer!


    Und so lange die Mehrheit unserer Mitbürger immer nur alles zu den besten Schnäppchenpreisen zu kaufen gewillt ist, wird das auch so bleiben. Da mache ich mir gar keine Illusionen für die Zukunft. Wenn die Coronapandemie vorbei ist, geht die Schnäppchenjagd weiter und alle sind wieder froh, etwas richtig Günstiges made in China erstehen zu können ... :doofy:th()oo

    Nun ist wohl auch das Fakt das man bereits befürchtet hatte .

    Ab Montag 8 Uhr sind die Grenzen zu/aus Frankreich, Schweiz und Österreich dicht (ausgenommen waren - und Pendlerverkehr).

    Dies bezogen auf die Überschrift des Threads >>> es wird eng mit Ausweichrouten.

    Da braucht man aktuell nicht mal mehr daran zu denken.


    Und das Ganze dann, wie es momentan aussieht, bis nach den Osterferien (also ca. 24./25.04.)! :thinking:

    Hallo Cornelia ,


    zu deinen "Omapflichten" wollte ich nur mal noch beitragen, dass gestern sogar unsere 82-jährige Mutter erklärt hat, es käme ihr derzeit noch überhaupt nicht in den Sinn, ihre Enkel nicht mehr sehen bzw. persönlich treffen zu wollen. Sie herzt sie halt jetzt ein bissel weniger als vorher, aber ansonsten ... Für sie wäre es, als alter Mensch viel schlimmer, jetzt mehrere Wochen gar niemanden mehr zu sehen. :loveparty:


    LG - Barbara :amiguitos:

    also vergleichsweise wenig...

    5x soviele Einwohner wie Korsika und halb so viele Fälle....

    Auch im Vergleich zum italienischen Festland deutlich geringerer Kontaminierungsgrad der Bevölkerung.

    Gruß Thomas

    Ich fürchte, das wird sich in den nächsten Tagen noch massiv ändern, nachdem, als es noch möglich war, noch schnell 11.000 Festlandsitaliener sich von Norditalien in ihre Ferienresidenzen auf Sardinien geflüchtet haben. Die sollen zwar jetzt alle erst mal 14 Tage auf der Insel in an ihren Wohnorten in Quarantäne bleiben, aber es ist zu befürchten, dass da noch der ein oder andere das Virus mitgebracht hat.


    LG - Barbara

    ... Gerade habe ich auch mit unseren Vermietern des Ferienhauses in Südfrankreich telefoniert. Dort geht alles noch seinen normalen Gang. Es gibt dort auch, trotz der direkten Nähe zu Italien, bisher wenig Coronaerkrankte ...

    Hallo Guenter / Günter,


    ich verfolge die Situation in F auch täglich in den französischen Medien, da ich im Saarland direkt an der Grenze zu Grand Est (einer der Cluster-Regionen) wohne. Französische Berufspendler sollen ab sofort nicht mehr zu ihren Arbeitsplätzen im Saarland kommen. Näheres klären die jeweiligen Arbeitgeber mit ihren Angestellten. An den Grenzen finden seit gestern mit Unterstützung der Bundespolizei Kontrollen statt. Ich vermute mal, es ist nur noch eine Frage der Zeit (und der Weiterverbreitung des Virus), bis die Grenzen geschlossen werden. Und dann kommt man halt erst mal gar nicht mehr nach F ! Weder du, noch ich, noch sonstwer ... u(())&


    LG - Barbara

    Finde ich auch besser. Denke, das solltest du so machen Teemitrum / Ernest.


    Guenter : Bzgl. der DuMont Kunstreiseführer gebe ich dir voll Recht! Die waren einfach immer phantastisch! Ich habe sie auch noch zu vielen Zielen hier bei mir im Regal stehen. Nur der von Korsika fehlt mir. Dafür hab' ich von Corse noch diesen alten "Fellbinger" ... Den fand ich früher auch mal ganz gut.


    LG - Barbara

    Das Auswärtige Amt schreibt auf seiner Seite:


    "Von nicht erforderlichen Reisen nach Italien wird derzeit abgeraten."


    Ist eine Urlaubsreise erforderlich? ... Wohl kaum!


    Leute, seid doch um Gottes Willen nicht so naiv, zu glauben, ihr kommt da schon durch und könnt dann einen schönen Urlaub auf eurer Lieblingsinsel verbringen. Die wenigen Krankenhäuser auf Corse sind jetzt schon an ihren Limits und können wohl kaum noch Touristen versorgen, die vielleicht erkranken oder sich unterwegs oder sonstwo etwas eingefangen haben ...


    Was passiert, wenn man dieses Jahr dann halt mal nicht in Urlaub kommt? Nichts, rein gar nichts.


    :fie:


    Da muss ich belgier / Felix vollumfänglich Recht geben. Ich habe gestern Abend eine Vor-Ort-Nachricht direkt aus Ajaccio bekommen, das ja besonders stark betroffen ist. :fie:


    Ich glaube, wenn das Virus weiter um sich greift, ist es besser, nicht auf einer Insel festzusitzen, sondern bestenfalls zuhause in D. s$a/dIm Urlaub dann in Quarantäne gehen zu müssen, ist ja wohl auch kein angenehmer Gedanke ...

    Der neuesten FREUNDIN-Ausgabe liegt ein Extra-Heft bei mit dem Titel "Die 20 schönsten Strände Europas". Das musste ich mir natürlich gönnen, wollte wissen, was der modernen Frau von heute so empfohlen wird. Und natürlich war Korsika dabei mit dem Strand von Palombaggia, einem Unterkunftsempfehlung (BB "Bianca Casa") und einer Strandbar-Empfehlung für das "Cala di lume". Würde mich interessieren, was ihr von den Empfehlungen haltet. Kennt jemand das BB und/oder diese Strandbar?


    LG - Barbara ;)party:


    Da ja für den einen oder anderen auch die Schweiz als Durchfahrtsland gen Süden relevant ist >>> hier die schweizerische Infoseite zum Corona:zombie:virus

    Die schöne Schweiz würde ich in den nächsten Tagen auch nicht grade durchqueren wollen, aber genauso wenig mach' ich jetzt auch 'ne Deutschlandrundfahrt, muss ja grade nicht sein. Meine nächste Schweizdurchquerung ist eigentlich zu Ostern geplant ... ::,,II8


    Vielen Dank für den Link zu der schweizerischen Infoseite. Sehr informativ & gut geschrieben! :thumbupparty:


    LG - Barbara :winke: