Beiträge von Gérard

    Cirque de la solitude wieder geöffet!


    Heute morgen im geelesen:


    "Am 14. Juni gab der Präfekt von Haute-Corse feierlich die Wiedereröffnung des Cirque de la Solitude nach fast dreijähriger Schließung bekannt.

    Ein offizielles Treffen, zu dem die Bürgermeister der ländlichen Gebiete, der Präsident des Regionalen Naturparks Korsika und die Teams des geologischen und bergmännischen Forschungbüros eingeladen wurden."


    der ganze Artikel hier:


    https://www.corsematin.com/art…ent-du-poing-sur-la-table


    Damit wird einer der schönsten Abschnitte auf dem GR 20 wird geöffnet - bin auf die ersten Berichte (Sicherheit!) gespannt

    Liebe Kathy,


    will ja kein Spaßverderber sein aber auf dem Zettel sind Fluglinien die ich persönlich als nicht sonderlich pünktlich, mit Minimum an Service und nicht zuletzt Sicherheit kennen gelernt habe. Bei mancher möchte ich keinen Flug geschenkt bekommen! Auch mal auf das Alter der eingesetzten Maschinen achten . Besser: sich bei einem Reisebüro mit Korsika-Kompetenz zu informieren!

    Von Düsseldorf aus gibt es mittags einen i.d.R. günstigen Flieger nach Marseille, Stadtrundgang und dann weiter mit der Nachtfähre . Entspannt ankommen und Korsika genießen ...

    Bon voyage GN


    PS Die Iren hab3e ich auf den Zettel nicht gefunden....

    Hallo zusammen,


    danke für die Klarstellungen - hier sind also keine "Schnellfahrer" unterwegs! Das müssen alles Korsen,Franzosen oder gar Italiener sein. Persönlich wäre ich ja schon froh, wenn etwas mehr Rücksicht genommen würde, darum geht es mir . Gerne würde ich mal mit meinen Enkeln mit dem Mountainbike auf korsischen Straßen den Sommer genießen - das wird wohl noch lange ein Traum bleiben....

    Mir fällt bei dieser Diskussion auf, dass keine Rede von den Opfern der Raserei auf der Insel ist! Oder? Vorgestern ist wieder ein Fußgänger auf der T 10 getötet worden bei dem Versuch die Strasse zu überqueren. Niemand interessiert das Leid der Familien, der Schwerverletzten und Verletzten - sind die nicht viel wichtiger wie Sommer oder Winterreifen ??? Wenn in Frankreich auch so hohe Geldbußen wie in der Schweiz verlangt würden, wäre die Teilnahme am öffentlichen Verkehr für alle entspannter und ungefährlicher.... und Ich bin auch dafür , als Währung in SFR statt in Euro zu kassieren! Und bei Wiederholungstätern hilft eh nur Führerscheinentzug auf Zeit, damit Raser lernen sich mal wieder als Verkehrsteilnehmer zu Fuß zu bewegen. Damit Sie dann wissen, wo es am gefährlichsten ist:


    https://www.corsematin.com/article/article/en-haute-corse-cinq-routes-concentrent-75-des-tues>


    Mal Nachdenken wünscht sich...

    Merkwürdige Beiträge hier. Vielleicht sollte mann/frau vor dem schreiben mal einen Europa Atlas zur Hand nehmen bevor Fragen oder Antworten gestellt werden......könnte jetzt z.B. die Info geben, das Air Corsica auch nach Lyon fliegt und Lyon nur 2,5 TGV Stunden von Paris Gare de Lyon entfernt liegt........oder soll hier nur Werbung für bestimmte Fluglinien gemacht werden? Dann empfehle ich eher das Europa Bahnticket der DB/SNCF für 39,00€ Frankfurt-Marseille , etwas umweltfreundlicher.....

    Brennholz abzugeben!


    Also wir haben bis letzter Woche noch jeden Abend mit dem kleinen Holzofen geheizt. War gemütlicher wie Berlin bei über 31 Grad schwülen Wetter danach.....


    Und wir haben noch eine abgestorbene Kastanie zum verarbeiten - wer also noch ein wenig Brennholz auf Korsika braucht, möge sich melden.......

    (ist ernst gemeint, einige von uns sind erprobte Camper.................)

    ohje ohje - wie kann man sich nur so täuschen? Sowohl das Gefährt als auch die beiden Bemerkungen können doch nur scherzhaft gemeint sein und so verstanden werden,oder ??? Wenn ich auch nur einen minimalsten Bezug zu unserer waffenstarrenden Welt, den Kriegen ( an denen u.a. Deutschland und Frankreich die Rüstungsindustrie prächtig verdienen! Darf ich dies hier schreiben???) , den Millionen Kriegsflüchtlingen erkennen könnte - würde ich die Meinung von Ernest nicht nur 100x fach sondern x fach mehr teilen. Aber so? Werde um den 1. April herum lieber keine Beiträge im Forum lesen oder gar schreiben.....

    Vielleicht könnten diese schäbischen Landleute den nun unfreiwilligen Veganern etwas abgeben! Gerade im erschienen, heute:


    De la charcuterie corse contaminée par la bactérie Listeria monocytogenes

    Des produits corses contaminés par la bactérie Listeria monocytogenes dans les centres commerciaux E. Leclerc de Ghisonaccia et de , ainsi que dans des épiceries et autres magasins de ...


    Wahrscheinlich ist alles noch viel schlimmer wie von mir schon geschildert , bin wirklich kein Pessimist, aber was hier in unserer Gesellschaft z.Zt. abgeht .......

    Der Massen- und Pauschaltourismus hat Korsika längst erobert, da sollte man sich doch keine Illusionen mehr machen. Ob nun schon die Küste so extrem verbaut ist wie woanders in Südeuropa, darüber kann man lange streiten. Egal! Die schönsten Buchten der Insel werden mehrmals abgefackelt und - oh Wunder - dann Baugenehmigungen erteilt. Die erforderliche Infrastruktur - Fehlanzeige denn zu teuer ! Hinter der "Natur-Fassade" erstickt Korsika im Müll - für die aufwendige sachgerechte Entsorgung will doch der Touri nichts zahlen, da bringt doch so mancher seinen Aldi-Einkauf gleich mit. Billig muss es sein. Warum auch nicht, wenn die echten korsischen Wurst-Leckereien oft aus polnischen Fleisch hergestellt werden , der "korsische" Honig mit Zucker gestreckt aus Rumänien kommt, die Milch für den "korsischen" Käse kommt nicht deklariert aus Sardinien/Italien....die Beispiele über die Betrügereien füllen regelmäßig die Zeitung. Darunter sind so einige korsische Unternehmen.Es muss eben billig sein!!! Egal was "uns" das kostet. Glücklicherweise gibt es auch auf Korsika einige Initiativen (z.B. afc-Umani, U levante) , die Alternativen suchen und aufzeigen


    Wenn die Passiere der Kreuzfahrtschiffe für die verursachten (Umwelt-) Kosten zahlen würden/müssten,wäre viel gewonnen. Aber es werden noch nicht mal Landstromversorgungsstationen für die im Hafen liegenden Schiffe als Sofortmaßnahme gebaut. Obwohl jeden Winter besonders in Ajaccio und die Einwohner und Gästeunter der (Verkehrs) Luftbelastung leiden. Dieses Thema u.a. wird von der Tourismusindustrie völlig ignoriert/verdrängt (ja, ich weiß es gibt bereits ein einziges gasbetriebenes Schiff aus Pappenburg).

    Hallo zusammen,


    in "unserem Tal" Savaggio soll lt. Aussage des Försters der Befall zurück gegangen sein .....selber wage ich (subjektiv) eine leichte Verbesserung festzustellen. Wir hatten wieder etwas mehr Maronen trotz der Trockenheit im Sommer, kleiner aber sehr lecker (süß). Im Januar war ein Baumpfleger und 2 Helfer im Einsatz, die haben 2 kleine, eine mittlere und eine größere Eßkastanien gepflegt. Eine irre aufwendige Arbeit - waren 2 Wochen aktiv! Zur Dok mal die Fotos im Anhang: Kranke Knospen und kleine Maronen vor 2 Jahren.....


    PS: Wer bei der Pflege der Bäume (und natürlich Ernte!) mitmachen möchte - einfach bei uns melden ....der Aufwand lohnt sich trotz allem! Wer einmal die Maronen korsisch geröstet hat ....

    Bonjour,


    dieses Thema ist hier auch immer wieder rauf und runter diskutiert worden - deshalb finde ich den unten stehenden aktuellen Beitrag lesenswert:


    Tourismus - Wie Urlauber zu Kolonialisten auf Zeit werden


    Clubs, Camps und Resorts in aller Welt versprechen dem gestressten Europäer einen Urlaub ohne Sorgen. Was sie anbieten sei oft allerdings so etwas wie "Kolonialismus light", kritisiert die Journalistin und Schriftstellerin Katharina Döbler - zum Auftakt der ITB in Berlin.


    http://www.deutschlandfunkkult…ml?dram:article_id=412365

    und hier noch ein Foto aus den fünfziger Jahren....und der George de Tattone ist im Winter so richtig aufregend! Übrigens fahren im Winter - wenn die Wetterlage es erfordert - zwischen Bocognano und Venacu bis zu 3 (!) sehr kräftige Bahnarbeiter mit. Ausgerüstet mit einer großen Stihl, Ersatz- Benzinkanister, Spaten, Schaufel, Seile etc. - Entwurzelte Bäume oder Äste werden sofort beseitigt. Da könnte die DB Bahn AG noch von lernen.....

    Saluti - mir geht es schon darum: Weil die Menschen nicht nur in den Hafen- und Großstädten- insbesondere die Kinder - darunter leiden und da sind sich die Umweltexperten zumindest einig - die Menschen früher sterben. Hamburg und Kiel haben katastrophale Werte - wg. der Schiffe. Daher finde ich gut wenn hier im Forum auf interessante Fachartikel und bereits frühere Beiträge (z.B. von Ernest) hingewiesen wird, die Diskussion ist ja wirklich nicht gerade neu- wird aber erst jetzt seit dem Betrugsskandal der Autoindustrie richtig zur Kenntnis genommen.

    Was ist denn daran falsch die ollen Pötte zu verschrotten? Und die neueren Schiffe sollen doch von mir aus in Papenburg umgerüstet werden - das schafft Arbeitsplätze! Es gibt heute schon auch bei den Fähren umweltfreundliche Alternativen - die Skandinavier machen es mit Elektro-Fähren vor. Sicherlich ein Anfang und es gibt noch enorm viel Forschungsbedarf auf diesem Gebiet. Aber wo ein Wille ist gibt es auch saubere Fähren und sozialverträgliche Arbeitsbedingungen ...

    Viele Menschen - leider noch viel zu wenig- setzen sich dafür ein - siehe Anhänge No Grandi Navi.pdf     korsika-forum.info/index.php?attachment/6805/

    von einer Bürgerintiative und die VW Affen erschienen auf der Seite 1 (!) der Le Monde vom 1.2.2018


    Tach!

    Mir ging es in meiner Kritik eigentlich gar nicht nur um die Problematik Diesel/Umweltverschmutzung ..., die ist ansich schon furchtbar, mir ging es primär um die Geldgier auf anderer Leute Kosten, die sich im Gebahren der Konzerne aber auch Regierungen offenbart/zeigt.

    Dann hätte endlich die finanziellen Mittel, die ältesten und schmutzigsten Ihrer Fähren umweltfreundlich nachzurüsten! Für mich ist nicht nachvollziehbar, das eine Fähre die wg. dem Schadstoffausstoß auf der Ostsee nicht mehr fahren darf weiter auf dem Mittelmeer zwischen Italien/Frankreich und Korsika verkehrt. Nicht nur die Bewohner der Hafenstädte wären dafür dankbar. Kein Wunder, daß die Korsen sich (manchmal?) als Bürger 2. Klasse in Europa behandelt fühlen....

    Ja ich weiß. Die sind auch bei mir vorbei gefahren,war gerade da. 2008 und die Bilder stehen immer noch im Netz, total veraltet. Habe die angeschrieben und Löschung verlangt - noch nicht mal eine Antwort enthalten.Arrogantes Verhalten eines globalisierten Konzerns gegenüber dem "Kunden".


    Ist Dein Auto eigentlich ordentlich geparkt??? Wenn das mein Gendarm sieht....... LG GN

    Vielen Dank Sto. Flo für die Übersetzungshilfe! Habe den Text insgesamt (mit Hinweis auf Quelle) wieder kopiert und nun fehlt nur noch ein "Muttersprachler*in zur Korrektur. Die Adresse deepl kannte ich nocht nicht, mit google war ich immer sehr unzufrieden....ist mir auch recht: google soll sich für Corse gar nicht so interessieren....